Customer center login
Country and Language

Pirastro Evah Pirazzi Gold Rosin

25

Rosin

  • Very low dust forming
  • Good response
  • Excellent load capacity
  • Pirastro no. 901000
Hard No
Smooth Yes
Medium No
Fluid No
available since January 2017
Item number 405922
19,90 €
Including VAT; Excluding 20 € shipping
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Dispatch expected by Thursday, 28.10.
1
4 Sales Rank

25 Customer Reviews

5 19 Customers
4 5 Customers
3 1 Customer
2 0 Customers
1 0 Customers
4.7 / 5

quality

handling

O
Great bite, with little dust
Olofson 08.06.2019
Switched to this from a sticky and easy to play rosin that came with my violin set, and saw a huge reduction in dust and rosin buildup. I initially felt I didn't have quite enough bite; not sure if it was a matter of technique, or if the rosin didn't quite agree with the Dominant strings I used then, but with Evah Pirazzi Gold + Warchal Amber E, this rosin feels just right. It's certainly not a problem to play loud, and I suspect a softer rosin would just interfere with the rich tone of those strings without gaining anything. This is in temperatures around 25°C and 40-60% humidity.
quality
handling
0
0
Report

Report

b
Good quality rosin
blueveek 12.10.2018
This is a highly rated rosin. It's good quality, doesn't crack, applies quite well, doesn't generate wasteful dust etc.

Make sure it suits your playing style and instrument though. I do prefer mellower, warmer, deeper tones, but wouldn't say this rosin is suitable for cellos at all. I think this rosin was meant to be used on violas and violins, but being awesome quality it works /okay/ for cellos too.

In summary, superb rosin that sticks well and projects fairly loudly even with a soft bow. Try it out first before stacking large quantities if you're playing the cello.
quality
handling
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
M
Bewertung eines Anfängers :D
Michael059 05.02.2018
Verwendet mit:
Pirastro Tonica-Saiten

Vergleichsmöglichkeiten:
Keine.
Ich übe seit etwas über einem Jahr, und habe von Anfang an dieses Kolophonium benutzt - von daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten.

Temperatur / Wetter:
Sommer wie Winter konnte ich es gut verwenden; im Proberaum als auch zuhause.

Vorbereitung:
Keine.
Ich musste es nie anrauen oder gar anschmirgeln; es ließ sich immer so verwenden, wie es ist.

Umfang:
Enthalten sind das Kolohonium, das auf ein Tuch geklebt ist; und beide zusammen sind auf einem Plastiktellerchen verklebt. Als Deckel (für das Kolophonium selbst) dient ein Pappdeckelchen. Verstaut ist beides in einer soliden Pappschachtel. Beim Verpacken einfach Deckel auf das Kolophonium, Tuch drumerhum wickeln, und in die Schachtel stecken. Das Kolophonium ist in der Verpackung gut gepolstert - und die Verpackung selbst ist stabil genug, um Stöße gut abzufedern. Finde ich sinnvoll und nützlich für den Transport im Zubehörfach im Violinenkoffer, wo es ja doch ein wenig herumwirbeln kann.

Anwendung:
Anfangs brauchte es ein wenig Übung um zu fühlen, wie wenig Kolophonium überhaupt nötig ist; für mich klappte das, als ich nicht mit der flachen Seite des Kolophonium-Stücks über die Bogenhaare strich, sondern leicht angewinkelt, sodass eher die Kante des Kolophoniums mit leichtem Druck aufgetragen wird; wenn zu wenig Kolophonium aufgetragen ist, ist kaum Widerstand zu spüren - also trage ich soviel auf, bis ich einen Widerstand spüre. Ist sicher eine Anfänger-Sache, die für die Profis Routine ist. Für andere Anfänger wollt ich's aber doch erwähnen - dass es zumindest für mich persönlich so recht gut klappt.

Wirkung:
Richtig dosiert funktioniert es für mich prima.
Die Ansprache der Tonica-Saiten ist (auf meiner Violine) mit diesem Kolophonium klasse. Ich habe aber keine Vergleichsmöglichkeiten - vielleicht geht's noch besser, aber das liegt dann eher am Können als am Kolophonium, wage ich als Anfänger zu meinen :D

Reparatur:
Zweimal ist es mir hingefallen; allein mein Fehler als Anfänger mal eben kolophonieren zu wollen und dabei die Violine zu halten, statt sie einfach abzulegen und beide Hände freizuhaben... Großes Plus meines Erachtens: Beim ersten Mal hatte es sich nur vom Deckel gelöst; beim zweiten Mal letzte Woche zerbrach es - aber: Die groben Brocken konnte ich einfach erwärmen, so dass sie wieder zusammenkleben, und dabei gleichzeitig brüchige Stellen abrunden. Funktionierte beide Male einfach und gut. In Anwendung und Wirkung stellte ich keine Veränderung fest. Für alle Fälle habe ich aber ein zweites Stück bestellt - mit dem ich behutsamer umgehen werde :D

Ergiebigkeit:
Das Kolophonium ist nach einem Jahr (fast) täglichen Übens wenig abgenutzt; rein von der Menge her würde es vermutlich noch mindestens 10 oder 20 oder mehr Jahre halten. Wie sich die Alterung auf die Wirkung ausübt kann ich nicht beurteilen - bislang zeigte sich nach einem Jahr keine Beeinträchtigung.

Fazit:
Funktioniert vom ersten schrägen Ton auf der Violine bis zu den ersten akzeptablen Tönen ein Jahr später - Anfänger müssen keine Angst vor diesem Kolophonium haben, im Gegenteil. Ich finde die Anwendung intuitiv - und mit ein wenig Übung kriegte ich schnell ein Gefühl für die richtige Dosis - zumindest mit meinen Saiten (Tonica).

Was andere Produkte zum Vergleich angeht, kann ich nicht mutmaßen - bislang gab es für mich keinen Bedarf ein anderes Kolophonium auszuprobieren. Vielleicht reicht auch mein "Können" noch lange nicht aus, um Schwächen zu entdecken, sofern das Kolophonium überhaupt welche hat.

Viel Spaß beim Üben und Spielen!
quality
handling
3
0
Report

Report

google translate es
Unfortunately there was an error. Please try again later.
EG
Erick Garcia 13.05.2020
Es una buena brea, aunque esperaba más de ella.
Deja algunos restos en las cuerdas que se hacen una costra.
Pero se quitan muy fácil.
quality
handling
0
0
Report

Report

Need help?