Gretsch G5655TG Elmtc. CB Jr SC Bg. BK

2

Electric Guitar

  • Design: Semi Hollow with Center Block
  • Body: Laminated maple
  • Top: Laminated maple
  • Glued neck: Maple
  • Fretboard: Laurel
  • Pearloid Neo-Classic Thumbnail fretboard inlays
  • Neck profile: Thin U
  • Scale length: 625 mm (24.61")
  • Fretboard radius: 305 mm (12.01")
  • Nut width: 42.9 mm (1.69")
  • Graph Tech NuBone nut
  • 22 Medium jumbo frets
  • Pickups: 2 Black Top Broad Tron humbuckers
  • 2 x Volume, 1 x master volume and 1 x master tone controls
  • 3-Way switch
  • Gold plexi pickguard with black Gretsch logo
  • Adjusto-Matic bridge with Bigsby B70 tremolo
  • Die-cast machine heads
  • Gold-plated hardware
  • Strings: NPS .010 - .046
  • Colour: Black Gold
Colour Black
Body Maple, Laminated
Top Maple, Laminated
Neck Maple
Fretboard Laurel
Frets 22
Scale 625 mm
Pickups HH
Tremolo Yes
Incl. Case No
Incl. Bag No
Produkt dostępny od Lipiec 2020
Numer artykułu 498395
Ranking sprzedaży 1 szt.
859 € 3 892,28 zł
darmowa wysyłka, zawiera podatek VAT.
Cena w zł podana jest w celach orientacyjnych
Artykuł wyprzedany. Orientacyjny czas sprowadzenia 2-5 dni
Artykuł wyprzedany. Orientacyjny czas sprowadzenia 2-5 dni

Artykuł został zamówiony, dostawy spodziewamy się w przeciągu kilku dni roboczych.

Informacje dotyczące wysyłki
1
google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
VC
Nicht alles Gold was glänzt, aber das Meiste
Vin Ce 26.06.2021
Ich habe seit einem guten 3/4 Jahr nach einer Semi-Hollow Gitarre gesucht, bevorzugt mit einem Tremolo. Als ich dieses Baby hier gefunden habe, habe ich mich sofort verliebt.
Zunächst die Farbkombination: Schwarz und Gold sieht immer gut aus, aber hier besonders edel. Aber noch raffinierter als die Farben ist der Sound. Dieser ist am Steg wunderbar knackig und definiert, am Hals ist er warm und weich und in der Mitte, durch die jeweiligen Volume Regler für jeden Pickup in Kombination mit dem Mastervolume ganz nach Lust und Laune verformbar. Daher sind auch härtere Sounds und Genres mit dieser Gitarre problemlos aufzufahren.
Der Switch ist ein wenig laut und hart, aber man gewöhnt sich daran. Unplugged kommt der Klang durch die beiden Hohlkammern auch schön rüber, sodass ich auch des Nächtens gut definiert höre, was ich spiele, ohne, dass ich die liebenswürdigen Nachbarn störe.
Der Hals greift sich extrem angenehm. Die Thin-U Form hält, was sie verspricht, auch wenn der Lack am Rücken des Halses ein wenig gewöhnungsbedürftig war. Aber nach einiger Benutzung fühlt er sich ganz natürlich an.
Auch die Gurthalterung ist lobenswert. Der Gurt bleibt dran, komme was wolle.
Auch die Verarbeitung lässt keine Wünsche übrig. Bei Made in China war ich da ein wenig Skeptisch, aber ich habe keine minderwertigen Stellen finden können.

Aber ein bis zwei Makel habe ich zu beanstanden:
Zu Allererst: Die Mechaniken sind Müll. Schwergängig und ungenau. Da hat Gretsch leider gespart. Diese sollte man ersetzen. Für mich bevorzugt, weil ich beim Saitenwechsel recht faul bin, durch Locking Tuner. Dahingehend sei gesagt: Weil die Hardware an der Gitarre vergoldet ist: Viel Spaß beim Suchen. Gute, goldene Lockings sind weder häufig noch billig. Zumindest passende.
Das Zweite wäre die Stimmstabilität. Die Kombination aus angewendetem Steg und Bixby verstimmt die Gitarre gerne. Es gibt Möglichkeiten, wie man die Hardware verändern kann. Eine Rollerbridge und ein BiggsFix sollten das soweit lösen, da durch den Tensionroller der Winkel der Saiten auf den Steg sehr extrem ist und die Saiten sich gerne verkanten. Im Zusammenspiel mit den Locking Tuners sollte die Stimmstabilität nach diesen Modifikationen gesichert sein. Sobald ich mit allem durch bin, werde ich die Review updaten, ob es sich gelohnt hat.

Aber dennoch bin ich sehr zufrieden mit dieser Gitarre. Sie klingt geil, sie spielt sich butterweich und sie sieht wunderschön aus. Und alleine dafür lohnt es sich aus meiner Sicht, die paar extra Euros in diese Gitarre zu stecken, um sie zur absoluten Perfektion zu bringen. Ich freue mich auf ein paar schöne Jahre mit ihr!

Edit: I've done it.. Ich habe die weiter oben beschriebenen Modifikationen mit der Gitarre gemacht und muss sagen, so habe ich keinerlei Beanstandungen mehr zu machen. Keine Verstimmungen mehr, auch nach intensiverem Benutzen vom Tremolo.
Noch ein kleiner Extratipp: Ich habe die Feder vom Bigsby durch eine weichere Feder ersetzt, wodurch das Tremolo sehr viel sensibler auf das Bewegen des Hebels anspricht. Jetzt komm ich schon fast an Divebombs ran.
właściwości
dźwięk
wykończenie
0
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

Youtube na ten temat