Electro Harmonix 45000 Multi-Track

28

Multi-track Looping Recorder

  • Looper
  • Uncompressed recording
  • 44.1 Khz / 16-bit
  • Adjustable loop speed
  • Reverse recording
  • Playback
  • Built-in metronome
  • Monitor output
  • Headphone output
  • Import WAVE files, aux in, overdub or punch in/out recording
  • MIDI Clock sync as master or slave
  • Many parameters are controllable via midi
  • USB output
  • Incl. 9.6 V / DC 200 mA power supply
  • Incl. 4GB memory card
  • Dimensions: width 237 mm x depth 160 mm x height 70 mm
available since March 2013
Item number 307301
sales unit 1 piece(s)
Recording time in minutes 125 m
USB connector Yes
MIDI Yes
Stereo Yes
XLR Input No
Incl. Power Supply Yes
£379
Free shipping incl. VAT
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1

28 Customer ratings

14 Reviews

a
All you'll ever need!
aivers 20.04.2020
This and the foot controller are all the looping you'll ever need... Its pretty complex but if you want tase, get a ditto!
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report

M
awesome desk looper
MWIVI 07.10.2017
great instrument for fast creative work! Well implemented simple MIDI protocol with clock out. Sturdy and well built. I did not like the placement of the SD card on the side of the unit but this is really a non-issue.
handling
features
sound
quality
2
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
CM
Superlooper
Christian M. 387 14.08.2013
Der EHX 45000 ist derzeit einer der besten Looper auf dem Markt. Einziges ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt im Bereich der "XL-Looper" ist die - nicht unbedingt zu recht - beliebtere Boss RC300 Loopstation. Die folgende Rezension umfasst einen Vergleich der beiden Geräte (ich habe beide getestet), Stärken und Schwächen werden jeweils herausgearbeitet.
Der 45000 hat 4 Mono-Spuren sowie eine Stereo-Spur. Im praktischen Gebrauch ergeben sich hier für die meisten Anwendungen 2 Spuren mehr als beim Konkurrenzprodukt von Boss (3 Stereo-Spuren, jedoch: welcher Gitarrist braucht Stereo-Spuren?)! Die Klangqualität beider Geräte ist ebenbürtig und auf höchstem Niveau. Während Boss mit einer meiner Meinung nach vollkommen unnötigen und qualitativ teilweise katastrophalen Effektsektion aufwartet, bietet Der 45000 lediglich eine kombinierte Tempo/Pitch-Shift Funktion. Beispielsweise in Kombination mit der Reverse-Funktion lassen sich jedoch genau damit höchstinteressante und ungewöhnliche sounds kreieren. Auch Boss bietet Tempo und Pitch-Shift, sogar jeweils als einzelne Funktion. Leider ist die Qualität dieser Effekte allerdings miserabel. Weiterer Pluspunkt des 45000: Es gibt separate PAN-Regler für jede der vier Mono-Spuren. Wer z.B. zwei Amps anschließt kann live somit beeindruckende Stereo-Effekte erzielen.
Boss hat eine Mini-Beatbox eingebaut, beim Jammen und Komponieren kann dies inspirierend wirken, auch wenn die Beats sehr klischeehaft sind und wohl nur in den seltensten Fällen in eine Live-Performance übernommen werden. EHX bietet hier nur den Klick eines Metronoms (Wer will kann natürlich einen Drumcomputer anschließen). Weiterer Vorteil des 45000: Mittels der Loop-Up / Loop-Down-Funktion können Songs mit komplexen Strukturen ähnlich dem Ableton Live-Prinzip abgespielt werden.
Was Ein- und Ausgänge anbelangt ist der Boss-Looper deutlich besser ausgestattet, die Ausstattung des 45000 ist für die meisten Anwendungen jedoch ausreichend. Statt einer Undo/Redo-Funktion bietet der EHX-Looper "Punch-In-Recording". Ist dies aktiviert, so wird beim Aufnehmen das Material des ausgewählten Tracks überschrieben. Auch ok, aber Undo/Redo wäre praktischer. Die größte Schwäche des 45000 liegt in der Bedienung: Vor allem live ist es z.B. für Gitarristen wichtig, einzelne Spuren ein- und ausschalten zu können, ohne die Hände vom Instrument zu nehmen. Das geht aber nur bei Boss. Theoretisch ließe sich dies beim 45000 extern über MIDI-Befehle steuern, ich habe das jedoch 3 Tage lang ausprobiert, ohne Erfolg (MIDI-Befehle mit Behringer FCB1010 und aus Ableton Live kommen zwar an, bewirken jedoch NIE das was sie sollten, sondern immer irgendetwas unvorhersehbares). Auch der Import von Wav-Dateien ist mir bisher trotz sorgfältiger Recherche und nervenaufreibender Experimente nicht gelungen. Das funktioniert beim Boss-Looper problemlos.

Fazit: Der EHX-Looper kann teilweise mehr (Zahl der Spuren, PAN-Regler, kombinierte Tempo/Pitch-Shift-Funktion ohne Verschlechterung des Sounds), teilweise weniger (keine Onboard-Beats, weniger Ein- und Ausgänge, die einzelnen Tracks lassen sich nicht per Fußtaster ein- bzw. ausschalten) als der Boss-Looper. Für den experimentierfreudigen Heimwerker ist EHX meiner Meinung nach die bessere Wahl. Wer ein solides Live-Werkzeug haben möchte ist vermutlich mit dem Boss-Produkt besser bedient (wobei die Wirkung der durch Tempo-/Pitch-Shifting und die PAN-Regler erzeugten Effekte nicht unterschätzt werden sollte). Last but not Least: Der 45000 sieht sexy aus!! Deutlich cooler als die Boss-Maschine........
handling
features
sound
quality
25
3
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
n2
l'ultime machine pour travailler...
nyarlathotep 2.6 17.02.2015
voilà un looper fait par des musiciens pour les musiciens!!!!

un 4 pistes + 2 en stereo gauche et droite.
simple, intuitif, peu encombrant avec carte SD en branchement à chaud.
couplé avec un enregistreur type portastudio c'est l'idéal!

aucune excuse pour ne pas travailler ses gammes. composer ou répéter ses morceaux préférés. peut éventuellement remplacer provisoirement un groupe... surtout si on compte devenir un "one man band".

restitution sonore parfaite du son enregistré. pas de changement d'octave des notes lors de la manipulation du tempo, c'est parfait. et très rare!!! d'où le fait de le signaler.

seul point noir au tableau: pas de fonction undo back, delete ou erase. mais on peut se démerder autrement en enregistrant une piste vide ( peu pratique en live... mais ça marche). le footswicth et par conséquent assez honéreux. mais il fait son job.

convient pour tout. voix, percu, batterie, intruments de toute sorte. wawe. mp3. pris en compte pour les backing tracks.

possibilité de composer une partition entière (intro, couplet, refrain, pont couplet, refrain, pont couplet solo refrain couplet refrain, outro etc...)

place à la créativité. possibilité infini...

certes le prix peut rebuter. mais son utilité est absolu et indispensable !!!
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report