Stairville LED Par56 Pro 24x3W Pol Bundle

Plus d'infos

Projecteur incl. Oui
Effets incl. Non
Barre à LEDs incl. Non
Contrôleur incl. Contrôleur DMX
Pied incl. Oui
Etui/housse incl. Non
30 évaluation(s) client:
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.8 / 5.0
Les seuls évaluations client concernant ce produit sont dans une autre langue.
30 commentaires de texte Lire toutes les évaluations
de Traduction automatique (Afficher l'original)
deEvaluation originale (Afficher la traduction)
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
Total
Caractéristiques
Utilisation
Qualité de fabrication

Gutes Pult - besser als DMX Master I

Thomas142, 08.12.2010
Habe mich vor gut 2 Monaten auf die Suche nach einem guten und günstigen Lichtpult für meine LED Par64, Comscan LED,... gemacht, dabei stöberte ich zig Tage im Internet herum und zum Schluss Landete ich beim STAIRVILLE DMX-MASTER I. Nach mehreren Stunden der herumprobiererei kam ich dann zu dem Entschluss dass dies auch nicht gerade das Gelbe vom Ei sei. Somit wieder ab ins Internet - nach wieder tagelangem Suchen stolperte ich dann über den STAIRVILLE LED COMMANDER 16/2 (erschien damals ganz neu - Liefertermin auch erst 3 Wochen später). Also gleich den DMX Master zurück geschickt und den Commander bestellt. Eins gleich vorweg: ich hab´s nicht bereut!

Verarbeitung ist komplett ident mit dem DMX Master I (leider auch die Folienbeschr.)
Der Commander misst 1HE mehr. Man kann 16 Geräte Steuern (Adressen frei zuweisbar - max. 10 pro Kanal inkl. Pan & Tilt). 16 Szenen und 16 Chases + Flash Button pro Kanal & USB Anschluss - was will man mehr!

Eine Funktion die der DMX Master I hat, jedoch der Commander nicht ist der Override Button. Das ist wirklich schade dass es diesen nicht mehr gibt.
Szenen werden zu den Chasern Addiert, so ist es z.B. möglich bei einem laufenden Chaser für LED Pars der Eigentlich nur in Rot abläuft, eine weitere Farbe zu Addieren. Od. einen Strobe Effekt zu Addieren (Strobe geht natürlich nur wenn der Par Scheinwerfer das von Haus aus beherrscht).
Dies muss nur in der Jeweiligen Szene einprogrammiert sein.

Die wie ich finde tollste Änderung gegenüber dem DMX Master I:
Egal ob man gerade mit Chasern od. Szenen - ob im Manuellen, Auto od. Music Modus arbeitet, die Fade Time greift immer - so ist es z.B. möglich Manuelle Szenenübergänge etwas weicher zu gestalten od. im Music Modus einfach eine Fade Time von 200ms einzustellen und schon sind auch diese Übergänge weicher - und das sieht wirklich Top aus (Musik Intensität ist zudem auch noch einstellbar)!
Vor allem da es so scheint als hätten sie dem Commander einen schnelleren Prozessor spendiert, der jede Fade Aufgabe ohne Ruckeln erledigt!

Für aufwändigere Shows mit Scannern, Moving Heads,... arbeite ich mit dem Enttec Open DMX USB und Freestyler. Für LED Par Scheinwerfer ists, wie ich finde, das Beste Lichtpult unter 300EUR.
Utile · Inutile · Signaler l'évaluation
Signaler une évaluation...

Vous trouvez cette évaluation erronée ou pour une certaine raison inacceptable?

Envoyer
de Traduction automatique (Afficher l'original)
deEvaluation originale (Afficher la traduction)
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
Total
Caractéristiques
Utilisation
Qualité de fabrication

LED-Commander vs. USB-Interface

Andreas796, 21.04.2012
Hier mal mein Equipment und ein kleiner Erfahrungsbericht:

6x Stairville LED Flood TRI Panel 7x3W RGB
1x Stairville Stage TRI LED Bundle Complete
1x ADJ Revo Xpress

1x Stairville LED Commander 16/2
1x Enttec Open DMX USB Interface

Ich habe also die Möglichkeit entweder über Freestyler oder über den Controller zu steuern.

