Harley Benton Enhanced MP-4EB Creme

15

Basse électrique

  • 4 cordes
  • Série Pro
  • Style PB
  • Corps ergonomique en aulne
  • Manche vissé 6 fois en érable canadien (Hard Rock Maple)
  • Touche en ébène de Makassar
  • Repères blocs blancs
  • Profil du manche: Modern "C"
  • 22 frettes BlackSmith Medium en acier inoxydable
  • Sillet noir Tusq XL
  • Diapason: 864 mm
  • Largeur au sillet: 39 mm
  • Rayon de la touche: 355,6 mm
  • 1 micro double bobinage Roswell MFR4 avec aimant en ferrite
  • 1 micro simple bobinage splitté Roswell PM-4A avec aimant en ferrite (milieu)
  • EQ 2 bandes actif/passif Roswell GMA2
  • 1 réglage de volume Push/Pull
  • 1 réglage de balance
  • 1 réglage des aigus
  • 1 réglage des graves
  • Pickguard 3 plis Perloïd blanc W/B/W
  • Chevalet WSC SK4
  • Accastillage chromé
  • Mécaniques WSC JB45
  • Cordes .045-.105
  • Finition: Haute brillance
  • Couleur tête/corps: Crème
Couleur Crème
Table Aulne
Manche Erable
Touche Ebène
Frettes 22
Diapason Diapason long
Micros PH
Electronique Active, passive
Etui inclus Non
Housse incluse Non
Référencé depuis Décembre 2018
Numéro d'article 443467
Conditionnement (UVC) 1 Pièce(s)
B-Stock disponible à partir de 269 €
289 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition
Expédition estimée le Jeudi, 20.01.
1

13 Evaluations client

4.5 / 5

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

D
Excellent Rapport Qualité/Prix !
Deeflob29 12.04.2019
J'ai reçu récemment ma nouvelle basse de la gamme Enhanced d'Harley Benton, MP-4EB Creme, je l'avais repéré sur le site et regardé quelques tests vidéos la concernant, cela m'a tout de suite donné envie de l'acheter et je ne suis pas déçu : d'abord une finition superbe, propre, brillante. Lors de la commande, j'ai demandé à ce qu'elle soit contrôlée au niveau des réglages, de l'électronique, de la finition, etc, et tout est parfait. Le confort de jeu est excellent, la "bête" est légère, les enchaînements au doigt sont fluides, le jeu en "Slap" a du répondant.
Au niveau du son : une large palette sonore peut être exploitée, c'est une basse polyvalente avec laquelle on peut jouer tous les styles, elle peut être douce mais aussi très puissante, très "pêchue" !
Pour un peu moins de 300 Euros, je la recommande donc sans hésiter, aussi bien pour bassistes confirmés qui vont passer du temps à s'amuser avec qu'aux débutants qui bénéficieront d'un manche très confortable pour parfaire leur apprentissage.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

cq
très belle
capitaine québec 30.06.2021
je suis débutant et je voulais un instrument avec lequel je pourrais progressé sans trop investir et j'ai trouvé avec la mp-4eb. finition impeccable, bon service des conseillés de thomann. Livraison rapide de ups. toutefois j'ai été chanceux les deux boites d'emballage était percé. Heureusement aucun dommage sur la bass. Pour mes amis canadien prévoyiez environ $100.00 de frais import.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
M
Harley Benton Enhanced MP-4EB Creme vs. Sandberg California II
Mojo001 31.12.2021
Ich habe einen Bass als Backup für meinen Sandberg mit gleicher Pickup Bestückung gesucht. Da lag es nahe, sich den Harley Benton einmal näher anzuschauen. Ich selbst spiele seit 40 Jahren Bass und blicke auf reichlich spielerische wie technische Erfahrung zurück.

Das Instrument kam wie immer gut verpackt bei mir an. Nach dem auspacken, hielt ich einen wunderschönen Bass ind en Händen.

Erste Sichtprobe ergabe keinerlei Mängel, Lackierung Top, Halspassung Top, keine schiefen Schrauben, alles so wie es sein soll. Lediglich ein Poti ragte etwas zu weit aus dem Pickguard.

Zwischen den Saiten steckte das Thomann Endkontrollkärtchen.
Erstes trocken Anspielen ergab ein schönes Sustain, die Saitenlage sowie die Oktavreinheit waren perfekt eingestellt, der Hals annähernd in gerader Position. Saitenabstand im 12. Bund ca. 2,5mm. Dank an Thomann!
Dr Hals mal wieder, wie schon bei anderen Harley Benton Modellen, ein Sahnestück, naturbelassen, haptisch fast besser als das Original, tolles Ebenholzgriffbrett, angenehme Maße, sehr smoothy.
Die Hardware durchaus ansprechend, tolle Bridge, body thru Lösung, Saiten können hinten eingehängt werden, schneller Saitenwechsel damit möglich, stimmstabile Mechaniken.

So jetzt zum Sound:
Ich habe beide Bässe miteinander verglichen.
Passiv Modus:
Der Harley Benton klingt im Gegensatz zum Sandberg ein wenig drahtiger und insgesamt heller, obwohl er aus Erle ist und der Sandberg einen Eschekorpus hat, sowie ein Ahorngriffbrett. Der Sandberg ist ein wenig runder im Gesamteindruck und vermittelt ein wenig mehr Druck. Das ist aber ein rein subjektiver Eindruck. Beide Bässe geben am Verstärker einen guten Sound wieder, sind aber in Ihrer Grundcharaktaristik unterschiedlich. Der Sandberg klingt für meine Ohren ein wenig klarer und durchsichtiger, enfach aufgeräumter und im Bandkontext durchsetzungfähiger.. Das mag an der Tonabnehmerbestückung liegen, die sicherlich beim Harley Benton nicht so hochwertig ist, wie beim Sandberg.

Aktiv gespielt hat der Sandberg ganz klar die Nase vorn.
Beim Einschalten des Aktivmodus entsteht beim Harley Benton ein mächtiger Lautstärkesprung, der so nicht praktikabel und somit auch nicht akzeptabel ist. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Elektronik beim Harley Benton stark komprimiert und sich damit beim umschalten bei gleicher Potistellung, der Klang ändert. Das sollte so eigentlich nicht sein.
Harley Benton:
plus:
- super aussehen
- tolle Verarbeitung
- Nullbund!
- 6 fach Halsverschraubung!
- sehr solide und praktische Bridge
- Body thru Lösung!
- super bespielbarer Hals, tolle Haptik, schönes Griffbrett.
- Mechaniken stimmstabil
- atraktiver Preis

neutral:
- Sound
- Tonabnehmer
- Gewicht 4,4kg

negativ
- aktive Elektronik,
- große Lautschärkunterschiede zwischen aktiv und passiv Modus
- keine Höhenblende im Passivmodus
- Elektronik kompremiert stark.

Fazit:
Der HarleyBenton ist ein klasse verarbeitetes Instrument, was durchaus sowohl, im Studio als auch live einsetzbar ist, sofern man im Passiv Modus arbeitet. Hier hat der Harley Benton ganz klar seine Stärke. Er läßt sich ähnlich gut spielen wie das Original, wobei ich die Haptik des Halses fast noch besser finde. Hier hat der Harley Benton ganz klar seine Stärke.
Um an den den Sandberg heranzukommen, müßte aber nach meinem Empfinden, sowohl die Elektronik als auch die beiden Pickups durch etwas Höherwertiges ersetzt werden. Das würde aber mit 150€ für eine Glockenklang Elektronik und nochmals mit 220€ für höherwertige Pickups zu Buche schlagen. Läßt man die Arbeit dann noch von einem Fachbetrieb machen kämen sicherlich nochmals 100€ Arbeitslohn drauf.
Allerding hätte man dann für ca. 770€, also ca. der Hälfte, ein Instrument, was dem Sandberg so ziemlich in allen Bereichen ebenbürtig wäre. Allerdings ist zu beachten das Harley Benton und nicht Sandberg draufsteht, was sich bei einem späteren Weiterverkauf sicherlich nicht als besonders Wertstabil erweisen sollte.
Dieses ist auch der Grund warum ich den Bass trotz großer Sympathie zurück gehen lasse und mich nach etwas anderem umschauen werde.

Das Instrument ist auf jeden Fall zu empfehlen und läßt die meisten Konkurrenten aus dem Bereich bis 500€ weit hinter sich. Und wer den aktiven Sound nicht benötigt, soll die Elektronik einfach durch eine passive Elektronik mit Höhenblende ersetzen und hat dann immer noch ein tolles Instrument, was durchaus semiprofessionellen Ansprüchen genügen sollte.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
F
Preis-Leistung
Frank144 17.03.2019
Nachtrag: ich habe die original HB Elektronik durch eine Glockenklang 2 Band Elektronik ausgetauscht - ein Unterschied wie Tag und Nacht! Der Ausgangspegel ist nun wieder auf einem vernünftigen Level, das Signal kommt clean und nicht verzerrt aus dem Instrument. Im Nachhinein noch eine kleine Schwachstelle gefunden: die Klinkenbuchse ist ohne Konter von innen gegen ein Gussteil geschraubt, a la Telecaster. Leider ist diese Verschraubung nicht sehr haltbar, die Buchse fängt leicht an zu Wackeln. Ein Tropfen Sekundenkleber hilft. Ich ziehe nachträglich einen Stern in der Bewertung ab, die Original Elektronik ist nicht brauchbar, für Anfänger eine Katastrophe.

