asiakastilille sisäänkirjautuminen
Maa ja kieli Country and Language

DG De Gregorio Yaqui Cajon Iris

13

Cajon

The Yaqui has a number of bells that are attached to the inner braces and add to the bass sound a delicate, shimmering nuance. It has powerful, modern sound with full bass and powerful open- and slap tones as well as a completely detachable snare system.

  • Model Yaqui
  • Version Iris
  • Dimensions (H x W x D): 49 x 29 x 30 cm
  • Sides: Birch, 9 mm, 7-ply
  • Rear side: Birch, 6 mm, 5-ply
  • Playing surface: Birch, 2.5 mm, 5-ply
  • Snare system: Adjustable, 4 strings
  • Special playing surface finish
  • Included "Cajon Basics" booklet with Israel "Piraña" Suárez
Cajon-Art Cajon
Height in mm 490 mm
Body Birch
Impact surfaces material Birch
Myynnissä vuodesta Huhtikuu 2011
Tuotenumero 264300
No No
Variant group DG Cajon
Näytä enemmän
199 €
Ilmainen toimitus sis. ALV:n
Samantien saatavilla
Samantien saatavilla

Tämä tuote on varastossa ja voidaan lähettää heti.

Tietoa lähetyksestä
Arvioitu toimituspäivä Perjantai, 10.12. - Maanantai, 13.12.
1
104 Myyntisijoitus
A
Hyvä lodju hintaluokassaan
Tuntematon 31.03.2017
Tilasin tämän ensimmäiseksi omaksi cajoniksi.

Soundiltaan tämä on juuri sitä minkä perässä itse oli, eli hyvin erottuvat basso- ja virvelisoundit.

Plussana vielä säädettävä/vaihdettava snaren kielisysteemi mihin käy vaihtokielinä sähkökitaran kielet.

Myös etulevy on täysin vaihdettavissa, mikä pidentää koko soittimen käyttöikää ja niitä löytyy eri grafiikoilla useampi.
0
0
Raportoi ongelmasta

Raportoi ongelmasta

google translate gb
Valitettavasti tapahtui virhe. Ole hyvä ja yritä uudelleen.
A
Well built cajon, no so much bass
Andrea696 27.05.2013
This is a very well built cajon, however it hasn't got so much bass (at least compared to a few others). This may or may not suit your playing style. Worth bearing in mind
1
0
Raportoi ongelmasta

Raportoi ongelmasta

google translate de
Valitettavasti tapahtui virhe. Ole hyvä ja yritä uudelleen.
JC
Die Iris ist 'ne Gute...!!!
Justin Case 13.12.2016
Ich bin es mittlerweile gewohnt, meine Eindrücke zu Gitarren, Verstärkern, Effekten und Zubehör in warme Worte zu kleiden; heute mag ich mich mal an der Besprechung eines Cajons versuchen.

Mein Erfahrungshorizont ist hier leider nicht so ausgeprägt wie rund um die Gitarre, was nicht bedeutet, dass ich nicht bereits diverse Sitztrommeln - Achtung, billiges Wortspiel! - besessen hätte, von denen ich gerne rückschließen werde.

Das hier vorzustellende Cajon stammt vom spanischen Hersteller De Gregorio und hört auf den Namen Yaqui; ich habe es in der Farbausführung Iris bestellt, was bedeutet, dass die natürlichen Streifen in aufeinander folgenden Regenbogenfarben koloriert sind. Auf manchen Werbebildern wirkt das dann bonbonfarben; in natura macht es einen viel natürlicheren, homogeneren, aber auch blasseren Eindruck.

Es ist aus mehrlagiger Birke gefertigt und wirkt massiver als meine Vergleichsmöglichkeiten; die Schlagfläche selbst ist komplett verschraubt und ist etwas kleiner als die Kiste selbst, so dass es eine kleine Stufe gibt. Die seitlichen oberen Kanten sind leicht abgerundet, sämtliche Oberflächen wahre Handschmeichler, fein und seidig, so dass sich ein sehr positiver Verarbeitungseinruck ergibt.

Das Yaqui erzeugt seinen Snareton via zweier komplett entnehmbarer Gitarren-Saitenpaare, die im Inneren durch Klett dicht an der Schlagfläche vorbei geführt werden und durch einen im Kasten arretierbaren Inbus-Schlüssel von unten gestimmt werden können; auf der Sitzfläche befinden sich - im Gegensatz zur Abbildung oben - die Gegenstücke in Form zweier runder Nieten (mit mir dann drei).

