Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Midiplus X2 mini

9

Clavier maître USB MIDI

  • 25 touches miniatures sensibles à la vélocité
  • Bandes tactiles pour Pitch Bend et Modulation
  • Sélecteur d'octave
  • 4 boutons rotatifs programmables pour Control Change MIDI
  • 6 boutons programmables pour fonctions de transport ou Control Change MIDI
  • Entrée pour pédale de sustain (optionnelle non-fournie) sur Jack 6,3 mm
  • Alimentation via USB
  • Sortie MIDI
  • Plug&Play pour Mac & PC
  • Dimensions: 409 x 137 x 51 mm
Aftertouch Non
Pitch Bend / Modulation Oui
Fader 4
Faders 0
Pads 0
Écran Non
Interface MIDI MIDI Out
Connexion pour pédale sustain Oui
Port USB Oui
Alimentation sur secteur Non
Alimentation sur piles Non
Alimentation via Bus Oui
Numéro d'article 456715
77 €
Tous les prix TVA incl. (TTC)
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition
Livraison gratuite estimée entre le Jeudi, 28.10. et le Vendredi, 29.10.
1
44 Classement des ventes

9 Evaluations client

5 6 Clients
4 3 Clients
3 0 Clients
2 0 Clients
1 0 Clients
4.7 / 5

Utilisation

Caractéristiques

Qualité de fabrication

m
mikefendeez 15.06.2020
un super petit clavier qui me permet de controler un synthé analogique
Utilisation
Caractéristiques
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
m
Der kleine Bruder
microbug 04.09.2020
Dies ist eine Kopie meiner Bewertung für das X3 mini, dem das X2 mini bis auf den Tastaturumfang entspricht.

Da ich keine Lust auf den Keystep und seine Labbertastatur hatte, suchte ich nach eine Alternative, und da mit MIDIplus als Hersteller der silbernen M-Audio Oxygen Keyboards schon vertraut war, habe ich das Ding blind gekauft. Das Ding sieht dem Arturia Keystep schon bissl ähnlich, alleine wegen der Touchstrips, hier handelt es sich aber um keine Kopie, denn MIDIplus hat nicht nur den Keystep gebaut sondern auch die Touchstrips entwickelt. Im Gegensatz zu so manchem Keystep wackelt es auch nicht auf dem Tisch, sondern ist scheinbar gerade zusammengeschraubt.

Alleine die Haptik ist fein: Metallgehäuse, richtige Taster (mit Klick, kein Gummi/Silikon), satt und gedämpft laufende Drehknöpfe. Davon gibt es 4 Stück, von den Tastern 6, die mit den Laufwerksfunktionen inclusive Loop beschriftet sind. Damit läßt sich eine DAW, die MMC Befehle akzeptiert, bereits steuern.
Das Beste aber: Die Tastatur. Kommt zwar nicht an die der Yamaha Refaces ran, aber ist gleich danach angesiedelt, also zweitbeste Minitastatur auf dem Markt (und wer mich kennt, der weiß daß ich da sehr wählerisch bin). Zwar ungewichtet, aber durch eine einigermaßen straffe Federung spielt sie sich sehr angenehm.
Der Lieferumfang ist bescheiden, nur das Gerät selbst, ein USB-Kabel in orange (mit Ferritkern und dicker Ummantelung) und ein Tütchen mit Handbuch und Aufklebern ist dabei. Keine überflüssige Softwarebeigabe oder sowas, von denen man meist eh schon zuviel rumliegen hat, sehr angenehm.

Versorgt wird das Ganze über USB mit Spannung, löblicherweise über einen normal großen USB Typ B Stecker. Das Ganze ist Classcompliant, braucht also keine Treiber, geht daher auch an Linux und es funktioniert an iPad und iPhone ohne den großen Adapter (und braucht nichtmal extra Strom!), bei dem man das Ladekabel anschließen kann, daher also auch mit einem entsprechenden USB-C Kabel auch am iPad Pro. Die Elektronik ist bei allen 4 Modellen identisch, die unterscheiden sich nur durch die Tastaturgröße, gilt also auch für X3, X4 und X6 mini.

Die Rückseite gibt nicht viel her: neben dem schon erwähnten USB B Anschluß, der nicht nur zur Spannungsversorgung dient, sondern auch MIDI überträgt, findet man auch eine normal große DIN MIDI Buchse - das alleine gibt schonmal einen dicken Pluspunkt! Des Weiteren ist auch ein 6,e3mm Klinkenanschluß für ein Sustainpedal vorhanden, dessen Polarität übrigens beim Einschalten erkannt wird - so gehört sich das, das schaffen manche Hersteller einer 3000€ Workstation immer noch nicht!

Die Drehknöpfe haben eine eingebaute LED, die den "Strich" ersetzt und auch den Kranz beleuchtet, ein einfaches Display ist auch vorhanden, welches sowohl die Modi als auch die Werte anzeigt und beim Einstellen hilft. Die Taster senden, wenn rosa, MMC Befehle, Druck auf Shift und den jeweiligen Taster schaltet auf CC und blaue Leuchtfarbe um, dann sind sie auch, wie auch die 4 Knöpfe, frei programmierbar. Transponieren kann man 3 Oktaven nach unten und 4 nach oben, wird sogar durch unterschiedliche Farben der Taster angezeigt, und es gibt eine Resetfunktion, indem man beide Taster zusammen drückt. Hier ist noch ein Schmankerl versteckt: drückt man Shift zusammen mit einem der Taster, kann man die Tastatur in Halbtönen transponieren, und zwar 12 nach unten (b01-b12) oder nach oben (A01-A12). Auch hier gibts eine Resetfunktion, indem man beide Taster mit Shift zusammen drückt. Alle diese Transponierenden sind temporär, werden beim Ausschalten vergessen.


Die beiden Touchstrips entsprechen denen von Arturia, aber mit LEDs dran. Der für Pitchbend geht beim Loslassen in die Mitte zurück, der für Modwheel bleibt an der Position stehen, diese wird durch die LEDs angezeigt. Diese laufen übrigens auch dann inkrementell, wenn man direkt auf eine Stelle tippt, heißt: es wird nicht direkt der Wert für diese Stelle gesendet, sondern quasi hochgedreht, als ob man ein echtes Pitchbend oder Modulationsrad benutzen würde.

Das Display ist eine Siebensegmentanzeige in weiß, dort steht im Normalzustand der aktuelle MIDI Kanal und es wird bei Modusänderungen eine kurze Info angezeigt. Programmiert wird, wie bei diesen einfachen Geräten üblich, unter Zuhilfenahme der Keyboardtasten. Besonderheit: Man kann für die Controllerknöpfe und Tasten einen anderen MIDI Kanal einstellen als für die Tastatur, aber auch beides auf den Gleichen, hier wählt man einfach "CC Channel" 0, dan gilt der MIDI Channel für alles vom Gerät. Darüber hinaus läßt sich für JEDEN Knopf oder Taster ein getrennter MIDI Kanal einstellen - das ist eine feine Sache! Einstellen kann man neben der Anschlagdynamik die Belegung der Knöpfe und Taster, Zahlenwerte für die Controller gibt man über die als Zehnerblock fungierenden Keyboardtasten direkt ein. Wie oben schon geschrieben senden die Taster im Normalzustand MMC (MIDI Maschine Control)-Befehle, diese kann man einfach auf CC umschalten und dann leuchten sie blau, dann sind sie auch frei mit Funktionen belegbar, und wie auch bei den Knöpfen kann hier jeder Taster seinen eigenen MIDI Kanal haben.
Die Knöpfe sind ab Werk mit Volume, Pan, Expression und Reverb belegt, die Taster, wenn im CC-Modus, senden die CCs 57, Hold, Portamento, Sostenuto, Soft Pedal, Legato Pedal. Diese können nur als Momentan-Taster agieren, nicht als Ein/Aus (toggle).
Über die Funktion „Pro“ kann man direkt Program Changes inclusive Bankselect senden, leider kann man sich keine solchen Program Changes auf die Taster legen.


Fazit:
Klein, aber fein, und schaut man auf die Details, dann bekommt man für das wenige Geld eine Menge geboten. Wer ein einfaches, aber gutes Controllerkeyboard mit Minitasten sucht, dem kann ich das X2 mini oder seine größeren Brüder nur wärmstens empfehlen!
Utilisation
Caractéristiques
Qualité de fabrication
4
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate es
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
D
MIDIPLUS X2 MINI Magnifica relación calidad-precio
Danielsan 10.01.2021
Adquirí este teclado por su reducido tamaño, con la intención de utilizarlo en un interfaz Irig pro conectado a un ipad. En terminos generales el teclado cumple con creces su cometido y se instala sin ningún tipo de complicación vía midi o usb en el caso de conexión con mi pc. El hecho de que siendo un teclado de tan reducido tamaño, cuente con un midi out convencional es un punto para personas que como yo, necesitan conectarlo a una interfaz movil para trabajar en tablets o smartphones. No he utilizado el software que incluye ya que trabajo con cubasis en ipad y con ableton live y cubase en pc, en todos los casos, configurar el teclado ha sido coser y cantar. Si hay que ponerle algún pero es que cuenta con pocos knobs y botones para el mapeado de sintes virtuales etc, pero por este precio y teniendo el cuenta el tamaño del dispositivo, poco mas se puede pedir. En resumen, muy contento con la compra, ahora llevo todo mi estudio con facilidad en una mochila lo cual me hace muy feliz.
Utilisation
Caractéristiques
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate nl
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
J
Perfect Midi-keyboard met USB en Midi-out
JesperScherp 16.03.2021
De Midiplus X2 mini is het eerste keyboard wat ik kocht, voornamelijk om mijn synthesizers mee aan te sturen. De bouwkwaliteit is perfect te noemen, stevig metaal met aan weerszijden plastic wat niet goedkoop aanvoelt. Ik denk dat je het ook als een slagwapen kan gebruiken. De toetsen voelen (prettig) licht aan. Wat me aangenaam verraste is het gemakt waarmee je de geavanceerde instellingen kan aanpassen zoals aanslaggevoeligheid of midi-settings.
Utilisation
Caractéristiques
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Conseil