pBone pBone Green

25

Bb Tenor Trombone

  • Small Ø 12.70 mm (0.500) hole
  • Built ergonomically
  • Lightweight 800 g
  • Slide made of fiberglass
  • Very resistant
  • Incl. plastic mouthpiece and bag
  • Colour: Green
Bell (Material) Plastic
Material draget Plast
Incl. Case / Gigbag Yes
Bore 12,7 mm
Finish Plastic
available since November 2011
Item number 271510
sales unit 1 piece(s)
£108
Including VAT; Excluding £8 shipping
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
A
I thought "what the hell..."
Anonymous 21.10.2014
"...I won't lose much if it's a piece of crap."
I've played exclusively on this instrument for two years now, my "real" trombones are resting in the corner. The sound is great, it weighs nothing and it's very playable. The bag that it comes with is worthless, though, I'm going to get me a gig bag. The slide keeps getting better (it took quite some time before I could dispense with the oiling and wiping off) and, as can be said about most things in life: "It's good enough for jazz".
response
quality
sound
features
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
U
pBone macht Spaß, interessanter Klang, Verarbeitung aber billig, billig
Ulrikeh 20.12.2011
Erstmal: irgendetwas ist geschehen, daß alle dieses Horn haben wollten, ich auch.
Seit ein paar Tagen habe ich sie und meine Einschätzung bis hierher:

- sieht cool aus
- klingt erstaunlich gut, Ansprache ist sehr gut
- Intonation gut, über den ganzen Tonumfang
- Zug läuft sich ein und wir dann leiser/ weniger kratzig
- ergonomisch sehr angenehm geformt
- wirklich sehr leicht
- Verarbeitung ziemlich schlecht, Frage, ob man für den Preis mehr erwarten kann

Zum Sound: Die Posaune hat einen eher matten, gedeckten, dabei recht filigranen Klang. Mehr ein Jazz-Sound (Pate ist ja auch Jiggs Whigham). Mir gefällt er, das hat was. Für Klassik würde ich sie nicht nehmen. Der Strahl eines Messinginstruments fehlt (wohl logischerweise). Das mitgelieferte Plastikmundstück macht den Sound nochmal rauschiger und gedeckter, mit einem normalen Mundstück geht's in die andere Richtung.

Der Zug aus Fiberglas, Zugschuhe aus Messing, läuft erst auf der ganzen Länge total kratzig. Mit der Zeit schleifen die Zugschuhe den Außenzug "rund" bzw. alle Teile schleifen sich so ein bißchen gegenseitig ein. Bei mir hat sich der Zug schnell verbessert, läuft aber nicht vergleichbar mit einem guten Metallzug.

Zur Qualität: enttäuschend wirklich "China". Viele schlechte Plastiknähte, Zug läuft nicht präzise in den oberen Stutzen, ohne Fett sammelt sich am Stimminnenzug Wasser, das Schallstück zerkratzt sehr schnell. An der mitgelieferten Tasche ist sowohl der Reißverschluß kaputt als auch ein Riemen abgerissen. Mal sehen wie das Horn nach einiger Zeit und Benutzung aussieht...

Fazit:
Richtig empfehlen würde ich die Plastikposaune nicht, auch nicht für Kinder, obwohl das Gewicht ein Argument ist. Rund 150,- EUR sind auch wiederum nicht wenig für die gelieferte Qualität.
Trotzdem macht sie irgendwie Spaß, und der Klang ist wie erwähnt gut für alles, was nicht den klassischen, großen, strahlenden Ton erfordert. Ich werde sie trotz der Qualitätsmängel behalten.

Nach 8 Monaten sporadischem Gebrauch:
Zug kratzt weiterhin, läuft sich leider gerade nicht wirklich ein und geht zum Teil unerfreulich schwer.
Verklebungen lösen sich: als erstes der kleiner Stutzen dort, wo Zug und Schallstück zusammengesteckt werden, jetzt auch einer der Innenzüge. Beide Teile sind komplett ab und stecken jetzt nur so dran/drin, wobei sich die pBone auch so spielen läßt. Nur noch 1 Stern für Verarbeitung.
response
quality
sound
features
20
1
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
F
Ein interessantes Stück Plastik!
Fabian1996 17.02.2016
Die pBone in Grün oder wie es der Hersteller sagt die pBone Green ist sehr interessant. Kein Vergleich zu einer echten Posaune aus Metall, sie hat jedoch durchaus ihre eigenen Vorteile.

Zum einen natürlich das Gewicht, welches verschwindent gering ist und dadurch hervorragend für körperlich kleine Schüler ist oder auch für unterwegs (Marschmusik, etc.). Dadurch das die pBone gänzlich aus Plastik gebaut ist hat man auch keine Probleme der Instrumentenpflege. Einfach mal mit Wasser durchspülen und in der Ecke trocknen lassen.

Zur Ansprache des Instruments. Mit dem mitgelieferten Plastikmundstück kann man seinen Spaß haben und es erfüllt auch seinen Zweck, ist jedoch nicht die optimalste Art zum Posaune spielen. Es empfiehlt sich doch das herkömmliche Metallmundstück zu verwenden (welches glücklicherweise von jeder x-beliebigen Posaune oder Hersteller verwendet werden kann).

Besondere Features bringt die pBone nicht mit. Ihre Besonderheit ist lediglich das Material aus dem sie gemacht ist.

Der Sound jedoch hat mich überaus überrascht. Anfangs war ich sehr skeptisch, ob ein Plastikinstrument "klingt". Nach den ersten Versuchen und Rumprobierereien kamen dann doch vernünftige, warme und saubere Töne aus Schallbecher. Die pBone sollte jedoch nicht zur 1. Wahl werden wenn es ums Posaune spielen geht.

Die Verarbeitung der pBone ist an sich recht solide, hat allerdings ihre Schwächen. Der Zusammenbau funktioniert problemlos und auch sehr schnell. Ein wenig nervig ist jedoch der Zug. Beim ersten spielen fällt er durch ein kratz-Geräusch auf beim ziehen egal in welche Richtung. Ich hatte die Hoffnung das sich das mit der Zeit legt, dem war leider nicht so. Am Ende habe ich mit ein wenig pflanzlichem Öl aus der Küche (Olive oder Sonnenblume) nachgeholfen und quasi ein wenig Gleitmittel an den Zug gemacht. Von da hatte ich keine Probleme mehr mit dem kratz-Geräusch.

Alles in Allem ist die pBone ein interessantes, kleines Spielzeug was seinen Reiz hat und auf jeden Fall in der Öffentlichkeit für Aufsehen erregt. Man kann auf ihr recht solide und pasabel spielen, sollte jedoch nicht die pBone zur 1. Wahl des Instruments machen da sie doch leider nicht das Klangspektrum einer "Normalen" Posaune bietet.
response
quality
sound
features
2
0
Report

Report

YouTube on this topic