Hanika HE-Lattice

1

Guitare classique

  • Table en épicéa massif
  • Barrage bombé et symétrique en treillis
  • Fond et éclisses en palo escrito massif
  • Filets de table et de fond en grenadille
  • Manche en cedro
  • Touche en grenadille
  • Diapason: 650 mm
  • 20 frettes
  • Largeur au sillet: 52 mm
  • Placage de la tête en ébène de Makassar
  • Sillets de tête et de chevalet en os
  • Mécaniques Alessi Standard
  • Finition de la table: Gomme-laque haute brillance
  • Couleur: Naturel
  • Livrée en étui Hiscox
  • Fabriquée en Allemagne
Référencé depuis Avril 2016
Numéro d'article 378867
Conditionnement (UVC) 1 Pièce(s)
Pan coupé Non
Table d'harmonie Epicéa, Massif
Fond et éclisses Palo escrito massif
Micro Non
Touche Grenadier
Largeur au sillet en mm 52,00 mm
Diapason 650 mm
Couleur Naturel
Etui Oui
Housse incl. Non
3.999 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible sous 3-4 semaines
Disponible sous 3-4 semaines

Le réassort de cet article devrait très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1

1 Évaluations des clients

5 / 5

Vous devez être connecté afin de pouvoir évaluer un produit.

Note: Afin d’éviter que les évaluations de notre site soient polluées par des “ouï.dire”, des approximations ou encore de la publicité clandestine, nous autorisons uniquement nos clients à évaluer les produits achetés chez nous.

Une fois connecté, vous trouverez dans votre compte client, via le lien "Évaluer des produits", tous les articles que vous pouvez évaluer.

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

1 Commentaire

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
a
Klang und Bespielbarkeit
abaue 13.10.2017
Als erster Rezensent der Hanika HE Lattice möchte ich vorausschicken, dass ich vorher
38 (!) Jahre lang eine Masaru Matano Clase 400 (vgl. YouTube) spielte, die ich
1979 für 1000,- DM als junger Musikstudent kaufte. Seit damals spiele ich die Konzertgitarre im privaten Bereich und mache ab und zu Aufnahmen in meinen Homestudio. Die Neue sollte max. 2500,- ¤ kosten und nach Aussage meines
hiesigen Händlers meine alte Gitarre weit in den Schatten stellen.
Gut, ich war dann vor ein paar Wochen in Würzburg und plante einen kleinen Besuch bei Thomann.
Ich probierte dort ca. 15 verschiedene Gitarren aus - hauptsächlich Hanikas. Es war dann sehr
schnell klar, dass nur die Hanika HE Lattice in Frage kam, weil sie die anderen im Klang deutlich
überragte. Meine Frau, die zum Glück :) dabei war, hörte das genau so, und wir gaben schließlich fast
1400,- mehr aus ...
Zu Bauweise, Technik, Finish möchte ich mir kein (fachmännisches) Urteil erlauben. Die Gitarre sieht
für mich jedoch sehr edel aus. Die Mechaniken laufen super leicht und exakt.
Zu Hause dann der spannende Moment:
Bei Klangvolumen und Lautstärke kann die alte Clase 400 fast mithalten und würde die 2000 ¤ - Gitarren
diesbezüglich im AB-Vergleich vermutlich alt aussehen lassen (!).
Dann jedoch Entwarung:
In Sachen Differenziertheit zieht die Hanika davon. Einzelne Töne sind im Mehrklang deutlicher herauszuhören.
Die Bässe sind straff und kräftig. Deutlich lauter und tragender (mit viel Sustain) klingen
die Diskantsaiten der Hanika. Es fällt mir viel leichter, die Melodielinie beim Spiel hervorzuheben.
Die Bespielbarkeit der Gitarre ist für mich ein weiteres Highlight. Sie lässt sich für meine Hände leichter und
entspannter spielen. Stücke, mit denen ich bisher gekämpft habe, laufen nun deutlich
besser. (Der Hals der Hanika ist als einziger sichtbarer Unterschied weniger dick.)
Insgesamt bin ich nach einigen Wochen Spielen sehr glücklich mit der Gitarre - nur meine alte Masaru Matano
tut mir nach 38 Jahren treue Dienste etwas leid und ich überlege, wie ich sie weiter verwenden kann.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
17
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation