Schecter Reaper 7 Multiscale SCB

5

Guitarra eléctrica de 7 cuerdas

  • Multiescala
  • Cuerpo de fresno de pantano
  • Tapa de raíz de álamo
  • Mástil multicapa de arce/nogal con varillas de refuerzo de fibra de carbono
  • Forma del mástil: 'C' ultradelgada
  • Diapasón de ébano
  • Inlays: Puntos invertidos / descentrados de abulón
  • 24 trastes X-Jumbo estrechos
  • Anchura de la cejilla: 48 mm (1,89")
  • Escala de 648 mm (25,51") a 686 mm (27")
  • Radio del diapasón: 508 mm (20")
  • 2 pastillas Schecter Diamond Decimator Humbucker
  • Controles: Volumen - Tono ('push'-'pull')
  • Interruptor de 3 posiciones
  • Puente: Hipshot hardtail
  • Acabado de los herrajes: Negro/Cromo
  • Clavijas de afinación Schecter
  • Color: Charcoal Burst (satinado)
Color Sunburst
Cuerpo Fresno
Tapa Álamo
Mástil Arce, Nogal
Trastes Ébano
Trastes 24
Escala 648 mm
Configuración de pastillas HH
Trémolo No
Incluye maleta No
incl. Funda No
Disponible desde Marzo 2019
número de artículo 454122
975 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponible en aprox. una semana
Disponible en aprox. una semana

El artículo estará pronto disponible en almacén, y entonces sera enviado inmediatamente.

Información sobre envíos
1
52 Rango de ventas

4 Valoraciones de los clientes

google translate gb
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
A
Best guitar I had so far
Aga_ 06.04.2019
Sound
Sound is heavy, sustain almost infinite. I compared this guitar in a studio with Gibson RD - sound was comparable 'demonic', although a little bit different - still if you look for a guitar for devil's music and 7 string - take it! Also, compared it to Ibanez Universe - for me, it feels better (I have small hands) and sounds better - more bright, and the signal from the pickups is strong as from active pickups. One minor thing - I have fingertips visible on the top, so the guy who painted my particular guitar was a little bit clumsy, but it does not influence the playability nor sound, so it's fine. Also, I had to adjust the nut - it had sharp edges and hurt my left hand once. This is a reason I put 4/5 stars on the 'finish' part. Oh! Pickups are covered with wood. How cool is that?:D
Fabricación
Características
Sonido
3
1
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate gb
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
R
Great first 7-string
Rhae 05.06.2021
I bought the Reaper 7 as my first 7-string guitar after reviewing a lot of different ones. This guitar popped out straight away because of its appearance, which isn't only gorgeous but also slightly unconventional with the natural wood shining through at the armrest.

For me, the guitar didn't come set up that great; the action wasn't to my taste and I had some inconsistencies with intonation, as well as annoying string rattle. A set-up by a local tech resolved all of those things, and since then I love it. The neck is SUPER smooth and feels great. This is also my first fanned fret guitar, which I must say, took me no time to get used to. It isn't an extreme fan which definitely helps. They say that - when using lower tunings - having the fan reduces rattle on the lower strings while maintaining the ability to bend easily on the top strings. I have it tuned to Drop G (9.5-64 Strandberg strings), and yeah, I must say there's some truth to that. It doesn't fly 100%, but definitely a noticeable difference to when I tuned one of my 6-strings to Drop G (:-P).

I mainly play through plugins (such as the Neural DSP ones) and through those, the guitar sounds great. No need really to switch out pickups or anything, at least for me. They're pretty high-output for passive pickups, which is nice if you're into the heavier stuff.

All in all, a great guitar for a good price!
Fabricación
Características
Sonido
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
KP
Bewertung der Schecter Reaper 7 Multiscale SCB
Klaus Paul 02.07.2019
Bewertung der Schecter Reaper 7 Multiscale SCB


Ich hatte mich auf den ersten Blick in die 7-saitige Schecter Reaper Multiscale SCB verliebt.
Da ich sie noch nie in den Händen hatte, bin ich somit ein kleines Risiko (Rückgabe möglich) eingegangen.
Aus Thomanns Doppelkarton kam eine helle Schönheit, die deshalb wohl leicht wirkte. Ihr Kampfgewicht beträgt aber das einer Ibanezgitarre mit 3,4 kg. Da trotz des Preises weder ein Gigbag noch ein Koffer dabei war, freute es mich, dass die Schecter in meinen Ibanez Softshell-Koffer wie angegossen passte.
Der Korpus aus Sumpfesche ist wohlgeformt und gerundet und mit Mattlack überzogen. Der Hals in Ultra-Thin-C Form schmiegt sich ohne Absatz in den Gitarrenkörper. Er ist exzellent verarbeitet und ohne scharfe Grate. Seine Abmessungen sind für die Hand des Gitarristen wie gemacht. Ob man die Decke aus Maserpappel Decke nennen kann weiß ich nicht. Das schön gemaserte Holz entspricht eher einem Stück Furnier.
Bestückt ist die Gitarre mit zwei Diamond Decimator Humbucker von Schecter, die sich per Push-Pull-Funktion am Tonregler splitten lassen. Am wohlsten fühlt sich die 7-Saiter in der heftigen Gain-Fraktion. Aber auch bei cleanen und gesplitteten Tonerzeugung macht die Gitarre einen sehr brauchbaren Job.
Die 7.Saite passt sich nahezu harmonisch in das ganze Klangbild ein. Dafür gibt es zwei Gründe: zum einen wird sie über einen reversed Headstock geführt und zum zweiten zeigt sich hier der Vorteil der Multiscale-Bauweise.
Zu Anfang dachte ich, ich müsste mich in diesen fächerhaften Saitenverlauf intensiv hineinarbeiten. Zu meinem Erstaunen hatte ich den ungewohnten Verlauf der Bünde nach kurzer Zeit einfach vergessen. Die Finger finden ihren Weg allein.
Die Einstellung der Saitenlage war beinahe optimal. Nur die 7. Saite musste etwas angehoben werden, damit ihr Klang sauber und ohne störende Nebengeräusche wiedergegeben wird.
Na gut: zum Schluss fielen beim Graphitsattel Teile der beiden Außenkanten meiner Nagelfeile zum Opfer. Die etwas scharfen Ecken schmerzten doch beim Spiel in den unteren Lagen.
Ich bin gespannt, wie lange meine restlichen 32 Gitarren erst einmal Urlaub machen werden.
Fabricación
Características
Sonido
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
Fv
Ein Beast
Freddy von Saxnot 03.11.2019
Ich nutze die Gitarre in meiner Pagan Band, wo sie durch die Holzoptik sehr gut ankommt. Die Schecter Reaper ist auch meine erste Multiscale Gitarre und hat mich sofort überzeugt. Der Spielspaß ist einfach riesig und der Sound ist super herrlich. Die Gitarre kommt richtig gestimmt an und auch mit vernünftigen Saiten, die ich tatsächlich drauf gelassen habe und bis jetzt runtergespielt habe.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Mir ist nur eine Sache schlecht aufgefallen. Und zwar ist Sattel durch die fanfret Bünde ebenfalls angewinkelt und etwas Spitz. Dadurch kann es passieren, dass man sich den Zeigefinger blutig pikst, wenn man schnell mit der Greifhand in den ersten Bund rutscht.
Fabricación
Características
Sonido
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Ayuda