Customer center login
Country and Language

Nux Optima Air NAI 5

12

Effects Pedal for Electric & Acoustic Guitar

  • Dual-switch acoustic guitar simulator with a preamplifier for acoustic and electric guitars
  • 15 Built-in acoustic guitar profiles with IR level control
  • 9 Preset slots
  • Controls: Reverb, IR Level, Select, Gain, Bass, Middle, Treble
  • Push buttons: Select
  • LED: Effect on
  • Footswitch: IR / Amp
  • Input: 6.3 mm jack
  • Output: 6.3 mm jack
  • Send & Return: 2x 6.3 mm jack
  • Micro USB (Type B)
  • DI output: XLR
  • Aux input: 3.5 mm stereo mini jack
  • Headphone connection: 3.5 mm stereo mini jack
  • Power supply connection: barrel connector 5.5 x 2.1 mm, negative polarity inside
  • Current consumption: 200 mA
  • Power supply via 9 V DC power supply (not included, suitable power supply: Art.

    409939

    )
  • Dimensions (W x D x H): 115 x 105 x 58 mm
  • Weight: 420 g

Note:

Battery operation is not supported

Effect Types Acoustic Preamp
Item number 497291
£135
Including VAT; Excluding £8 shipping
Available shortly (2-5 days)
Available shortly (2-5 days)

This item has been ordered with our suppliers and should be in our warehouse in the next few days.

Standard Delivery Times
1
79 Sales Rank

12 Customer Reviews

5 6 Customers
4 4 Customers
3 2 Customers
2 0 Customer
1 0 Customer
4.3 / 5

handling

features

sound

quality

K
Amazing!
Kokichoo 19.10.2020
this preamp is really amazing
but sadly i need to return it due to my other pedal needs

thank you so much Thomann you are the best!
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P
Nicht zuviel erwwarten
Peter263 21.12.2020
Das Gerät besteht aus einem Preamp mit EQ, einem Hall und der IR-basierten Simulation von bekannten Akustikgitarren.
Daneben dient das Nux Optima als DI-Box mit einem symmetrischen XLR-Anschluss.
Die Verarbeitung ist sehr wertig und die Bedienung einfach.
Die braune Beschriftung auf nahezu schwarzem Untergrund ist allerdings schwer lesbar, wenn nicht gerade direkt beleuchtet.
Der Preamp klingt gut und besitzt Regler für Bass, Mitten und Höhen,
Für den Hall gibt es einen eigenen Regler, der lediglich die Intensität beeinflusst. Der Hall ist dezent aber wirklich sehr angenehm.
Die IR-Simulation ändert den Klang der angeschlossenen Gitarre je nach gewähltem IR ähnlich einem mehrbandigen EQ mit voreingestellten Anhebungen und Absenkungen. Das klingt ok, aber nicht wirklich originalgetreu. Zumindest für den Spieler bzw. die Spielerin. Die akustische Gitarre liegt beim Spielen ja direkt am Bauch und die übertragenen Schwingungen ändern sich nicht.
1
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
E
Bah...avec un bon equalizer..
ElisabethB 24.05.2021
Essayé sur une guitare hollow body avec micro mini mag sous la touche. Déçu par ce matériel pourtant si bien noté. Certains des pré-réglages ne sont pas mauvais mais somme toute on fait aussi bien avec un bon travail d'équalisation. Du coup je ne vois pas l'intérêt de faire de la mauvaise copie de guitares acoustiques de concert.
D'autre part, certains de ces réglages apportent un souffle très important et sont donc inutilisables. Je pense qu'il vaut mieux se servir de ses oreilles et apprendre à sculpter son propre son avec un équaliseur de qualité.
Coté fabrication, c'est correct.
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
RZ
Geige einmal anders und die Alternative zu Fishman
Ronny Z. 25.01.2021
Parallel zum Fishman Aura Spectrum DI habe ich mir das Nux Optima Air NAI 5 bestellt, um einen direkten Vergleich zu haben. Fokus war bei mir speziell auf die Anwendung für Geige / E - Geige gelegt sowohl die Verwendung für Gitarre. Meine große Hoffung war, meiner E-Geige etwas mehr Wärme und Resonanzkörper und das Feeling einer akustischen Geige einzuhauchen.

Während der Fishman Aura nur mit Abbildern mikrofonierter Intrumente mit verschiedenen Mikrofonen arbeitet, verwendet das Nux IR Daten, sprich direkte akustische Abbilder der Instrumentenresonanz.

