Tech 21 QStrip

24

Channel strip / preamp

  • High-quality channel strip / preamp for acoustic instruments or bass
  • 3 different operational modes
  • A very high impedance input handles piezos as well as low impedance signals equally well
  • The XLR output is capable of driving power amps and can be lowered to 20 dB to, ex., accommodate mic inputs on mixers
  • Jack output can be increased by 10 dB to drive power amps or tube amplifiers
  • Phantom power via XLR
  • Controls for: volume, low, mid 1, mid 2, high, shift 1, shift 2
  • Input: 6.3 mm jack
  • Output: 6.3 mm jack or XLR with phantom power
  • HPF suppresses unwanted frequencies which can occur with direct connections
  • LPF can be used as a speaker simulation
  • Power supply via 9V battery or AC adapter (not included)
  • Robust metal housing
  • Suitable power supply: Thomann NT 0910 art. 409939 (not included)
available since September 2017
Item number 421651
sales unit 1 piece(s)
Design Floor Effects Pedal
Tubes No
Amp Modeling No
Integrated Effects No
Headphone Output No
Direct Out Yes
MIDI Connector(s) No
Integrated Expression Pedal No
Connections for Pedals or Switches No
Aux Input No
Integrated Tuner No
USB Connection No
Effect Types Preamp
£279
Free shipping incl. VAT
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1

24 Customer ratings

17 Reviews

v
Really secret sound weapon!
vitaliistep 03.07.2018
I love this box, it's extremely versatile and musically sounding!
The knobs are precise and smooth, but without snap to the middle position. Anyway it sounds quite neutral with knobs at about a noon position and this is good.

Build quality is decent, but not perfect: XLR output is a bit misaligned, soldering quality is average, internal board is thin and a bit bent. And I think it's a shame for such price!

Strange manufacturer decision that when you power-on pedal it's always in the ON-state, so it doesn't remember its last state before power-off. According to the support it's normal behavior and you can switch it to default ON or OFF-state by re-soldering some elements on the circuit board! I don't think it's quite elegant and intuitive solution :) Also ground lift is cable dependent: if your cable has
ground pin connected with shield of the plug (I think most of them does), you can't use ground lift and this is also normal behavior according to the manufacturer support :)

But sound and feature-wise it's very good, especially it shines when you feed it with a bit hotter input signal allowing MOSFET elements to add a bit of tube-like saturation.
features
sound
quality
handling
1
0
Report

Report

H
Expensive, but great if it meets your personal, specific needs.
HalfManHalfGear 16.03.2021
Usual Tech21 high quality build and sound. I wanted to use this as a bass preamp but found it less useful than I was hoping. The eq section is huge, but in reality the higher mids parametric did nothing over the last half of its sweep on bass guitar. The pedal is larger than other preamps like those from MXR (M81) and the volume knob doesn't go down to zero (mute) either. Used as a speaker emulator with the HPF and LPF switches engaged I found it impossible to achieve a sound as good as the Tech21 Blonde Character pedal or the Tech21 VT Bass DI. At the price I was expecting something more so have decided to continue using my MXR M81. Thomann's return policy and customer service was the usual platinum standard.
features
sound
quality
handling
0
1
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
B
Vielseitige DI-Box/Equalizer
BMay 09.10.2020
Ursprünglich hatte ich mir den QStrip nur für zwei Sachen zugelegt.
Einmal um bei kleineren oder kürzeren Auftritten, sowie bei Proben auswärts eine kompakte Lösung für den E-Bass parat zu haben, die man gleich im Instrumentenkoffer mit dabei hat.
Der andere beabsichtigte Zweck war, dass ich damit meine größeren Akustik-Preamp-Boards mit Effektloop und anderen Extras ebenfalls bei kleineren Auftritten nicht mitnehmen brauche, vor allem, wenn es auf der Bühne nur unter größerem zusätzlichem Aufwand Strom gibt.

