Roland A-800 Pro Bag Bundle

11 Customer Ratings:
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 / 5.0
  • handling
  • features
  • quality
10 written ratings
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Klare Kaufempfehlung!
Christoph269, 29.01.2011
Bevor ich beim A-800 Pro gelandet bin, habe ich sage und schreibe 7 !!! andere Keyboards über verschiedene Musikversandhäuser bestellt und leider auch wieder zurücksenden müssen. Mit dabei waren M-Audio, Novation, CME.......

Selten zuvor habe ich so eine Menge von Material- oder Verarbeitungsfehlern gesehen. Da klapperten oder klemmten Tasten, schwirrten Schrauben im Gehäuse herum, Tasten gaben bestimmte Lautstärken nicht wieder etc. Und das von Herstellern, die eigentlich für gute Qualität stehen!

So bin ich letztendlich beim Cakewalk A-800 Pro gelandet und bin begeistert! Die Tastatur ist eine sehr gute, angenehm spielbare Synthesizertastatur, deren Anschlagsverhalten man mit diversen Anschlagskurven auf sein individuelles Spielverhalten anpassen kann. Und bitte: Wer eine Tastaur spielen möchte, die sich wie ein Klavier spielt, soll sich dann auch eins kaufen und und die Keyobardhersteller nicht dazu verleiten, uns so grottenschlechte Pseudotastaturen, wie z.B. die M-Audio Keystation zu bescheren....

Das A-800 Pro überzeugt in allen Punkten. Neben der Tastatur besticht es mit qualitativ hochwertigen Fadern und Drehpoties. Sie sind gummiert und liegen sehr gut in der Hand. Die Programmierbarkeit ist dank der mitgelieferten Software sehr übersichtlich und besonders: Nahezu jeder Knopf, Drehregler oder Schieber ist mit jeder nur erdenklichen Funktion programmierbar. Ich steuere mit dem Keyboard Cubase 5 komplett fern.

Das hierzu mitgelieferte Template war ein wenig einfallslos programmiert, ich habe es aber nach kurzer Einarbeitung ohne Probleme geschafft, es auf meine Bedürfnisse anzupassen. Softwareinstrumente werden auf Knopfdruck vom A-800 geöffnet, das Mischpult selbstverständlich auch, zwischen Spuren hin- und herwechseln, muten, solo, Pan, Editor, undo, erase etc. zu programmieren, alles kein Problem!

Der mitgelieferte Treiber läuft unter Vista und Win7 absolut zuverlässig ohne jeden Hänger. Das habe ich bei den anderen Marken anders erlebt.......

Das A-800 Pro ist trotz seiner sehr stabilen Bauweise ein Fliegengewicht. Ca. 4,5 kg machen jeden Gig zu einem Spaziergang ;-)

Zu guter Letzt wird das Cakewalk mit einem sehr umfassenden Softwareprogramm geliefert, dass in seiner Qualität unschlagbar ist. Supergeile Sounds und Sequenzersoftware liefern alles, was man zum direkten loslegen braucht.

Das einzige, was mir an dem Keyboard fehlt, sind noch ein paar mehr Tasten. Das gleiche Gerät mit 88 Tasten OHNE HAMMERMECHANIK wäre ein Traum.

Wer ein gut verarbeitetes Masterkeyboard mit vielen Features für den Live- Studioalltag sucht, ist mit dem A-800 Pro bestens bedient. Klare Kaufempfehlung!
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Würde ich mir wieder kaufen.
Trancer Spacey, 25.01.2011
Seit ich das A800 Pro habe, weiß ich, wie schwammig und klapprig die Klaviatur meines alten Oxygen8 (1. Gen.) Keyboards von M-Audio ist. Das Cakewalk spielt sich sehr angenehm und präzise. Insgesamt macht das Keyboard einen sehr guten Eindruck. Es ist leicht, trotzdem stabil und dazu noch hochwertig verarbeitet.

Die Erkennung in FL-Studio läuft problemlos, es ist in die DAW als Preset integriert. Mit den Funktionstasten kann man Fruityloops ganz einfach über das Keyboard steuern und muss nicht immer "Record", "Undo" usw. in der Software per Maus drücken.
Der Endlos-Auswahlregler ist im "ACT-Modus" in FL-Studio ein Endlos-Encoder, mit dem man viel feinere Midi-Werte, als die groben 127 einstellen kann. (Dazu muss man in FL-Studio in den Mapping Formula-Settings > z. B. Increment 4x smaler einstellen.)

Was ein wenig besser gelöst sein könnte: Ich habe eher kleine Hände, aber ich finde der Abstand der Drehregler könnte trotzdem einen kleinen Tick größer sein. Ansonsten wirken jeweils alle 9 Drehregler und Fader angenehm griffig und robust mit einem angenehmen Widerstand.
Schön: Man kann die CC-Midi-Werte auch kurz unterdrücken, wenn man einen Regler/Fader ungefähr auf den Wert bewegen will, den die Software anzeigt, den man durch die Reglerbewegung am Keyboard aber normalerweise zwangsläufig verstellen würde.

Die Drumpads reagieren nicht so gut auf sensiblere Velocity-Werte, aber beim rythmischen "reinkloppen" eines Beats machen sie trotzdem Spaß oder zumindest Lust auf ein besseres Pad. (Alternativ Korg nanoPad oder das Kleine von Akai dazu holen.)
Die Adressierung der Pads ist auch leider nicht so gelungen: man muss im Software-Editor die Notennummern ( z. B. "34", anstatt einfach ablesbaren Wert wie z. B. "C3") zuweisen. Das sollte mit einem Update vereinfacht werden. Ich hätte mir außerdem gewünscht, dass man an der Hardware die Pads bequem per learn den Midi-Noten zuweisen kann. Oder so wie beim Korg padKontrol. Dort kann man on-the-fly die Notenwerte per drehregler den Pads zuweisen. Soweit ich das bis jetzt verstanden habe, geht das so einfach bei Cakewalks A-Serie leider nicht.

Der kombinierte Modul-Pitchbend-Joystick ist übrigens eine tolle Sache, wie ich finde. Braucht man ein "normales" Modulations-Wheel, kann man ja auch einen der neun Fader damit belegen.

Trotz ein paar weniger aber verschmerzbarer Kleinigkeiten und einem nicht ganz so gelungenem Softwareeditor, der aber vielleicht noch verbessert wird, ist das "A-800 Pro" rein von der Hardware ein sehr gut spielbares, hochwertig verarbeitetes Master-Keyboard mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Der Einäugige unter den Blinden...
Wern, 08.07.2011
Pro:

+ Gute Dynamik- und Aftertouch-Umsetzung. Gummierte, griffige, nicht endlose Potis. Angenehme Knöpfe und Fader. Der roland-typische Pitch-Bend-Hebel.
+ Im Gegensatz zu einer anderen Bewertung hier zumindest unter Win7 doch Class-Compatible und ohne Treiber einsetzbar: Dazu muss man ins LCD-Menü und die erweiterten USB-Funktionen abstellen. Allerdings gehen dann einige Controller nicht mehr.
+ Mit nur 4.5 KG bequem mit einer Hand zu tragen, etwa zum Umstellen vor den PC oder auf den Keys-Ständer, auch die Aussenmasse sind ordentlich schlank. Notfalls auf dem Schoss einsetzbar.
+ Das einzige Masterkey, über das im Internet keine Mythen bezüglich steckengebliebener Tasten oder BSODs kursieren.

Contra:

- Ungewichtete Tastatur ist ja okay, aber: Wer ist auf die Idee gekommen, an der Tastatur Platz zu sparen ? Die Tasten sind jeweils knapp 0,5 cm weniger breit (!) als an Stagepiano und Klavier, in der Länge fehlen 1,5 Zentimeter. Dadurch wird blindes Spielen bis zur Umgewöhnung zur Geduldsprobe, und die schwarzen Tasten muss man mangels Hebelwirkung weit vorne treffen. Stattdessen hätte man doch einfach die Kontrollen näher zusammenrücken können...
- Trotz augenscheinlich guter Verarbeitung nicht das stabilste: Mit nur wenig Druck lässt sich das Gehäuse verwinden, bei Auflage links und rechts auf dem Keyboardständer biegt es sich in der Mitte bei stärkerem Anschlag durch, und bei Druck auf die Leiste unter der Tastatur verschieben sich die Tasten. Hier wären mir zusätzliche Plastikverstrebungen oder ein leichter Metallrahmen durchaus einen Aufpreis wert.
- ACT funktioniert trotz Roland-Treiber für Keyboard und Sonar-Plugin unter Sonar 7 HS nicht ganz richtig: Beispielsweise dienen die Knöpfe B1 - B4 zur Umschaltung der Funktion der anderen Kontrollen. Leider werden die Knopf-Lichter nicht mit dem aktuellen Kontrollsatz synchronisiert. In welchem Modus bin ich denn nun, wenn die Lichter B1 und B3 leuchten ? Überhaupt bringt das ACT kaum Zeitersparnis im Vergleich zur manuellen Kontrollerzuweisung.
- Arbeitet nicht mit dem Roland-Halbpedal vom RD-700SX zusammen.
- Pads sind etwas zu unsensibel.
- Dank der unüblich plazierten Kabeleingänge hängt jetzt ein USB-Kabel auf mein Stagepiano herab.

Fazit:

Es scheint, als ob es einfach kein wirklich überzeugendes Masterkeyboard am Markt gibt. Im Vergleich zum Wettbewerb gehört die A-Serie immer noch zu den Spitzenreitern. Meine Wünsche wären hauptsächlich eine noch bessere (Standard)-Tastatur, und ein stabileres Gehäuse, möglichst ohne proprietären Kontroll-Schnickschnack (Automap, Hypercontrol, ACT), bei gleichen Abmessungen und nur wenig mehr Gewicht. Bis dahin werde ich wohl weiterhin einen normalen Hardware-Synth zum Einspielen nehmen...
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
DAS Synthesizer MIDI Keyboard
Daniel414, 12.06.2010
Dieses Masterkeyboard habe ich mir gekauft nachdem ich so ziemlich alle Marken im Soundland in dieser Preisklasse durchprobiert hatte. Die Tastatur fühlt sich derart straff und sauber verarbeitet an dass man meint man habe eine Tastatur eines teuren Synth Flaggschiffs vor sich. Auch die Potis machen einen sehr hochwertigen Eindruch, keinesfalls so gerastertes Plastikfeeling sondern gummiert mit gut dosiertem Widerstand. Wenn man die Regler hoch und runterdreht hört man am entspr. Soundeffekt absolut keine Treppchen-Bildung oder Sprünge, die Reglerfahrten hören sich immer absolut sauber und rund an.

Ich verwende das A 800 Pro in Cubase. Die ACT Funktion wird zwar nur von Sonar unterstützt, doch brauche ich die nicht da Cubase über Quick Controls verfügt. Dh. man weist einfach einmalig per Learn-Funktion die Drehregler des A800Pro den Cubase Quick Controls 1-8 zu und kann anschliessend bei jedem geladenem Effekt / Synthie immer die Quick Control Ansicht öffnen und die leeren Belegungen 1-8 nun mit dem gewünschten Effekt zuweisen. Einfacher gehts nicht :)

Für mich das beste MIDI Keyboard was der Markt hergibt wenns auch mal wirklich um Qualität und nicht nur um Plastikramsch geht. Eindeutige Kaufempfehlung!
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
So muß es sein
Johannes801, 12.06.2012
Preiswert robust und gutes Spielgefühl.

- Die schwarzen Tasten gehen für mich ein wenig zu leicht mit runter
- Manchmal "wandern" die Regler (in Cubase) was eindeutig auf das midisignal zurückuführen ist, also aufs Board. Das nervt manchmal ist aber der einzige Bug

+ Einfache vielfältige Programmierung
+ generel angenehmes Spielgefühl
+ perfekt für Syntheziser einpielen
+ Preisleistung Top
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Gute Qualität, aber ... der Aftertouch
meise9, 04.10.2011
Ich stimme den anderen Bewertern grundsätzlich in Punkto Qualität und Bedinung zu, aber ich habe mir diese Keyboard gekauft um insbesondere mit Aftertouch einzuspielen. Der ist mit viel zu hohem Kraftaufwand kaum zu finden.
Für mich und auch viele anderen Käufer im Roland/Cakewalk-Forum ist Aftertouch in dieser Serie nicht spielbar und somit ein Flopp. Da werden Tipps ausgetauscht, mann solle dünne Streifen unter die Kontakte legen oder es wird auf ein Firmware-Update gewartet. Mich wundert nur warum die ganzen professionellen Tester diesen Fehler nicht bemerken? Hier wird von Roland/Cakewalk eine Eigenschaft zugesichert, die das Gerät nicht hat.
Dies nennt man einen Mangel !
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Ordendliches Masterkeyboard
cnkz, 01.12.2011
Zur Zeit das wohl beste Masterkeyboard das ich kenne. Ich benutze es jetzt ca. 1 Jahr und bin ziemlich zufrieden. Es läst sich sicher und sehr schnell spielen. Ich hatte noch nie einen hängenden Ton (andere Masterkeyboards machen das schon mal) auch sonst noch keinen Firmware Mangel festgestellt. Die Qualität der Regler und Pad's ist o.k. Ich würde es wieder kaufen.

Leider habe ich für den Proberaum ein preiswertes gekauft (Fame) und ärgere mich immer wieder damit herum. Im Endeffekt lohnt sich die Mehrausgabe.

Was nicht gefällt:
- Die Tasten haben nicht die Normgröße
- Aftertouch geht sehr schwer (brauche ich zum Glück nicht wirklich)
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Zufrieden
Jan125, 28.02.2011
Gute Tastatur, gute Potis.
Was mir gut gefällt: im Gegensatz zum Vorgänger endlich mal nicht so "überfrachtet".
Gute Roland-Qualität, auch wenn die Tastatur ein wenig mehr "Weg" vertragen könnte.
Ein bisschen "gummihaftes" Anschlagsgefühl für mich.
Ein gutes Qualitäts-Keyboard fürs Homestudio.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Gutes Masterkeyboard
Michael915, 31.01.2012
Leicht, präzise und gut zu konfigurieren. Tasten lassen sich gut spielen, Velocity und Aftertouch werden sauber ausgeführt. Nichts wackelt oder klappert. Einzige etwas seltsame Verhaltensweise: Wenn ich in Ableton Live das A-800PRO als Remote konfiguriere, neigen die Drehencoder dazu, langsam (wie von Geisterhand) auf ihren Wert zu gehen, das kann verwirren, zumal das mit meinem APC40 manchmal ins gehege kommt. Aber ansonsten: Ein gutes wertiges Arbeitsgerät, für Leute, die wissen wofür man die ganzen Features braucht. Der Softwareeditor macht die Konfiguration einfach.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
quality
Kaufempfehlung
DJ Frequency, 21.12.2012
Da ich vor kurzem mich in die eigene Produktion von elektronischer Musik gewagt habe, benötigte ich ein MIDI Keyboard für die Klangerzeugung via Software. In Verbindung mit Cubase macht das Gerät einen guten Eindruck. Es sind alle wichtigen Funktionen vorhanden und es fühlt sich einfach wertig an. Da das Gerät keine eigenen Töne erzeugen kann, braucht man über die Klangqualität nicht zu reden sondern viel mehr um die Funktionen und die Verarbeitung und das bringt das Gerät mit sich.

Für den Preis bekommt man einen "Roland". Was will man mehr? Ich sage: Daumen hoch!
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report

Roland A-800 Pro Bag Bundle

333 €
Free shipping incl. VAT
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Share This Product
Your Contacts
Phone: +49-9546-9223-30
FAX: +49-9546-922328
(1)
Recently Viewed
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digital Wireless Microphone System; ultra-compact and lightweight set of transmitter and receiver; series III 2.4 GHz digital transmission; clip-on transmitter TX with built-in microphone (omni capsule); maximum SPL: 100 dB; Frequency Range: 50 Hz – 20 kHz...

(1)
Recently Viewed
IK Multimedia UNO Drum

IK Multimedia UNO Drum; analog/PCM drum machine; 6 true analog voices for kick, snares, claps, and hi-hats; 12 PCM voices with 54 samples; freely layer analog & PCM sounds with 11-voice polyphony; editable drum sound parameters like level, tune, decay...

Recently Viewed
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

6-Channel Audio Interface 24-Bit / 192 kHz, 2 Mic/Line/Instrument Combo Inputs: XLR/jack 6.3 mm, 2 Line inputs: 6.3 mm Jack, 4 Line outputs: 6.3 mm Jack DC-coupled, S/PDIF input coaxial, MIDI input and output, 2 Stereo headphone outputs: 6.3...

(3)
Recently Viewed
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effects Pedal for Electric Guitar; compact polyphonic tuner/buffer, tuner in effectpedal size, Bonafide buffer circuitry preserves your tone through long cable runs and multiple effects, polyphonic tuning - tune all strings simultaneously, fast chromatic tuner...

Recently Viewed
K&M 21427

K&M 21427, professional carrying case for 6 microphone stands, includes castors for easy and comfortable transport, case made of extremely durable 1680D nylon fabric, all seams hand-stitched in high quality, padded carrying handles and a durable zipper, castors included, dimensions:...

Recently Viewed
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III - full range passive speaker, 12"/1", 300W, 90x70° 12" woofer and 1" driver with 1.5" Mylar diaphragm, 8ohm, 127dB max, Speaker Twist in/out, plastic housing, pole mount adapter, 4 x M10-Flying points and 3 handles,...

(1)
Recently Viewed
Jazzlab saXholder PRO

Saxophone holder For Baritone, Tenor, Alto, and Soprano saxophones, Transfers the weight evenly across both shoulders, No load on the cervical vertebrae, Can be adjusted quickly with one hand, Space-saving: Smaller than a sheet of paper when folded, Comfortable...

(2)
Recently Viewed
Harley Benton Custom Line Thunder 99

Guitar Power Amplifier in Pedal Format Compact power amp pedal for electric guitar, For direct connection to any preamp, pedal or effects unit, Power: 2 x 50W to 4 ohms, For 4 - 16 ohm speakers, Master volume controller,...

Recently Viewed
J. Rockett Audio Designs The Dude V2

Effect pedal for electric guitar Overdrive, Delivers classic D-Style ODS sounds and feel, Less aggressive volume controller than previous version, True bypass, Controls for Level, Ratio, Treble and Deep, Bypass footswitch, Input / Output: 6.3mm mono jacks, Metal housing,...

Recently Viewed
K&M 21316 Select

K&M 21316 Select, large carrying case for speaker and hand crank stands, case made of extremely durable 1680D nylon fabric, all seams hand-stitched in high quality, padded carrying handles and a durable zipper, dimensions: 1200 mm, weight: 2,1kg, colour: black

Recently Viewed
Jazzlab saXholder PRO XL

Saxophone holder For Baritone, Tenor, Alto, and Soprano saxophones, Transfers the weight evenly across both shoulders, No load on the cervical vertebrae, Can be adjusted quickly with one hand, Space-saving: Smaller than a sheet of paper when folded, Comfortable...

(1)
Recently Viewed
the t.bone free2b

the t.bone free2b, microphone wireless system, 2.4 GHz wireless plug-on microphone system for dynamic mics, without phantom power, plug-n-play XLR transmitter & receiver, 2.4 GHz band, 32 bit / 48 kHz hi-resolution audio quality, 6 channels, transmission range up to...

Give Feedback
Feedback Found an error or want to give us feedback about this page?

We're looking forward to hearing from you and aim to solve any problems as soon as we can.