Customer center login
Country and Language

Fender SQ Aff. Jazz Bass MN Black

2

Fender Squier Affinity Jazz Bass MN Black; Electric Bass, Affinity Series; Body: Poplar; Neck: Maple; Neck Mount: Bolt On; Neck Form: C; Fingerboard: Maple; Inlays: Black Dots; 20 Medium Jumbo Frets; Nut: synthetic Bone; Nut Width: 38,1 mm (1,5"); Scale: 864 mm (34,02"); Fingerboard Radius: 241 mm (9,49"); Pickguard: 3-ply. Black; Pickups: Ceramic Single-Coil Jazz Bass (Bridge) - Ceramic Single-Coil Jazz Bass (Neck); Controls: 2x Volume, Master Tone; Bridge: 4-Saddle Standard; Hardware Finish: Chrome; Tuners: Vintage-Style; Colour: Black; Stock Strings: NPS .045 - .105

Colour Black
Soundboard Poplar
Neck Maple
Fretboard Maple
Frets 20
Scale Longscale
Pickup System JJ
Elektronic Passive
Incl. Case No
Incl. Gigbag No
available since June 2021
Item number 516698
254
Free shipping incl. VAT
Available shortly (2-5 days)
Available shortly (2-5 days)

This item has been ordered with our suppliers and should be in our warehouse in the next few days.

Standard Delivery Times
1
124 Sales Rank

2 Customer Reviews

5 1 Customer
4 1 Customer
3 0 Customers
2 0 Customers
1 0 Customers
4.5 / 5

features

sound

quality

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
B
Viel Licht (und ein bisserl Schatten)
Bass-Teufel 14.07.2021
Als Vergleich ziehe ich meinen roten Squier Jazz Bazz Affinity mit Erlenkorpus und Palisander-Griffbrett heran
(Made in Taiwan, 2017).

Das bei der neuen aus Indonesien stammenden Modellreihe der Korpus nun aus Pappelholz statt Erlenholz besteht, macht sich nach meinem Höreindruck nicht negativ bemerkbar. Der typische Jazz Bazz-Sound mit eher schlankem Tief-Bass und durchsetzungsfähigen Mitten ist voll da !

Durch das Ahorn-Griffbrett geht der Bass deutlich aggressiver zu Werke als die Palisander-Variante. Dafür klingt der Jazzy mit Palisander-Griffbett (neuerdings mit Lorbeer-Griffbett) „runder“:
durchaus vergleichbar mit den Unterschieden zwischen den 60s und 70s Modellen der Classic Vibe-Serie, nachzuhören auf diversen Youtube-Videos.

Die Verarbeitung generell ist einwandfrei. Die Stimm-Mechaniken verrichten brav ihren Dienst und sind stimmstabil. Auch am Korpuslack und den Fräsungen für den Hals und die Pickups gibt es nichts auszusetzen.

Der Hals war für meinem Geschmack ein wenig zu stark gekrümmt. Mit 2 Umdrehungen am Trussrod konnte ich die Saitenlage verringern und die Bespielbarkeit deutlich verbessern, geht doch ! :-)

Der Halsrücken und das Griffbett scheinen gänzlich ohne Finish zu sein. Hier würde ich eine Bearbeitung mit ein wenig Arbeitplatten-Öl empfehlen. Die schwarzen Dots im Griffbrett wirken wie aufgemalt und dadurch ein wenig „billig“, wen es stört . . .

Der Bass ist angenehm zu tragen und kein Schwergewicht - ich schätze mal unter 4 kg.
Über die Pickups läßt sich nichts negatives sagen. Ein Austausch kam mir bisher nicht in den Sinn.

Der einzige negative Punkt: die Abschirmung !
Es zischelt und brummt doch recht arg. Ein Streifen Tesa auf die Pickup-Gehäuse (weil die Stabmagnete bei Berührung knistern) und ein bißchen Heimwerken mit Graphitlack oder Abschirmfolie kann da Abhilfe schaffen.

Ob die rund 133.- Euro Mehrkosten für die stark abgefeierten Classic Vibe-Bässe nun eine deutliche Qualitätssteigerung in Bespielbarkeit und Klang bringen, kann ich nicht beurteilen.

Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht, viel Bass fürs Geld !
features
sound
quality
0
0
Report

Report

Need help?