Zaloguj się do centrum klienta
Kraj i język Country and Language

Roland WPM-10 Wear Pro

16

Stereo In-Ear Microphone

  • For the GoPro HERO3, HERO3 + and HERO4 cameras
  • Binaural recordings in 3D stereo sound
  • Powered by GoPro camera (no batteries needed)
  • Open design
  • Type: Electret condensor
  • Frequency range: 20 - 20,000 Hz
  • Sensitivity: -33.5 dB (0 dB = 1 V / Pa 1 kHz)
  • S/N ratio: 57 dB or more
  • Impedance: 2k ohms
  • Connection cable 1.5 m with mini-USB plug
  • Weight: 20 g
  • 2 x Clip-on clip, 2 x windscreen and 4 pairs of ear tips (XS, S, M, L)

Note: Not waterproof and has no headphone functionality.

Battery Powered No
Produkt dostępny od Styczeń 2018
Numer artykułu 430699
10,20 € 47,98 zł
Zawiera podatek VAT, nie zawiera kosztów wysyłki 9,90 €
Cena w zł podana jest w celach orientacyjnych
Artykuł dostępny w magazynie
Artykuł dostępny w magazynie

Artykuł jest dostępny od ręki.

Informacje dotyczące wysyłki
1
19 Ranking sprzedaży
google translate gb
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
M
A soldering iron and a 3,5 mm plug converts them to an interesting item.
MartinFI 27.08.2020
Not being interested in any action cameras, I ordered these microphones in the hope to be able to exchange the Go-Pro plug with an ordinary 3.5 mm plug.
The conversion was no big deal and I find them more then their moneys worth. I am happy to be able to play with binaural recordings.
właściwości
dźwięk
wykończenie
7
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
f
Fotoralf.be's Basteltipp: Einfach den Stecker tauschen
fotoralf 17.08.2020
Für alle, die es immer noch nicht verstanden haben:

Einfach den USB-Stecker abknipsen und stattdessen einen 3,5 mm Klinkenstecker anlöten. Gelbe Ader an die Spitze, rote an den Ring und Abschirmung an den Schaft. Schon funktioniert es an jedem Mikrofoneingang mit Plugin-Power, vom Zoom-Recorder bis zur DSLR.

Ich hatte eher aus Jux ein Exemplar bestellt und war angenehm überrascht. Die kleinen Kapseln liefern einen ordentlichen Pegel und eine beachtliche Klangfülle. Selbst das Rauschen hält sich in Grenzen. Natürlich sind es keine OKM, aber sie kosten auch nur ein Zehntel.

Ideal für erste Experimente mit binauralem Audio. Für den ersten eigenen Kunstkopf reicht einer dieser billigen Styroporköpfe aus dem Friseurbedarf. Links und rechts mit einem Filzstift ein Loch in die Ohren gedrückt und rein mit den Mikros.

Man kann sie aber auch in dem Abstand, den das Kabel zulässt, auf eine Tischplatte legen; dann hat man ein Stereo-Grenzflächenmikrofon.

Hier baumeln sie gerade außen vorm Fenster und dürfen Atmo aufnehmen. Mehr Spaß kann man für 9,80 kaum haben. :-)

P.S., 6.12.2020: Und da baumeln sie vier Monate später immer noch und funktionieren nach wie vor einwandfrei. Eingepackt in ein Stück Windschutzfell, um Windgeräusche zu unterdrücken, trotzen sie Wind und... na gut, nicht Wetter... denn sie sind vor Regen geschützt.

Trotzdem erstaunlich. Und ich habe damit einige Sachen spontan aufnehmen können, bei denen ich sonst erst langwierig hätte aufbauen müssen oder mir erst garnicht die Mühe gemacht hätte.
właściwości
dźwięk
wykończenie
6
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate fr
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
w
Excellents pour débuter dans le binaural !
webvan 12.06.2018
Les Roland Wear Pro ressemblent à des écouteurs mais sont en fait des micros binauraux d'excellente qualité. Prévus à l'origine pour utilisation avec une GoPro 3 ou 4, on peut facilement les convertir pour utilisation avec un enregistreur type Zoom H1 en changeant la prise (il existe des prises jack sans soudure) pour s'initier aux joies de la prise de son binaurale. Il sera toujours temps de passer aux Roland CS-10EM avec écouteurs intégrés pour le coup mais qui coutent 4x plus cher.
właściwości
dźwięk
wykończenie
3
1
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
PP
Nicht vollständig durchdacht für binaurales Aufnahmen
Peter Panther 27.11.2020
Der Umlöt-Vorschlag auf 3,5 mm Klinkenstecker eines Vorrezensenten war für mich kaufentscheidend - das klappt ohne Probleme.
Im Gegensatz zum Roland CS10 nehmen die WPM10 mit der im Gehörgang steckenden Seite auf. Der Empfindlichkeitsunterschied zwischen Gehörgangseite und Außenseite eines Mikrofons ist ca. 6 dB, die die Gehörgangseite empfindlicher ist.
Die Hörmuscheln (Ohrstöpsel) dürfen daher NICHT DEN GEHÖRGANG VERSCHLIEßEN, sonst wird der Klang nur noch dumpf. Das Mikrofon nimmt im Wesentlichen das auf, was im Gehörgang ankommt. In der Betriebsanleitung heißt es unter „Tragen der Mikrofone“: „Anders als Kopfhörer besitzt das WPM-10 eine offene Konstruktion, so dass Sie Umweltgeräusche auch weiterhin gut wahrnehmen können.“ Insofern ist auch die Warnung, die Mikrofone beim Fahrradfahren etc. aus den Ohren zu nehmen unter „sicherer Betrieb“ nach meinem Empfinden übervorsichtig.
Es liegen auch ziemlich kleine Stöpsel bei, mit denen man irgendwie den Gehörgang nicht völlig verschließen können sollte. Problematisch wird das Ganze dadurch, dass die Ohrstöpsel ja das Mikrofon im Ohr halten sollen und damit mindestens einen Teil des Gehörgangs verschließen müssen oder die Mikros fallen bei der kleinsten Bewegung raus. - Dafür habe ich bei meinen Ohren noch keine brauchbare Lösung gefunden.
Für einen festen Kunstkopf z.B. aus Styropor dürfte das WPM10 aber durchaus eine gangbare Möglichkeit sein für wenig Geld binaurale Aufnahmen zu machen. Der Frequenzgang wird bei so einer Anordnung wohl ziemlich stark von der Gehörgang-Nachbildung des Kunstkopfes abhängen, Probieren ist angesagt.
właściwości
dźwięk
wykończenie
2
1
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

Konsultacja