Bejelentkezés az ügyfélközpontba
Ország és nyelv Country and Language

Cameo ROOT Par 6

6

6 x 12 W Hexa-Colour PAR spotlights

  • Excellent RGBAW + UV colour mixture
  • High-quality, enlarged optics for uniform light intensity and maximum output
  • EZchase DMX delay function for simple chase effects
  • USB port for connecting the iDMX stick for wireless DMX connection via W-DMX
  • Flat, compact ABS housing with rubber feet
  • Double mounting bracket included
  • Tilt screw for uplight applications
  • Light source: 7 x 4 watt 6in1 RGBAW UV LED
  • Beam angle: 36°
  • Illuminance: 10700 lx @ 1m
  • Luminous flux: 1800 lm
  • LED PWM frequency selectable up to 4000 Hz
  • Control: DMX, master / slave or via display on the device, music control and integrated programs as well as static colors can be selected
  • DMX input and output: XLR 3-pin
  • Power input and output: Power Twist
  • Power supply: 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
  • Power consumption: 58 watts
  • Dimensions: 195 x 133 x 195 mm
  • Weight: 1.2 kg
  • Housing colour: Black
Construction Type Flat PAR
Number of LEDs 6
power of the single LED 12 W
Color mixing RGBAWUV
LED Type x-in-1
Floor housing Yes
Fanless Yes
remote control Optional
wireless DMX No
Housing Color Black
Termékszám 490744
129 € 46 421,55 ft
ÁFÁ-val, plusz 18 € szállítási költség
A ft ban feltüntetett ár csupán tájékoztató jellegű.
Azonnal szállítható
Azonnal szállítható

A termék raktáron van, azonnal szállítható.

Szállítással kapcsolatos tájékoztató
Csomagfeladás várható időpontja legkésőbb Kedd, 19.10.
1
9 Helyezés az eladási ranglistán

6 Vásárlók értékelései

5 4 Ügyfél
4 2 Ügyfél
3 0 Ügyfél
2 0 Ügyfél
1 0 Ügyfél

színkeverés

fényerő

kivitelezés

google translate de
Sajnos hiba történt. Kérjük, később próbálkozz újra.
AL
Der kleine Alleskönner 😁
A. Leyener 27.05.2020
Ich bin durch Zufall beim Stöbern auf der Herstellerseite auf diesen neuen (Mai 2020) LED-PAR aufmerksam geworden und habe es kaum abwarten können, bis er lieferbar war. Nun sind (über die letzten Tage) die ersten Stunden Testbetrieb und Ausprobieren vergangen und ich muss sagen: WOW! Hammer, was diese Geräte mittlerweile können!

Aber erst zum Äußeren:
Das Gerät kommt mit einem stabilen Kunststoffgehäuse daher (ABS), die Standbügel sind aus pulverbeschichtetem Stahl. Alles macht einen ziemlich soliden Eindruck, auch die Feststellschrauben machen ihrem Namen alle Ehre, da wackelt nichts. Die Standfüße sind mechanisch verriegelnd ausgeführt, d.h. das Ding macht nicht ungewollt die Grätsche.

Die Bügel können komplett entfernt werden, wenn man den PAR als Uplight nutzen will. Dann ist er deutlich kompakter, steht auf vier Gummifüßen und kann über eine Rändelschraube auf der Rückseite noch um einige Grad geneigt werden, ähnlich wie die Höhenanpassung bei LCD-Projektoren (Beamern).

Konnektivität/Ausstattung:
Die wesentlichen Anschlüsse sind alle auf einer Seite, die Spannungsversorgung ist professionell als PowerCon Ein- und Ausgang ausgeführt (Daumen hoch dafür!), das DMX-Signal läuft über 3-polige XLR-Buchsen. Auf der gegenüberliegenden Seite verfügt das Gerät über eine USB-A-Buchse, an die man einen iDMX-Stick anschließen kann.

Auf der Geräterückseite befinden sich noch das Mikrofon für Sound-To-Light und eine Öse für ein Safety-Seil, ein Halter für die Feinsicherung sowie das kleine OLED-Display und die zugehörigen vier Tasten.

Man kann zusätzlich eine passende IR-Fernbedienung erwerben, die den Strahler bei „Sichtkontakt“ zur Front bedienen kann.

LEDs:
Die LEDs sind leuchtstark, UV wirkt wie immer dunkler als der Rest. Der Abstrahlwinkel verhält sich wie bei vergleichbaren Geräten und liegt bei etwa 36°. Die Farbmischung ist gut, die Intensitätsstufen beim Mischen sind sehr fein, die Dimmerkurve fühlt sich linear an und ist damit besser steuerbar auf als bei meinen anderen HEX-LED-PARs (verhalten sich eher quadratisch).
Das Licht ist aufgrund der hohen möglichen PWM-Frequenz flackerfrei (Thema Video/Film).

