Customer center login
Country and Language

Yamaha NP-32 Piaggero Black

55
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Churchorgan
  • E-Piano 1
  • E-Piano 2
  • Harpsichord
  • Grand Piano 1
  • Grand Piano 2
  • Strings
  • Vibraphone
  • Show less

Digital piano

  • Follow up model of the Yamaha NP-31
  • 76 With touch sensitive keys (graded soft touch)
  • New stereo grand piano sound
  • 10 Sounds
  • 64 Notes polyphony
  • Dual / layer function
  • Hall
  • 10 Voice / 10 demo songs
  • Metronome
  • Transposer
  • Record function
  • Battery operation possible
  • Speaker: 2 x 6 W
  • Terminals for sustain pedal
  • USB to host
  • Headphone connector
  • Dimensions (W x H x D): 1244 x 105 x 259 mm
  • Weight: 5.7 kg
  • Colour: Black
  • Including music stand and power adapter (PA-150)
Finish matt
Wooden Keyboard No
Ivory Feel Keyboard No
Pressure point simulation No
Keyboard cover No
Number of Sounds 10
Accompaniment No
Styles 0
Display No
Sequencer Yes
Learning function No
Bluetooth Audio No
Bluetooth Midi No
Half pedal possible No
Audio out Yes
Audio input No
USB to Host Yes
USB to Device No
Item number 378717
£255
Free shipping incl. VAT
In stock within 6-8 weeks
In stock within 6-8 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
66 Sales Rank

55 Customer Reviews

5 31 Customers
4 17 Customers
3 4 Customers
2 3 Customers
1 0 Customer
4.4 / 5

handling

features

sound

quality

B
Possibly among the best piano for beginners or people on a budget.
BassGoesBoom 01.01.2018
I bought this as my first piano/keyboard, I send it back after trying it out for a week... not because it was bad, but because I figured that with exams coming up I had some time to save money for another model.

Pros:
-good overall quality for its price, possibly the best best in its price range
-cheap (on this website)
-lightweight & compact
-more than 61 keys
-simple interface and easy to use
-good sounds
-touch sensitive
-semi weighted keys (fully acceptable in this price range imo)
-adaptor, music stand, and instructions are included

Cons:
-72 keys might still not be fully satisfactory
-'only' 10 sounds, although this is an advantage for people like me who like to keep it simple
-the 'clicking' noise of the keys is notable when playing on lower volumes
-keys are slightly thinner than on regular pianos (an octave is 0.5cm shorter), might be advantageous for people with smaller hands though.

If you're serious about learning piano, and have the money available, I suggest getting another, slightly more expensive model like the P-45. In any other case this piano is possibly one of the best choices you have and I'd certainly recommend it.
handling
features
sound
quality
4
0
Report

Report

S
Does what is says
SmartAlex 04.12.2019
Honestly, just a product that fits it's description. Bought it for my wife so she can study piano and she is happy. Would have went for thomann's own brand, but she insisted on Yamaha, so there you go - a great Yamaha digital piano for a small price. The keys are not full weight, but otherwise my wife has her piano learnng experience.
handling
features
sound
quality
0
0
Report

Report

AD
Antony D. 17.07.2017
This is an incredible bargain at this price, 76 keys stage piano from Yamaha .
Built -in speakers, 10 useful voices , runs on mains or bat ,headphones, line out, USB to computer, available in black or white .
The action ,light in the treble, heavy in the bass, takes a bit of getting used to .
I use mine to practise( phones)to play keyboard parts in Logic X ( big improvement on controller keyboard) and play through the inbuilt speakers .
handling
features
sound
quality
2
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
1
Piano, das fast so ist, wie ich es brauche
1-Mann-Band-Berlin 11.04.2018
Als ich überlegte, mir ein neues Tasteninstrument zuzulegen, wollte ich damit folgendes erreichen:

- Tastatur soll besser sein, als bei meinem Yamaha PSR S-970 Keyboard
- Pianosound soll gut und authentisch klingen
- Gewicht soll möglichst klein sein
- Batteriebetrieb möglich (Straßenmusik geplant)
- eingebaute Lautsprecher, so dass ich nicht unbedingt einen Verstärker brauche
- Preis möglichst niedrig
- soll es auch ermöglichen, mal einen Auftritt als Pianist zu machen

Mittlerweile hatte ich das Instrument mehrfach im Einsatz und kann folgendes sagen:

1) Die oben genannten Vorgaben erfüllt das Instrument weitestgehend, Sound und Tastatur könnten besser sein, aber dann hätte ich ein höheres Gewicht und einen höheren Preis in Kauf nehmen müssen.
2) Die eingebauten Lautsprecher haben keine tiefen Frequenzen, bei den beiden E-Piano-Sounds hört man die tiefen Tasten nicht mehr, bei den beiden Akustik-Pianos geht es ganz gut. Ich würde grundsätzlich immer, wenn möglich, über einen externen Verstärker spielen, aber es geht auch mal so. In einem Raum, in welchem so um die 30 Leute Platz haben und 15 anwesend waren, konnte ich deren gemeinsames Singen ohne zusätzliche Geräte gut begleiten (war so nicht geplant, aber der dort vorhandene Kofferverstärker klang einfach nicht gut). Im Batteriebetrieb aber ist der im Piano eingebaute Verstärker deutlich leiser, für mich ist die Konsequenz, beim nächsten Mal im Freien einen Verstärker dabei zu haben.
3) Beim Geburtstag kam es gut an, dass ich auf dem E-Piano spielte und später mit meinem Arrangerkeyboard Tanzmusik darbot. Ich spielte das Piano über meine Anlage, es klang nicht hyperrealistisch, aber auch nicht billig, sondern recht angenehm und war nicht sehr leicht als Imitat zu erkennen.
4) Transport geht leicht, Instrument ist lediglich ein bisschen sperrig, lässt sich aber gut mit Bus und Bahn transportieren.
5) Die meisten Keyboardstative haben für das Instrument eine zu große Tiefe, es liegt nicht gut auf. Zum Glück hatte ich einen billigen Z-Ständer gekauft, der für die meisten Keyboards eine etwas kleine Auflagefläche bietet, aber im Falle des Piagerro ideal ist, das Instrument lässt sich sogar am Stativ festschrauben. Inzwischen merkte ich, dass dies nicht die Lösung ist und ein Keyboardtisch doch die bessere Variante darstellt.
6) In der Bedienungsanleitung etwas versteckt ist ein Hinweis, dass man vor dem Einschalten die tiefste Taste drückt und hält und so die Abschaltautomatik deaktiviert, hätte ich lesen sollen, denn das Teil war immer, als ich es brauchte, ausgeschaltet, Transpose war wieder auf null, was ungünstig war, da ich für Leute spielte, welche zum Singen alles 3 bis 5 Halbtöne tiefer brauchen.
7) Ungewohnt ist, dass viele Funktionen sich nur über Tastenkombinationen erreichen lassen.

Fazit ist, den Kauf des Instruments bereue ich nicht, das Instrument, welches alle meine Vorgaben perfekt erfüllt, kann es so nicht geben. Jedenfalls ist es gut für alle Anlässe, bei denen mein Arrangerkeyboard ein fauler Kompromiss wäre oder gar nicht erst zum Einsatz kommen könnte.
Update: Inwischen haben schon andere über mein Instrument gespielt und kamen recht gut damit klar, in einem Fall punktete das Instrument durch sein niedriges Gewicht, im anderen durch den Batteriebetrieb.
handling
features
sound
quality
5
0
Report

Report

Need help?