Dunlop 14FD

124

Capo

  • For classical guitar
  • Flat
  • Made in USA
Item number 101739
sales unit 1 piece(s)
£10.40
Including VAT; Excluding £8 shipping
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
C
Tut, was es soll. BESSER als die Feder-Mechanismen d. Konkurrenten.
Chris-to-fair 21.02.2017
Irrtümlicherweise wird dieses Capo oft als "billig"(im Sinne von schrottig) und anfängermäßig angesehen.

Klar, die Funktionsweise ist alt, und Gurt plus Nieten wirken jetzt nicht mega edel. Soweit richtig.

Aber: Die Klangergebnisse sind mit dem Dunlop Kapo in der Praxis meist besser, als die der Konkurrenz-Kapos, bei denen Feder-Mechanismen zum Einsatz kommen.

(Die Federn sind normalerweise in ihrer Druckkraft nicht
regelbar. Ergebnis ist meist, daß die Federn zu fest drücken. Somit werden die Saiten bis komplett auf's Griffbrettholz gedrückt und es kommt fast immer zu Verstimmungen. D.h. nach Aufsetzen eines Feder-Kapo muß meist nachgestimmt werden.)

Ist das Dunlop-Kapo mittels Gurtlänge und Lochwahl richtig eingestellt für die betreffende Gitarre (bzw. die entsprechende Lage am Hals; falls Halsumfang gen Korpus zunimmt), dann bringt das Dunlop-Kapo zuverlässig gute Ergebnisse.

Das Shubb-Kapo ist normalerweise mein Liebling, aber das kostet auch mehr(Schraubjustage). Darum empfehle ich Anfängerschülern das Dunlop. Die meisten Läden in meiner Gegend schwätzen den Leuten die Feder/Klammer-Kapos auf.
- Schwachsinn.

Gut, bei Klassikgitarren hält sich der Verstimmungsgrad bei Aufsetzen eines Feder-Kapos noch in Grenzen; aber bei E-Gitarren und Westerngitarren sind Klammer-Kapos meines Erachtens NO GO.

Dunlop kostet wesentlich weniger, und klingt besser.

OK, manche Dunlops arretieren schlecht. D.h. der "Schnellspanner" (schwarzer Plastikriegel) will wieder aus seiner Position zurückflippen.
Das lässt sich meist aber mit Rumdrehen des Kapos oder anderer Lochwahl (Gurt entsprechend weiten bzw. verengen) eliminieren. Falls nicht: Zurückschicken.

Dunlop Kapo hat jedenfalls meine Empfehlung.
Der "Deluxe"-Bruder mit nur 2 Vertiefungen natürlich auch!!
quality
handling
2
0
Report

Report

google translate es
Unfortunately there was an error. Please try again later.
J
Barata, pero no de mucha calidad
Juanfrancr 24.04.2013
Las cejillas es algo que uso con bastante frecuencia y por lo tanto las gasto más de lo normal, pero estas tienen una parte buena y otra mala. La buena evidentemente es su precio. La mala es que dura solamente un tiempo antes de que se te rompa la pequeña correa que trae. aunque es fácil de sustituir y si después de 500 usos se te rompe, se cambia y a darle otra vez caña.
quality
handling
0
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
L
Un classique parmi les classique !
Laurent468 27.06.2011
Outrepassant les modes et les avancées techniques parfois douteuses dans le monde des capodastres, le DUNLOP 14FD est LE capo CLASSIQUE et INDÉMODABLE.
Quand vous en faites l'acquisition, dites-vous que c'est pour la vie !
Je l'utilise depuis, je ne sais plus, dix ans, 4 jours par semaine et il fonctionne toujours.
Facile d'utilisation, réglable pour chaque guitare au mm près grâce à sa sangle, petit, robuste et léger; c'est LE capo par excellence.
Bien sûr, il y a mieux au niveau look et rapidité d'installation...mais c'est (beaucoup) plus cher !
quality
handling
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
H
Einfach aber gut
Herigo 08.07.2013
Einer der günstigsten Kapos, aber nicht der "billigste". Die Einstellung ist in der Tat etwas arbeitsintensiver, trotzdem gebe ich auch dafür 5 Sterne weil das Konzept insgesamt stimmig ist. Trotz Besitz höherwertigerer Kapos ist dies mein Favorit.

1. er stört die Greifhand von allen am wenigsten.
2. er hat ein sehr geringes Gewicht, was sich nach m. M. eben nicht in irgendeiner Weise auf das Ansprechverhalten auswirkt.
3. der geringe Preis erlaubt es für die verschiedenen Bünde mehrere zu benutzen, die man vorher einstellt.

Die gerade Version nutze ich für meine Flamenca bevorzugt. Hält man ihn beim Zuziehen fest, verzieht er auch nicht die Saiten.
quality
handling
1
0
Report

Report