Epiphone Prophecy Extura Black

5

Guitare électrique

  • Corps en acajou
  • Table en placage d'érable flammé AAA
  • Filet de table
  • Manche en acajou
  • Touche en ébène
  • Repères blocs & triangles en abalone
  • Profil du manche: Slim Taper asymétrique
  • Diapason: 628 mm (24,724")
  • Largeur au sillet: 43 mm (1,693")
  • Sillet Graph Tech NuBone
  • 24 frettes
  • 2 micros double bobinage Fishman Fluence
  • 1 réglage de volume
  • 1 réglage de tonalité Push/Pull (sélection de voix)
  • Chevalet LockTone Tune-o-matic
  • Cordier LockTone Stop Bar
  • Mécaniques bloquantes Grover Rotomatic
  • Couleur: Black Aged Gloss
Référencé depuis Novembre 2020
Numéro d'article 501922
Conditionnement (UVC) 1 Pièce(s)
Forme Style Ex
Couleur Noir
Corps Acajou
Table d'harmonie Erable
Manche Acajou
Touche Ebène
Frettes 24
Diapason 628 mm
Micros HH
Micros actifs Non
Vibrato Non
Étui inclus Non
Housse incluse Non
798 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible en 3-4 semaines
Disponible en 3-4 semaines

Le réassort de cet article va très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1

5 Évaluations des clients

3.4 / 5

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

5 Commentaires

t
guitare pas mal mais ....
toboze 18.11.2020
debord c est une tres jolie guitare . le manche est fin et facile a jouer , par contre , un gros mauvais point pour les frettes qui depasses et accroches beaucoup trop . alors , est ce juste ma guitare ou toutes la serie qui a le memme defaut ? je n en sais rien , mais c est pas vraiment rassurant pour le prix que je l ai payée. d auilleurs en parlant de prix ( 919 euros quand meme ) la guitare est livrée dans un jolie carton . pas de valise ou au moins une housse , il manque meme la pile pour les micro .
maintenant le son ...
la guitare est equipée de micro fishman sensé reproduire les fameux burstbucker pro de gibson . ben faut oublier . quand au split en simple , ca marche mais ca ne sera jamais le son de single coil . par contre pour du gros son , la oui ca marche tres tres bien . donc en resumé , guitare tres biens faite ( elle est vraiment jolie ) a part ce probleme de frettes qui accroches et les micros qui ne corespondes pas vraiment a ce pourquoi ils sont fait . oubliez la polyvalence , cette guitare est faite pour le gros son et elle le fait tres bien
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
6
3
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
R
War ein Versuch - bin begeistert!
RockerRoller69 22.11.2022
Ich wollte zu meinen rockigen, eher Vintage-Style E-Gitarren/Sounds noch was Moderneres dazu. Bisschen mehr Dampf, mehr Edge für Downtunigs und heavy Sachen. Explorer fand ich immer sexy aber für eine Gibson Custom hat es dann in der Börse doch nicht gereicht, zumal es nicht die Hauptaxt ist, sonder nur ein weiteres Pferdchen im Stall.
Ich hatte aufgrund der zum Teil schlechten Bewertungen echt Sorge ob das Instrument schon Sinn macht, aber dank MoneyBack geht man kein großes Risiko ein.
Tja, nun ist sie da und die Verarbeitung ist wirklich einwandfrei! Kein Fehler beim Lack, Hardware sauber montiert. Die Bünde waren etwas rau und kratzig, aber das ist schnell aufpoliert. Die Werkssaiten sind wirklich das Mieseste das mir jemals untergekommen ist, darum war ich erst vom Sound total erschrocken, aber neuer Satz NY XL drauf und BAMM, obergeil. Ich werde wohl nie ein glühender Fan von aktiven Pickups werden, da ist meine klangliche Vorstellung einfach ganz klar bei passiven BareNuckles aber ich bin durchaus begeistert von der Vielseitigkeit der Fischmänner. Clean ist etwas kühl aber nicht uninteressant wegen der Klarheit, wenn man viel Effekt fährt. Chorus, Delay und Rev in Stereo ist schon eine Herausforderung! Rock- und Metal-Brett im modern voicing ist natürlich sehr dicht und durchsetzungsstark im Bandgewitter, aber auch das vintage voicing hat durchaus Charme und spricht mich sogar als eingefleischten BareNuckle The Mule Fan an. Die Vol und Tone Pots reagieren sehr stark - das bin ich von meinen VintageGeigen nicht gewöhnt - aber gut handlebar. Der Vol Rollback ist beeindruckend, da zwing ich sogar ein JVM OD 2 Red Channel Setup auf was dreckig bluesiges zurück. Hals war top eingestellt, Saitenlage geht aber noch niedriger, sogar die Intonation hat bis auf die G-Saite perfekt gepasst.
Ich meine, wer spielt eine E-Gitarre schon out of the box? Ein bisschen Liebe muss man auch einem eingespielten Instrument immer wieder zukommen lassen und wozu gibt es Gitarrenbauer für den Setup-Feinschliff!
Ich bin echt happy, Optik ist super sexy, Sound ist sehr vielseitig und für mich eine brauchbare Ergänzung, ich habe ja keinen Ersatz für meine anderen Pferdchen gesucht. Epiphone, you´ve done a great job!
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
U
Schöne Gitarre mit massiven Mängeln. Geht wieder zurück!
Uriel 27.12.2020
+ Optik & Lack
+ Tonabnehmer
+ Locking Tuner

- Sehr schlechte Verarbeitung
- Scharfe Bundkanten
- Batteriefach (leer)
- Werkssaiten
- Werkseinstellung miserabel
- 24. Bund nutzlos

Fazit:
Für 899€ bekommt man von anderen Herstellern bei Weitem bessere Gitarren. Bin enttäuscht!


Rein optisch macht die Gitarre schon einiges her und das war auch so mit das Einzige, was meinen Erwartungen entsprach. Der Lack und das Binding gefällt mir sehr gut, aber die Verarbeitung der Gitarre lässt zu wünschen übrig.

Ich habe noch nie eine Gitarre erhalten, die so schlecht vom Werk her eingestellt war und die Werkssaiten sind mit Abstand die schlechtesten Saiten, die ich jemals unter den Fingern hatte. Qualitätskontrolle gibt es scheinbar nicht im Hause Epiphone.

Die Bundkanten sind verdammt scharf und nicht abgerichtet, der Griffbrettrand ist so schlecht verarbeitet, dass er dreckig und hässlich aussieht. Auch das Griffbrett selbst ist mit Klebeflecken übersäht.

Wir sprechen hier über eine Gitarre für 899€, da sollte man meinen, dass eine Batterie bereits eingesetzt wurde, aber dem war nicht so.

Epiphone setzt hier auf ein klappbares Plastikfach, welches ein wenig billig wirkt. Bei späteren Spielen hat es sich dann auch von selbst geöffnet. Dann bevorzuge ich doch lieber Schrauben.

Der Einbau der Batterie war alles andere als einfach. Das Kabel zum Anschließen der Batterie ist so kurz geraten und der Platz so wenig, dass man wirklich Mühe hat die Batterie anzuschließen. Wie man die Batterie wieder absteckt, ohne dass man das Kabel abreißt, wird noch eine weitere Herausforderung. Da wird man nicht drum herumkommen, dass man das Kabel erneuert.

Nach 10-minütigem Spielen dann die nächste Überraschung. Schwarze Finger vom gefärbten Griffbrett!

Mit den Fishman Fluence sind wirklich anständige Tonabnehmer verbaut, obwohl die meiner Meinung nach auch eher versuchen das Rad neu zu erfinden, als wirklich einen Sound kreieren, den man als eigenständig bezeichnen könnte. Die Philosophie mit einem Tonabnehmer eine breite Soundpalette abzudecken (von heavy über vintage) ist nicht immer zielführend.

Die folgenden Punkte sind rein persönlichen Eindrücke und beziehen sich auf die Explorerform:

Diese Form war schon immer ein Traum und somit auch der Grund, dass ich mir diese Gitarre letztlich bestellt habe. Aber leider bin ich nicht für die Explorerform gemacht oder umgekehrt.

Ich spiele Gitarren gern mit kürzerem Gurt, um die hohen Lagen gut zu erreichen, aber dafür ist eine Explorer nicht gemacht bzw. fühle ich mich nicht wohl damit. Der 24. Bund ist auf Grund des Zackens sehr schwer zu erreichen und war für mich auch ursprünglich ein Kaufkriterium, da die meisten Explorer ja weniger Bünde haben.

Die Gitarre geht die Tage wieder zurück und ich habe für mich persönlich das Kapitel Explorer hinter mich gebracht.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
8
9
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate es
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
M
EPIPHON POR EL BUEN CAMINO.
Manuel7703 11.12.2021
creo que este modelo podría definirse como el anti heaters de Ephiphone, Sin duda una guitarra bizarra, de estética mas que evidente. pese a su versatilidad, su fuerte es la leña. las pastillas entregan un gran tono, salida y sustain muy equilibrado sin estridencias, casan muy bien con el resto del combinado diapason de ebano y cuerpo,mastil de caoba. Sin ser una guitarra de tono oscuro. es mi primer"explorer" pero te adaptas rapido, el mastil es bastante comodo, de rápido tirando a muy rápido. no puedo a portar nada mas, es lo que se ve y se escucha es lo que se vende. Yo teniendo otro tipos de guitarra gibson les paul,sg, ibanez ,ltd horizon iva buscando claramente un sonido extremo siguiendo la linea de mis gibson standarts sg y les paul, con su escala de 628mm que tan cómoda se me esta haciendo últimamente. Cuando tienes una paleta amplia de guitarras te vuelves mas especifico, y sabes lo que quieres y lo que no. evidentemente dentro de su amplio rango tonal.esta no es la guitarra que escogería para tocar un blues, ni funky.alguna cosilla es mejorable por decir alguna el selector de pastillas,por lo demás es una guitarra con una equipacion muy bien equilibrada,es muy buen conjunto.poco me ha importado intentar compararla con mis otras guitarras, esta tiene su propia personalidad y punto que al fin y al cabo es lo que buscaba.y bueno el precio esta bastante ajustado, si eres mas feliz con una charvel....pero ya es otra guitarra diferente, en mi caso otra superestrato mas,otra muy parecida a algunas de las que tengo.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
2
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Vidéos YouTube associées