Fender MTG Tube Tremolo

Pédale tremolo à lampe

  • Lampe de préamplificateur NOS 6205
  • Contrôles: Level, Speed, Intensity, Mode, Wave
  • LEDs de statut: Bypass, Tap
  • Commutateurs au pied: Effect Bypass, Tap
  • Entrée et sortie sur Jack 6,3 mm
  • Bloc d'alimentation 9 V DC optionnel non-fourni (N° d'article 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Exemples sonores

 
0:00
  • Resonator Off/On
  • Bluespicking Off/On
  • Bluesrock Off/On
  • Crossover Off/On
  • Indie Off/On
  • Progressive Off/On
  • Stoner Off/On
  • Surf Off/On
  • Afficher plus

Plus d'infos

Type d'effet Tremolo
1 évaluations client
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3 /5
  • Utilisation
  • Caractéristiques
  • Son
  • Qualité de fabrication
Les seuls évaluations client concernant ce produit sont dans une autre langue.
de Evaluation originale (Afficher la traduction)
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
Total
Utilisation
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
angenehmer Tremolosound mit einem Rauschproblem
BMay, 18.10.2020
Nach Tests in den Effektloops von sechs verschiedenen Verstärkern, plus dem Effektweg eines Mischpultes, sowie vor mehreren Verstärkern, ist es klar, dass dieses Effektgerät ein hohes Eigenrauschen hat, das Abhängig von der Verstärkung nach dem Effekt zum Tragen kommt oder eben nicht. Dieses Rauschen wird vom Effekt selbst moduliert (wiederkehrend lauter und leiser).

Der Effekt selbst klingt bei allen Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Sinus bis Quadrat) sehr angenehm und unterscheidet sich dabei von anderen Tremolos, auch wenn ein Tremolo doch eigentlich nur abwechselnd lauter und leiser macht.

Gehen wir aber gleich mal auf das eine Problem ein, das dieses Effektgerät erzeugen kann.
Wie Anfangs erwähnt, hängt die Lautstärke des Rauschens alleine von der Verstärkung nach dem Effektgerät ab. Da viele Effektloops praktisch direkt vor der Endstufe verschalten sind, hängt es in dem Fall alleine von der Endstufenleistung ab, wie stark das Rauschen angehoben wird. Betreibt man nun beispielsweise das Gerät im FX-Loop eines 120W RMS Gitarrenverstärkers, den man nur auf Zimmerlautstärke betreibt, so wird das Rauschen sehr dominant sein. Betreibt man den selben Verstärker nun mit aufgedrehter Vorstufe, wird das Rauschen des Tremolos nicht lauter, die Musik aber schon. So vergrößert man den sogenannten Rauschabstand und das Rauschen kann im Verhältnis zur Musik wieder weit in den Hintergrund rücken.
Schleift man das Effektgerät nun in einem Verstärker ein, dessen Endstufe z.B. auf 1W RMS begrenzt werden kann, so wird man die Vorstufe automatisch weiter aufdrehen, um auf Zimmerlautstärke spielen zu können. Der Rauschabstand wird somit automatisch größer und man nimmt das Rauschen dieses Tremolos möglicherweise garnicht wahr.

Bei meinen Tests war die nächst stärkere Endstufe über 1W schon 15W RMS, wo das Rauschen bei Zimmerlautstärke schon deutlich präsent war. Eindrücke von Endstufen, die dazwischen liegen, kann ich leider an dieser Stelle nicht liefern.

Ganz interessant wird es aber, wenn man nach dem Effektloop und vor der nächsten Verstärkerstufe noch einen Lautstärkeregler zur Verfügung hat. Schickt man hier nämlich wieder ein Signal mit viel Amplitude in den Effektloop hinein, dreht dafür aber den Lautstärkeregler nach dem Effektloop zurück, hat man auch wieder den Rauschabstand vergrößert und das Rauschen des Tremolos ist kein Thema mehr.
Dies kann auch durch einen Leistungsreduzierer nach der Endstufe erreicht werden.

Mit dieser Information ist es eigentlich schon klar, dass der Betrieb vor einer Vorstufe immer zu einem Rauschen führen wird.
Hier hat einzig der QStrip von Tech21 eine Ausnahme gemacht. Vom Tremolo in den QStrip und über XLR auf Line Level ins Mischpult brachte ordentliche Lautstärken auch ohne hörbares Rauschen des Tremolos. Nur wenn man den QStrip über 12 Uhr aufdrehte, kam das Rauschen wieder in die Wahrnehmung zurück.

Da sich das Rauschen auf mehreren Frequenzbereichen abspielt, ist ein herausfiltern automatisch mit hörbaren klanglichen Verlusten verbunden.

Der Level-Regler am Tremolo hat einen kleinen Einfluss auf das Rauschen, aber ein herunterreglen an dieser Stelle führt auch dazu, dass die Maximallautstärke im Effekt leiser sein wird als im Bypass-Modus. Umgekehrt kann man durch den Effekt sogar einen Lautstärkeboost erzeugen.

Als ich später nochmal in einige Testvideos hineinhörte, ist mir das wabernde Rauschen im Hintergrund dann auch aufgefallen. Liegt also nicht an dem einen Gerät, das ich hier habe.

Weiter zu den anderen Eigenschaften des Effektgerätes.
Der Speedregler hat eine Doppelfunktion. Als Speedregler regelt er direkt die Wellenlänge der Modulation. Halte ich aber den Tap-Taster gedrückt, kann ich den Speedregler zu einem der um ihn herum abgebildeten Notenwerte drehen und das beeinflusst in welcher Weise das eingetippte Tempo umgerechnet wird. Dies geht von Viertelnote, also von Tap bis Tap ein Durchlauf durch die Modulation, bis Sechzehntelnote, also von Tap bis Tap vier Durchläufe durch die Modulation.

Die Intensität regelt die Amplitude der Modulation und kann bei sehr weit nach rechts gedrehter Einstellung dazu führen, dass selbst bei Sinus oder Dreieck als Wellenform die Lautstärke über einen kurzen Moment hinaus komplett weggedreht bleibt, was zu einer ungleichmäßigen Erscheinung der genannten Wellenformen führen kann.

Die Einstellung der Wellenform ist über einen Schalter in 3-Modi und einem Regler gelöst.
Dies ist beim Shapeshifter von Seymour Duncan, den ich hauptsächlich verwende, flexibler über zwei Regler gelöst, bei dem ein Regler frei von Sinus über Dreieck bis Quadrat regelt und der zweite Regler das Verhältnis von Berg und Tal der Welle einstellt.
Beim Fender MTG Tube Tremolo ist durch die Einstellmöglichkeiten zum Beispiel kein ungleichmäßiger Sinus einstellbar.

Gegenüber einigen anderen Fenderpedalen gibt es hier noch einen Vorteil. Dieses Pedal verfügt nämlich nicht über eine viel zu helle LED, sondern ausreichend helle LEDs, von der die über dem Tap-Taster in der Geschwindigkeit des eingestellten Tempos wabert.
Und wie bei allen Fenderpedalen gibt es auch hier beleuchtete Knöpfe, deren Licht man an der Rückseite auch ausschalten kann.

Bei mir ist das Effektgerät jetzt aber nicht verloren. Es geht weiter an einen Freund, der es bei den Tests an seinem 1W-Verstärker besser als andere Tremolos fand.
Utile · Inutile · Signaler l'évaluation
Signaler une évaluation...

Vous trouvez cette évaluation erronée ou pour une certaine raison inacceptable?

Envoyer
149 €
Tous les prix TVA incl. (TTC)
Disponible immédiatement
Disponible immédiatement

Cet article est en stock et peut être expédié immédiatement.

Informations sur l'expédition

Livraison gratuite estimée entre le Jeudi, 5.08. et le Vendredi, 6.08.

Partager ce produit
Vos contacts
Téléphone: +49-9546-9223-20
FAX: +49-9546-9223-24
Guides en ligne
Effets de modulation
Effets de modulation
Il faut être un puriste très strict pour ne pas se servir d'effets de modulation.
 
 
 
 
 
Résumé du test:
* Les prix sont indiqués avec TVA comprise. Cliquez ici pour accéder aux frais de port internationaux. Nous ne pouvons être tenus responsables des fautes de frappes ou informations erronées. Toute facture sera éditée en EUR.
1
(1)
Récemment visité
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Moniteur de proximité actif Système 3 voies avec médium/tweeter coaxial, Haut-parleur 8", Médium 4", Tweeter 1" à dôme souple, Puissance : 140 Watt (60/40/40 Watt tri-amplifiés), Réponse en fréquence : 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz…

5
(5)
Récemment visité
SSL UC1

Contrôleur DAW USB Contrôleur de plug-in avec une disposition de mixage confortable et un flux de travail SSL légendaire, Contrôle matériel 1:1 pour les plug-ins SSL Channel Strip 2 et Bus Compressor 2 inclus, Retour visuel via des anneaux…

Récemment visité
Novation Circuit Rhythm

Sampler/séquenceur 8 pistes de sample avec pattern de 32 pas chacun, cascadable jusqu'à 256 pas par piste, Fonctions telles que coupure, inversion, boucle, lecture chromatique, Fonctions de probabilités et mutation de pattern, Effets intégrés tels que bande Lo-Fi, obturateur,…

1
(1)
Récemment visité
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; 37-key (slimkey) USB controller keyboard; velocity-sensitive mini-keys with aftertouch; 64-step sequencer; chord and scale functionality; arpeggiator; LED display; 4 freely assignable knobs; transport keys; touch stripes for pitch and modulation; RGB LED bar; connections: 3x…

Récemment visité
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Pack basse électrique Basse Squier Affinity PJ: 4 cordes, Corps en peuplier, Manche vissé en érable, Profil du manche en C, Touche en érable, Repères "points" noirs, 20 frettes Medium Jumbo, Sillet en os synthétique, Largeur au sillet:…

Récemment visité
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Étui pour pédalier Neural DSP Quad Cortex Moulé avec précision, très résistant aux chocs et conçu pour protéger le Quad Cortex des dommages et des éléments, Le compartiment supérieur à rabat comporte un panneau en néoprène élastique et sécurisé…

Récemment visité
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Pack guitare électrique Guitare Squier Affinity Strat: Corps en peuplier, Manche vissé en érable, Profil du manche en C, Touche en laurier, Repères "points" Perloïd, 21 frettes Medium Jumbo, Sillet en os synthétique, Largeur au sillet: 42 mm…

Récemment visité
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Guitare électro-acoustique Série Custom Line Solid Wood, Forme Auditorium, Pan coupé, Table en acajou massif, Barrage en X sculpté (scallopé), Fond et éclisses en acajou massif, Manche en acajou, Touche en pau ferro, Repères "flocons de neige", Profil du…

Récemment visité
Gravity LTST 01

Laptop stand with adjustable holding pins Steel tray, Powder-coated tubes made of aluminium, Die-cast aluminium base, Dimensions of the tray (W x H): 480 x 330 mm, Tube diameter: 35 mm, Height adjustment by adjusting screw with holding pin…

1
(1)
Récemment visité
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black In-Ear headset headphone - 7 mm hight end drivers, bluetooth 5.2, up to 9 h running time, up to 27 h with charging case, SBC, AAC, aptX Codec compatible, 110 dB SPL (1 kHz /…

1
(1)
Récemment visité
Minuendo Lossless Earplugs

Bouchons d'oreille avec filtre hi-fi passif Parfaits pour les répétitions, les concerts et tout autre environnement bruyant, Atténuation du volume ajustable en continu (-7 dB à -25 dB) sans perte de son, Son neutre et naturel, Diaphragme réglable breveté…

Récemment visité
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless headphones; true 24-bit Audio-connection; 2-way-driver design; high performance DSP; Bluetooth 5.0 with AptX Adaptive technology; adaptive, active Noise Cancelling (ANC); charge case with audio-transmission; wirelesse and USB-C charge; supports quick charge;…

Donner un feedback
Feedback Avez-vous trouvé une erreur ou souhaitez-vous commenter cette page?

Nous apprécions vos commentaires et mettons tout en œuvre afin de résoudre les problèmes le plus rapidement possible.