Customer center login
Country and Language

Wampler Belle Overdrive

15

Effects Pedal for Electric Guitar

The Belle's circuit is based on a popular (especially in Nashville) overdrive pedal and Brian Wampler's special version offers everything you would expect: from a warm and clean boost at low gain levels, to transparent overdrive/medium distortion at higher gain levels.

Included among Brian's improvements are additional gain capabilities and a bass control for controlling overtones, all the way from smooth and creamy to tight and crisp.

  • Controls: Bass, Color, Level, Gain
  • Push switch: Clipping
  • Footswitch: On/Off
  • Input: 6.3 mm jack
  • Output: 6.3 mm jack
  • Power adapter connector: Barrel connector, 5.5 x 2.1 mm, negative polarity inside
  • Operates via 9-18 V DC power supply unit (not included, suitable power supply available under Article Nr 409939)
  • Dimensions (W x D x H): 38 x 89 x 38 mm

Note: Battery operation is not supported.

Overdrive Yes
Distortion No
Fuzz No
Metal No
available since October 2020
Item number 502575
£133
Including VAT; Excluding £8 shipping
In stock within 4-5 weeks
In stock within 4-5 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
103 Sales Rank

15 Customer Reviews

P
A very nice interpretation of the clasical ODR pedal
Pepegotera 04.02.2021
I had an ODR mini that I really liked as a neutral distorsion pedal, but the bass became a bit too dominant with the gain set at max. This pedal allows to remove bass from the signal with a dedicated bass control and it adds an alternative clipping section.

The pedal is well built (in USA) and it has extra features and that increases the price compared to the ODR mini, which is built in China. If you plan to keep this type of pedal for a long time I think it is worth the extra price.
features
sound
quality
handling
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
D
Hätte schon längst aufs Pedalbrett gehört
DocR 12.07.2021
Als viele Jahre spielender Hobbygitarrist hat sich natürlich eine Menge verschiedender "Verzerrer" Pedale angehäuft - angefangen vom HM2, der im Proberaum-Pedal-Museum steht über die üblichen BOSS SD1(w), BD(w), OD3, DS1, DS2, Marshall Pedale, t.rex, TS808.
Der OD3 kommt meinen Vorstellungen entgegen, da ich den Bass-Abfall und Mitten-Hügel der Tubescreamer-Varianten nicht immer mag. Für einige Anwendungen passt der Sound natürlich, für einige Anwendungen nicht.
Auf der Suche nach einem "90-ies Country Tele Sound" (diverse Telecaster über Fender Deluxe Reverb, Princeton Reverb und Tonemaster Version des Deluxe Reverb) bin ich auf die Geschichte mit dem Nobels Pedal der Nashville-Studiogitarristen gestoßen und habe mich tiefer in die Materie eingelesen und Videos geschaut.
Hängen geblieben bin ich beim Wampler Belle Overdrive. Mein erstes Wampler Pedal, hatte den Hersteller noch nicht auf dem Schirm, aber seine Kooperation mit Brad Paisley deutet ja schon mal in die richtige Richtung.
Wampler Pedale kosten mehr als Standardpedale z.B. von Boss, man ist eher in der "Waza" Region. Brian Wampler erklärt in den Videos die Zusammenhänge des Hype um die "transparent distortion" sehr gut und ich habe basierend auf diesen Erkenntnissen bei thomann den Belle Overdrive in der Mini Version bestellt, da er genau in die Richtung geht, die ich gesucht habe.
Erst war ich von der wirklich niedlichen Größe des Pedals überrascht. Kam schön verpackt, im Beutel, Aufkleber dabei, alles wunderbar. Das Pedal ist sauber verarbeitet, Potis fühlen sich gut an. Aufgrund der geringen Größe ist die Bedienung etwas gefühlvoll vorzunehmen, ich drehe aber nicht dauernd an Pedalen, wenn ich mal eine passende Einstellung gefunden habe. Ich betreibe den Belle Overdrive mit 18V Versorgungsspannung.
Der Sound in Konstellation Telecaster - Belle Overdrive - Fender Tonemaster DR entspricht genau dem, was ich erwartet habe - wunderbar. Kein zerquetschtes Frequenzspektrum, Grad der Verzerrung vom "Boost" bis zu für mich völlig ausreichendem Overdrive. Klangregelung mit Bass-Poti und Color-Regler ermöglicht die Anpassung je nach Geschmack. Ich habe die Tests dann mit einer Les Paul Special mit P90 Abnehmern und einer Les Paul Standard fortgesetzt. Auch mit diesen Instrumenten kann ich den Belle Overdrive sehr gut verwenden, die Humbucker Les Paul kann man mit dem Bass Regler bändigen (der einer Tele umgekehrt helfen kann). Besonders gut gefällt mir der Belle mit den P90 der LP Special - wunderbarer "dreckiger" Sound. Der Fender Tonemaster läuft dabei mit Lautstärkereduzierung hinten auf Volume 6, wird also schon ohne Pedal etwas angezerrt.
Wampler Belle vor DS1 oder SD1w funktioniert natürlich auch.
Ganz besonders schön wird es mit dem Wampler Ego Mini Compressor vor dem Belle Overdrive. Der Ego Mini ermöglicht genau die Einstellung eben für die 90er-Jahre-Country Sounds. War bisher kein Nutzer von Kompressorpedalen, der Ego Mini bleibt aber vor dem Belle, man kann den Ego Mini wunderbar einstellen, weil er unbehandelten und komprimierten Sound mischt und der Belle Overdrive mit diesem Signal gut arbeiten kann.
Wird nicht mein letztes Wampler Pedal bleiben, nächstes Projekt wird ein Board mit Mini-Pedalen.
features
sound
quality
handling
2
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
F
Waw
FenderGallagher 05.07.2021
Comme l'ODR en mieux, j'avais testé l'originale, et le réglage de basse de la Wampler est pile ce qui lui manquait !
un must
features
sound
quality
handling
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
AW
Sehr flexibles Drive mit weitem Anwendungsbereich
Andreas W 11.01.2021
Da hat Wampler mal wieder etwas tolles hervorgebracht. Den sehr gerne verwendeten ODR-Drive in einer in den Details verbesserten Variante

Box
- sehr kompaktes Pedal, aber immer noch recht gut zu bedienen
- gute Verarbeitung und einigermaßen schwerlaufende Potis verhindern ein al zu schnelles Verstellen
- der Switch an der Seite ist vielleicht nicht immer so gut positioniert af einem Board, aber es gibt eben auch sehr wenig Platz in dieser kompakten Form

Sound - das Wichtigste
- sehr flexibel und deckt in guter bis sehr guter Qualität wirklich von Clean Push bis Lead sehr vieles ab
- die Einstellung von Gain und Tone (sehr gutes Konzept, wobei die beiden EQ-Regler vieles herstellen können) ist in weiten Teilen nutzbar
- Switch an der Seite liefert eine Variante zwischen Klarheit und Kompression, die eine gute Anpassung an die Wünsche ermöglicht
- Sehr hohe Sound-Qualität und in vielen Einstellungen sehr transparent und durchsetzungsfähig

Sehr empfehlenswert im Vergleich mit zahlreichen Drives und wird sicherlich ein neuer Standard auf meinem Board mit hoher Flexibilität
features
sound
quality
handling
2
0
Report

Report

YouTube on this topic

Need help?