Die Programmierung des Controllers war für mich zu Anfang etwas "schwierig". Aber wenn man das Bedienkonzept erst mal verstanden hat, dann geht es. Szenen zu programmieren ist kein Problem. An die Programmierung von Lauflichter hab ich mich noch nicht rangewagt - erschien mir für den benötigten Zweck erst mal zu umständlich/zeitaufwendig - hatte also auf gut Deutsch gesagt keinen Bock drauf ;-)

Die Installation lief problemlos. Das zusätzliche 3-D-Simulations-Programm konnte ich auf dem einen Rechner zum Laufen bekommen - auf dem zweiten nicht. Hab da aber auch nicht weiter nachgeschaut. Im Freestyler-Forum gibt es sehr viele Fixtures (das sind im Prinzip Info-Dateien für die angeschlossenen Geräte), man kann aber auch selbst relativ einfach welche anlegen.

Sound-to-Light:
mit dem Controller nutze ich die in den Geräten eingebaute Funktion, indem ich den entsprechenden Kanal per DMX einstelle. Das sieht ganz "ok" aus. Allerdings kann ich hierbei die Helligkeit nicht regulieren. Soweit ich das verstanden habe, geht das nur, wenn man die einzelnen Steps vorher als "Chase" programmiert hat, die dann im Takt nacheinander aufgerufen werden. Dafür hab ich mir aber nicht die Zeit genommen.

Mit dem USB-Interface geht das schöner. Sound2Ligt ist sowohl über das Laptop-Mikro möglich, als auch über das VDJ-Plugin. Die Helligkeit lässt sich schön über den Summen-Reger steuern. Nachteil: Da ich für meine 4er-Bar ein Madrix-Fixture habe, blinken die Lampen immer in der selben Farbe. Werde das evtl ändern, indem ich für jeden Spot ein eigenes Fixture anlege. Habe das aber erst auf einer Party im Live-Einsatz getestet.

Vorteil des Pultes: man kann alles Bedienen, ohne eine Software beenden zu müssen.
Nachteil des Pultes: Programmierung recht aufwendig.

Vorteil des Interfaces: einfache PRogrammierung, Visuelle Darstellung der Bühne. Helligkeit kann gedimmt werden
Nachteile des USB-Interfaces: Zur Bedinung der Software muß man das Programm umschalten. Wenn alles auf "Sound-2-Light" läuft, sollte das aber egal sein. Viel schlimmer finde ich: trennt man das Interface es vom Laptop oder beendet die Software (weil man den Rechner neustarten muß) wird kein Signal mehr gesendet und (meine LED-Lampen jedenfalls) gehen dann alle aus! Ob das bei anderen Interfaces oder anderen Lampen sich auch so verhält weis ich nicht. Ich dachte immer, dass in diesem Fall der letzte Wert beibehalten wird...

Mein Fazit: auf großen, wichtigen Events werde ich die Lichtsteuerung definitiv auf dem zweiten Laptop laufen lassen! Bei "normalen" Hochzeiten nutze ich vorerst nur die 4er-Bar mit dem Fusschalter. Evtl mache ich beim nächsten Mal zusätzlich noch die Steuerung über USB. Dann kann ich mit dem Fusschalter immer noch bei einem Neustart auf "Manuell" umschalten. Allerdings muß ich zum DMX-Betrieb dann an der Bar eine Taste drücken...
Utile · Inutile · Signaler l'évaluation
Signaler une évaluation...

Vous trouvez cette évaluation erronée ou pour une certaine raison inacceptable?

