Area Cliente - Login
Paesi e lingue Country and Language

AKG C636 BLK

8

Condenser Vocal Microphone

  • For stage applications
  • Linear frequency response
  • Excellent feedback resistance
  • Polar pattern: Cardioid
  • Frequency range: 20 - 20,000 Hz
  • Sensitivity: 5.6 mV/Pa
  • Peak SPL: 150 dB
  • Impedance: 200 Ohm
  • Current consumption: 4 mA
  • Requires 48 V phantom power
  • Black metal housing
  • Double bearing capsule suspension
  • Dimensions: 185 x 51 mm
  • Weight: 312 g
  • SA61 microphone holder and bag included
On/Off Switch No
Polar Pattern Cardioid
Color Black
Lo Cut No
Pad No
In catalogo dal Gennaio 2018
Numero di articolo 429248
Diameter 51 mm
Length 185 mm
Weight 312 g
Frequency range from 20 Hz
Frequency range to 20 kHz
Microphone Mount 1
Bag 1
Mostra altri
€ 399
Spedizione gratuita, incl. IVA
Disponibilità immediata
Disponibilità immediata

Questo articolo è disponibile in magazino e può essere spedito a breve.

Informazioni sulla spedizione
1
13 Classifica vendite

6 recensioni del cliente

google translate gb
Sfortunatamente si è verificato un errore, La preghiamo di riprovare più tardi.
D
DeclanO 27.05.2021
For homerecording or live use with small or large pa system this is a good microphone. The sound is crystal clear. Good for picking up all sound even the sound of acoustic guitar close and 1 meter away from the sound hole, but for vocals it is a top class microphone. It is robust. The price is a little bit too expensive.
Caratteristiche
Suono
Qualità
0
0
Segnala un abuso

Segnala un abuso

google translate gb
Sfortunatamente si è verificato un errore, La preghiamo di riprovare più tardi.
T
Sounds crystal clear
Timjoris 20.06.2018
Bought this as a replacement for a Shure SM58. The AKG brings out every detail of our singer's (female) voice now. If you run the AKG through an average quality PA setup, it will not show it's possibilities though and you will be disappointed paying the difference. But linked to quality speakers, it's heaven!
Caratteristiche
Suono
Qualità
2
1
Segnala un abuso

Segnala un abuso

google translate de
Sfortunatamente si è verificato un errore, La preghiamo di riprovare più tardi.
M
Edel-Gesangsmikro für Live und Studio ohne Griffgeräusche
Maegz 25.06.2018
Wenn man nach einem bezahlbaren, aber richtig guten High End Kondensator-Gesangsmikrofonen sucht, ist die Auswahl überschaubar. Neben dem Neumann KMS und dem Shure KSM bin ich auf das C636 von AKG gestoßen, das aufgrund seines günstigeren Preises neugierig macht. Es ist der Nachfolger des legendären und überaus erfolgreichen C535 mit professionellen modernen Features. Warum es mein heißer Tipp für Sängerinnen und Sänger ist, erfahrt ihr jetzt.

ERSTER EINDRUCK
Die kompakte Packung enthält neben einer mehrsprachigen Kurzanleitung (inkl. Deutsch) eine hochwertige gepolsterte Tasche mit dem Mikrofon und einer Mikrofonklemme. Die Klemme ist in einem eigenen Fach mit Reißverschluss immer griffbereit untergebracht und kann dadurch nicht verloren gehen. Am Mikrofon sitzt sie straff und stabil, also live-tauglich. Darunter befindet sich - gut gepolstert und geschützt - das C636.

DAS KLEINE SCHWARZE
Das Mikrofon wiegt 327 Gramm (mit Küchenwaage gewogen) und liegt gut balanciert und satt in der Hand. Das schwarze Druckgussgehäuse macht einen sehr robusten Eindruck und verspricht einen langen zuverlässigen Einsatz auf Bühnen. Die Gitterkapsel ist aus extrem robustem Federstahl, der im Vergleich zu anderen Stählen eine höhere Festigkeit hat. Die Kondensator-Kapsel ist also bestens geschützt.

ZWEI IST BESSER ALS EINS
Innen ist das Mikrofongitter mit speziellem Schaumstoff ausgekleidet, der als Pop-Schutz wirkt und die Kapsel vor feuchter Aussprache schützt. Das haben andere Mikros natürlich auch. Schraubt man das Gitter jedoch ab, kommt ein weiterer sehr feinmaschiger Metall-Windschutz zum Vorschein, der zusätzlich hilft, den Klang frei von Zisch- und Popplauten zu halten. Er hält magnetisch am Mikrofon, eine beeindruckend elegante Lösung.

