Yamaha Revstar RS720B Ash Grey

1 Evaluaciones de usuarios:
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 / 5.0
  • Características
  • Sonido
  • Fabricación
1 valoraciones escritas
de Traducido automáticamente (Mostrar original)
deValoración original (Mostrar traducción)
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
Total
Características
Sonido
Fabricación
Ein tolles Instrument mit Charme, Charakter und toller Bespielbarkeit
NCFH, 13.07.2017
Die RS720B ist meine zweite Revstar nach der RS502 mit P90. Die "teueren" Revstars ab der 500er-Serie teilen sich alle die gleiche Basisformel: Korpus aus Mahagoni und Ahorn, Mahagoni-Hals, Mensur 24,75", zwei P90 oder Humbucker, 22 Jumbo-Bünde. Damit ist klar, in welchem Territorium die Gitarren wildern sollen, die Gemeinsamkeiten enden aber, sobald man sich die Revstars das erste Mal umhängt.

Die Revstars sind die ergonomischten, bequemsten Gitarren, die ich jemals gespielt habe. Der Korpus hat auf der Rückseite einen großzügigen Belly-Cut, die Auflage für den rechten Arm ist angenehm abgeflacht. Hier drückt und zwickt auch bei längeren Sessions keine Korpuskante an Rippen oder Unterarm.

Den Hals-Korpus-Übergang empfinde ich ebenfalls als perfekt gelungen. Durch das obere Cutaway ist, im Vergleich zu Single Cut-Instrumenten, der Zugang zu den oberen Lagen sowieso schon erleichtert. Der Korpus trifft am unteren Cutaway in Höhe des 21. Bundes auf den Hals, hier ist also reichlich Platz auch für Wurstfinger. Der asymmetrische Übergang des Halsfußes in den Korpus macht das ganze dann perfekt. Die Gitarre lässt sich völlig mühelos bis in die obersten Bünde bespielen, akrobatische Verränkungen des Daumens wie bei Single Cut-Gitarren sind hier Geschichte.

Der Griffbrettradius ist mit 350 mm etwas größer als bei einer Les Paul oder (modernen) Strat (12"). Zusammen mit den gut polierten Jumbobünden, an denen an der Griffbrettkante kein störender Grat zu spüren ist, Liegt der Hals sehr gut in meiner Hand. Blumige Beschreibungen des Profils kann ich nicht, deswegen: Ich habe eine gute Handvoll Hals in der Hand. Kein dünner Flitzefingerhals, aber auch kein halber Baseballschläger.

Die RS720B ist, vermutlich aufgrund der üblichen Probleme mit Bigsbys auf solchen Gitarren, mit (Yamaha-eigenen?) Locking Tunern ausgestattet. Die Tuner haben eine Rändelmutter auf der Rückseite, man braucht also kein Werkzeug, um die Tuner zu öffnen, und sie verrichten ihren Dienst ordnungsgemäß. Ob sie die Stimmstabilität positiv beeinflussen, würde ich eher bezweifeln; nach meiner Erfahrung funktionieren normale Tuner ebenso gut, wenn man die Saiten richtig aufzieht. Der Saitenwechsel ist aber deutlich bequemer und schneller.

Die Verarbeitung der Gitarre ist insgesamt sehr gut, mein Exemplar kam allerdings mit "Wölkchen" im Lack und Schleifspuren auf der Korpusrückseite aus dem Karton, vermutlich wurde bei der Endpolitur geschlampt. Thomann hat darauf wie immer professionell und kundenorientiert reagiert und mir alternativ zur Rücknahme einen angemessenen Preisnachlass angeboten, den ich angenommen habe - letztlich ist das ein Gebrauchsinstrument, das durch die Benutzung noch viel mehr solche Spuren bekommen wird. Abgesehen von diesem optischen Mangel würde ich die Verarbeitung also als sehr gut bezeichnen, als Bonus kam die Gitarre perfekt eingestellt und sogar gestimmt aus dem Karton.

