PRS SE Hollowbody II CA

6

Electric Guitar

  • Top and bottom: Flamed maple, laminated
  • Sides: Mahogany (Khaya ivorensis)
  • Neck: Mahogany (Swietenia macrophylla)
  • Fretboard: Ebony
  • Neck profile: Wide fat
  • Scale: 635 mm
  • 22 Frets
  • Old School Birds fretboard inlays
  • Pickups: 2 PRS 58/15 S Humbuckers
  • 1 Volume control
  • 1 Tone control
  • 3-Way toggle switch
  • PRS designed machine heads
  • PRS Ajustable stop-tail bridge
  • Nickel hardware
  • Colour: Charcoal Burst
  • PRS SE case included
available since November 2019
Item number 475716
sales unit 1 piece(s)
Colour Sunburst
Body Maple
Top Maple
Neck Mahogany
Fretboard Ebony
Frets 22
Scale 635 mm
Pickups HH
Tremolo No
Incl. Case Yes
Incl. Bag No
£794
Free shipping incl. VAT
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
DR
Super Flexible and Lightweight
Derek Roberts 14.08.2022
This is my favourite, most flexible guitar. It can handle anything from softer, cleaner sounds to heavily distorted metal. The thick, wide neck and 22 frets make it more suitable to rhythm than lead. The fit and finish are flawless, although the flame maple could have been better matched.

Except for extreme cases, complaining about the setup for internationally shipped guitars is meaningless. Climates change and so do tastes.

BIG CAVEAT: I swapped the pickups with Fishman Fluence Modern Humbuckers, which changes the sound significantly.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Ich bin begeistert, tolle Gitarre!
Andreas2808 30.09.2022
Ich habe lange nach einer Zweitgitarre als Ergänzung zu meiner Musicman Reflex HH Trem gesucht. Nach einigen Gitarren, die gekommen und gegangen sind war klar, es wird eine Semiakustik, und sie sollte schon eine richtige Hollowbody ohne Sustainblock werden, da meine Reflex (Chambered Body, sehr variable Schaltung) von Tele bis Paula und mehr kann.
Nach langem hin und her, weil ich die Form sehr mag und weil sie gerade deutlich auf 777.-€ runtergesetzt war, ist es dann die PRS SE Hollowbody II in Charchoal Burst geworben. Ich hätte sie lieber in Black Gold Burst genommen, gerade die war nicht runtergesetzt :-( Aber in Charcoal ist sie auch sehr schön!
Sie kam super eingestellt, ohne Macken und super verarbeitet. Das Wide Fat Halsprofil kommt mir sehr entgegen, sitzt super am Körper, leicht, und ich finde sie klingt für den Preis echt klasse. Nichts für die härtere Gangart, aber von Clean bis Rock geht da genug, jazzig kann sie auch.
Die Mechaniken fand ich nicht stimmstabil genug (wobei eine Hollowbody auch empfindlich auf Temperaturschwankungen ist!) und teilweise zu leichtgängig. Leider hat Thomann nicht die passenden Schaller M6 Locking Tuner (M6 135 21 wären die richtigen, hier gabs leider nur Schaftlänge 19.5), so dass ich die direkt bei Schaller in Nickel und mit großen Ebony-Flügeln geordert habe. Sehen toll aus und deutlich stimmstabiler! Und die original Saiten (ich glaube d'Addario, die ich etwas sperrig fand) gegen Elixir Nanoweb getauscht, finde ich vom Spielgefühl besser!
Ich habe mich nach und nach mittlerweile echt verliebt und spiele sie sehr viel, durch ihren eigenen Semiakustik Charakter eine top Ergänzung zur soundmässig sehr flexiblen und einfach hammer spielbaren Lieblings-Reflex. Habe das Gefühl, mehr als die beiden brauche ich nicht.
Ich kann sie sehr empfehlen, jeder, der sie vom Sound her mag wird sie lieben!
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
K
Handliche Gitarre von hoher Qualität
Kappu-Gino 25.03.2020
Die Gitarre habe ich auf Empfehlung, - ohne sie vorher gespielt zu haben-, im Thomann- Online- Shop gekauft und wurde nicht enttäuscht. Die Gitarre ist von den Maßen her sehr handlich und lässt sich außerordentlich angenehm und ohne Kraftaufwand in der linken Hand spielen. Die Verarbeitung ist bis in?s Detail sehr qualitätvoll und bietet somit ein absolut faires Preis- Leistungsverhältnis. Zum Üben und für das Spielen in der Wohnung ohne Verstärker ist die Halbakustikgitarre bei gutem Klang für mich laut genug und für die Mitbewohner leise genug um nicht gestört zu werden.
features
sound
quality
6
1
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
M
Mangelware
MSel 20.12.2022
Die Gitarre sieht super aus und eine Hollow Body PRS für unter 1k Euro klingt schon sehr verlockend. Die Testberichte die man zu dieser Gitarrr überall im Netz finden kann sind einstimmig positiv. Da kann man doch nichts falsch machen, oder?