Der ROOT PAR ist im lüfterlosen Design aufgebaut, das ist völlig ausreichend. Die LEDs erwärmen sich bei 100% Intensität auf allen 6 Chips (was kein realistischer Betriebszustand ist!) von 29°C auf 53°C innerhalb von 10min (eingebaute Temperaturanzeige im Gerät!), nach dieser Zeit waren die Chips auf meinen PAR 56er LED-HEX-PARs eines anderen Fabrikats schon kaum mehr anzufassen, dort liefen die Lüfter auf Hochtouren. Das Gerät besitzt also ein gutes Wärmemanagement und ist vergleichsweise effizient! Die Geräteleistung ist allerdings auch für die 6x12W-Chips auf 58W (statt 72W + Verluste im Treiber etc.) begrenzt.

Funktionen:
Ein Blick in die Bedienungsanleitung verrät die mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten. Es gibt sowohl ein Systemmenü, in dem grundlegende Einstellungen getroffen werden können, als auch Menüpunkte zur Editierung verschiedenen Leucht-Modi. Gerade der DMX-Delay lädt zum Spielen ein.

Die Leuchte beherrscht alle Standard-Leucht-Disziplinen, die in der Geräteklasse der günstigeren LED-PARs üblich sind, und ein bisschen mehr. Statische Farben (feste Presets oder selbst programmierte Farben), frei programmierbare Farbwechsel mit bis zu vier (eigenen) Farben (LOOP), Automatik-Modus (mit/ohne Sound-To-Light) und Slave-Modus sind an Bord. Das DMX-Profil (Anzahl der DMX-Kanäle) und die PWM-Frequenz der LEDs können jeweils aus einer Liste gewählt werden.

Handling:
Durch die Wegbegrenzung des Standbügels ist die Handhabe sehr angenehm. Wo bei anderen Geräten der Leuchtenkorpus auf den Boden knallt, wenn man die Feststellschrauben des Standbügels zu locker dreht und die Füße sich aufspreizen, ist hier durch eine Metallnase eine Verriegelung eingebaut. Sehr praktisch!

Auch die Positionierung der Anschlüsse seitlich am Gerät, 90° zum Lichtaustritt, ist super gewählt, denn so wird nie eine der Zuleitungen mechanisch beansprucht, egal, ob die Leuchte auf den Standbügeln oder flach auf dem Boden steht. Das kommt bei anderen Leuchten, die die Anschlüsse auf der Rückseite haben, leider gerne mal vor.

Menüführung:
Das Menü ist angenehm übersichtlich strukturiert, Beispielbilder und Bedienungshinweise finden sich in der Bedienungsanleitung. Das Display ist sehr gut ablesbar, die Tasten haben einen definierten Druckpunkt.

Pluspunkte nach ersten Tests:
- ein toller Strahler, stabiler Eindruck, sehr gut verarbeitet
- solide Bauweise, angenehme Haptik
- professionelle Anschlüsse, Position der Anschlüsse gut gewählt
- guter Lichtoutput, ausgewogenen HEX-Color-LEDs
- viele interne Programme, selbst programmierbare Farben
- super Preis-Leistung
- strukturiertes Menü, kontrastreiches Display
- im Betrieb flüsterleise (bis auf die ganz leicht hörbare PWM-Taktung).

Meine Einschätzung zum Anwendungsgebiet:
Wenn man ihm nicht den harten Touralltag zumutet oder ihn auf 100 Veranstaltungen im Jahr schleift (da wäre die „Flat PRO PAR Can“-Serie mit Metallgehäuse wohl angebrachter), ist das ein sehr guter kleiner Scheinwerfer, der richtig viel kann und bei guter Behandlung lange im Hobby- und semiprofessionellen Bereich überleben kann.
Ich setze mein Lichtequipment auf Feiern und Geburtstagen ein, d.h. meist so 6-10h Dauerbetrieb, im Schnitt 1-2x/Monat. Das macht er mit links, denke ich!

Fazit:
Hätte es sowas zu diesem Preis vor 5 Jahren gegebene, ich hätte keine anderen Florspots! Ich bin bisher hoch zufrieden und freue mich schon auf den ersten „großen“ Einsatz, wenn Feiern wieder möglich sind! 😊 (Mai 2020/Corona)

Noch zwei Tipps:
Man kann die Delay-Funktion auch mit Fremdprodukten testen, sofern diese über eine identische Kanalbelegung verfügen. Im 7-Kanal-Modus sind das beim ROOT-PAR 6: R-G-B-W-A-UV-Delay, wobei der siebte Kanal deaktiviert werden kann im Menü. Somit kann man die Leuchte(n) mit anderen HEX-Color-LED-Effekten kombinieren und über darauf angepasste Controller (n x 6 Kanäle) bedienen.
Die Fremdprodukte machen, was der Controller vorgibt und alle ROOT-PARs folgen, je nach Delay-Gruppe (bis zu 47!), mit entsprechender Verzögerung (0,1…2 sek). Dieser Effekt ist sehr cool. So kann man z.B. mit 3 ROOT PARs und einem anderen, kompatiblen HEX-Color-LED-Scheinwerfer einen vierstufigen Verlauf erzeugen.

Weiterhin verfügen ROOT PAR 4 und 6 über einen DMX-Modus (5-Channel Mode 2), die eine Kompatibilität der beiden Geräte zueinander herstellen. So kann man beide mit denselben Befehlen ansprechen, falls die 2 zusätzlichen Farben (A und UV) nicht benötigt werden!
színkeverés
fényerő
kivitelezés
10
0
Jelentem!

Jelentem!

Tanácsadás