Customer center login
Country and Language

Hornberg Research hb1 Midi Breath Station

9

Breath Controller

  • Breath to MIDI and breath to USB MIDI standalone controller
  • 12 Parameters, can be stored in 25 presets
  • MIDI merge function
  • 1x1 USB MIDI interface
  • Attack and Release parameters
  • Simultaneous control of four independent MIDI CCs in multimode
  • Realtime data reduction
  • Invert function
  • Mouthpiece made of chequer tree wood
  • Stainless steel tube with continuously adjustable air outlet valve
  • Connections: 1x MIDI-In, 2x MIDI-Out, USB
  • hb1Control app (Mac/Win 32/64 bit) available for firmware 3.2I and later

Delivery contents:

  • Controller unit
  • Pressure sensor unit
  • Two exchangeable mouthpieces
  • hb1 neck set
  • Silicone tube
  • 2 m sensor cable (4-pin)
  • USB cable
  • 5V USB power supply
  • Cleaning rod for mouthpiece
  • Carrying bag made of wool felt
USB Yes
Bluetooth No
5-pole DIN MIDI Yes
Ethernet No
Pads 0
Diplay Yes
Rotary Knobs 0
Fader(s) 0
Drawbar No
Expansion No
Item number 345491
£722
Free shipping incl. VAT
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
40 Sales Rank

9 Customer Reviews

5 9 Customers
4 0 Customers
3 0 Customers
2 0 Customers
1 0 Customers
5 / 5

handling

features

quality

D
Control your performance and then some!
David9624 22.09.2016
I purchased the hb1 some months ago and have had time to get to know this excellent piece of kit a bit better. First off the build quality of this unit far exceeds all expectations, one can tell immediately that the designer and manufacturer really do care about their product. This care and attention does not stop there, I had occasion to contact a member of the team who Skyped me back and gave me a one to one tutorial on the features and possible combinations, yes you can combine presets to interact within the same patch, it used to be two presets, I believe it is now four. Like any new instrument and this is an instrument, there is a learning curve, you put some effort into the technique and one is rewarded with expression not achievable with pedals and mod wheels. Fantastic!
Dave Lawson.
handling
features
quality
3
0
Report

Report

D
Reliable MIDI breath controller / pristine quality
DamnDog.pl 18.08.2017
There was a total madness about MIDI controllers in 80s. Remember guitar synthesizers, keyboard hanging on belts and plastic drums? At that time, wind controllers were invented and the world had forgotten about them. Wrongfully. HornbergResearch released hb1 MIDI Breath Station. It transmits up to 4 independent streams of MIDI CC, each one with fully programable envelope. Really madness. I CAN RECOMEND IT!
handling
features
quality
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
C
Wirklich beeindruckend
ChristophZ 22.01.2017
Meine Anwendung und Bewertungsgrundlage:
Ich steuere mit meiner Midi-Breath-Station eine Vielzahl von Parametern innerhalb von Omnisphere 2.
Schon Mal in Kürze. Das ist wirklich phantastisch.

Um deutlich zu machen, welche Modulations-Macht sich in der Verbindung dieser beiden Komponenten entfaltet, hier ein paar Informationen und Beschreibungen, um eine Idee davon zu bekommen.

Omnisphere 2:
Omnisphere ist ein Software-Instrument, in welchem tiefe Eingriffe in den Klangverlauf eines Sounds auch in Echtzeit möglich sind.

In Omnisphere baue ich z.B. ein sogenanntes Multipatch zusammen, welches aus 8 Schubladen mit je 2 Sounds, also insgesamt 16 Einzelsounds bestehen kann.
Diese bis zu 16 Einzelsounds kann ich auf meinem Masterkeyboard dann gleichzeitig abfeuern.
Praktisch alle virtuellen Drehregler innerhalb so eines Multipatches (Lautstärke, Panorama, Lfo`s, Filter, Effektparameter aller Art, ...) sind mit einer "Midi Learn" Funktion ausgestattet. Also sehr, sehr, sehr viele Modulationsmöglichkeiten.

Midi Breath Station:
Wenn ich die Midi Breath Station richtig angeschlossen habe (einfache Sache), geht das mit der Midi Learn Funktion sehr schnell und einfach:
In Omnisphere gehe ich mit der rechten Maustaste auf den Regler, welchen ich steuern möchte, wähle Midi Learn und puste in meine Breath Station. Regler bewegt sich mit. Hat geklappt. Ist gemerkt. Fertig. Nächster Regler. ... Nächster Regler, ... Mit der Funktion "unlearn" kann ich es jeweils wieder rückgängig machen.
So kann ich mit einem Blasimpuls sehr viele Funktionen bei allen Sounds unabhängig und gleichzeitig stufenlos hoch und runter fahren.
Das macht Spaß, damit zu experimentieren und zu spielen.

Die Midi Breath Station selbst kann sehr umfangreich in ihrem Ansprechverhalten, Ansprechbereich und dem dynamischen Verlauf der Midi Daten zwischen 0-127 programmiert werden und als Programm/Preset abgespeichert werden. Entsprechende Präsentationsvideos zeigen die Möglichkeiten. Das Ganze scheint mir sehr durchdacht zu sein.
In der aktuellen Softwareversion können bis zu vier verschiedene Programme/Presets auf vier unterschiedlichen Midi Adressen (Midi cc und/oder Midi-Kanälen) unabhängig als Modulatoren arbeiten.
D.h., dass bei einem Blasimpuls vier unabhängige Parameterverläufe an den unterschiedlichsten Stellen meiner Klangsoftware in Echtzeit angesteuert werden.
Da geht was :-)

Die Programmierung am Gerät funktioniert einigermaßen gut, ist mir aber zu unübersichtlich, da auf dem Display nur immer eine Sache angezeigt wird. Parameter-Name oder ein Zahlenwert.
Sehr geehrte Entwickler, ich würde mich sehr über eine Editor Software freuen.

Verarbeitung & Design:
Toll. Offensichtlich mit Liebe entwickelt und hergestellt.
Alles dabei incl. einem zweiten Mundstück (groß & klein), Transporttasche aus Filz, Schwanenhals System zum freihändigen An - und Absetzen des Mundstückes, USB Kabel, gute Anleitung in Englisch und Deutsch. ..

Ansprechverhalten, Steuerung:
Das System ist sehr dicht und überträgt feinste Veränderungen beim Anblasen in Midi Daten.
Es kann auch mit Unterdruck, also Saugen gearbeitet werden. Die Parameter können individuell und fein im Ansprechverhalten und Verlauf angepasst werden.

Der Preis ist stolz.
Ich bereue nichts.

Support:
Hatte wegen einer Frage eine Email geschickt und dann ein sehr hilfreiches Telefonat mit einem der Entwickler.

Nachtrag Juli 2017:
Die gewünschte Software ist da und auch auf meinem System installiert.
Funktioniert super.
handling
features
quality
2
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P
Controller Meisterstück schwäbischer Tüftler
Pianomucke 08.01.2020
Auf der Suche nach einem Breath Controller bei dem ich nicht extra langwierig Bläsergriffe lernen muss, sondern einfach als Keyboarder schnell arbeiten kann, fand ich nach viel Recherche zufällig dieses Goldstück. Kurzum, wer das Gefühl hatte das alte musikalisch leblose Midi sei vorbei, dem bringt dieses Teil schnell bei dass wir Midi einfach noch nicht hinreichend verstanden und genutzt hatten. Nach einem Tag Gebrauch glaube ich dass dies für Jahre mein ständiger Begleiter sein wird, da macht Midi wieder Spaß.

Danke dem schwäbischen Tüftlerduo, einfach super wenn ein Musiker und ein Techniker gemeinsam ein Startup wie Hornberg Research gründen. Was kommt wohl dabei heraus? Genau, ein Produkt welches echte Musikerbedürfnisse technisch genial umsetzt. Das braucht die Welt.

