Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Kawai CA-79 B

4

Piano numérique

  • 88 touches lestées en bois
  • Mécanique Grand Feel III (GFIII)
  • Surface des touches en ivoire/ébène de synthèse
  • Simulation du point de pression
  • Système de détection à trois capteurs
  • Technologie Harmonic Imaging XL (multi-échantillonnage de 88 touches)
  • 66 sons
  • Son du piano à queue de concert Shigeru Kawai EX avec 10 caractères de rendu
  • Sons de pianos à queue Kawai EX, SK-5
  • Polyphonie max. 256 voix
  • Mode 4 mains
  • Mode Split
  • Mode Dual
  • Réverbération et effets
  • Enregistreur 2 pistes (90.000 notes max.)
  • Loop A-B
  • 10 morceaux MIDI internes
  • Enregistrement/lecture USB sur formats MP3, WAV, SMF
  • Métronome
  • 37 morceaux de démonstration
  • 205 morceaux de musique pour piano
  • Fonction d'apprentissage
  • 100 emplacements de mémoire d'enregistrement
  • Transposeur
  • Ecran tactile LCD
  • Couvre clavier rétractable
  • 3 pédales avec mécanique Grand Feel
  • Système de haut-parleurs: 2 x 50 Watt avec diffusion à 360°
  • 2 sorties casque
  • Entrée ligne stéréo
  • Sortie ligne stéréo
  • MIDI In/Out
  • Bluetooth MIDI
  • Bluetooth audio
  • USB to Host
  • USB to Device
  • Dimensions: 1450 x 470 x 940 mm
  • Poids: 76 kg
  • Finition: Noir mat
Surface Mat
Couleur Noir
Nombre de touches 88
Touches en bois Oui
Clavier Ivory Feel Oui
Simulation du point de pression Oui
Couvre clavier Oui
Nombre de sons 66
Polyphonie 256
Accompagnement automatique Non
Nombre de rythmes 0
Ecran Oui
Séquenceur Oui
Fonction d'apprentissage Non
Bluetooth audio Oui
Bluetooth MIDI Oui
Fonction demi-pédale Oui
Sorties audio Oui
Entrées audio Oui
Interface MIDI In/Out
USB to Host Oui
USB to Device Oui
Référencé depuis Février 2020
Numéro d'article 483359
Puissance des haut-parleurs 2 x 50 W
Dimensions 1450 x 470 x 940 mm
Poids 76,0 kg
Afficher plus
3.098 €
TVA incl. ; Supplément de 9,90 € pour l´envoi
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition
1
152 Classement des ventes

4 Evaluations client

4.5 / 5

Utilisation

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

w
Kawai CA-79 B
wilhelmus 02.05.2020
Das ist ja ein der beste HEBRIDE PIANOS DER MAN KAUFEN KANN!
der Klang, die Tastatur, die Freude darauf zu musizieren, alles , nur vielleicht nicht akustisch, aber da entgegen sind die Vorteile vielfach die das hebride System bietet!
Ich spiel nur Klassische Musik und dann ist man was skeptisch was alles elektronische Sachen betrifft; ich kann nur sagen das ich als Musiker überrascht bin von Klang!
Thomann hat sich gesichert einer solide Versendung bis in Frankreich, und hat jetzt ein zufrieden Kunde dazu!!!
Utilisation
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
P
Im Detail noch erheblicher Nachbesserungsbedarf
Peter790 21.03.2021
Seit Mai 2020 spiele ich zu Hause auf dem Kawai CA-79 (B) und hatte viel Gelegenheit das Instrument kennenzulernen.
Mein Eindruck ist - trotz des allgemeinen Lobs - eher zwiegespalten.
Das Gehäuse entspricht eher einfachem Standard. Die Deckplatte ist gerade einmal 15mm stark. Von unten angesehen blickt man auf pure Spanplatte. Das mag bei üblicher Nutzung nicht stören, andere Hersteller geben sich hierbei aber deutlich mehr Mühe und ein preisliches Schnäppchen ist das E-Piano auch nicht gerade.
Kawai ist stolz darauf das Dämpferpedal dem hauseigenen Flügel angeglichen zu haben. Meinem persönlichen Empfinden nach ist die benötigte Kraft zum Niederdrücken des Pedals viel zu hoch. Auf anderen E-Pianos konnte ich zu Hause mitunter stundenlang spielen ohne überhaupt über dieses Thema einen Gedanken zu verschwenden. Beim CA-79 fängt irgendwann der Fuß zu schmerzen an, wenn man zu Hause keine Straßenschuhe trägt.

Beim Kawai sind 2 Lautsprecher nach unten Richtung Boden und zwei Lautsprecher nach oben in der Deckplatte montiert. Beides ist nicht unproblematisch. Die obere Stoffbespannung verstaubt schnell und kann nur mit einem Staubsauger und Aufsatzbürste gereinigt werden. Der Ton kommt "gefühlt" von der darüber liegenden Wand und nicht aus dem Instrument. Ist man diesem Prinzip wohlgesonnen, dann lässt sich die Wirkung als "luftig" bezeichnen. Mir erscheint das Klangbild eher etwas dünn. Weitaus dünner geht es allerdings bei den nach unten gerichteten Lautsprechern zu. Diese wären auch für ein ordentliches Bassfundament verantwortlich. Leider ist da kaum etwas zu spüren. Natürlich werden auch die tiefen und tiefsten Töne dargestellt. Aber sie sind dünn, ohne Substanz. Mein altes Roland HP730 bringt im Vergleich die Luft zum schwingen. Da hat man tatsächlich den Eindruck vor einem tönenden Instrument zu sitzen. Das Kawai braucht hier deutlich mehr Volume und schafft es trotzdem nicht.

Wie weit die vorgegebenen Klaviersounds ihren Teil dazu beitragen, hängt vermutlich auch von dem Raum ab in dem das E-Piano platziert ist.
Mein Raum ist rund 40qm groß und knapp 3m hoch. Am ersten Tag war ich hauptsächlich damit beschäftigt alle Hall- und Echo-Effekte des Kawai auszuschalten, weil alles völlig unpräzise klang. Leider ist eine Vielzahl der Presets mit diesen "Aufhübschern" vorprogrammiert.

Absolut beeindruckend hingegen sind die Möglichkeiten wie der Klang bearbeitet werden kann. Ob es nun die Eigenschaften des Hammerkopfs, der Saitenresonanz, des Resonanzbodens und weiterer Parameter sind: Alles ist einstellbar. Da mag der konservative Klavierspieler schnell überfordert sein, der Soundtüftler freut sich.

Dieser wird aber nicht unbedingt mit der Bedienung des Displays glücklich. Abgesehen davon welcher Uralt-Chip hier sein Werk verrichtet - alles geht mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung von statten - auch die Möglichkeiten der Aufnahme, Texteingabe oder Programmierung sind teils sehr marginal, meist auch umständlich. So bietet beispielsweise der "Virtual Technician" für die Einstellung keinen Rand zum Scrollen. Leicht berührt man dann versehentlich beim Scrollen die Parametereinstellungen und verändert diese ungewollt.

Soll das Kawai ein Ersatz für ein echtes Klavier sein, so bietet es eine gute Tastatur und natürlich ein gewisses "Piano-Feeling". Ein Klavierspieler, der sich nicht lange mit technischen Details befassen will und relativ laut spielt, wird vermutlich seine Freude an dem Instrument entwickeln. Kommt man eher von der Keyboard-Seite, gibt sich nicht mit Preset-Sounds zufrieden, kennt vielleicht auch die Soundqualitäten einer guten Monitorbox, dann lässt sich das Kawai nur mit Einschränkungen genießen.
Utilisation
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
4
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
p
ein sehr vielfältiges Digitalpiano
pstz 25.05.2020
Lange habe ich gezögert und geprüft, und die Entscheidung nicht bereut. Das Kawai CA-79 erfüllt voll und ganz meine Erwartungen. Der Anschlag ist nicht ganz so wie bei einem analogen Klavier, aber schon sehr gut. Die Tasten fühlen sich angenehm an und reagieren präzise. Der Klang ist hervorragend. ich genieße ihn. Es macht große Freude, sich langsam wieder einzuspielen. Der Nachbar würde gern etwas mehr hören, aber ich benutze sehr gern die Kopfhörer. Praktisch - eine Vorrichtung am Klavier ist vorhanden, um sie aufzuhängen. Die Möglichkeiten dieses Klaviers sind unglaublich! Ich kann es mit Bluetooth verbinden und so Musik hören oder auch begleiten. Ich kann die einprogrammierten Stücke hören oder damit üben. Ich kann das Metronom benutzen, auch für meine anderen Instrumente. Und natürlich habe ich eine Vielzahl von möglichen Klängen, für jeden der einprogrammierten Flügel und jedes Klavier gibt es eine große Auswahl. Diese Möglichkeiten werde ich wohl nie ganz ausschöpfen, ich kann sie her auch gar nicht alle aufzählen, aber das ist ja bei jedem elektronischen Gerät so. Mir gefällt der Schutz der Tasten, der bei geöffneter Klaviatur im Klavier verschwindet. MIr gefällt die sehr logisch und klare Bedienung über den Touchscreen. Das ist alles prima! Was vielleicht verbessert werden könnte ist der Notenständer. Auch ist das Klavier recht kantig, das Holz zwar schön, aber etwas brettartig verarbeitet. Das Auge kann sich hier nicht so weiden, wie an einem analogen Klavier. Trotzdem, ich bin sehr glücklich, dieses Klavier wird mich noch lange erfreuen.
Utilisation
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
2
1
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
B
Großartiges Instrument
Bernd8987 11.02.2021
Bin kein großer Pianist, wollte aber dennoch mein olles Digitalpiano durch was modernes mit guten Sounds, guter Tastatur und mehr Features ersetzen. Nach langem überlegen habe ich mich dann für das CA79 entschieden, da mir in diversen Testvideos die Sounds gefielen und mir die im Vergleich zum CA59 bessere Tastatur wichtig war.
Bin hellauf begeistert! Der wichtigste Sound ist natürlich der "große" SK-EX Flügelsound und der ist fantastisch, die anderen sind hab ich noch längst nicht durch, was ich bisher gehört und angespielt habe, gefällt mir jedenfalls. Die Tastatur fühlt sich wirklich sehr gut an, und spielt sich toll. Das Lautsprechersystem ist hochwertig, das ganze Instrument ist gut verarbeitet. Die Bedienung über Touchscreen ist klasse, und ich freue mich darauf, die ganzen Features zu entdecken.
Utilisation
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Vidéos YouTube associées

Conseil