Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Hanika HE-Lattice

1

Guitarra clásica

  • Tapa de pícea maciza
  • Refuerzos de 'celosía' arqueados y simétricos
  • Binding de la tapa y fondo de granadilla
  • Aros y fondo de palo escrito macizo
  • Mástil de cedro
  • Diapasón de granadilla
  • Escala de 650mm
  • 20 trastes
  • Ancho de la cejilla: 52mm
  • Chapa del clavijero de makassar
  • Cejilla y selleta de hueso
  • Clavijas de afinación Alessi estándar
  • Acabado: Natural de alto brillo con tapa de goma laca de alto brillo
  • Incluye estuche Hiscox
Cutaway No
Tapa Cedro, macizo
Pastillas No
Mástil Granadillo
Ancho de cejuela en mm 52,00 mm
Escala 650 mm
Color Natural
Estuche
incl. Funda No
número de artículo 378867
4.190 €
Sin gastos de envío e incluyendo IVA.
Disponible en breve (2-5 días)
Disponible en breve (2-5 días)

Este producto ha sido encargado a nuestros proveedores y debería llegarnos en los próximos días.

Información sobre envíos
1
217 Rango de ventas

1 Valoraciones de los clientes

5 1 Cliente
4 0 Clientes
3 0 Clientes
2 0 Clientes
1 0 Clientes

Características

Sonido

Fabricación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
a
Klang und Bespielbarkeit
abaue 13.10.2017
Als erster Rezensent der Hanika HE Lattice möchte ich vorausschicken, dass ich vorher
38 (!) Jahre lang eine Masaru Matano Clase 400 (vgl. YouTube) spielte, die ich
1979 für 1000,- DM als junger Musikstudent kaufte. Seit damals spiele ich die Konzertgitarre im privaten Bereich und mache ab und zu Aufnahmen in meinen Homestudio. Die Neue sollte max. 2500,- ¤ kosten und nach Aussage meines
hiesigen Händlers meine alte Gitarre weit in den Schatten stellen.
Gut, ich war dann vor ein paar Wochen in Würzburg und plante einen kleinen Besuch bei Thomann.
Ich probierte dort ca. 15 verschiedene Gitarren aus - hauptsächlich Hanikas. Es war dann sehr
schnell klar, dass nur die Hanika HE Lattice in Frage kam, weil sie die anderen im Klang deutlich
überragte. Meine Frau, die zum Glück :) dabei war, hörte das genau so, und wir gaben schließlich fast
1400,- mehr aus ...
Zu Bauweise, Technik, Finish möchte ich mir kein (fachmännisches) Urteil erlauben. Die Gitarre sieht
für mich jedoch sehr edel aus. Die Mechaniken laufen super leicht und exakt.
Zu Hause dann der spannende Moment:
Bei Klangvolumen und Lautstärke kann die alte Clase 400 fast mithalten und würde die 2000 ¤ - Gitarren
diesbezüglich im AB-Vergleich vermutlich alt aussehen lassen (!).
Dann jedoch Entwarung:
In Sachen Differenziertheit zieht die Hanika davon. Einzelne Töne sind im Mehrklang deutlicher herauszuhören.
Die Bässe sind straff und kräftig. Deutlich lauter und tragender (mit viel Sustain) klingen
die Diskantsaiten der Hanika. Es fällt mir viel leichter, die Melodielinie beim Spiel hervorzuheben.
Die Bespielbarkeit der Gitarre ist für mich ein weiteres Highlight. Sie lässt sich für meine Hände leichter und
entspannter spielen. Stücke, mit denen ich bisher gekämpft habe, laufen nun deutlich
besser. (Der Hals der Hanika ist als einziger sichtbarer Unterschied weniger dick.)
Insgesamt bin ich nach einigen Wochen Spielen sehr glücklich mit der Gitarre - nur meine alte Masaru Matano
tut mir nach 38 Jahren treue Dienste etwas leid und ich überlege, wie ich sie weiter verwenden kann.
Características
Sonido
Fabricación
7
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Ayuda