Was macht den HB1 so wertvoll:
Reinblasen, modulieren, das kann jeder BC, die Einfachen ändern gar nur Volume. Problem: No Blow, no Sound, deshalb sind BC sehr anstrengend, wenn man kein geübter Bläser ist geht einem schnell die Luft aus, ergo, man benutz das Ding ungern. Ferner setzt Blasatmung bei Ungeübten eher abrupt ab, demgemäß auch der Ton. Hier setzen die Beiden an. In Realtime Nachbearbeitung der geblasenen Pressure Daten kann man Manipulationen von Breath Pressure Attack und Release drüberstülpen per Edit (auch PC Editor). Man lässt das Instrument etwa einfach nach dem Absetzen des Blasens noch etwas weiter ausklingen und kann in dieser Zeit entspannt atmen, es simuliert quasi eine Ausblasphase. Wohl gemerkt, das hat nichts damit zu tun die Release Zeit des Synthis zu verlängern, es werden die Breath Daten gestreckt, also der Breath Release :-). Deshalb spielt sich das Ding auch für Keyboarder und auch für längere Zeit vergelichsweise mühelos, eine Livemusik Qualität sogar, und hat ein ausgesprochen musikalisches Verhalten ! Auch Anschwelleffekte und die Empfindlichkeit lassen sich so ungemein fein differenzieren und mit vielen Edit Parametern der eigenen Atmung anpassen, das macht richtig Spaß. Es ist ein Instrument für sich, eine echte Midi Weiterentwicklung.

Dass man über die nachgeschaltete Hardwareeditoreinheit ferner wahlweise jeden Midi CC und jeden VST Parameter per Midi Learn ansteuern kann und in Multipresets bis zu 4 Layers gleichzeitig setzen kann macht es zu einem Tool mit schier endlosen Möglichkeiten. Damit Empfängereinheiten nicht von der vierfachen immensen Datenflut ins Wanken kommen gibt es eine intelligente frei einstellbare Datenreduktion, die jeden Hänger und Knackser der Vergangenheit angehören lassen.

Nun, es hat seinen Preis, ja, den ich aber schon jetzt nicht bereue: Im Zeitalter breakingplasticware tut es so gut so ein liebevoll und wertig gebautes handgefertigtes Tool auszupacken, edle Materialien mit absolut individueller Note zeigen, den Entwicklern gehts um ein gutes Produkt und nicht um Kostenrationalisierung. Edel vor allem das Mundstück aus antibakteriellem und antifungizidem weichem Elsbehrenholz welches zudem den Speichelfluß mindert - da will man nie mehr auf ein Plastikmundstück beißen - fühlt sich super und hygienisch im Mund an und ist einfach durchdacht. Zudem ist alles wie in alten Zeiten da, echtes Handbuch farbig, jegliche Kabel, sogar Ersatzmundstück und Stromadapter für alle Länder und Formate, wirklich ein vorbildlich üppiges Zubehör wie in alten Tagen.
Was sich Hersteller sowieso teuer bezahlen lassen ist eine Livemusik taugliche Doppelversion Midi plus USB. Auch hier trumpft die HB1 de Luxe auf indem auf einem dritten Midiport die Spiel- plus Controllerdaten sogar gemerged abgegriffen und an weitere Geräte gesender werden können.

Eine Anregung habe ich den Entwicklern trotzdem noch gegeben: Neben existenten super Anleitungen mit detaillierten Videos - die man auch braucht - hat man zugesagt eine Tabelle zu erstellen mit guten Beispielsettings für die Userpresets für typische Fälle, dann wäre der Spaß noch schneller erreichbar.

Ansonsten Chapeau und mehr so Tüftlerkram in der Herstellerbranche bitte :-). Das sollte man unbedingt unterstützen, auch beim Kaufpreis, denn hier gehts nicht um Massenherstellung, das ist fast schon Liebhaberunternehmertum. Die typische innovative Kreativität gerade von Startupunternehmen sich um Nieschendinge zu kümmern die nicht unbedingt massentauglich sind beweist sich hier einmal mehr von der besten Seite. Ein sehr persõnlicher kommunikativer Support bei Fragen rundet alles angenehm ab.
handling
features
quality
0
0
Report

Report

Need help?