Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Steinberg Dorico Elements 3.5

3

64-bit Notation Software

  • Easy to input notation
  • Compose or arrange for ensembles with up to 12 musicians
  • Any number of movements and pieces of music in one project
  • MIDI editor with piano roll in sequencer style
  • File exchange with other programs via MusicXML, MIDI, PDF etc.
  • Fully compatible with Dorico Pro
  • Supports virtual instruments and effects in VST3 format (30 included)
  • New features: Tab, guitar notation, playback templates Soundiron Olympus Choir Micro, intelligent pedal notation for harp

Specifications:

  • System requirements: Windows 10 (64-bit) or macOS Sierra / macOS High Sierra / macOS Mojave, 4 GB RAM minimum (8 GB RAM recommended), 6 GB free hard disk space, compatible audio hardware, internet connection for product activation and registration (4 GB)
  • Supported languages: English, German, Spanish, French, Japanese, Italian, Chinese, Portuguese, Russian

Note:

Software license without data carrier, download required

Número de versión 3
Versión EDU No
Para PC
Para MAC
Disponible desde Septiembre 2019
número de artículo 473865
99 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponibilidad inmediata
Disponibilidad inmediata

Este producto está en stock y puede ser enviado inmediatamente

Información sobre envíos
Entrega estimada entre Miércoles, 3.11. y Jueves, 4.11.
1
8 Rango de ventas

3 Valoraciones de los clientes

5 1 Cliente
4 2 Clientes
3 0 Clientes
2 0 Clientes
1 0 Clientes
4.3 / 5

Uso

Características

Sonido/calidad

Utilización del equipo

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
E
Damit wurde mein Setup vollständig
EinfachFlo 20.01.2021
Ich bin Songwriter und gleichzeitig Covergitarrist. also Unterm Strich einfach ein begeisterter Musiker.

Zur Bedienung:

Es dauert bis man alles gefunden hat, aber wenn man erstmal drin ist dann ist es nicht mehr zu toppen. Natürlich ist es auch Geschmacksache, nur Ich bin von Guitar Pro auf Dorico umgestiegen, und ich muss sagen dass es sich für mich gelohnt hat.

Zum Setup:

mit Cubase erstelle ich mir Banking Tracks die ich dann im Hintergrund laufen lasse und mich gleichzeitig Aufnehme und kontrolliere.

mit Wavelab übe ich Lieder die es bereits gibt. Dabei lasse ich den zu übenden Part in Schleife laufen, und außerdem kann ich gleichzeitig das Lied verlangsamen, oder verschnellern. Je nach Wunsch.

Was mir fehlte war ein Tool in dem ich schriftlich Festhalte was ich eigentlich übe.

Dorico hat diese Lücke gefüllt. Was mir für das Verständnis unglaublich viel gebracht hat.

Außerdem bin ich auch noch Songwriter.

Da Arbeite ich auch wieder mit Cubase. meine Ideen halte ich mit Cubase fest. Und damit ich mir nicht jedes mal aufs neue alles raushören muss habe ich mir Dorico geholt um alles einfach zu Dokumentieren.

Außerdem habe ich eine Grundsolide Basis für meine Mitmusiker. Wenn sie denn Noten lesen können, habe ich neben den Banking Tracks in Cubase für das jeweilige Instrument, auch noch gleichzeitig die Noten dazu.

Auch wenn ich mir mit Wavelab Sachen Raushöre, kann ich sie in Dorico ganze einfach festhalten und fange nicht nochmal von vorne an.

Na wenn das mal kein Rundumsorglos Paket daraus macht.
Uso
Características
Sonido/calidad
Utilización del equipo
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Relacionados de YouTube

Ayuda