Fender JA-90 Jim Adkins NA IL

3

Electric Guitar

  • Artist series
  • Jim Adkins model
  • Semi hollow
  • Body: Ash
  • Set neck: Maple
  • Neck profile: Modern C
  • Fretboard: Indian Laurel
  • 22 Medium jumbo frets
  • Scale: 628 mm
  • Nut width: 42 mm
  • Matching headstock
  • Pickups: 1 Seymour Duncan Vintage P-90 and 1 Custom P-90
  • Adjusto-Matic bridge
  • Colour: Natural
Colour Natural
Pickups P90, P90
Fretboard Indian Laurel
Tremolo None
Body Ash
Top Ash
Neck Maple
Frets 22
Scale 628 mm
Incl. Case No
Incl. Bag No
available since May 2018
Item number 439356
Artist Jim Adkins
Style T-Style
Show more
£735
Free shipping incl. VAT
In stock within 5-7 weeks
In stock within 5-7 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
186 Sales Rank
v
Cool guitar
vargalas 12.05.2021
I was a bit hesitant, because of the overseas production, but I'm very happy with the outcome. The guitar is flawless, no fret issues, no finish problems. Lightweight, has a very nice p90 sound. The neck feels surprisingly fast, though it's not too thin.
The gloss finish on the neck is not sticky. It's a pleasure to play.
It's my second cheapest guitar, but it's definitely a keeper!
features
sound
quality
0
0
Report

Report

p
Loved the tone
panayimusic 19.02.2021
For its money, this guitar is unbelievably good. I am a signer-songwriting playing mostly folk, folk-pop music and really suits me.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
MK
Die besondere Telecaster für den Blues - einfach einzigartig
Martin K. 16.06.2020
->Wollte unbedingt eine Tele mit Eschekorpus , "ausgehölt" und F Loch. Als Pickups möglichst P90 , was nach wie vor das beste für den Blues ist. Und eine sehr stabile Brücke.
-Die Gitarre hat alles dies. Klingt sehr gut . Das meiste kann ich mit Plus bewerten, nach den ersten paar Tagen spielen:

+ Mechanik und Verarbeitung sind dem Preis entsprechend angemessen. Es bringt auch keinen Sinn, hier locking Mechaniken anzubringen, die Standard Tuner sind völlig ausreichend, wie ich festgestellt habe. Die vintage Saiten Niederhalter sind auch zweckmässig. Brauchen nicht weg.
+Das setup ist sicher an der Grenze, die Saiten Höhe ist schon kräftig für Jazz und Blues eingestellt und auch der Sattel ist "für lange Lebensdauer mit reichlich Futter für die Saiten" vorbereitet. Für eine Blues Gitarre ist das sehr gut, vor allem wenn man slides einsetzen möchte. Das Werks Setup ist für mich optimal. Musste also nichts verändern. Ich brauche den direkten Ton dieser Gitarre, der voll durchs Holz geht. Das setup kann dann einfach nicht niedrig sein. sorry.
+Insofern erzieht das Instrument den Spieler, den Ton bewusst zu formen und daran zu arbeiten. Es wird nichts geschenkt oder beschönigt. Wenn man zulangt, kommt was raus. So muss es sein.
+Durch den eingeleimten Hals hat die Gitarre enorme Stabilität im Ton und schwingt souverän aus. Etwas , was man so von einer Fender nicht kennt. Meine Paula schielt etwas verdutzt zu mir rüber. Schon extrem , dieses Sustain der Tele.

+Das Spielgefühl ist super. Man steht egal vor welchem Verstärker und staunt über das kleine Biest, das vollmundig, und wenn es sein muss auch mit erheblicher Schärfe über den Steg Pickup klingen kann. Augen zu, und man vermisst selbst im härteren Gefilde nichts.

+Da sind wir bei den pickups. Die P90 von Seymour Duncan sind perfekt für diese unkonventionelle Gitarre, holen alles aus dem Instrument raus, was drinsteckt. Wenn man direkt am Amp und nicht über ein board spielt, muss man aufpassen mit dem Gain. Ich habe über den Engl retro Combo die besten Ergebnisse erzielt. Dieser Amp hat wenn es sein muss, auch ein noise gate eingebaut, aber soweit musste ich nicht gehen, da ich im classic Rock und Blues mit dem Einsatz dieser Gitarre auch nicht mehr brauche.
+das semi hollow hört man der Gitarre wirklich an. Authentisch

- Die Elektronik wirkt etwas billig, aber ein Blick ins Innere des Elektronik Fachs zeigt, dass man sorgfältig abgeschirmt hat und auch alles von Hand verdrahtet ist. Also ausser eventuell den Potis ist hier alles sehr gut gemacht. Ein Poti musste ich etwas mit der Befestigungsmutter stramm fest machen, war locker. Das hätte bei dem Preis nicht sein dürfen. Deswegen ein Punkt Abzug bei den Features.

-> Die Gitarre bleibt. Ist ein Kontrapunkt zu dem heutigen höher, weiter , schneller vieler Instrumente. Sie ist für guten, bluesigen Ton gebaut, und das war für mich schon immer ein grosser Teil der Miete für viele Songs, die ich spiele . Für super schnell und mega hart gibt es andere Geräte am Start, wenns sein muss.

Fazit : Tolle Optik, ungewöhnlich, vereint viele Aspekte der letzten siebzig Jahre E Gitarre und so klingt sie auch. Wenn man sie anschaut, kommt einem unwillkürlich das Grinsen ins Gesicht. Hätte ich Fender nicht zugetraut. Und der Preis stimmt für die Leistung in diesem Fall , liebe Firma Fender. Bin schon angenehm überrascht.

Nachtrag nach ca. 3 Wochen : Habe jetzt für mich persönlich, obwohl ich nach wie vor sehr überzeugt bin von der Gitarre, mich wieder getrennt. Einziger Grund : Die Gitarre hängt einfach nicht richtig , ist immer Kopf lastig. Der Hals war mir zusätzlich einfach zu dünn, ich verstehe nicht, wieso man kein richtiges vintage Telecaster Profil ausgesucht hat. Die paar Euro die das Holz mehr gekostet hätte.
Somit hat ein kleines Detail, das aber in der Praxis für mich eine grosse Rolle spielt, alles wieder ins Negative gekippt. Sehr, sehr schade.
features
sound
quality
1
2
Report

Report

YouTube on this topic

Need help?