Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Schatten Design CH-3 Artist Celtic Harp

1

Système piézo

  • Pour harpe celtique et harpe à pédales
  • Electronique active
  • Ne nécessite pas de perçage sur l'instrument
  • Préamplificateur actif Artist et accessoires de fixation incl.
Instruments Harpe celtique
Active Oui
Passive Non
Préampli inclus Oui
Référencé depuis Mai 2014
Numéro d'article 340205
215 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition
Expédition estimée le Mercredi, 27.10.
1
41 Classement des ventes

1 Evaluations client

5 0 Clients
4 1 Client
3 0 Clients
2 0 Clients
1 0 Clients
4 / 5

Son

Qualité de fabrication

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
A
Lösung für ein Problemkind
Anonyme 21.03.2016
Eine Harfe ist für den Tontechniker immer eine Herausforderung, aber dieses Tonabnehmersystem liefert einen brauchbaren Sound.

Wir verwenden das System für eine Haken Harfe von Camac. Wir sind als Trio unterwegs und spielen eher ruhigere Folk Musik. Der Schatten Design Tonabnehmer wird mit Klebemasse mit drei Füsschen innen an die Klangdecke geklebt. Der Piezo befindet sich dann auf einem Steg der von den drei Füsschen gehalten wird. Die Montage ist recht einfach und hinterlässt keine bleibenden Spuren am Instrument.

Der Vorverstärker befindet sich in der Klinkenbuchse. Die Buchse kann mit einer Bohrung fix am Instrument montiert werden oder mit einer abnehmbaren Platte am Klangloch montiert werden.

Der Vorverstärker liefert für unsere Ansprüche einen sehr guten Pegel. Wir haben den Pegel am Vorverstärker auf 25% runter gedreht. Das hat dem Klang auch sehr gut getan.

Der Sound ist wirklich brauchbar. Klingt nicht wie akkustisch, klingt nicht so gut wie 2 gute Mikros, aber für einen Tonabnehmer wirklich gut. Im Mix kann man sich dann noch spielen und etwas kurzen Hall für die Höhen dazu geben und dann ist man schon gut dabei. Man könnte wahrscheinlich mit der optimalen Positionierung der Füsschen noch mehr herausholen, aber für so eine Tüftlerei hatten wir gerade nicht die Zeit.

Die Montageplatte für die Klinkenbuchse ist zwar praktikabel, aber nicht sehr ansehnlich. Sie muss halt recht groß sein, damit sie auf alle Modelle drauf passt. Wenn man beim Transport die Harfe an einem Klangloch hält, könnte die Buchse auch verrutschen. Wir werden also noch ein paar Gigs testen und wenn es weiterhin passen sollte, dann werden wir wohl ein Loch in das Instrument bohren und die Buchse fix montieren.

Fazit: absolut brauchbar. nicht vergessen: Pegel am Vorverstärker nur so hoch wie nötig drehen.
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Conseil