Das Instrument ist hervorragend verarbeitet, Lack, Hals, Griffbrett, alle Teile, nichts macht dein Eindruck, aus der 300 ,-Euro Klasse zu stammen. Geschmacksache, aber ich finde das Instrument optisch sehr ansprechend!

Klanglich ist das Instrument eine Überraschung: aktiv kommen die gewünschten Höhen auch ohne Hochtöner zur Geltung, es schnalzt und schmatzt, das es eine Freude ist. Der vordere Tonabnehmer bringt eine gewaltige Menge Tiefbass ins Spiel, in der eingerasteten Mittelstellung von Bass und Höhen Regler klingt es mir (Ampeg SVT und SVT810) ein wenig zu belegt, da kann man ein paar Höhen ruhig reindrehen, ansonsten ein durchsetzungsfähiger Ton mit deutlich mehr Bauch als der klassische F-Preci. Der Humbucker Pickup am Steg klingt positionsbedingt nicht direkt nach Stingray, bringt viele schöne Mitten mit und lässt sich dankbar mit Bass und Höhenregler "aufpumpen", heraus kommt ein durch die immer präsenten guten Mitten ebenfalls durchsetzungsfähiger, moderner Powerbass Sound. Was mir nicht direkt gelungen ist, ist ein Funk/Slapbass Sound a la JazzBass / Marcus Miller, das kann aber allein schon aufgrund der Pickup Bestückung nicht funktionieren - die (mir persönlich sehr sympathischen) Tiefmitten sind immer präsent, die kriegt man ohne weitere Hilfsmittel (externer EQ) nicht weg.

Ich kann mich nicht so recht entscheiden, was mir am besten gefällten: der mächtige Preci Pickup mit ordentlich Wumms, beider Pickupszusammen, ausgeglichener, weniger Tiefbass oder der Stegpickup alleine - sehr gute durchsetzungsfähige Mitten und genug Headroom, um mit Basund Höhenregler den Sound weiter zu formen.

Passiv funktioniert auch, es gibt dann keine Tonblende, die ist auch gar nicht nötig, passiv klingt der Bass etwas belegt, so als ob die Tonblende schon runter gedreht wäre, da fehlen dem ein oder anderen sich ein paar silbrige Höhen. Leider gibt es auch einen merkbaren Lautstärkesprung bzw. Abfall von Aktiv zu passiv. Allerdings hat der Bass auch passiv nicht mehr so ein Mörderoutput und BASS spielen kann man damit auf jeden Fall!

Das Instrument hat allerdings auch ein sehr sehr großes Problem und das will ich nicht verschweigen: der Output ist (aktiv) enorm, bzw. die Elektronik ist recht rabiat (und rauscht bei aufgedrehtem EQ!) Ich habe dazu den Eindruck, dass die Elektronik selbst übersteuert, also schon ein verzerrtes Signal ausgibt,, insbesondere, wenn Bässe oder Höhen zu weit aufgedreht werden und sogar passiv, wenn man mal richtig "reinlangt". Ich hoffe hier ein Montagsmodell erwischt zu haben, ggf. kann die Elektronik eingestellt werden, dsbzgl. konnte mir von Thomann keine Auskunft erteilt werden.

Anfängern sei dieses Instrument vorsichtig empfohlen - die Basis macht einen vernünftigen Eindruck, der Bass ist leicht und angenehm bespielbar, die Halsmaße liegen irgendwo zwischen Jazzbass und Preci. Das Korpusholz hab ich nicht geprüft, der Hals sieht eindeutig nach Ahorn aus, die Maserung ist sehr dezent, keinerlei Äste - das Instrument klingt auf jeden Fall nicht billig, vor allem trocken (Kinn auflegen ;) ) hört man schon eine gesunde Tonentfaltung.

Allerdings ist die Elektronik nichts für Anfänger, dafür ist sie zu speziell. Eine Absenkung am Amp (-15db) ist definitiv notwendig, das mag auch bei anderen Aktivbässen der Fall sein, ich kenn das von (durchaus nicht günstigen) Aktiven so nicht. Zum Glück ist sowohl Elektronik als auch Pickup-Bestückung bei Bedarf austauschbar, wobei man dann aber im Mittel bei insgesamt ca 500 bis 700 Euro ankommt.

Alles in allem: er bleibt (wobei ich das mit der Elektronik noch mal mit Thomann besprechen werde)
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
2
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation