Rampone & Cazzani R1 Jazz Soprano Sax (G) AU

3

Jazz Soprano Saxophone

  • Curved
  • Big bore
  • Made of gold brass for a soft sound
  • Hand-hammered body and bell
  • Gold-plated body
  • Bell interior and keys in vintage style
  • Smooth key system
  • Hand engraving
  • Handmade in Italy
  • Includes case and mouthpiece
Finition du corps Plaqué or 24 carats look vintage
Finition du clétage Plaqué or 24 carats, look vintage
Corps Laiton doré
Gravure Oui
Format Courbé
Clé de Sol aigu Non
Pavillon remplaçable Non
Bocal droit Non
Bocal courbé Oui
Bocal en S fixe Oui
Résonateurs Métal
Étui sac à dos Non
Bec Oui
Sangle de saxophone Oui
Chiffon corps Non
Référencé depuis Décembre 2010
Numéro d'article 229897
Conditionnement (UVC) 1 Pièce(s)
4.590 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Sur demande
Sur demande

Nous sommes incertains quant au délai de livraison de cet article ou notre fournisseur n'est pas en mesure de nous donner une date de livraison fiable. Nous vous invitons à nous contacter pour obtenir plus d'information.

Informations sur l'expédition
1

3 Evaluations client

5 / 5

Expressivité

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

M
Le savoir-faire et le fait-main. Rampone Cazzani, orfèvre du sax
McPym 07.04.2020
C'est un saxophone absolument délicieux. il est beau, il est propre, les gravures faites main sont plutôt pas mal. le règlage de l'instrument est parfait et en plus le bec fourni avec est super.
La sonorité du courbe et son équilibre entre les mains étaient pour moi un atout majeur.
On trouve sur internet un petit reportage qui présente la fabrique des Rampone Cazzani, comme une petite entreprise de 10 salariés au service de l'excellence au nord de l'Italie.
Vraiment il n'y que bien à dire de ce saxophone qui fait tout mon bonheur.
Je pense qu'il pourra aussi faire le vôtre.
Je vous le recommande vivement
Expressivité
Son
Qualité de fabrication
Caractéristiques
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
TG
Ganz Gallien? Nein!
Theo Goldschmied 20.11.2019
Von der einst markenreichen Landschaft europäischer Musikinstrumentehersteller ist ja leider nicht viel übrig geblieben. Auch der italienische Hersteller Rampone&Cazzani musste sich im Kampf auf dem sich verändernden Massenmarkt nach vielen Jahrzehnten erfolgreicher Markengeschichte geschlagen geben und die großen Produktionsstätten in Varese und Mailand, wo alle möglichen Blasinstrumente unter dem eigenen Namen sowie Komponenten für andere Marken hergestellt wurden, schließen.

In einem kleinen unbekannten Dörfchen jedoch, versteckt in den italienischen Alpen, widersetzen sich heute gut 10 Mitarbeiter mit hohem handwerklichen Anspruch und einem feinen Gespür für das Wesentliche der globalen Marktimperialisierung - und fertigen trotzig eigenständige Saxophone unter dem traditionsreichen Namen Rampone&Cazzani, vom Bariton bis zum Sopranino. Das offensichtlich originellste Merkmal dieser Saxophone ist die unvergleichlich große Auswahl an Korpusmaterialien und Oberflächen. So entstehen am Ende wunderschöne Instrumente, die sich schon beim ersten Anfassen großartig anfühlen. Hier schreibe ich über meinen Erfahrungen mit dem vergoldeten gebogenen R1-Jazz-Sopransaxophon (hoch-Fis), die anderen Größen kenne ich kaum.
Der Korpus des kleinen Soprans ist aus Goldmessing, einer besonders kupferreichen Legierung, die für einen wärmeren Klang sorgen soll. Davon sieht man natürlich nichts, weil das Instrument vollständig vergoldet ist - und zwar mit einer leicht matten, dunkel-goldenen Oberfläche, wie sie noch nie anderswo gesehen habe (auf der Abbindung hier bei Thomann ist das leider nicht zu erkennen). Das scheint so "gülden", dass man es schon fast als kitschig bezeichnen könnte. Der S-Bogen ist fest am Korpus, auch der Schalltrichter ist angelötet und nicht gesteckt/geschraubt. Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt ordentlich, die eingeflossene Handarbeit führt unvermeidlich zu größeren Fertigungstoleranzen, nennen wir es "Persönlichkeit" jedes einzelnen Instrumentes. Die Deckung der Tonlöcher (Metallresonatoren) war schon zu Anfang sehr gut, alles an dem Sopran ist recht eng beieinander angeordnet, die Feder sind vergleichsweise stramm. Die Position der Klappen passt mir inzwischen trotz großer Hände sehr gut, die Kleinfingerpositionen brauchten etwas Gewöhnung. Im Vergleich zu anderen R1-Jazz-Sopranos, die ich inzwischen anspielen konnte, empfinde ich nur minimalste Unterschiede in der Position oder Bedienung der Klappen. Übrigens gibt es auch im Klang (warm und saftig, vielleicht "vintage", deulich mehr Jazz als Kammerensemble) kaum Unterschiede; wahrscheinlich ist bei den größeren Instrumenten das Material wichtiger für die Resonanzeigenschaften. Ansprache und Klang werden vielmehr durch die gebogene Form und durch die besonders große Bohrung bestimmt. Deren Einfluss spürt man beim Spielen sofort! Die Intonation ist völlig unkritisch, aber etwas anders als bei der Konkurrenz.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das kleine Soprano trotz oder wegen seiner "Persönlichkeit" einfach liebe! Wer auf perfekte Fertigungsqualität und Intonation, auf leichte Spielbarkeit und strahlenden "klassischen" Klang legt, wird eh sicher etwas anderes kaufen.
Expressivité
Son
Qualité de fabrication
Caractéristiques
4
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate fi
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
T
Best horn I've ever played!
Tuinati 15.03.2018
Bought first time an expensive instrument from web store. Communication (incl. price negotiations) with Thomann was perfect (could use my mother language Finnish).
Delivery package was well done and the horn was in perfect condition after unpacking.
The intonation and pitch of the soprano are excellent, sound is warm and one can modify it with mouthpieces. R&C are handmade instruments - I feel my soprano is also a piece of art!
Expressivité
Son
Qualité de fabrication
Caractéristiques
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation