Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Bare Knuckle Boot Camp Old Guard HB 53 B BL

1

Micro double bobinage

  • Pour guitare électrique
  • Position chevalet
  • Puissance de sortie Vintage
  • Son ouvert et dynamique
  • Espacement des cordes F-Spaced: 53 mm
  • Câble 4 conducteurs
  • Aimant Alnico 2
  • Couleur: Noir
  • Fabriqué au Royaume-Uni
Active Non
Câblage 4 conducteurs
Niveau de sortie Faible
Cache-micros Non
Couleur Noir
Position Chevalet
Référencé depuis Avril 2019
Numéro d'article 464017
119 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible habituellement sous 3-4 semaines
Disponible habituellement sous 3-4 semaines

Le réassort de cet article va très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1
420 Classement des ventes

1 Evaluations client

5 1 Client
4 0 Clients
3 0 Clients
2 0 Clients
1 0 Clients
5 / 5

Son

Qualité de fabrication

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
M
Solider "Oldschool"-Humbucker zum Sparpreis
Markus209 07.09.2020
Einsatzgebiet: Eine 30 Jahre alte Aria Pro II Superstrat (Linde-Body mit Ahorn-Decke) in HSS-Konfiguration. Der etwas schlumpfige Klang der aktiven EMG-Klone, die ab Werk darin verbaut waren, hat mich eigentlich schon immer gestört, also hab ich das Projekt jetzt doch mal in Angriff genommen. Ziel war eine Umrüstung auf passive PUs mit einer dezenten Orientierung Rtg. "Vintage"-Sound, d.h. der Ton sollte am Ende bestenfalls eher klassisch als modern werden. Vor allem aber organischer und runder als der matschige, sterile Sound der uralten OEM-Dinger.

Der Old Guard kommt in einer schicken Pappschachtel, dazu ein hübsches Bare Knuckle Plektrum als Gimmick - erstes zufriedenes Grinsen. Das gefällt schon mal.

Eingebaut in Bridge-Position macht der Old Guard dann seinem Namen alle Ehre: Ein insgesamt sehr runder, warmer Classic-Rock-Ton mit gesunden Bässen, wenig Mulm und ausgewogenen Mitten, aus denen sich ein sehr schöner "Brownsound" basteln lässt, dazu dezent bedämpfte Höhen, dank derer er selbst mit viel Gain und extremen EQ-Settings niemals allzu schrill wird. Selbst clean bleibt der Ton für einen Bridge-Humbucker überraschend weich und angenehm, tatsächlich also eher Gentleman als Rowdy. Zudem bleibt er auch bei viel Gain noch vergleichsweise transparent mit sehr akzentuiertem und dynamischem Attack, reagiert gut auf Spielereien mit Volume-Poti (500k) und Ton-Blende (250k mit "50's Wiring" und 6300pF Kondensator).
Einzig Pinch Harmonics gehen hier nicht ganz so "von selbst" wie bei vielen heißeren PUs, aber überrascht mich eingedenk des tonalen Profils auch nicht wirklich. Wenn man die Technik richtig drauf hat, geht es natürlich auch mit dem Old Guard jederzeit, dafür sinkt bei mir mit diesem PU signfikant die Anzahl der unfreiwililgen Pinch Harmonics... ;)
Im Split-Betrieb klaren die Bässe spürbar auf, die Mitten werden etwas drahtiger, die Höhen bleiben zahm, das alles ohne allzu großen Pegelverlust - auch hier Daumen hoch!

Zusätzlich angenehm überrascht bin ich, wie gut er klanglich (und auch beim Output) mit den beiden SSL-5 Singlecoils harmoniert, die in Mitte und Halsposition verbaut sind. Da ich das ganze quasi "auf gut Glück" anhand von Beschreibungen/Specs zusammengestellt habe, kann ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.

Fazit: Ich wollte einen bezahlbaren passiven "Vintage"-Humbucker mit gutem Ton, und genau den hab ich auch bekommen. Nix zu meckern. Und auf jeden Fall Lichtjahre besser als alles, was ich jemals aus den aktiven OEMs herausbekommen konnte. Für massive moderne Metal-Sounds gibt es definitiv besser geeignete Kandidaten, aber für das weite Feld jenseits davon - von Clean über Blues bis Hardrock - liefert er für meinen Geschmack ein durchweg amtliches Signal. Glückstreffer quasi! Allet jut! :)
Son
Qualité de fabrication
0
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Conseil