Korg Electribe Sampler Red

38

Music Production Station

  • 24 Voice polyphony (varies based on oscillator, filter and Insert FX Type)
  • 16 Parts
  • Max. 999 sound samples (incl. user samples)
  • Max. 270 seconds sampling time
  • Time slicing and resampling function
  • 250 Pattern memory
  • 3 Filter types
  • 72 Modulation types
  • 38 Insert effects
  • 32 Master effects
  • 64-Step sequencer
  • Max. 24 modulation sequences per pattern
  • 16 Velocity trigger pads
  • Touch pad
  • LCD
  • Storage Media SD / SDHC card (up to 32 GB)
  • Line input 3.5 mm stereo mini jack
  • 2x Line out 6.3 mm jack (L / R)
  • MIDI in/out
  • USB Micro B
  • Sync I / O 3.5 mm stereo mini jack
  • Headphone jack 3.5 mm stereo mini jack
  • Many new features via system update
  • Bonus pattern download
  • Power supply: 6x AA battery or power adapter
  • Dimensions: 339 x 189 x 45 mm
  • Weight: 1.6 kg
  • Colour: Metallic red
  • Incl. 2x MIDI adapter cable, Ableton Live 9 Lite (license) and power supply KA-350
  • Suitable optional case: Art.492950 (not included)
  • Suitable optional bag: Art.498229 (not included)
available since September 2016
Item number 396298
sales unit 1 piece(s)
Polyphony 24
Internal Storage No
Storage Medium SD/SDHC Card
File Format WAV
Time Stretching No
Effects Yes
USB-port Yes
MIDI interface 1x In, 1x Out
Analogue Inputs 1
Analogue Outputs 2
Digital Outputs No
Display Yes
Sequencer Yes
Design Desktop
Pads 16
Fader(s) 0
Sampling Function 1
Control MIDI, Trigger Pads
USB 1
Number of analog outputs 2
Headphone Output 1
Extras Analog Stereo Input for Sampling, up to 999 Samples
Optional Expansions No
Special Features None
Show more
£327
Free shipping incl. VAT
In stock within 12-15 weeks
In stock within 12-15 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
D
Absolutely brilliant
David486 05.06.2017
I have been making electronic music for years on computers and always found it tough to be inspired and come up with ideas. This has been a real game changer for me.

It takes a little bit of figuring out but once you learn a workflow for this device it is unbelievably useful. You can load a sample/synth patch on a pad in seconds, tweak almost everything you could want to the sound, add effects and record a performance moments later.

The only draw backs I can see are;
The device can only play a limited number of individual sound sources at one, and once you hit this limit it will cut off something to play the next source.
The sound quality, while decent, is not superb.
The labeling for all the knobs is nigh-on impossible to see in low light.
Creating new samples and loading them onto an SD card can be time consuming and tedious.

It's ruggedly built, aluminium housing I think, and comes with a power supply though it can run for quite a while on batteries, especially in low-power mode.

All in all it is a big thumbs up from me, I would definitely recommend it. The only problem I had when deciding to buy this was whether I would get this or the original (non sampler) version.
handling
features
sound
quality
6
0
Report

Report

57
Great in its price range
53 79 6e 74 68 65 73 69 7a 65 20 6d 65 20 64 61 64 64 79 20 55 7 27.04.2020
Limitations breed creativity they say, and I feel this applies to the Electribe sampler. It's fun to use and makes it really easy to come up with ideas, but it'll also remind you of its limitations quite often.

The effects are kinda shabby and the polyphony is kinda ridiculous. Since it's not properly explained in the description: one note of mono sample uses one polyphony, a stereo sample uses 2 parts and so 2 polyphony. Having filter or insert FX enabled eats 1 polyphony each, per part. So for example playing a single note using a stereo sample with both filter and FX enabled, gobbles up 6 notes of polyphony! This way you'd only get 4 notes and you're already out of polyphony.

The upshot is, since it's a sampler, it'll sound just as good as the sounds you feed it are. Also the way you can mute parts, jump to arbitrary steps on the sequencer and being able to chain patterns makes it really fun to arrange entire songs out of loops. After you get used to the rules of this machine, it's really nice.

Also, huge plus for the blinkenlights! <3
handling
features
sound
quality
2
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
R
...da gibt es wenig zu meckern! Livin´ Colour...
Rainer072 10.01.2022
Nach einem vollständig ernüchternden Fehlschlag, vor wenigen Tagen: Novation Circuit Rhythm - DER DOWNER in mausgrau - nun im Gegenzug ein pinkfarbener (gar nicht sooo wirklich roter...) ELECTRIBE-Sampler 2 der bei mir breitestetes Grinsen hervorzaubert ...

Mit dem Novation war ich bereits nach einer Viertelstunde auf Kriegsfuß und: Total genervt! Sofort wieder eingepackt und retourniert.
Billig in jeder Hinsicht und gemessen am ständig wegrutschenden, viel zu leichten Plastik-Body eigentlich völlig überbezahlt.

Okay, ich weiß, Kollege - DU siehst das völlig anders... Aber mir hat das Teil eben echt gestunken...

Ganz anders nun der Electribe Sampler 2S. Bestellt, ruckzuck geliefert, ausgepackt, eingestöpselt - das hat auf Anhieb durchgezündet! Und die Griffel nicht mehr weggekriegt. Genug Gewicht, stand- und rutschfest, auch bei heftigem Finger-Drumming kein Gewackel! Seither Sessions von morgens bis spät in die Nacht. Buchstäblich "besoffen gespielt". Wow! Gänsehaut inclusive. Das ist ein Vorteil des Rentner-Daseins...

Meine ursprüngliche Skepsis, genährt durch letztlich zu viel YouTube und überzogenes Foren-Netz-Gemoser einiger selbsternannter Schlauberger (Neu-Deutsch: EXPERTEN), hat sich in kürzester Zeit zu vollständiger Begeisterung verwandelt. Auch hier bei T wird das Teil ja - leider, leider - von einem Kollegen durchaus miesepetrig besprochen...

Trotzdem: Das ist eine echte Groovebox im Wortsinn mit phantastischem Workflow - nahezu selbsterklärend, dank logischem Grund-Aufbau sowie informativem Display. Owner´s Manual ? Geschenkt. Das kann weg...

Hatte vor vielen Jahren schon die KORG EM-1 und ES-1, war deshalb "etwas vorgebildet" hinsichtlich der Funktionsweise. Das waren damals auch schon tolle Kisten, aber das hier ist von ganz anderem Kaliber. Ich habe schon so viele Möglichkeiten entdeckt, dass nun selbst mir altem Hasen schier schwindlig werden will.

Nicht zuletzt begeistert der Grund-Sound, ob über Kopfhörer oder PA - druckvoll, prägnant, satt, crisp...!!! Die interne Effekt-Sektion durchaus mehr als brauchbar. Warum hab ich das Teil denn nicht viel früher für mich entdeckt ??? Oh Mann... gut geschlafen! Hier sind echt spannende, musikalische Ideen von den Entwicklern umgesetzt worden - ohne das Maschinchen mit unnötigem Ballast zu überfrachten.

Ich liebe zwar meinen Elektron Digitone heiß und innig, aber hier komme ich - eben auf andere Art - sehr viel schneller auf den Punkt. Sicher nicht mit den filigranen Möglichkeiten der Elektrons, aber trotzdem fehlt mir im Endeffekt nicht wirklich was... Gleicher Spaßfaktor bei halben Kosten... Hmmm?
Nun, Made in Sweden hat halt doch seinen Preis. Wär mir aber auch für diese Electribes lieber, eben nur Made in Japan, zur Not auch noch extra Deeply Purpled... Ja, handmade live-music wie in den 70igern!

Fazit: Mit dem Electribe-Sampler 2 komme ich ohne Umschweife in kürzester Zeit zu musikalisch schlüssigen Sequenzen. Das deckt sicher nicht alle meine beackerten Genres ab, aber doch eine ganze Menge! Reichlich Futter ist schon an Bord und dank Sample-Lade- und Record-Möglichkeiten ist ja stets immer wieder Neuland angesagt...
Erwähnt werden muss hier unbedingt noch die Export-Möglichkeit der Electribe-Sequenzen ins Ableton Live Format , die dann dort direkt weiter gestaltet werden können. BRAVO! Allein dafür gebührt den Entwicklern ein extra Fleißkärtchen! Kleiner Geistesblitz so zwischendurch. GREAT!!!

Im Gegensatz zu den Vintage-Korg-Electribes ist nun auch das Finger-Drumming mittels der integrierten 16-er Pad-Konfiguration problemlos und komfortabel möglich. Überhaupt ist die gesamte Haptik - Metall-Gehäuse, Drucktaster, Drehpotis - in allen Bereichen erste Sahne! Built like a tank, aber immer elegant, nicht klobig.

Noch ein extra lautes Emerson-Synth-Fanfaren-Geschmetter für das verbaute X/Y-Touchpad - DA GEHT WAS!!! Hat auch schon mein - noch funktionstüchtig wie am 1. Tag! - uraltes KORG padKontrol verbaut. GENIAL!!!

Sehr schön auch die Möglichkeit zum Betrieb per Batterien. Das weiß ich seit meinem Zoom R24 sehr zu schätzen. On the road again mit kleinem Gepäck !!!

Trotzdem sind natürlich auch einige, kleinere Wehrmutströpfchen zu verzeichnen: Abgesehen vom lästigen MADE IN CHINA - nerven mich die Miniklinken für Audio In, Midi I/O samt lästigen Adaptern (immerhin mitgeliefert!) und der zu kleine USB Ausgang (ohne mitgeliefertes USB-Kabel! Grr...!!!) etwas, aber diese blöden Design-Fürze finden sich seit Jahren auch an vielen (oft teureren) Kisten!

Sicher kann man immer eine ToDo- und Missing-Liste aufmachen und rummeckern. Aber, solange man selbst nichts besseres auf die Beine stellt, sollte man echt auf dem Teppich bleiben. Was hier unterm Strich geboten wird ist musikalisch nämlich hoch inspirierend und verspricht absehbar gute Laune und spannend-haarsträubende Stunden auf Jahre hinaus.
Ja, Ja, 16 parts und nur 24 Stimmen und... Tja, manchmal, liebe Freunde der Italienischen Oper (oder auf jiddisch: Ihr Schmocks), liegt in der Begrenzung die Kraft...

Fast schon ein Geniestreich, sicher keine eierlegende Wollmilchsau, aber trotzdem ein Musikinstrument mit starkem (Eigen) Charakter.

Und noch was: Im Gegensatz zu manchen farblosen Zeitgenossen finde ich das pinkfarbene Gehäuse richtig toll !!! Es illustriert damit wunderbar auch die musikalische Farbigkeit der kleinen, GROßEN Kiste.

Auch das Blau der Schwester-Electribe ist mehr als gelungen. Ein überaus notwendiger Gegenentwurf zu den (leider zahlreichen) phantasielos-kranken, grauen und schwarzen Synth-Trauersärgen. MUT ZUR FARBE !!! MEHR DAVON !!! Hooray too, DSI Mopho Desktop and Keyboard... Thank you - NORD !!!
JA, Ich steh u.a. (kleine Auswahl) auf die 68er-Zeit, manche Hippies, Progressive Rock, Jazz, Holger Czukay, Stockhausen, Trilok Gurtu, Kraftwerk und immer auch noch auf The Police, Bartok und Hendrix - mitsamt seinen farbigen Klamotten - IHR LANGWEILER !!!

Klare Kaufempfehlung! Ein stimmiges Paket, das nicht übermorgen schon ausgelutscht ist...
handling
features
sound
quality
8
0
Report

Report

google translate es
Unfortunately there was an error. Please try again later.
S
Buena, pero algo complicada
Socratek 05.07.2019
Empezar a hacer música con ella es algo complicado ( almenos comparandola con la Novation Circuit que tengo) debido a que el manual no es muy explicativo y bastante lioso, pero a la que porfin lo entiendes te acostumbras a su modo de trabajo facilmente. Algo en contra que he visto es la gestion de los archivos con la tarjeta SD, ya que debes tener una tarjeta exclusiva para la electribe porque sino te da errores de exportación y varios problemas.
Es lo que digo, es un muy buen sinte/ secuenciador pero comparado con el otro que tengo, el Circuit, es mucho mas complicado plasmar tus ideas en él, ojo, no estoy diciendo que la electribe sea suuper díficil, pero sí que se podría haber cuidado más este aspecto en comparación con sus rivales.
Edit tras usarla durante un año: la he vendido porque al cambiar de sesion siempre hay un microsegundo de ''pausa'' que se nota. Es un defecto que al parecer tienen todas las E2, tanto la azul como la roja.
handling
features
sound
quality
0
0
Report

Report

YouTube on this topic