Customer center login
Country and Language

Schecter C-1 Hellraiser FR BCH

29
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues
  • Metal
  • Rock
  • Show less

Electric Guitar

  • Mahogany body
  • Maple top
  • Set-in 3-piece mahogany neck
  • Rosewood fretboard with abalone Gothic Cross inlays (Dalbergia latifolia)
  • Floyd Rose 1000 tremolo
  • Grover machine heads
  • Abalone binding
  • Active EMG 81TW/89 pickups
  • Colour: Black Cherry High-gloss
  • Case:

    136377

    (not included)
Colour Red
Body Mahogany
Top Maple
Neck Mahogany
Fretboard Rosewood
Frets 24
Scale 648 mm
Pickups HH
Tremolo FR-Style
incl. Bag No
incl. Case No
Item number 203337
1.111 €
Free shipping incl. VAT
In stock within 2-3 weeks
In stock within 2-3 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
552 Sales Rank

29 Customer Reviews

5 26 Customers
4 2 Customers
3 0 Customers
2 0 Customers
1 1 Customer
4.8 / 5

features

sound

quality

RK
Unbelievable.
Ross K 05.02.2014
This guitar is the stand out perfomer in its price range and above. I bought this guitar after a long few months of research. Made the decision based on the features. Original Floyd Rose, EMG 81/85, Set neck, 24 frets. These features on the 1 guitar for 1000 euro is a rediculiously good deal. 6 Years later it still stands out, plays perfectly, and has a wide range of sounds from very heavy metal to relaxed clean with a roll of the tone knob.
features
sound
quality
7
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
ML
Hingucker-Metal-Gitarre
Marc L. 06.10.2009
Bespielbarkeit: Sehr gut, macht einfach Spaß. Die 24 X-Jumbo-Bünde vermitteln ein gutes Spielgefühl, und String-Bendings flutschen so richtig. Der Übergang von Hals in Korpus ist durch den eingeleimten Hals fließend, so dass man auch den 24. Bund auf der tiefen E-Saite noch gut erreicht. Der Hals ist auf der Rückseite ebenfalls auf Hochglanz lackiert, und zumindest meine linke Hand rutsch sehr gut darüber. :) Bei härterem Anspiel neigt die tiefe E-Saite bei meinem Modell zu leichtem Scheppern in den unteren Lagen. Hat mich bisher allerdings nicht sehr gestört.

Tonabnehmer: EMG 81 an Brückenposition (derzeit so eine Art Metal-Standard, wenn man sich auch die ganzen ESPs damit ansieht), EMG 89 am Hals, beide aktiv. Lautstärke lässt sich individuell regeln. Zieht man einen Regler heraus, so verwandelt sich der zugehörige Humbucker in einen Single Coil mit dem zugehörigen charakteristischem Klang (z.B. für ruhigere Passagen ohne Verzerrer), eine nette Zugabe, die zusätzliche Variationsmöglichkeiten schafft. Dennoch ist gerade der EMG 81 natürlich für High-Gain-Verzerrung ausgelegt ("Hellraiser" eben) und es macht auch großen Spaß, damit Lärm zu produzieren. :) Der EMG 89 klingt schön warm, ich würde allerdings hier die Lautstärke gegenüber dem Brücke-PU etwas reduzieren. Die Tonabnehmer lassen sich auch kombinieren, wobei der leiser eingestellte der beiden Lautstärkenregler dann die Gesamtlautstärke bestimmt. Die EMGs haben schon einen charakteristischen Klang, sollte man ausprobieren, ob einem der zusagt. Einige nennen ihn "steril", was ich nicht bestätigen kann: alles eine Frage von Amp und EQ-Einstellung. Eine Batterie im Fach auf der Rückseite hält gefühlt recht lang, und der Wechsel ist problemlos ohne Werkzeug möglich.

Tremolo: Original Floyd-Rose. Durch den Klemmsattel sehr stimmstabil, so dass selten nachgestimmt werden muss. Auch nach Dives am Tremolohebel ist nichts verstimmt, was ich daher bedenkenlos häufiger mal einsetze. :) (Eine meiner anderen Gitarren mit nur lizensiertem FR wäre da schnell mal leicht verstimmt.) Dank der Aussparung unter dem Tremolo lässt sich der Hebel auch nach oben anheben. Kleiner Nachteil: Die Federn des Tremolos neigen zum mitschwingen, was zu einem hörbaren Nachschwingen der Saiten auch bei Abdämpfung mit der Hand führen kann. Um das abzustellen, habe ich kurze Reepschnurstücke in die drei Federn gesteckt (mache ich bei jedem FR; eigentlich könnte Floyd Rose selbst mal etwas in der Richtung unternehmen), damit ist Ruhe.

Optik: Diese Gitarre hebt sich deutlich ab. Die Wölkchenahorndecke ist mit "Black Cherry" lackiert, durch den die Maserung des Holzes hervorragend durchscheint. Sowohl Korpus als auch Kopfplatte sind mit Abalone (Perlmutt oder zumindest etwas in dieser Richtung) eingefasst. Die Inlays scheinen ebenfalls aus Abalone zu bestehen und sind sehr sauber gesetzt; beim Drüberfahren ist der Übergang nicht zu spüren. Mechaniken, Tremolo und Regler sind in "Black Chrome" gehalten und treten damit optisch dezent in den Hintergrund.

Gesamteindruck: Tolles Preis-Leistungsverhältnis. Sieht gut aus, Original Floyd Rose, gute Mechaniken (Grover), gute Verarbeitung. Hab sie jetzt ein Jahr und bin immer noch hochzufrieden.
features
sound
quality
4
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
MF
Pour guitariste exigent
Michel343 Fr 26.07.2012
Très très bonne guitare. Matos de pro. Finition irréprochable. Tenue de l'accord malgré utilisation du Floyd rose . Manche super confort (pas de talon à l'arrière au delà de la 20ème case. Que du bonheur à jouer. Son des Emg (on aime ou pas) mais très efficace . Donner pour du Heavy , mais je passe tout sur cette gratte lié à la multitude de possibilités en raison des push and pull qui permet de passer du simple bobinage au double . Je recommande sans retenu
features
sound
quality
3
0
Report

Report

google translate es
Unfortunately there was an error. Please try again later.
D
Schecter Hellraiser!
DeathMan 29.06.2018
Espectacular guitarra, gran acabado, yo la he comprado black cherry, y tengo que decir que en persona se ve mil veces mejor, es hermosa. tiene un gran sonido, espectacular para metal, un sonido muy bueno para lead, y cleans muy buenos, se siente muy fina, no tengo quejas. estoy muy contento con la compra.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

YouTube on this topic

Need help?