Zusätzlich ist im Inneren ein Nylon-Faden zwischen den beiden Außenwänden gespannt, an dem vier Glöckchen befestigt sind, die für Obertöne sorgen sollen. Ich kann mich da schwer irren, aber ich halte dies für ausgemachten Aberglauben und zweifle besagte Funktion an.

Dann eine kleine, unangekündigte Überraschung: In einem Plastiktütchen findet sich ein Ersatz-Saitenpaar, bereits in zwei Holzblöcke eingespannt. Toller Service!

Dafür fehlt die angekündigte Lehr-DVD, was ich nicht weiter schlimm finde; hätte ich mir wahrscheinlich eh niemals angeschaut.

Das De Gregorio musste sich zunächst gegen ein altes Maestro-Cajon aus gleichem Hause (ca. 100¤ Aufpreis) schlagen (lassen), welches ebenfalls dem Gitarrensaiten-System frönt; überdies standen mir zwei Fame-Cajons (Fame ist die Hausmarke eines überregional bekannten Kölner Musikalienhandels) mit Snare-Teppich-Technik als Vergleichsmöglichkeit zur Seite. Alle drei Kisten sind mir jahrelange Begleiter und mit viel Liebe ausgesucht worden.

Mein erster Eindruck ist ein sehr guter: Saubere Bass- und Snare-Trennung, wobei letztere dennoch schnell genug anspricht und erstere satt und sonor, indes nicht ganz so tief, dafür aber druckvoller als andere tönt. Das gefällt mir spontan besser als beim großen Bruder, dessen Snare zwar noch schneller anspricht, so allerdings auch bei stärkeren Bass-Schlägen, was ich nicht so gerne mag.

Dabei klingt es nach Körperspannung, noch nicht so "eingelatscht" wie die drei Brüder, was ich - Überraschung, da anders erwartet - angenehm finde. Leise gespielt fällt der Schnarreffekt dann ganz weg, was mit ebenfalls zusagt und eher an Conga- oder Bongo-Perkussion erinnert; eine schöne Variante!

Auch reagiert die Snare sensibel auf den Anschlagort, so dass es in Richtung Außenkante obertonreicher und höherstimmig (Slap) zur Sache geht: Eine feine zusätzliche Klangfarbe!

Da ich auch noch andere De Gregorio-Modelle kenne, möchte ich dem spanischen Hersteller an dieser Stelle eine eigene Klang- und Spielidentität bescheinigen, die der Funktion des Mini-Drumsets sehr entgegen kommt, was mir wiederum liegt; ich habe noch kein schlechtes Cajon aus diesem Hause gespielt oder gehört, was ebenfalls für saubere Abstimmung bei Verlassen der Fabrik und eine geringe Streuung spricht.

Wenige anders lautende Testberichte im Netz kann ich demnach nicht bestätigen, sondern muss diesen im Gegenteil entschieden widersprechen!

Fazit: Für 169¤ bekommt man ein sehr gut verarbeitetes, sehr gut bespielbares und sehr gut klingendes Cajon, welches bei mir keine Wünsche offen lässt. Es klingt eher modern und unterstützt den Aushilfsdrummer ebenso wie den Percussionisten, spricht nicht blitzartig, aber immer noch schnell genug an, was zusätzliche Dynamik und Klangfarben ermöglicht.

Ich kann das De Gregorio Yaqui Iris uneingeschränkt empfehlen und halte es nicht für schlechter als die größeren Brüder aus gleichem Hause. Meiner bescheidenen Meinung nach muss man nicht mehr Geld ausgeben.

Zum Schluss meinen Dank dem Musikhaus Thomann, welches das Cajon trotz des starken Kundenandrangs hurtig mit entsprechendem Mehraufwand ohne Aufpreis termingerecht geliefert hat: Das nenne ich einmal mehr exzellenten Service alter Schule, wie man ihn heutzutage bei einbrüstigen Allzweck-Versandhäusern nicht mehr findet! :o)
1
0
Raportoi ongelmasta

Raportoi ongelmasta

google translate fr
Valitettavasti tapahtui virhe. Ole hyvä ja yritä uudelleen.
FP
DG De Gregorio Yaqui Cajon Iris
Flavien P. 25.07.2020
Excellent cajon, sonne d'enfer, finesse et précision...magnifiques basses
je recommande sans probleme
Ääni
Työnjälki
0
0
Raportoi ongelmasta

Raportoi ongelmasta

Neuvonta