NS Design CR5-CO-ZW Low F Cello

1

Violoncelle électrique 5 cordes

  • Avec système actif
  • EQ intégré et sortie casque
  • Corps et manche en érable massif
  • Touche en composite Richlite
  • Trépied de support et housse inclus
  • Accordage: Fa Do Sol Ré La
  • Couleur: Zebra Wood
Référencé depuis Mai 2017
Numéro d'article 407694
Conditionnement (UVC) 1 Pièce(s)
Housse incluse Oui
Étui inclus Non
Archet inclus Non
4 mécaniques précises Non
Support incl. Oui
Piquet inclus Non
Taille 4/4
Touche N/A
Électronique Active
Afficher plus
3.980 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible en 2-3 semaines
Disponible en 2-3 semaines

Le réassort de cet article va très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1

1 Évaluations des clients

1 Commentaire

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
M
Zwar nicht perfekt, doch einzigartig
Mycelloswings 09.11.2019
Ich spiele das tiefe CR5. Meine persönlichen Eindrücke und Gedanken dazu:
Die elektrischen Celli von NS Design sind aus meiner Sicht keine Instrumente, um das Cello zur Abwechslung auch leise üben zu können, etwa in der Nacht. Ein gewöhnliches Cello hilft mit seinen Zargen, den Wechsel zur 4. Lage sicher auszuführen. Eine vergleichbare Sicherheit kann das NS Cello mit dem kleinen Knöpfchen am hinteren Hals auch nach langem Einüben und Umlernen nicht bieten. Dies scheint mir der Hauptgrund.
Auch wäre das Instrument allein für diesen Zweck zu teuer. Der fehlende Corpus ermöglicht zudem, auf die unkomfortable Spielweise mit dem Daumen in hohen Lagen zu verzichten. (Bei den 5 oder 6 – Saiteninstrumenten gibt es allerdings auch wenig Grund, überhaupt in sehr hohe Greiflagen zu wechseln.)
Was aber ist das Instrument, wenn es als „Silent-Cello“ wenig empfehlenswert ist? Die Instrumente von NS besitzen eine spezielle Einstellung für Pizzicato. Das tiefe NS-Cello geht dabei mit seiner F-Saite hinunter bis zur tiefsten Region des Kontrabasses. Das Instrument kann also einen Kontrabass (oder wenigstens einen elektrischen Kontrabass) substituieren. Durch seine horizontale Haltung beim Spielen vermittelt auch das Klangbild eine große Nähe zum Pizzicato Sound eines Kontrabasses. Zudem lässt es sich (über den für die CR-Serie mitgelieferten Ständer) perfekt im Stehen spielen.
Es scheint mir daher wie geschaffen für solche Cellisten, die immer schon neidvoll zu Jazz und swingendem Pop und zu den dortigen Einsatzmöglichkeiten des Kontrabasses gelinst haben! Und das Beste daran: Als Cello ist das Instrument naturgemäß bedeutend leichter sauber zu intonieren als ein Kontrabass. Was also am Kontrabass große Virtuosität verlangt, das kann man am (ausreichend tiefen) Cello bald mal realisieren!
Einschränkend wäre zu sagen, dass für mein Empfinden die klangliche Schönheit des Instruments leider doch wieder stärker in den Cello Regionen liegt. Der Klang der sehr tiefen Region scheint mir okay, aber nicht überragend. Doch ist das Instrument, um die aufgezeigte Möglichkeit zu realisieren, konkurrenzlos. Es gibt also kein alternatives Produkt, das zu überlegen wäre.
Nach knapp zwei Jahren intensiven Spiels trat bei meinem CR-Cello ein kleines Gebrechen in der Elektronik auf (Basspotentiometer defekt, Masseschluss). Ein Fachmann konnte dies rasch beheben.
Son
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation