Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Yamaha CP73

12

Piano de escenario

  • 73 teclas
  • Teclado BH5 (Balanced Hammer Action)
  • Generador de sonido: SCM (Spectral Component Modeling)
  • Todas las funciones con acceso directo, optimizado para músicos de escenario
  • Seamless Sound Switching (SSS) (conmutación entre sonidos libre de interrupciones)
  • Generador de sonido: AWM2, 128 voces
  • 106 sonidos
  • 160 sonidos Live-Set (80 Presets)
  • 23 efectos Insert, 2 efectos Delay, Reverb, 3-Band-EQ
  • Pantalla LC (128 x 64 Pixels)
  • Salida estéreo (Jack de 6,3 mm y XLR)
  • Salida de auriculares estéreo (Jack de 6,3 mm)
  • Entrada estéreo externa (Jack de 6,3 mm)
  • Pedal 1 & 2 (Jack de 6,3 mm)
  • Conmutador de pedal y pedal Sustain (Jack de 6,3 mm)
  • Entrada y salida MIDI
  • 2x puertos USB (To Host & To Device)
  • Medidas (An x Pr x Al): 1086 x 355 x 144 mm
  • Peso: 13,1 kg
  • Funda disponible de forma opcional bajo art. n.° 486652 o bien art. n.° 493056 (ambos no incluido)
Número de teclas 73
Mecánica de martillos
Voces de polifonía 128
Número de sonidos 80
Efectos
Altavoces No
Número de salidas de auriculares 1
Secuenciador No
Metrónomo No
Funciones de teclado maestro
Pitch Bend
Rueda de modulación
Número de zonas de Split 3
Función Layer
Disponible desde Marzo 2019
número de artículo 456989
1.690 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponible en varios meses
Disponible en varios meses

El artículo será enviado tan pronto lo recibamos. Lamentablemente no podemos dar una fecha de envío exacta en este momento.

Información sobre envíos
1
151 Rango de ventas

8 Valoraciones de los clientes

google translate gb
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
S
Ok!
Serguei1 26.01.2021
Super sound. Light weight. Unfortunately, there is no octave button on the top.After three months Keyboard breaks down.The keyboard noise can be heard even in the headphones. Disaster !!!
Uso
Características
Sonido
Fabricación
1
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
tt
Nord auf den Fersen
tom taste 31.07.2020
Die letzten 10, 15 Jahre habe ich Nord die Treue gehalten (Nord Electro und Nord Piano). Als Klavierspieler in einem Jazzlastigen Trio (mit Bass und Schlagzeug) oder Begleiter von Sängerinnen nutze ich vor allem Akustikpiano- und Rhodes-Sounds. Da war ich mit der reichhaltigen und weiter wachsenden Nord-Library gut bedient. Allerdings blieb ich am Ende bei einigen wenigen Piano-Sounds hängen, die sich bei den Gigs bewährten. Aus Transportgründen habe ich immer wieder mal mit kürzeren Keyboards geliebäugelt. Beim Nord Electro 73 HP konnte ich mich mit der Tastatur nicht anfreunden. Ähnliches gilt für das Grandstage 73 von Korg. Dann stieß ich auf das CP73. Die Tastatur stellt den für mich idealen Kompromiß dar, um Akustikpiano ebenso dynamisch und akzentuiert spielen zu können wie Rhodes oder Wurlitzer. Bei dieser Tastatur bilde ich mir ein, die lange Klavierbau-Tradition von Yamaha zu spüren. Das gesamte Lay-out ist ziemlich gelungen und weitgehend selbsterklärend. Die Kippschalter zum Ein- und Ausschalten der verschiedenen Sections (Piano, Electric Piano, Sub, Delay, Reverb) erinnerten mich zuerst an die Trafostation meiner alten Märklin-Eisenbahn. Aber sie sind doch recht funktional und im Liveeinatz gut zu bedienen. Die Sounds überzeugen mich weitestgehend, vor allem die Flügel CFX (rund und voll) und C7 (perkussiver), das Upright U1 (wie im Wohnzimmer) und dann die diversen Rhodes-Jahrgänge von 67 bis 78. Zur Verfeinerung der Rhodes-Pianos und des Wurlitzer gibt eine gut ausgestattete Effektbank. Sogar ein Ringmodulator und ein Touch Wha sind dabei. Damit kann man sich auf die Spuren von Joe Zawinul oder Joe Sample begeben. Was ich eher selten einsetze, aber trotzdem schätze und letztlich von Yamaha auch erwarte, sind die Wiederbelebungen von CP70 und DX7. Was die angebotenen Sounds betrifft, bin ich eigentlich nur von den Orgeln - insbesondere der "Hammond"-Emulation - enttäuscht. Da ist Nord weit überlegen. Zwar ist das CP73 sicher nicht primär zum Orgelspielen gedacht, da macht schon die Tastatur nicht mit, aber es wäre doch schön, z.B. einen Klavierklang mit einer fetten Hammond unterlegen zu können, wenn einem nach Gospel-Feeling zumute ist. Es bleibt zu hoffen, dass Yamaha den Tonewheel-Sound des YC61 auch dem CP73 spendiert. Möglich ist es, denn es können Updates von der Yamaha-Website geladen werden. Auch das hat man von Nord gelernt.
Alles in allem ist das CP73 ein kompaktes Stage-Piano, einfach zu bedienen und mit guten Sounds - ene Alternative auf dem dichten Markt der Stagepianos, die man unbedingt antesten sollte.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
2
1
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
S
Begeisterung
Solidus 01.09.2021
Da ich schon einen Nord Electro habe, waren die Orgelsounds für mich völlig irrelevant. In dieser Größe auch eins der wenigen guten Stagepianos mit Hammermechanik, die Mehrheit bietet in dieser Größe und Preisklasse eher Waterfall an. Aus Platzgründen wollte ich mir keine 88er Tastatur hinstellen also war der CP73 erste Wahl. Exzellente Verarbeitung, top Piano/ePiano Sounds und dem preislich viel teurerem Schweden absolut ebenbürtig wenn nicht sogar überlegen. Macht absolut Spaß das Teil. Wer also auf Orgelsounds verzichten kann, ist hier richtig. Das Geld für einen ebenbürtigen Nord kann man sich sparen.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
1
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate pt
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
FF
Um dos melhores!!!
Filipe Fonseca 18.01.2020
Sem duvida um dos melhores na sua área. Para ser perfeito teria de ter um botão de tap tempo.
Como estamos a falar de um teclado de 73 teclas deveria ter mais soluções de transporte e mais baratos.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Relacionados de YouTube

Ayuda