Ich habe mir die Gitarre gekauft, als sie noch zum Preis von 777 Euro angeboten wurde. War schon ein richtiges Schnäppchen gegenüber dem UVP, weshalb ich nicht mit zu hohen Erwartungen ran gegangen bin. Irgendwo muss doch ein Haken sein...

Beim Auspacken ging es dann schon los. Der mitgelieferte Koffer war nicht richtig geschlossen. Nach einer kurzen Ursachenforschung war es recht eindeutig, dass der Deckel verzogen ist. Im Bereich des Bodies ist ein 1cm freier spalt, wenn der Deckel geschlossen ist. Schließen geht auch nur mit etwas Kraftanstrengung. Kann man leider auch nicht richten. OK, für den Preis schaut man gerne über so etwas hinweg.

Dann beim ersten Anspielen fällt auf, dass bei bestimmten Tönen resonanzbedingtes Scharren entsteht. Es dauerte eine Weile bis ich den Halstonabnehmer als Quelle ausgenacht habe. Hier fiel auf, dass er erstaunlich weit rausgefahren war, was durch das relativ freihe Hängen dann zu Resonanzen geführt hat. Eine zweite Stelle von Vibrationen habe ich dann an den Tunern entdeckt. Die G-Saite, wenn offen gespielt schwingt durch den Sattel hindurcht. OK, kann man beheben, etwas Papier oder im schlimmsten Falle ein neuer Sattel. Für den Preis... ja, kann man noch machen.. tut aber langsam etwas weh.

Dann zur Ursachenforschung warum der Halstonabnehmer so weit draußen ist. Siehe da, dem Bridge Tonabnehmer geht es ähnlich... und der Brücke auch! Was ist das denn? Schnell mal Bilder der Gitarre und paar Videos angeschaut. Nein, so weit ist die Brücke nirgends raus. Die Saitenlage ist aber perfekt. Was kann das sein? Dann den Hals genauer betrachtet und es wird besser. Der Hals sitzt nicht nur sehr hoch von der Decker eingebaut in der Halstasche, sondern auch mit einem leichten Winkel, sodass die tiefen Seiten höher liegen. Die Brücke hängt etsprechen auch schief.

Zusammengefasst, der Hals wurde sehr hoch und schief eingebaut, sodass die genannten Symptomer wie Scheppern der Tonabnehmer entstehen. An sich ist die Bespeilbarkeit gut, weshalb man da auch drüber hinwegsehen könnte aber dass man diese Brücke so hoch schrauben muss weckt nicht gerade vertrauen. Die Saiten ziehen ja konstruktionsbedingt direkt an der Brücke einer Hollowbody Gitarre. Ein ungünster Stupser an die Brücke oder einfach Zeit lassen einen Totalschaden befürchten, wenn das Holz dem Zug nachgibt....

Die Gitarre wurde zurückgesendet und eine neue bestellt. Man will sich ja so ein Schnäppchen ja nicht entgehen lassen und villeicht sieht es mit der nächsten ja besser aus. Bewertung folgt...

Ach, ja der Klang: schon recht schön und unplugged laut. Man merkt aber, dass es sich hier um eine Sperrholzdecke handelt. Durch den Amp klingt das aber nicht mal schlecht. Ist halt ein etwas anderer Klang.
features
sound
quality
1
0
Report

Report