Access Virus Ti2 Polar

19

Dual DSP system

  • Over 80 stereo-voices
  • USB 2.0 Interface
  • VirusControl VST/ AU for integration of the VIRUS with the PC/Mac
  • MIDI I/O
  • 129 Effects
  • 6 Analogue out 6.3 mm jack
  • 2 Analogue in 24-Bit
  • SPDIF I/O
  • Programmable arpeggiator
  • 512 RAM-Patches + 2048 ROM-Patches
  • Quality synth-action keyboard with 37 keys
  • After touch
  • 2 Pedal connectors
Number Of Keys 37
Touch-Sensitive Yes
Aftertouch Yes
Split Zones No
Modulation Wheel Yes
Number of simultaneous Voices 80
Sound Engine Virtual Analogue
MIDI interface 1x In, 1x Out, 1x Thru
Storage Medium None
USB-port Yes
Effects Multieffect processor
Arpeggiator Yes
Number of Analog Outputs 6
Digital Output Yes
Display Yes
Produkt dostępny od Marzec 2009
Numer artykułu 223915
Ranking sprzedaży 1 szt.
Pedal Connections 1x Pedal, 1x Sustain
Dimensions 112 x 565 x 335 mm
Weight 9,6 kg
Pokaż więcej
2 290 € 10 501,28 zł
darmowa wysyłka, zawiera podatek VAT.
Cena w zł podana jest w celach orientacyjnych
Dostępny w magazynie
Dostępny w magazynie

Artykuł jest dostępny od ręki.

Informacje dotyczące wysyłki
Wysyłka spodziewana do dnia Czwartek, 27.01.
1

7 Oceny:

google translate gb
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
d
Classic Synthesizer
darkstara 06.12.2019
Used by Depeche Mode, Deadamu5, Tool, this is the best digital synth out there. The white LEDs are the best!
obsługa
właściwości
dźwięk
wykończenie
0
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
DW
Ein Biest!
Dr Woe 06.07.2020
Ich nutze den Virus als Arbeitstier für Basslines, Pads, Leads und Effekt sounds. Wer klassische Rave-sounds mag wird den Virus lieben, aber es lassen sich auch moderne Sounds aller Art im Handumdrehen kreieren an die moderne Software Synths erstmal rankommen müssen. Alle Parameter sind sinnvoll angeordnet, die Modulations Möglichkeiten sind schier unendlich und die Effekte und Filter klingen einzigartig und gut. Schade find ich lediglich dass die Software so veraltet ist und auf neueren Systemen nicht mehr funktioniert, dafür habe ich Null Verständnis bei einem so teuren Gerät. Aber der Virus lasst sich auch über eine klassische Midi Verbindung und über die Zahlreichen analogen Outputs super bedienen und läuft auf die Art definitiv stabiler als über das Virus Plug In, auch als dieses noch kompatibel war. Auf die Art kann ich tatsächlich 16 patches gleichzeitig anspielen ohne ein einziges Stottern, Midihänger oder andere Ausfälle, das war mit der Software Variante nicht ohne Probleme möglich. Die Verarbeitung ist top und die Optik gefällt mir auch sehr gut. Was die Bedienung angeht musste ich erstmal warm werden mit dem Workflow, nach zwei Jahren läuft aber alles wie geschmiert und ich bin schneller im Erstellen von neuen Patches als mit so mancher Software. Seit Jahren liebäugeln ich mit diesem legendären Synthesizer Schlachtschiff und habe den Kauf letztendlich nicht bereut!
obsługa
właściwości
dźwięk
wykończenie
3
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate fr
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
A
Pas compatible avec MAC OS Catalina
AlexSpirit 12.06.2020
Ce synthé est incroyable : les sons sont excellents, on peut les modifier à volonté et charger de nouvelles banques selon le style choisi.

Mais ça, c'était avant MAC OS Catalina. Le nouvel OS d'Apple sorti en octobre 2019, rend obsolète les applications développées en 32 bits. Le plugin qui accompagne le Virus et qui permet de le faire fonctionner avec 4 sons en simultané par exemple (ou de charger de nouvelles banques de sons) est en 32 bits. Nous sommes en juin 2020, et aucun correctif n'a été publié par Access à ce jour. Sur la discussion Facebook qui donne la parole à de nombreux mécontents chaque jour, Access ne répond pas et fait la sourde oreille.

Si vous êtes sur Mac OS Catalina (tous les nouveaux macs sont livrés avec par défaut), vous ne pourrez pas utiliser toutes les fonctionnalités proposées par le Virus. Actuellement, le mien est piloté en midi via une interface midi Motu. Cela fonctionne bien, mais la recherche de sons depuis le synthé est fastidieuse et je ne peux utiliser qu'un seul son à la fois. Où sont les fonctions vantées par Access pour vendre ses synthés onéreux ? Parce qu'évidemment, le prix ne change pas : vous achèterez toujours ce synthé au prix fort mais vous ne pourrez l'utiliser qu'à 50% de ses possibilités.

Access semble une société à fuir, qui ne se soucie pas de ses clients mais qui annonce la pleine comptabilité de ses produits avec les Mac. On n'est pas loin de la publicité mensongère...
obsługa
właściwości
dźwięk
wykończenie
3
1
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie

google translate de
Wystąpił błąd. Proszę spróbować później.
C
Eine echte Schönheit!
Christian244 28.11.2009
Zuerst hatte ich den Polar auf dem Keyboardständer, aber inzwischen steht er zentral direkt vor den Bildschirmen! Er ist hervorragend verarbeitet und sieht super aus mit seinen weißen LEDs. Im Gegensatz zur Desktop-Version kann man auch die Beschriftung der Knobs bei fast jedem Licht lesen (dunkelgrau auf weiß).

Der Virus-Sound ist ja allgemein bekannt: Laut, druckvoll, lebendig und für alle Spielarten der elektronischen Musik geeignet (wen man den Klangcharakter an sich mag). Die Synth-Engine ist sehr flexibel und hat seit Version 3 mit dem Atomizer nochmal ein tolles neues Groove-Spielzeug dazugewonnen. Auch die Anzahl der Presets ist gigantisch bis erschlagend, sodass man auch leicht mal den Überblick verliert und gerade die klassischen subtraktiven Sounds nicht mehr findet und stattdessen durch effektlastige Erlebnissounds stept. Andererseits ist die Bedienung so einsichtig, dass man sich seine Klassiker auch schnell mal selber zusammenschrauben kann. Wer nicht wirklich alles mit Softsynths erledigen will, bekommt hier jedenfalls eine höchste flexible Kiste zum Schrauben.

Und dabei haben wir noch nicht mal von der "Total Integration" gesprochen: Per USB dient der TI2 als Soundkarte (nicht sehr flexibel, weil keine Mikrofonvorverstärker etc.) oder integriert sich per Plug-in in die wichtigsten Sequenzer-Plattformen. Wenn man das Prinzip mal verstanden hat, ist diese Anbindung traumhaft, weil man nicht mal mehr analoge Kabel ziehen muss und den TI2 im Sequenzer wie ein Plug-in mit total recall nutzen kann.
Leider fällt bei diesem Konzept aber auch Schatten: Die Systemvoraussetzungen und die Art der Anbindung wollen minutiös befolgt sein (z.B. kein USB-Hub-Anschluss!), und selbst dann kann man auf Probleme stoßen. Der Support per Mail und Forum ist aber schnell und kompetent.

Dennoch: Natürlich kann man den Polar auch einfach als Synthesizer ohne Plug-in-Geraffel einsetzen. Letzeres ist super für Verwaltung und Studioanwendung. Ein richtig guter Performer ist der Polar aber trotzdem!
obsługa
właściwości
dźwięk
wykończenie
9
0
Zgłoś nadużycie

Zgłoś nadużycie