Envoyer
599 €
Livraison gratuite et TVA incluse.
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition
Partager ce produit
Vos contacts
Téléphone: +49-9546-9223-45
FAX: +49-9546-9223-443
Guides en ligne
Effets lumineux
Effets lumineux
Les systèmes d'éclai­rage professionnel ne sont plus uniquement réservés aux grandes salles.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Résumé du test:
Les offres sont TTC et valides tant qu´elles sont en stock. Vous assumez l´entière responsabilité des fautes de frappes ou des données erronées. *PPC=prix public conseillé par le constructeur
Récemment visité
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Aller au produit
638 €
(1)
Récemment visité
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Aller au produit
77 €
Récemment visité
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Barre LED Pixel Successeur du modèle Stairville LED Pixel Rail 40 RGB avec luminosité accrue (non compatible avec le modèle précédent), Design extrêmement compact, Génère des effets impressionnants en combinaison avec le Pixel Rail Drive optionnel non-fourni (N° d'article...

Aller au produit
88 €
Récemment visité
Mackie MC-150

Casque studio Circum-aural, Transducteurs de 50 mm de qualité de référence avec une sécurité contre la saturation élevée et une restitution précise de tout le spectre de fréquences, Oreillettes pivotantes à 15° offrant des graves puissants et des aigus...

Aller au produit
77 €
(2)
Récemment visité
Fender SQ Bullet Tele LRL LPB

Guitare électrique Corps en aulne, Manche en érable, Profil du manche en C, Touche en laurier indien, Diapason: 648 mm, Largeur au sillet: 42 mm, 21 frettes Medium, 2 micros simple bobinage, Chevalet style Vintage, Couleur: Lake Placid Blue

Aller au produit
159 €
(1)
Récemment visité
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Pédalier multi-effets guitare Signature Paul Landers (Rammstein), Section SansAmp Fly Rig 2 canaux, Canal "Feuer" avec EQ actif 3 bandes (médiums commutables), Canal "Wasser" avec RQ 2 bandes et compresseur, Commutateur Bite, Mode Dual Boost commutable: +6 dB ou...

Aller au produit
388 €
Récemment visité
Lanikai Kohala Soprano WN

Ukulélé soprano Table en tilleul, Fond et éclisses en tilleul, Manche en sapele, Touche en noyer, Diapason: 356 mm, Largeur au sillet: 34,9 mm, 12 frettes, Chevalet en bois dur, Couleur: Dark Satin

Aller au produit
53 €
Récemment visité
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Jeu de pieds télescopiques enfichables 4x pieds réglables en hauteur de 60 à 100 cm, Composé de quatre pieds enfichables réglables en hauteur pour praticables de scène de tournée, Dimensions au sol : 60 x 60 mm, Longueur du...

Aller au produit
93 €
Récemment visité
Zoom CBL-20

Zoom CBL-20; gepolsterte Tragetasche für L20/L12; Matreial: EVA (Ethylen-Vinylacetat); Stretchbänder zur sicheren Befestigung des L20/L12; mit Schultergurt und Tragegriff

Aller au produit
95 €
Récemment visité
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Aller au produit
66 €
Récemment visité
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Guitare électrique Corps en aulne, Manche en érable, Profil du manche en C, Touche en laurier indien, Diapason: 648 mm, Largeur au sillet: 42 mm, 21 frettes Medium, 2 micros simple bobinage, Chevalet style Vintage, Couleur: Red Sparkle

Aller au produit
169 €
Récemment visité
Mackie MC-250

Casque studio Circum-aural, Transducteurs de 50 mm de qualité de référence avec une sécurité contre la saturation élevée et une restitution précise de tout le spectre de fréquences, Oreillettes pivotantes offrant des graves puissants et des aigus détaillés, Serre-tête...

Aller au produit
96 €
Feedback Avez-vous trouvé une erreur ou souhaitez-vous commenter cette page?

Nous apprécions vos commentaires et mettons tout en œuvre afin de résoudre les problèmes le plus rapidement possible.

Veuillez écrire un commentaire svp. Merci de saisir votre adresse email.