WENIGER GRIFFGERÄUSCHE DANK DOPPELTER DÄMPFUNG
Darunter kommt die 24 Karat vergoldete Mikrofonkapsel zum Vorschein, die doppelt (!) federnd gedämpft aufgehängt ist. Dadurch ist die empfindliche Kondensator-Kapsel bestens vor Erschütterungen geschützt, wie durch eine eingebaute Mikrofonspinne. So euch das C636 besser vor lästigen Nebengeräuschen, als alle vergleichbaren Mikrofone. Minimierte Griffgeräusche und kein Rumpeln (ein Basscut-Schalter kann Frequenzen unter 80 Hz absenken). Das macht sich vor allem live bezahlt, wo man ein Mikro eben oft in der Hand hält.

DER KLANG
Kommen wir zum Wichtigsten: Dem Klang. Der ist makellos klar, bleibt über einen weiten Frequenzgang beeindruckend linear und transparent. Lediglich eine leichte Anhebung von ca. 4 dB um 8 KHz verhilft dem Klang zu etwas mehr durchsetzungskräftiger Frische. Das C636 gibt Gesang und Sprache hochauflösend und mit bester Sprachverständlichkeit wieder. Es werden nicht, wie bei anderen Modellen, Frequenzgänge verbogen, um schönzufärben. Das AKG C636 ist wirklich ein Mikrofon für Profis!
Natürlich kommt es immer auf den Interpreten an, wie wohl er sich mit dem Klang seiner Stimme fühlt. Aber gerade weil das C636 bestechend authentisch klingt, ist es mein Tipp für Sängerinnen und Sänger. Einfach mal ausprobieren und die Kollegen beeindrucken, die auf teurere Markenlogos setzen ;)

STUDIOTAUGLICH
Der Klang des C636 ist so gut, dass ich es sogar für Recording im Studio empfehlen kann. Kein Wunder bei den Genen: Top-Produzent Michael Wagener (White Lion, Skid Row, Extreme, Ozzy Osbourne, Alice Cooper, Dokken) hat den Vorgänger C535 oft und gerne bei der Amp-Abnahme vieler Top-Bands eingesetzt. Gerade seine Klarheit und ehrliche Wiedergabe ist dabei ein absoluter Pluspunkt.

FAZIT
Ein elegantes und gleichzeitig robustes Mikrofon mit hochauflösender Kondensatorkapsel, wirkungsvoll doppelt gedämpft vor Griffgeräuschen, Zisch- und Popplauten mit hoher Rückkopplungssicherheit macht das AKG C636 für mich zum idealen Live-Mikrofon und sogar zum Geheimtipp fürs Studio-Recording.
Caratteristiche
Suono
Qualità
7
2
Segnala un abuso

Segnala un abuso

google translate de
Sfortunatamente si è verificato un errore, La preghiamo di riprovare più tardi.
B
Neumann KMS 105 BK und/oder AKG C636 BLK
BernhardM 25.08.2020
Ich bin professioneller Sänger und nutze beide Mikrofone speziell für traditionelle Jazz-, aber auch für Funkrock und singer-songwriter-Projekte. Mein Neumann hat im Gegensatz zu dem nagelneuen AKG 636 mittlerweile einige Jahre und herzlich viele gigs auf dem Buckel, deshalb würde der nachfolgende "Vergleich" vielleicht nicht so ausfallen wie er sich jetzt für mich zeigt.
Eines vorweg...Beide Mikrofone überzeugen mich absolut.
Es kommt das, was man reinträllert auch tatsächlich fast völlig ungefärbt wieder raus. Aus meiner Sicht ist es völlig unerheblich wer diese Mikrofone benutzt..Sie klingen mit jeder Stimme gut, natürlich vorausgesetzt, das man auf einem hohen Niveau singt. Das AKG kommt sogar noch etwas transparenter im Klang daher als das Neumann. Zudem bietet es etwas mehr Druck und ist auch ca. 60 € günstiger. Super gelöst ist beim AKG die Zuschaltmöglichkeit/Aktivierung des Lowcuts bei 80 Hz. Das ist äußerst hilfreich wenn man sehr nah am Mikro singt und es zu einer nicht immer gewünschten Anhebung der Bassanteile kommt. Beide Mikrofone sind überhaupt nicht feedbackanfällig, dies obwohl wir im Falle des 636 von einer Nierenkapsel sprechen. Griffgeräusche sind bei Beiden kaum zu hören. Hier liegt das AKG allerdings auch minimal vorn.
Von der Verarbeitung befinden wir uns bei Beiden auf einem Topniveau.

Derzeit ist das 636 für mich persönlich die Nummer 1. Allerdings wird es über die Jahre für mich beweisen müssen ob es auch so langlebig und hervorragend klingend bleibt.
Das Neumann bleibt ein absolutes Topmikrofon. Je nach Veranstaltung/Räumlichkeit oder Gefühl werde ich das Eine oder das Andere einsetzen. Viel falsch machen kann man dabei so oder so nicht, es sei denn man singt einfach falsch :-)
Caratteristiche
Suono
Qualità
2
2
Segnala un abuso

Segnala un abuso

Adatto a YouTube

Consulenza