Darüber hinaus habe ich es mittlerweile auch für die Kalimba und den E-Kontrabass benutzt und bei all den Instrumenten war der QStrip gut brauchbar.

Zur Vielseitigkeit tragen auch die drei Arten der Stromversorgung bei.
Über ein 9V DC-Netzteil, 9V Batterie oder Phantomspeisung über XLR.
Da ich Batterien zur Stromversorgung nicht sonderlich mag, ist die Option, den QStrip einfach über das Mischpult mit Strom versorgen zu können, wirklich praktisch und einfach.

Manchmal nehme ich es auch zu Auftritten mit, bei denen ich es selbst garnicht brauche. Hin und wieder kann man seinen Mitmusikern damit dann aber unter die Arme greifen, wenn mal ein anderes Gerät den Geist aufgibt.

Die Sample Settings im Handbuch sind übrigens vor allem bei den Bässen garnicht mal so schlecht, um einen Ausgangspunkt zu finden. Und selbst dann interessant mal anzuhören, wenn man es vom Arbeiten am Mischpult gewohnt ist den passenden Sound ganz selbstständig einzustellen.

Die Möglichkeit für den XLR-Out und den Klinke-Out den Pegel zusätzlich noch über einen Schalter an das nachfolgende Gerät anzupassen, ist auch ganz praktisch. Auch wenn die Instrumente am Eingang zu Extremen neigen, was den Pegel betrifft.

Verglichen mit anderen DI-Preamps und kompletten Verstärkern, die spezifisch auf eine bestimmte Instrumentengruppe abgestimmt sind, ist der QStrip meiner Meinung nach aber klanglich im Nachteil.
Beispielsweise bekomme ich Akustikgitarren an meinen Mesa Rosette DI-Preamps immer besser eingestellt als am QStrip.
Dafür kann man aber mit dem QStrip sehr viele verschiedene Instrumente bewältigen. Ein Gerät zu haben, das eben genau in dieser Vielfalt stets ein gutes Ergebnis liefern kann, ist auch etwas wert.

Zum Aufnehmen würde ich den QStrip selbst nicht einsetzen, da ich hier mehr auf spezifischere Lösungen setze, doch wenn jemand mit dem QStrip genau seinen Sound findet, dann spricht da grundsätzlich auch nichts dagegen.

Von der Verabreitung her gibt es nichts zu meckern. Nur finde ich, dass sich die Rillen der Potiknöpfe irgendwie seltsam anfühlen, weil sie sehr kantig gefräßt sind. Dafür sind sie kräftig rot und aus Metall.

Zusammenfassend kann ich nur wiederholen, dass ich den QStrip sehr für seine Flexibilität schätze, was ihn besonders bei Liveanwendungen so unproblematisch macht.
features
sound
quality
handling
2
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
t
fidèle à ce qu'on peut attendre de lui
tomtom-weshwesh 05.12.2019
Utilisation home studio / amateur.
Je l'ai acheté comme alternative au MicroBass II de EBS, que je trouvait très limité niveau équalisation, avec un canal 2 type soufflerie donc totalement inutile.
Le Q-Strip satisfait mes attentes : graves, aigus et 2 bandes paramétriques très efficaces, son propre. il me parait neutre comparé au MicroBass II qui finalement est très typé, ou alors sa couleur est beaucoup plus moderne. (difficile de juger de la couleur car j'ai si peu d'éléments de comparaison)
Du coup je suis content, j'ai les deux si je veux un son plus typé gras / oldschool je branche le EBS (voir même en sortie du Q-Strip) et si je veux un son plus moderne le Q-Strip fait très bien le travail.
Le boitier est petit et solide, le footswitch souple sans "cran" qui claque, la finition soignée (j'aime bien les couleurs mais c'est une histoire de goût et un détail anecdotique).
features
sound
quality
handling
1
0
Report

Report

YouTube on this topic