Moser Patent Mechan. New for Bass

2

Mechanism for Double Bass

  • The Moser bridge mechanism provides a flexible connection between the bridge and its feet, ensuring a snug and durable fit on the body of the instrument
  • It results in a noticeable improvement in the instrument's entire sound spectrum
available since September 2017
Item number 421779
sales unit 1 piece(s)
£66
Including VAT; Excluding £8 shipping
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
b
Good sound with some downsides
bassivus 03.02.2021
Those adjusters really sound better than ordinary aluminium ones. The upper part of the bridge is held only by the force of the strings that helped the playability and sound projection but also makes putting a new set of strings a two people job.
Cons are that it's hard to fit and makes changing the strings harder. Also quite pricey!
handling
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
FS
Dieser Schraubensatz hat einen Kontrabass gerettet!
Frank Simon 23.06.2018
Vorweg: Ich bin kein Geigenbauer, aber ambitionierter Amateur im Umgang mit Holz. Als ich einen Bass geschenkt bekam, der aus Sicht des Geigenbauers wirtschaftlich nicht mehr zu reparieren war, hab ich ihn zuerst mit Titebond und Klemmzwingen wieder zusammengeschustert, so dass er wieder stabil war und den Saitenzug aushielt. Was noch fehlte war eine akzeptable Saitenlage. Internet-Recherche ergab dann, dass die Jazzer/Pizzicato-Zupfer (nicht die Klassiker/Bogenstreicher) verstellbare Stege für akzeptabel halten. Davon gibt es einige zum Selbsteinbau, aber nur ein Produkt, das die Füße des Steges schwenkbar macht, damit man sich die Anpassung des Steges an die Decke ersparen kann. Letzteres hab ich mir dann bestellt. Soweit die Vorgeschichte meiner Produktbewertung.
Der Schraubensatz kam ohne Einbauanleitung, was aber kein wesentliches Hindernis war. Vor dem Aufsägen des Steges: die spätere Bohrrichtung (2 Parallelen zur Mittelachse) anzeichnen, dann den Steg senkrecht dazu aufsägen, an jedem Fuß10mm rausnehmen (hab ich geschätzt), 4 Löcher mit 10mm Durchmesser bohren, Tiefe 18 mm. Schrauben einsetzen, fertig. Im Gegensatz zum verstellbaren Steg an der Gitarre müssen die Saiten entspannt werden zum Nachstellen, weil sich die Schrauben im Holz mitdrehen. Nach ein paar Versuchen habe ich nun die beste Saitenlage, die ich je auf einem Kontrabass hatte, super!
Zum Preis: die Patentschrauben sind eigentlich zu teuer. Offenbar ist aber niemand vorher auf die Idee gekommen, dass man sich die handwerklich schwierige Anpassung von Mensur, Saitenlage und Auflagefläche des Stegs ersparen kann, wenn der Steg in zwei Kugelgelenken leicht schwenkbar ist. Die Idee ist genial und hat mir ganz flott ermöglicht, Saitenlage und Mensur perfekt einzustellen. Das ist sein Geld wert, und ich empfehle hiermit dieses Produkt. Viel Spaß damit!
handling
quality
0
0
Report

Report