Die Stimmstabilität der Gitarre war im Werkszustand trotz der Locking Tuner nur mittelmäßig. Die Saiten klemmten teils leicht im Sattel (beim Stimmen war ab und zu das berüchtigte "Ping" zu hören), leichtes nachfeilen und -schmieren des Sattels verbesserte die Stabilität. Das montierte Bigsby-Vibrato bringt trotzdem die üblichen Probleme mit sich, die ein Bigsby auf solchen kurzen Gitarren verursacht: Da der Retainer Bar relativ dicht an der Tune-O-Matic sitzt, ergibt sich ein recht großer Saitenwinkel mit viel Druck und Reibung. Verschlimmert wird das noch dadurch, dass vor allem die umsponnnen Saiten die Hinterkante der TOM berühren. Das hätte sich evtl. vermeiden lassen, wenn das Bigsby etwas weiter nach hinten versetzt wäre; an den prinzipbedingten Problemen ändert sich aber nichts, da darf man sich keine Illusionen machen.

Insgesamt Sorgt das alles jedenfalls für die mäßige Stimmstabilität, selbst, wenn man das Bigsby nicht benutzt. Ich habe letzlich noch mal in die Geldbörse gegriffen und die TOM durch die ABM Roller Bridge 2400 ersetzt. Diese passt perfekt, löst (fast) alle Probleme und beeinflusst den Ton der Gitarre in keinster Weise negativ. Mittelfristig werde ich noch den Kunststoffsattel durch einen Graph Tech ersetzen.

Schließlich noch zum Klang der Gitarre: Da das meine erste Gitarre mit TV Jones/Filtertron-Style-Tonabnehmern ist, habe ich keine Ahnung, ob die "autenthisch" klingen. Ist mir aber egal, auf jeden Fall klingen die Yamaha-Humbucker mit der Bezeichnung "VT5b+" hervorragend. Sie haben relativ wenig Output, dafür klingen sie aber (zumindest an meinen Amps) "dicker" als ich erwartet habe.

Im cleanen Bereich ist von twangy (Steg) über perlig (beide) bis dick und warm (Hals) alles drin. Verzerrt liefern die Pickups erstaunlich dichte Mitten, erstaunlich finde ich dabei die trotzdem gute Trennung der Saiten.

Geliefert wird die Gitarre in einem recht guten, gut gepolsterten Gigbag mit sehr breiten Rückenträgern und großem Fach an der Front. Für den Transport im Kofferraum ist die Gitarre damit gut geschützt. Alternativ passen die Revstars auch in die Thomann-Cases für Single Cuts, im konkreten Fall wäre das Bigsby in dem Case aber ein Problem.

Abschließend kann man sich fragen, ob man für eine Gitarre aus Fernost knapp 1000 Euro zahlen möchte (aktuell ist sie ein ganzes Stück billiger geworden, ich habe 990 Euro bezahlt). Ich würde sagen: Definitiv! Man darf sich hier vom Herkunftsland nicht abschrecken lassen. Die Revstar RS720B ist ein hervorragendes Instrument, da ändern auch die genannten Mängel nichts dran.

Die Optik und Designsprache muss man halt mögen, insbesondere das Flame Maple Top (von dem ich ausgehe, dass es normales Ahorn mit Flame-Furnier ist - Yamaha nennt die Decke "laminated") wirkt durch die gebürstete Mattlackierung sehr eindimensional. Wer auf PRS-artige Flame-Bling-Decken steht, ist hier falsch.

Alle anderen bekommen in Form der RS720B ein hervorragend bespielbares Instrument, das den Spagat zwischen Vintage Flair und modernen Features sehr gut hinbekommt.
Útil · Poco útil · Reportar evaluación
Reportar evaluación...

Encuentra esta evaluación errónea o por alguna reazón inservible?

Enviar reporte

Yamaha Revstar RS720B Ash Grey

888 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponible en estos momentos
Disponible en estos momentos

Este producto está en stock y puede ser enviado inmediatamente

Información sobre envíos
Compartir este producto
Tu persona de contacto
Tel: +49-9546-9223-20
Fax: +49-9546-9223-24
Informe de prueba
 
 
 
 
 
Guías-Online
Configuraciones de Guitarra
Con­fi­gu­ra­ciones de Guitarra
La gama de guitarras y ampli­fi­ca­dores disponibles nunca ha sido mayor de lo que es hoy, y son fácilmente accesibles una gran variedad de sonidos.
Guías-Online
Guitarras Eléctricas
Guitarras Eléctricas
Hay tantas guitarras eléctricas como arena en el mar y, en la actualidad, hay al menos tantos modelos para elegir como fabricantes.
 
 
 
 
 
conclusiones:
(6)
Visto recientemente
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, the first wireless controller for DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase receiver, 2 Phase transmitter, 2 RCA cables, 1 USB cable, 4 magnetic adhesives, ultra precise sensors, up to 10 hours of battery run time, transmitter to...

(1)
Visto recientemente
tc electronic BAM200

Transistor Amplifier Head for Electric Bass Extremely compact and lightweight, Channels: 1, Power: 200W, Controls: Gain, Bass Middle, Treble, Master, Input (6.3 mm jack), DI out (XLR), Headphone output (6.3 mm stereo jack) with speaker simulation

Visto recientemente
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Pedal de efectos Controla y elimina las frecuencias ruidosas y la realimentación, o realce un solo para sobresalir, Ecualizador gráfico de 10 bandas, 31.25 Hz a 16 KHz, Volumen más silencioso, Bypass auténtico, Interruptor de encendido / apagado con...

(1)
Visto recientemente
Casio PX-S3000 BK Privia

Piano digital 88 teclas con acción martillo a escala (Smart Scaled Hammer Action Keyboard) de marfil/ébano sintético, 700 sonidos, 200 ritmos, Grabador de audio y MIDI, Polifonía de 192 voces, Función de partición y capas, Chorus, 'Brilliance', DSP, Pitch...

Visto recientemente
Dreadbox Hypnosis

Procesador multiefectos Tres efectos independientes entre ellos: BBD Chorus/Flanger analógico inclusive LFO con tres formas de onda, Digital-Delay con tres modos y función Freeze así como reverb de muelles analógica con tres espirales de Hall y modulación de Pitch,...

Visto recientemente
Tannoy Life Buds

Auriculares In-Ear inalámbricos Bluetooth 5.0, Controlado por DSP para una fidelidad musical precisa, Perfiles de Bluetooth: HSP / HFP / A2DP / AVRCP, Hasta 4 horas para reproducción de música o llamadas telefónicas, Hasta 120 horas en espera, Micrófono...

Visto recientemente
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; limited special edition with black enclosure and black keyboard; 25 Mini-Keys velocity sensitive; 16 rotary encoders (2 of them are clickable); 2 banks of 8 Pads velocity & pressure sensitive with RGB...

Visto recientemente
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 channel rackmixer with built-in USB audio player and multi-effects, 3 band equalization, + 48V phantom power and pan per channel, 2 aux sends (1x FX 1x Aux), main out with XLR or jack possible,...

Visto recientemente
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); plugin bundle; models of 3 famous compressors based on TAE circuit modeling; Comp FET-76 is a virtual recreation of famed classic FET compressor with enhanced side-chain and parallel compression; Comp VCA-65 simulates a...

Visto recientemente
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Pedal multiefectos para guitarra eléctrica Modelo Richie Kotzen Signature, El mismo circuito analógico SansAmp, Delay con Tap Tempo, Boost y el Richie Kotzen Signature OMG de la primera versión más algunas prestaciones adicionales como p.ej. una reverb independiente con...

Visto recientemente
tc electronic BC208 Bass Cab

Electric Bass Cabinet Rated power: 200 watts, Impedance: 8 ohms, Frequency response: 70-4000 Hz ± 3dB, 50-6000 Hz -10 dB, EQuipped with: 2 x 8" Turbo sound custom drivers, Cabinet construction: bass reflex, Compact and lightweight design, Stackable horizontally...

(2)
Visto recientemente
Korg Volca Drum

Sintetizador de percusión digital 6 partes Drum con síntesis de modelado analógico, Dos capas de sonido por parte, Cada capa se compone de una forma de onda fundamental donde aplicar un resonador afinable, Secuanciador de pasos interno con función...

Danos tu opinión
Feedback ¿Ha encontrado algún error, o desea comunicarnos algo referente a esta página?

Nos alegramos de su Feedback y resolveremos para usted lo más rápidamente posible cualquier problema.