Beide Pedale haben einen 3 Band EQ und einen Blend Regler. Der EQ des Nux arbeitet hierbei wesentlich effizienter als der des Aura. Dreht man den Blend am Aura auf 100% nimmt man Veränderungen am EQ kaum noch war, während der EQ des Nux immer noch deutlich hörbar arbeitet. Punkt für das Nux.

Der DI Ausgang vom Aura und vom Nux ist im Grunde genommen gleich und ziemlich unspektakulär. Ein Groundlift Schalter fehlt bei beiden Geräten...eigentlich wäre es kein großer Akt so ein Feature werkseitig zu integrieren.

FX Loop: Nux verwendet die klassische Send-Return Variante mit 2 Monoklinken, das Aura hat nur eine Buchse, denke da braucht man ein Y-Kabel - mag ich persönlich weniger.

Im Gegensatz zum Nux hat das Fishman Aura einen Tuner und eine Antifeedback Funktion. Nux gibt dem Optima Air dafür einen Reverb mit. Kann man haben, muss man aber nicht. Hochwertig ist der Reverb nicht, eher sehr diffus und schwammig. Meines Erachtens genau der falsche Reverb für akustische Intrumente. Punkt für das Aura.

Ein Batteriefach sucht man beim Nux vergeblich, das Aura bringt eins mit. Es kann eigentlich nicht so schwer sein in ein Pedal dieser Größe ein Batteriefach zu verbauen. Auch hier Punkt für das Aura.

Die Digitalanzeige am Nux ist gut leserlich und man kann die Presetnamen sehen, beim Aura kann man sich nur mäßig orientieren da diese Funktion fehlt. Punkt für Nux.

Beide Geräte bieten eine Software zum aufspielen von Presets am PC an. Hier trennen sich dann die Wege:

Das Aura bietet allerhand Presets in der Software und keine Möglichkeit diese zu editieren. Entweder man findet seinen Favoriten oder eben nicht.
Das Nux bietet eine sehr interessante Lösung: neben den vorinstallierten IR von 15 Gitarrentypen bietet es die Möglichkeit, sein eigenes Intrument direkt mit dem Pedal als IR aufzunehmen. Ich habe meine akustische Geige also als IR mit dem Pedal aufgenommen.

Zwar bietet das Aura einige Geigenpresets, so richtig toll klangen die aber alle nicht. Irgendwie kratzig und nach Dose oder als spielte jemand unten im Gulli Geige. Ich konnte mich mit dem Aura einfach nicht anfreunden, für den Preis einfach zu wenig.

Das Nux klang ähnlich, nur ließ sich hier mit viel drehen am EQ und dem Mischverhältnis Originalsignal / IR so halbwegs ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Ich denke das Problem an E-Geige und IR ist, das man das Signal immer aus der Ferne hört wenn es verstärkt ist. Ein akustische Geige ist am Ohr...schon dieser Unterschied macht es unmöglich aus einer E-Geige eine akustische zu simulieren. Ich habe jedoch meine E-Geige mit dem Nux und die akustische Geige aus der Ferne aufgenommen und muss sagen, das Ergebniss war teils zum verwechseln ähnlich. Ich denke mit viel Tüftelei in Sachen IR - Recording und EQ Setting kann man viel mit dem Nux anstellen.

Die Stärke des Nux liegt darin, ein akustisches Instrument 1:1 via IR über den Amp abzubilden, zu verfeinern und den Klang der meisten Piezo Tonabnehmer zurecht zu biegen. Und genau das kann es perfekt:

Mit dem Piezotonabnehmer der akustischen Geige ging ich in den Amp - es klang typisch nach Piezo, nämlich einfach nur unrealistsch und nicht nach Geige. Dann drehte ich die aufgenommene IR von meiner Geige mit dem Blendregler des Nux hinzu und siehe da...das was aus dem Amp kam klang tatsächlich wieder nach meiner Geige!!!

Auch meine Westerngitarre und sogar meine E - Gitarre boten einen hervorragenden Klang mit dem Nux.

Fazit: in Sachen Preis-Leistung, Klang und Vielseitigkeit kann ich das Nux Optima Air NAI 5 wärmstens empfehlen. Im Gegensatz zum Fishman Aura klingt es realistischer und bei fast dem halben Preis vom Aura kann man mit dem Nux nichts verkehrt machen.
0
0
Report

Report

Need help?