SE Electronics V Beat

3

Dynamic Instrument Microphone

  • Ideal for Toms, Snare and Percussion
  • Polar pattern: Supercardioid
  • Frequency range: 30 - 19000 Hz
  • Sensitivity: 2.0 mV/Pa
  • The integrated shock-mount decouples the capsule from vibrations and shocks
  • Integrated draft shield
  • Robust all-metal housing
  • Optionally available clamp: V Clamp (Article Nr. 458515)
  • Dimensions (Ø x H): 61 x110 mm
  • Weight: 347g
Incl. Clip On Mount No
Condenser Microphone No
Produkt dostępny od Luty 2019
Numer artykułu 458520
Ranking sprzedaży 1 szt.
166 € 760,40 zł
Zawiera podatek VAT, nie zawiera kosztów wysyłki 9,90 €
Cena w zł podana jest w celach orientacyjnych
Dostępny w magazynie
Dostępny w magazynie

Artykuł jest dostępny od ręki.

Informacje dotyczące wysyłki
Wysyłka spodziewana do dnia Środa, 26.01.
1
google translate gb
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
p
pumpal 26.06.2020
Very pleased with these - I use them as close-up on my toms. Great design - no sticking cables anymore, allowing precise positioning, but most importantly the pickup results are outstanding - full, warm sound with outstanding low end. If you wonder if there is a difference between these and cheap China (sorts of Superlux etc) - boy, the difference is significant and can be distinguished by ear immediately. Awesome product.
właściwości
dźwięk
wykończenie
0
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
Ka
V7 X kompakt
Kai aus D. 19.03.2019
Im recht hohen Preis des Mikros ist die V CLAMP noch nicht mal inbegriffen. Der Systempreis scheint damit schon happig.

Kapsel und Korb sind absolut identisch mit dem V7 X, so identisch dass man ein V7 X und ein V BEAt als Stereo-Paar einsetzen könnte.

Zum V7 X habe ich eine sehr positive Bewertung abgegeben. Jetzt wurde das V7 X von Thomann aus dem Sortiment genommen. Also zusammengefasst, es gehört in den illustren Kreis der außergewöhnlich transparenten dynamischen Mikrofone (Beyerdynamic M88, M201, Electro Voice RE 20, Sennheiser MD 441).

Das V BEAT ist super kompakt und erlaubt Positionierungen auf engem Raum. Der Einsatzbereich hat eine große Überlappung mit dem V7 X, d.h.. es kommt zum Beispiel für Amps oder Bläser auf der Bühne genauso gut in Frage wie für Toms und Snare und sieht dabei gut aus.

Der XLR-Stecker ist weit genug weg von dem Stativgewinde, also kein Gefummel ohne Kontermutter wie beim 55SH.

Das Scharnier kann z.B. für Bläser gut halbfest gestellt werden.

Und wie klingt der Tom-Kanal? Im Vergleich zum e604 habe ich am EQ etwas mehr Präsenz angehoben. Abgesehen davon klingt es für mich offener. Die größte Stärke V BEAT ist aber die besonders gute Ausblendung des Nachbargeschehens (deutlich besser als e604 und Audix D4). Schon ohne Noise Gate komme ich zu ordentlichen Ergebnissen. Damit erfüllt mir das V BEAT einen lang gehegten Wunsch.

Schon ohne V CLAMP ist das V BEAT ein tolles Mikro und jeden Cent wert. Deshalb gibt es hier auch alle Sterne. Die Montage der V CLAMP am Spannreifen ist je nach Modell etwas anstrengend (siehe meine Bewertung dort) aber dann funktioniert es gut.
właściwości
dźwięk
wykończenie
1
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
s
gutes Tommikrofon
schallfabrik 05.06.2019
Mein erstes anklemmbares Tommikrofon für Studiorecordings.
Da ich in meiner Recording Booth wenig Platz für Mikrofonständer habe, habe ich mir ein Paar V Beats sowie die entsprechenden Klammern dazu geleistet.
Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Tolle Verarbeitung, geringe Größe, wenig Übersprechen und toller Klang. Einzig das Anbringen der Klemme an der Tom ist ein wenig mühselig, aber dafür hält`s dann auch wenn`s mal dran ist. Kann ich empfehlen!
właściwości
dźwięk
wykończenie
0
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie