Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Duesenberg Pomona 6 Lap Steel

13

Guitare Lap Steel

  • Corps en korina
  • Diapason: 650 mm
  • Sillet à roulement
  • Touche en aluminium
  • Capodastre intégré
  • Multibender Duesenberg
  • 2 micros Duesenberg Toaster
  • 1 réglage de volume
  • 1 réglage de tonalité Speed-Pot
  • Accordage: Ré, La, Ré, Fa#, La, Ré
  • Livrée en étui Duesenberg Pamona Custom
Référencé depuis Septembre 2009
Numéro d'article 233560
2.050 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible habituellement sous 13-17 semaines
Disponible habituellement sous 13-17 semaines

Le réassort de cet article va très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1
8 Classement des ventes

8 Evaluations client

4.8 / 5

Caractéristiques

Son

Qualité de fabrication

A
le meilleur
Anonyme 12.09.2016
Le Pomona est clairement le meilleur Lap Steel qui existe (à ma connaissance en tout cas).
Les + :
Avec le multibender on peut se rapprocher du son d'un Pedal Steel tout en ayant un instrument beaucoup moins compliqué et encombrant.
Le capodastre intégré est bien utile.
Le - :
Pas de choix pour la couleur.

Conclusion : Reste plus qu'à travailler (parce que c'est autre chose que la guitare slide)
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate gb
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
S
The Superb Pomona 6
Stephen3792 31.12.2014
When I first saw a Pomona 6 being reviewed on youtube, I was excited and quickly ordered one from Thomann. Now having received the guitar I am very pleased with my purchase. The Duesenberg Pomona 6 is a quality instrument, beautifully made, it looks and sounds amazing. The fit and finish is top class, I particularly love the colour scheme which reminds me of a classic Telecaster. In addition to the way the instrument looks and plays, its features the built in capo and the 'multi bend' which work perfectly allowing authentic country sounds in any key.
I have played guitar for many years, the Pomona 6 is already proving a popular addition to my live performances in our little Country band.
Thank you Duesenberg, thank you Thomann
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
5
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate gb
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
D
Stand out from the crowd
David7173 23.03.2015
This is a fabulous instrument. I was out gigging it within a week. Beautifully made and a great looker. People really shut up and listen to this guitar, it has a fabulous sound.
First I got a lot of string breaks but going down a size on the second and third strings cured that. Also be careful to get the strings locate on the centre of the rollers as if they get trapped down the side they will also break easily.
Totally recommende. Thomann service and delivery were fantastic too.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
6
1
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
PF
Lecker. Mit Haaren in der Suppe.
Phileas Fogg 26.05.2020
Die Pomona ist zum Niederknien schön, meisterhaft lackiert, schwer und wuchtig gebaut mit viel Sustain, wozu auch die für Lapsteels ungewöhnlich lange Mensur beiträgt. Und was Atze Rockinger da für Hardware gebastelt hat, ist einzigartig: der Kapodaster auf Schienen erlaubt Leersaiteneinsatz bei verkürzter Mensur. Die Multibender-Brücke arbeitet wie ein Schweizer Uhrwerk, präzise und seidig zu bedienen. Eine geniale Erfindung; ich fordere sofortige Heiligsprechung dafür! Die beiden mitgelieferten Hebel reichen übrigens völlig aus.

Aber Manches stört. Die verbauten E-Gitarren-Tonabnehmer sind zu klein für das erweiterte Saiten-Spacing der Pomona, so dass kein Polepiece exakt unter seiner Saite sitzt. Die beiden Außensaiten verlaufen deutlich daneben, und ich finde, das hört man auch. Man sieht es sogar auf Duesenbergs Promo-Fotos. Unfassbar, dass das keiner merkt.

Der an sich gut gemeinte 70-Grad-Tonpoti hat zu wenig Regelwirkung, vor allem aber sitzt er an einer für Tone-Swells unerreichbaren Stelle hinter der Brücke. Bei Fairytale und Alamo wurden die Positionen dann auch getauscht.

Und dann sorgt ein Metallknopf unter der Kopfplatte dafür, dass das Instrument hohl und etwas wackelig auf zwei Punkten liegt, wenn man es auf einem Tisch spielen will. Man braucht also zusätzlich eine etwa zentimeterdicke Filzunterlage für dieses Manöver. Schwer zu verstehen.

Das oft kritisierte Saitenbruch-Risiko im Multibender lässt sich übrigens einfach und zuverlässig vermeiden, indem man wie bei einer Pedal Steel die Saiten vor dem Einhängen durch ein oder zwei Endringe fädelt und so die gewickelten Enden aus der Gefahrenzone bringt.

Das werksseitige Open-D-Tuning harmoniert wunderbar mit dem Bender. Ein H auf der tiefen A-Saite macht es noch etwas vielseitiger, aber das ist Geschmackssache.

Den (gut gemachten) Koffer musste ich extra dazukaufen. Inzwischen ist er inklusive.

Nachtrag, leider wieder nichts Gutes: Seit heute ist der abgestimmte Saitensatz von Duesenberg nicht mehr im Sortiment. Wegen der deutlich längeren Pomona-Mensur sind die Lapsteel-Sätze der anderen Hersteller keine Alternative. Offenbar sollen wir mit der Micrometerschraube nachmessen und passende Einzelsaiten erbeuten.
Caractéristiques
Son
Qualité de fabrication
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Vidéos YouTube associées

Conseil