Danmar 210DKF Bass Drum Doublepad

14

Pad for Bass Drum Skin

  • "Flame"
  • For protecting the skin
  • For double bass drum pedal
  • Gives the bass drum a crisper, punchier sound
  • Self adhesive
available since May 2012
Item number 284151
sales unit 1 piece(s)
£12.40
Including VAT; Excluding £10 shipping
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
l
Great for consistent drummers
luffarvante 20.09.2021
This pad is great for generating click on your kick drum.
The durability is not that great however; plastic beaters chew through the outer layer pretty quickly and the glue doesn't hold up to well either.
Both these issues can be remedied with ductape without affecting the tone and the plastic generating the actual click is very durable.

I found this pad to be a bit problematic when recording drums though; if the drummer isn't consistent, you get some hits with barely any click and some with extreme click, which can be a pain when mixing.

Compared to the Remo falam slam pad, I'd say this one definitely generates more click but remos pad is more forgiving when recording. The issues with durability isn't a deal breaker but does make it a bit annoying to deal with (compared to the Remo which allows you to just stick it on and then forget about it).
quality
0
0
Report

Report

ML
Drum double pad
Mal L. 18.06.2015
Arrived very quickly , well packaged and undamaged . Looks good sounds great , a solid punchy click sound
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Hartes Attack / schlechte Verarbeitung
Anonymous 23.01.2016
Das Pad klebt bei mir auf einem Evans E-Mad Schlagfell, aufgezogen auf einer DW Maple Bassdrum 22x18 mit einem Evans E-Mad-Resofell. Auf der Fußmaschine sind Danmar UFO-Skate Beater.

Zuerst das Gute:
Die Bassdrum klingt tief und sehr fett, das Pad verleiht der Bassdrum in Kombination mit den harten Beatern ein sehr starkes durchdringendes Attack. Insgesamt ein fetter Sound. Das Pad macht genau das wozu es da ist: Der Bassdrum einen irren Kick / Attack verleihen.

Nun das Schlechte:
Die Verarbeitung lässt wirklich zu wünschen übrig. Das Pad besteht im Wesentlichen aus einem recht harten Kunststoffkern / einere Kunststoffplatte welche auf die Rückseite der auf dem Produktfoto zu sehenden schwarzen, ovalen, Folie aufgeklebt ist. Diese Folie, auf welche die Beater auftreffen, ist sehr dünn. So dünn, dass sie mit den o.a. Beatern bereits nach einer Probe durchgespielt war und nun die Kunststoffplatte in bräunlichem Farbton zu sehen ist.
Die Kunsstoffplatte ist wiederum so dick, dass man die über den Rand der Kunststoffplatte hinausragende Folie so gut wie nicht faltenfrei auf das Fell kleben kann.

Achtung:
Auf Aufnahmen löst schon die minimalste Berührung und das kleinste, eventuell ungewollte Nachvibrieren des Beaters auf dem Pad, das markante Attackgeräusch aus. Problematisch für Spieler bei denen der Beater nach dem Schlag, wenn auch nur teilweise oder manchmal, am Fell verbleibt.

Da die schlechte Verarbeitung bis jetzt keine Auswirkung auf die Funktionalität hat bin ich insgesamt zufrieden hätte allerdings eine wesentlich hochwertigere und besser klebende Version erwartet und war daher schon kurz nach dem Auspacken enttäuscht.
quality
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Mehr Punch und mehr Durchsetzungsvermögen
Anonymous 03.07.2016
Ich habe mir dieses Pad gekauft um meine Bassdrum durchsetzungsstärker zu machen, und die Bassdrum somit bei einer hart verzerrten Gitarrenwand gut ortbar wird. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Pad gibt der Bassdrum einen schönen Punch, jedoch keinen prägnanten klick (wie bei dem Aluminium Pad vom gleichen Herstellt). Meiner Meinung nach deswegen auch im Rock Bereich zu gebrauchen.

Leider hält die Folie welches das Pad festklebt nicht lange. Ich musste es nach einiger zeit mit Gewebeband festkleben. Daher für die Verarbeitung nur 3 Sterne. Dennoch würde ich es jedem empfehlen, der nach mehr Punch aber keinen extremen klick sucht.

Zudem ist das Pad ein sehr guter Fellschutz. Auch das entfernen des Pads geht mit Benzin sehr gut, sodass man das Fell noch weiter benutzen kann wenn das Pad durch ist.
0
0
Report

Report