Elektron Analog Rytm MKII Black

20

Analog drum machine and groove box

  • 8 Drum Voices - each with: 1 selectable analog percussion sound generator, 1 sample playback engine, 1 analog multimode filter, 1 analog overdrive circuit, 1 filter envelope, 1 amp envelope, 1 assignable LFO
  • Analog distortion and compressor master FX
  • Delay and reverb send effects
  • Offers sampling possibilities
  • 1 GB internal sample memory on + Drive
  • Quick Performance Controls
  • Live-friendly electron sequencer
  • 1 Headphone output 6.3 mm
  • 2 Impedance balanced main outputs 6.3 mm
  • 8 Impedance-balanced mono voice outputs 6.3 mm
  • 2 Balanced inputs for sampling 6.3 mm
  • 2 Unbalanced external inputs 6.3 mm
  • 2 Expression / CV inputs 6.3 mm
  • 1 USB 2.0 high-speed port
  • MIDI IN / OUT / THRU connections with DIN sync output
  • 128 x 64 OLED screen
  • Precise hi-res encoder - long-lasting backlit
  • Compatible with Analog Rytm MKI projects / data
  • Dimensions including buttons, power switch and rubber feet (W x D x H): 385 x 225 x 82 mm
  • Weight: approx. 2.5 kg
  • Colour: Black
  • Suitable optional case: Art.506218 (not included)
Sound Synthesis Analogue
Pads 12
Effects Yes
Bass No
Display Yes
MIDI interface 1x In, 1x Out, 1x Thru
Number of analog outputs 10
Headphone Connector Yes
Mains Operation Yes
Battery Operation No
available since September 2020
Item number 503365
sales unit 1 piece(s)
Fader(s) 0
Sampling Function 1
Storage Medium Internal
Footswitch connection 0
USB 1
Headphone Output 1
Extras USB
Shape Desktop
Show more
£1,259
Free shipping incl. VAT
In stock within 1-2 weeks
In stock within 1-2 weeks

This item is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
l
Beatmaking "powerhouse"
lib89 31.12.2021
I have waited about a month to finally get to write the review of this machine since I wanted to take a good look at it first and test its possibilities.

A little bit of background first - I have been producing music (electronic) for more than 10 years now and I am using digital/analog setup. What I needed was a drum machine with great sonic character and decent sequencer for making beats as I was not happy with anything I tried before in "cheaper" price range (TR's, Volcas, ....) due to either a weak sonic character or limited tweaking options.
Of course this was my first purchase of a drum machine in this price range, so my expectations were high and Analog Rytm seemed as something that would be perfect for me.

My first impressions were really great - the machine is built like a tank, it looked amazing straight out of the box. But you are probably more curious about the sound/features...

There are rumors going around that Elektron machines are complicated to use, that there is lots of menu diving and so on. Honestly, I got a decent grip on the features after a few days of using it and it really isnt difficult to use at all if u have any basic synthesis/sequencing experience. Of course there are tons of features on the machine which will require more time to get comfortable with and of you need to develop some muscle memory to quickly jump from menu to menu and edit parameters. But as with everything in life - practice makes perfect.

What I really love about it is that everything is laid out very logically (commands/parameters/menus). In my opinion this machine has one of the best UIs I have experienced. Analog sounds are amazingly tight - there are so many sonic shaping possibillities especially with kick/snare/hats/cymbal sounds but also other devices do not disappoint. It has its own unique synthesis approach and its own sound which enables lots of tweaking. Not to mention the FX section which enables you to run each track through (fantastic!) filter, dedicated LFO, Rev/del sends, analog overdrive and distortion which all sound great and expand sonic shaping possibillities.
If that is not enough - you can layer each track with its own sample (loading your own samples is really simple drag-n-drop approach with the latest Transfer software).

Next thing which I never thought would amaze me that much is the famous Elektron sequencer which is simply amazing. Parameter locking opens a whole new door in beat making plus you can adjust probability or so called "trigger conditions", meaning that a 16-step pattern can quickly become an ever evolving pattern.

Plus there are scenes/performances which I allow you to enable a set of parameters with a single pad press (for example to open/close reverb/delay on certain sounds and so on). So basically it is incredibly powerful for live applications.

So to the conclusion - you know the feeling when you start making a beat and a few hours pass by without you even realizing it? Well, this machine does that to you... It is incredibly inspiring and fun to use and I can see myself using it for a very long time. It is a bit expensive but worth every penny...

PROS:
- amazing analog sound, tweakable + sample use = lots of sonic possibilities
- great FX section (fat sounding compressor, distortion, overdrive, ...)
- amazing ELEKTRON sequencer - probably worth buying it just for that reason basically
- scenes and performances which combined with the previously mentioned sequencer enable you to jam "the hell out" of this machine - great for live applications.

CONS:
- could use another LFO/additional filter on a single track but that is really cherry picking (Elektron actually has really powerful updates so who knows what they will add to the machine in one of the following updates).
- maybe a few different types of delays/reverbs (there is only 1 type of reverb/delay on the machine which can be a little bit limiting but it sounds good to me).

If you want a powerful device for beat making and you are not on a tight budget, I would definitely suggest you go for it. For me this is one of those machines that puts a smile on my face even after so many years of music making and brings me lots of inspiration.
handling
features
sound
quality
3
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
B
Die beste Elektron-Maschine! Die beste analoge drum machine!
BBC 16.01.2021
Der Rytm ist ein 8-stimmiger drum synthesizer und sampler. Jeder drumsound besteht wahlweise aus einem analogen drumsynth-sound oder einem sample oder beidem und geht danach in einen analogen filter. Das sampling ist exakt genauso wie beim digitakt (mit den gleichen Einschränkungen, wie z.B. dass gespeicherte samples im Gerät nicht mehr verändert werden können). Zusätzlich hat der rytm aber einen songmode, einzelausgänge, eine accent-spur und anschlagdynamische pads. Es gibt einen aktuellen elektron-sequencer, der neben parameter-locks vor allem auch unterschiedliche Längen und meter je track beinhaltet für komplexe rhythmische Strukturen. Der eingebaute reverb und delay (send-fx) klingen fantastisch. Der distortion-Effekt ist brauchbar.

