Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Selmer Series III Tenor Sax SE-T3S

3

Saxofón tenor

  • Con grabado
  • Cuerpo, campana y cuello de latón
  • Chapado en plata
  • Llave de Fa# alto
  • Almohadillas de cuero
  • Incluye boquilla Selmer S80 C
Acabado del cuerpo Plateado
Acabado de llaves Plateado
Cuerpo Latón
Grabado
Tudel adicional No
Pad resonador Metálico
Estuche
Maleta con correas de función mochila
Boquilla
Correa de saxofón
Limpiador (cuerpo)
Limpiador de tudel S No
Disponible desde Mayo 2007
número de artículo 146770
6.599 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponible dentro de 1-2 semanas
Disponible dentro de 1-2 semanas

El artículo estará pronto disponible en almacén, y entonces sera enviado inmediatamente.

Información sobre envíos
1
11 Rango de ventas

3 Valoraciones de los clientes

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
A
Perfekt intoniertes SAX
Aloha 06.08.2019
Nachdem ich das Serie III Sax (versilbert) als Alto gekauft hatte und es meine Erwartungen deutlich übererfüllte, habe ich mir auch noch das Tenor in Serie III gekauft.
Es gilt hier das gleich, was ich für das Alto geschrieben habe und ich füge den Text gleich im Anschluss an.
Warum ich eigentlich nur noch versilberte Saxe kaufe hat einen Grund. Während bei einem Goldlack Sax die Farbe mit dem Lack aufgetragen wird, nutzt sich dieser dann auch leichter ab und die Farbe verschwindet mit der Abnutzung.
Bei den versilberten Saxen ist ein galvanischer Prozess am Werk, der über eine elektrische Spannung in einem Silberbad den Silberanteil aufbringt, der dann von einem Lack geschützt wird.
Dadurch kann es zwar sein, dass der Klarlack sich über die Zeit abgreift, durch den fest mit dem Grundmetall verbundene Silberanteil bleibt aber bestehen und kann ggf. mit einem neuen Lack geschützt werden.
Daher sehen auch Vintage silver Hörner in der Regel wesentlich besser aus als ihre goldfarbenen Kollegen in gleichem Alter.
Dies nur als Info warum es sich lohnt, etwas mehr Geld in die silberne Variante eines Saxofons zu stecken.

Als ich das Selmer III zum ersten Mal testete, war mir sofort klar. Das ist mein Sax. Ein sehr fokussierter und klarer, weicher Sound mit einer super leichten Ansprache.
Ich kann sehr gut verstehen, warum manche Leute nur Selmer spielen wollen.
Einige Monate später habe ich festgestellt, dass das Selmer auch am besten mit einem Selmer Concept Mundstück mit Selmer Reeds funktioniert. Auch ein Vandoren Mundstück mit Selmer Reeds geht super.
Getestete Metall Mundstücke gehen irgendwie gar nicht für meine Ohren.
Andere Reeds die ich durchgetestet habe bringen nicht den schönen warmen, weichen und fokussierten Klang und somit bin ich immer wieder zu den Selmer Reeds zurück gekehrt.
Somit ist das Sax ein Instrument für Freunde der schönen Töne.
Wer kratzigen Jazz mag, der sollte sich vielleicht eher nach einem Reference 54 umschauen. Obwohl das nach meinem Test nicht soooo weit von dem Serie III entfernt liegt, wie man denken könnte. Man kann aber wesentlich besser Hauchen und man hört auch mehr den Luftstrom beim pp Spiel, wenn man möchte.
Das Selmer Case ist leicht und es passt alles rein.
Auch gerade für Anfänger ist dieses Sax super, da es sehr leicht anspricht und den Spieler dabei unterstützt schnell Fortschritte zu machen. Gerade Anfänger sollten sehr gute Instrumente haben um sich nicht mit Gurken zu demolieren.
Und wenn er dann besser wird, muss er sich nicht gleich nach einem neuen Sax umschauen sondern hat ein Profiinstrument das mit ihm wächst.
Wer verschiedene Saxofone hat oder auch Vintage Saxe spielt, der kennt das Problem, dass es immer irgendwo in der Skala Intonationsprobleme gibt.
Was bei diesem Selmer Serie III deutlich heraussticht ist die perfekte Intonation des Instruments. Es gibt vermutlich kein Sax auf diesem Planeten, das so perfekt über den ganzen Bereich abgestimmt ist wie das Serie III. Was Selmer bei dem Reference und dem Serie II nicht gelungen ist - bei beiden gibt es deutliche Aussreißer bei der Intonation - ist Selmer definitiv bei dem Serie III Sax gelungen. Intonationsperfektion auf einem bisher unbekannten Niveau.
Expresividad
Sonido
Fabricación
Características
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
h
habau 17.11.2019
Nutze das Instrument für Jazz und Verwandtes. Intonation von pianissimo bis fortissimo gleichbleibend gut, kaum Korrekturen notwendig(ab E??).Sound ganz leicht von hauchig-sanft bis fetzig-kraftvoll zu produzieren. Mechanik ohne Makel.
Fazit: teuer, aber jeden Euro wert.
(das mitgelieferte Mundstück bringt' s nicht)
Expresividad
Sonido
Fabricación
Características
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
M
Tief H und B Klappen schließen nicht
Maties 30.10.2012
Leider schließen die beiden Klappen nicht, - 2 mm bei der B-Klappe -, und ich muss mit meinem Lehrer Korken einspannen, damit sich die Poster setzen. Wenn das nicht reichen sollte (was wahrscheinlich ist) müssen wir die Klappe verbiegen, damit sie schließlich aufliegt.
Expresividad
Sonido
Fabricación
Características
0
5
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Ayuda