Customer center login
Country and Language

Two Notes Le Crunch Dual Channel Preamp

15
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues Off-On
  • Blues Speakersimulation Off-On
  • Funk Off-On
  • Funk Speakersimulation Off-On
  • Hazey Off-On
  • Hazey Speakersimulation Off-On
  • Indie Off-On
  • Indie Speakersimulation Off-On
  • Organ Off-On
  • Organ Speakersimulation Off-On
  • Rock Off-On
  • Rock Speakersimulation Off-On
  • Stoner Off-On
  • Stoner Speakersimulation Off-On
  • Show more

2-Channel tube preamp

  • In the true High Voltage design (200 volts) with fusion mode ( "Cold" and "Hot")
  • Solid, non-slip metal housing
  • Controls for channel A: Gain / Volume / Bass / Treble
  • Controls for channel B: Gain / Sweep / Volume / Fusion / Bass / Mid / Treble
  • Headphone output with switchable speaker simulation
  • Switch for A / B / Cold-Hot Fusion / SPKR SIM / Ground Lift
  • MIDI IN & OUT to use the preamp (ex.) as a controller for a TWO Notes Torpedo C.A.B (Article Nr

    283612

    - not included)
  • Balanced DI OUT with Ground Lift
  • FX loop behind the EQ
  • THRU output to control an additional amplifier
  • Dimensions (D x W x H): 189 x 124 x 50 mm
  • Weight: About 1 kg
  • Incl. 12 V DC / 500 mA power supply
Design Stompbox
Tube(s) Yes
Amp Modeling No
Effects No
Headphone Output Yes
Direct Out Yes
MIDI Interface Yes
Integrated Expression Pedal No
Connections for Pedals or Switches No
Aux-Input No
Integrated Tuner No
USB-Port No
Drum-Computer No
Item number 375881
£249
Free shipping incl. VAT
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
85 Sales Rank

15 Customer Reviews

5 9 Customers
4 4 Customers
3 1 Customer
2 0 Customer
1 1 Customer
4.3 / 5

handling

features

sound

quality

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
w
kleines Besteck für die Bandprobe und Homerecording
wilinus 08.10.2016
zunächst mal zum Einsatz des Le Cruch, bei mir dient das Pedal als Lösung zum Home Recording (ohne dass meiner Family die Ohren abfallen) und als kleines Besteck für die Bandprobe (direkt in die PA).

Als klassisches Distrortion Pedal vor dem Amp finde ich den Le Crunch eher ungeeignet, da der Sound stark gefärbt wird und der Amp seinen Charakter nicht ausspielen kann (außer man möchte genau das).

Kanal 1:
Ich würde Kanal 1 als heißeren Clean Kanal beschreiben, mit meiner Strat (AlNiCo3 Single Coils) kann man schön clean spielen, wenn man den Gain aufdreht wird es angezerrt, finde ich sehr schön.
Mit meiner Yamaha AES (AlNiCo 3 HB) wird es mit dem reinen Clean schon etwas eng, es Zerrt recht früh, ist aber mit dem Volume Poti zu zähmen - "Fender Clean" geht hier definitiv nicht.

Kanal 2:
Klingt für mich sehr Marshall mäßig, gefällt mir sehr gut mit meiner Strat und HBs, rockt amtlich und mittig, wobei ich persönich bei Crunch aufhöre.
Der Sweap Regler verschiebt die Mitten, die Funktion ist nur bei voll aufgedrehten Mitten wirklich hörbar, sonst ist der Einfluss eher minimal zu hören, trotzdem ein schönes Feature.

generell:
Effek-Loop funktioniert toll und ohne Probleme, auch Zerrer und / oder ein Kompressor vor dem Pedal geht sehr gut. Toll ist auch die Möglichkeit, das Signal trocken vor dem Pedal abzugreifen (wenn es doch der Amp sein soll).
Speaker Simulation direkt ins Pult ist wirklich gut und funktioniert einwandfrei, so kann man in der Bandprobe alle Instrumente sauber auf abstimmen und kann den Amp zu Hause lassen :-)

Den Cold Fusion Mode finde ich sehr gut, da tatsächlich die Klarheit des Kanal 1 das Signal positiv beeinflusst. "Hot Fusion" verwende ich eher nicht, da ich für Solos mit einem Zerrer vor dem Le Crunch arbeite.

tolle Features:
Kopfhörer Ausgang mit Amp Simulation ist super, so kann man den Le Crunch als Vorverstärker zum Üben auf dem Balkon verwenden - Sound ist wirklich gut :-) und man braucht nichts weiter.

nicht so schön:
Ich würde auch gerne mal eine andere Röhre testen (einfacher Art, um den Grundsound zu beeinflussen), ich hab aber keine Ahnung, wie ich an den Röhrensockel komme, ohne das ganze Pedal komplett zu zerlegen - das finde ich nicht gut gelöst.

Update:
Röhrenwechsel ist kein Problem, allerdings sitzt der Boden extrem streng und man muss die Anschlussmuttern lösen - dann geht es einfach.
handling
features
sound
quality
6
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
FA
Le gros + qui me manquait
FLOYD Alain 07.04.2019
J'utilise un pédalier Zoom G9,2 dont je suis très satisfait (à part la complication de la programmation....).
Il me manquait une meilleure couleur dans la disto / préampli . Donc, j'ai testé pas mal de machines - mis en insertion et jamais convaincu.
Avec cette pédale, le Zoom est totalement changé en positif, quel son dont je ne pourrais plus me passer: profondeur, harmoniques, grain etc..... impeccable.
ps: passez du temps à chercher le son, il y a quand même pas mal de possibilités.
J'ai déjà eu le GP8, GP16, GT5, GT100, Eleven, Line6 banane et autres Pod, différents programmes en studio et cette combinaison Zoom G9,2 et Two Notes en insertion = le mieux et de loin.
Ajout du 6/05: utilisé plusieurs fois en concerts = vraiment satisfait MAIS: bien noter les réglages de base pour garder le même son (traits mis au crayon gras sur l'appareil....)
handling
features
sound
quality
3
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
.
Ab damit direkt ins Mischpult
.Georg. 28.08.2017
In einer Mehrfamilienwohnung kann man leider nicht laut mit einer Band spielen, also müssen alle Bandmitglieder zusammen über ein Mischpult auf Studiokopfhörer gelegt werden. Platz für Gitarren- und Bassamp ist ebenfalls in dem Raum Mangelware. Ich habe lange nach einer Lösung gesucht, mit der ich meine E-Gitarre direkt in ein Mischpult einspeisen kann. Nach vielen verschiedenen Preamp/ Ampmodeling-Pedalen bin ich mit diesem endlich am Ziel angekommen. Es hat zwar eine eigene zuschaltbare Lautsprechersimulation, aber wenn man viele unterschiedliche Bands mit deren charakteristischen Amp-/Cabinetsounds covern möchte, sollte man doch noch eine selbst konfigurierbare und umschaltbare Boxensimulation, z.B. AMT Pangaea CP-100 dahinterschalten (das meiste von der Klangfärbung macht IMHO halt ein Cabinet aus). Zusammen gibt das dann perfekten Classic Rock Röhrensound mit dem jeweiligen benötigten Cabinetsound. Ich persönlich covere mit der Kombi AC-DC, The Black Keys, Black Sabbath, Deep Purple usw, nur um ein paar klassische Soundbeispiele zu nennen.

Etliche andere, z.T sogar recht günstige Preamp/ Ampmodeling-Pedale sind zwar nett, vertragen aber oft kein vorgesetztes Fuzz- oder Distortion-Pedal (kommt meist matschig raus) und sind oft schon mit dessen typischen Cabinetsound klanglich stark vorgefärbt. Der Le Crunch dagegen ist ein echter Zweikanal-Röhrenpreamp im stabilen Pedalgehäuse, verträgt auch Zerrpedale super, hat eine abschaltbare Boxensimulation, einen FX-Loop und ist mit nachfolgender externer Cabinetsimulation soundtechnisch wirklich sehr universell einsetzbar.
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
N
Super Pré-ampli !
Nono31 09.05.2017
Je l'utilise pour éviter de déplacer mon ampli à lampe lors des répétitions.
Je suis vraiment très satisfait de cette acquisition.
Elle s'intègre parfaitement dans mon pédalboard. Et avec la boucle d'effet, je peux profiter avec une configuration idéale de mes pédales, avec la qualité ampli à lampe !
La qualité de fabrication paraît très robuste.
Le son est excellent. La simulation de HP est également très bien. Je l'utilise principalement avec la sortie DI directement dans la carte son du studio.
Je recommande cette machine !
L'option GRD est également très appréciable pour éviter les petit buzz des boucles de masse.
Le nombreux d'options de cette petite boîte permet toutes les configurations.
Et bien sûr, comme toujours, service Premium de Thomann !
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report

Need help?