Ich hatte vom sound zwar einen guten Standard, aber nichts Weltbewegendes erwartet, v.a. im Vergleich zu JoMoX (09, 888, 999) und muss das komplett revidieren. Der analoge Filter ist fantastisch, um einigen sounds die Schärfe zu nehmen und (mit filter-envelope und resonance) auch geeignet, der basedrum einen zusätzlichen boom zu verpassen. Der Sound ist deutlich besser als das die zahlreichen YT-Videos rüberbringen können. Der Workflow ist auch viel besser als beim digitakt - weil der Rytm nicht nur Sounds, sondern Kits speichern kann (!!!). Da kann man viel schneller mal eine basedrum in allen betroffenen pattern austauschen.

Die Pads sind zwar nicht so feinsinnig wie bei NI Maschine, mann muss aber auch nicht so draufkloppen wie bei einer MPC. Ich komme damit sehr gut zurecht. Auf jeden fall gibt es dadurch eine weitere Dimension Ausdruck im Vergleich zum reinen XOX-Sequencer.

Die Einzelausgänge helfen, den einen oder anderen Sound über einen externen Submixer anzuzerren oder zu EQen - das fehlte mir bei den anderen Maschinen.

Wer den digtikat toll findet, kann den rytm auch exakt genauso und als reinen Sampler benutzen. DIe Zusatzfeatures sind den mehr als doppelt so hohen Preis wert. (Allerdings hat der Rytm keine extra Midi-Spuren!). Auch wenn das nicht das typische Clientel für Elektron ist (bitte nicht hauen): der Rytm kann eine SP1200 würdig ersetzen - Mono-Samples, Bit-Reduction, analoge Filter, Einzelausgänge, freies Tuning, kein auto-slicing, Groove :)

Was gibts zu meckern? Ich hatte hier (wie andere user auch - siehe die langen Diskussionen bei elektronauts) bei einigen Elektron-Maschinen im ersten Anlauf Elektron-qualitätskontrollbedingte Probleme: hängende Taster beim digitakt, schnell defekte encoder beim digitone, klemmende Taste beim digitone keys, dunkle einzelne Sequencer-LED beim model:cycles. Der rytm überraschte mich nun mit unterschiedlichen Farben bei den beleuchteten Pads: einige pads leuchten neutral-kalt (passend zu dem neuen schwarz), einige leuchten vergilbt/blass. Bei meinem Austauschgerät war das auch der Fall - es betrifft aber andere Pads. Das ist ein bisschen ärgerlich, weil das für mich den Flow stört. Ich nehme an, dass das durch die Verwendung unterschiedlicher Chargen von Bauteilen kommt. Der Rest ist sehr ordentlich. Es wackelt nichts, das Gerät steht stabil, die Encoder scheinen auch gut zu funktionieren.

Alles in allem ist das Gerät fantastisch und der digitakt muss gehen, die JoMoX auch.
handling
features
sound
quality
8
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
s4
Superbe machine
sarbacane 49 25.10.2021
Déjà utilisateur du Digitakt de la même marque, je trouve les sonorités plus pêchues, ayant davantage de caractère. La construction Suédoise est très belle, solide, les potards bien ancrés. Un niveau de sortie important, aucun souffle, le logiciel permet de s'y retrouver plus facilement dans les nombreuses possibilités.
Super matériel ; très satisfait ! De plus combinée avec le Digitakt, ce n'est que du bonheur !
handling
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P2
Schwarz ist das neue Schwarz
Person 2 04.10.2020
Der Elektron Analog Rytm MKII ist wirklich ein tolles Ding.
Gerade für Musiker die damit live performen wollen, ist es quasi die eierlegende Wollmilchsau: Er vereint analoge Klänge und digitale Samples zu einem druckvollen Sound, kombiniert diese mit einem top Sequencer zu abwechslungsreichen Patterns und ermöglicht dann anhand der Scenes- und Performance-Modi traumhafte Jams.

Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen, Buttons und Potis machen haptisch einen guten Eindruck und scheinen logisch und durchdacht angeordnet.
Den oft bemängelten Größenunterschied der MKII-Version zum Rytm MKI sehe ich eher als Vorteil, da die Funktionen so etwas besser erreichbar sind.

Natürlich wollen so viele Features und Möglichkeiten erstmal erlernt werden, die Lernkurve ist daher elektron-typisch steil. Der erste Einstieg fiel dennoch nicht so schwer wie anfangs erwartet und machte vor allen Dingen richtig Laune. So wird man gut motiviert, sich weiter mit den Eigenheiten des Analog Rytms zu befassen.

Kurzum: Ich bin voll und ganz überzeugt. Trotzdem möchte ich auf den ganzen Lobgesang noch einen kleinen Downer folgen lassen:
Im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger ist der neue MKII ganz der Alte, nur eben in schwarz. Da die aktuelle Softwareversion auch für die alten Geräte verfügbar ist, ändert sich sonst nichts weiter.
Ok, vielen gefällt die neue Farbe deutlich besser. Aber rechtfertigt das den Mehrpreis von 100€? Den hätte es meiner Meinung nach wirklich nicht gebraucht, zumal bis auf einen kleinen Quick Start Guide in CD-Booklet Format nicht mal eine ausgedruckte Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten ist...
handling
features
sound
quality
7
0
Report

Report

YouTube on this topic