Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Hanika Grand Concert

1

Classical Guitar

  • Top: Spruce, solid
  • Back and sides: Palo Escrito, solid
  • Santos double back
  • With additional monitor sound hole
  • Bottom and top binding: African blackwood (Dalbergia melanoxylon)
  • Neck: Cedro
  • Fretboard: African blackwood (Dalbergia melanoxylon)
  • Scale: 650 mm
  • 20 Frets
  • Nut width: 52 mm
  • Headstock veneer made of Macassar
  • Bone saddle and nut
  • Machine heads: Alessi standard
  • Ex-factory stringing: Art.

    416629

  • Finish: High gloss, Soundboard: Shellac
  • Colour: Natural
  • Hiscox case included
Cutaway No
Tapa Pícea maciza
Cuerpo y Aros Palo Escrito
Pastillas No
Mástil Granadillo
Ancho de cejuela en mm 52,00 mm
Escala 650 mm
Color Natural
Estuche
incl. Funda No
número de artículo 379425
4.555 €
Todos los precios incluyen IVA
Disponibilidad inmediata
Disponibilidad inmediata

Este producto está en stock y puede ser enviado inmediatamente

Información sobre envíos
Envío libre de costes estimado entre el Jueves, 28.10. y el Viernes, 29.10.
1
403 Rango de ventas

1 Valoraciones de los clientes

5 0 Clientes
4 1 Cliente
3 0 Clientes
2 0 Clientes
1 0 Clientes

Características

Sonido

Fabricación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
S
Ausgezeichnete Gitarre, die leider bereits beschädigt war
Sodala 05.10.2017
Die Hanika Grand Konzert ist ein tolles Instrument: Sie ist tadellos verarbeitet, unglaublich resonant mit kräftigem, lauten, schnell ansprechendem und gut formbaren Ton. Wie fast alle sehr leicht gebauten und daher gut schwingenden Akustikgitarren im höheren Preissegment hat sie aufgrund der Physik natürlich kleine Schwachpunkte: Bei meiner ist es der Bereich um das tiefe C herum. Hier nimmt aufgrund der Eigenresonanz des Instruments das Sustain etwas ab. Insgesamt macht es aber dennoch unglaublich viel Spaß, auf der Gitarre zu spielen.

Auch der Koffer ist super: sehr leicht, sehr stabil und gut und sicher verschließbar.

Was will man mehr?

Selbstverständlich sollte an sich ein unbeschädigtes Instrument sein, was leider nicht der Fall ist. Die Ursache liegt hierfür jedoch weniger bei Hanika, als bei Thomann:

Der Originalkarton von Hanika, in dem die Gitarre im Koffer geliefert worden war, war von Thomann bereits geöffnet und mit folgendem Hinweis wieder verklebt worden:

?Zur Qualitätskontrolle geöffnet. Inhalt vollständig.?

Leider musste ich dann ca. 3 Minuten nach dem Auspacken feststellen, dass die Gitarre auf der Decke unterhalb der hohen E-Saite bereits diverse Kratzer aufwies und am hinteren Ende angeschlagen war. Ich vermute daher, dass die Gitarre bei Thomann im Laden von Kunden getestet werden konnte und sich da jemand mal ordentlich ausgetobt hat. Die Gitarre wurde dann nicht etwa als B-Ware gekennzeichnet, sondern einfach so wieder eingepackt und zum Verkauf als unbeschädigte Neuware angeboten und an mich versendet. Soviel zur ?Qualitätskontrolle?.

Etwas sprachlos war ich dann auch aufgrund der Ignoranz eines Thomann-Mitarbeiters der Gitarrenabteilung, der 100 ¤ Minderung anbot und fragte, ob denn die Kratzer so schlimm seien, nachdem ich ihm telefonisch mitgeteilt hatte, dass diese vornehmlich gegen das Licht gehalten sichtbar seien und daher die von ihm geforderten Nachweisfotos aufgrund der von mir im Minimum geforderten 200 ¤ an Minderung etwas schwer einzufangen seien.

Wir sprechen ja schließlich hier nicht über eine 300-¤-Gitarre, bei der irgendein dicker kostengünstiger und schwingungsdämpfender Lack auf eine laminierte Pressspanplatte aufgetragen worden ist, bei der es in der Regel vollkommen egal ist, ob der Lack etwas beschädigt ist oder nicht.

Offenbar wusste der Mitarbeiter nicht, dass es sich bei dem beschädigten Lack dieser Gitarre um aufwändigen Schellack handelt, der mit einer Dicke von nur 0,3 mm auf eine sehr fein ausgearbeitete und daher empfindliche Decke aufgetragen worden ist und eine komplette Schellackneulackierung der Decke bei Gitarrenbauern oft 500 ¤ und mehr kosten kann.

Um die Größe des Schadens beurteilen zu können, habe ich daher auch der Firma Hanika die Photos geschickt. Armin Hanika hat mir sofort freundlich geantwortet und sinngemäß geschrieben, dass die Firma Hanika einen derartigen Schaden - allerdings nur bei ihren Gitarren - durch Polieren für ca. 180 ¤ (entspricht 3 Arbeitsstunden) beheben würde und daher 200 ¤ als Ausgleich durchaus als realistisch anzusehen seien. Der Lack der Gitarre müsste dann aber 3 Wochen trocknen. Notwendig sei eine Politur wohl derzeit aber nicht. Die Decke sei weiterhin geschützt, wenngleich eine Beurteilung mittels der Photos etwas schwierig sei. Ein anderer Gitarrenbauer bei mir zuhause vor Ort hat mir dann auch bestätigt, dass eine Reparatur derzeit nicht sein müsse, er dies aber für den von Armin Hanika genannten Preis bei Weitem nicht hinbekommen würde.

Von Thomann habe ich dann - allerdings ausdrücklich nur aufgrund meines Kundenstamms (und ich habe dort bislang sehr viel Geld gelassen) und der Probleme mit einer Taylor, die ich ebenfalls bei Thomann bestellt hatte und deren Mängel ich dann auf eigene Kosten bei einem Gitarrenbauer für 115 ¤ habe beseitigen lassen, - den im Minimum von mir geforderten Preisnachlass von insgesamt 200 ¤ erhalten.

Nur weil mir die Umstände einer Rücksendung der Gitarre zu groß waren, habe ich das Instrument dann letztlich behalten und die 200 ¤ akzeptiert.

Ich vermute mal, dass mir Thomann auch deshalb nicht weiter entgegen kommen wollte und weiteres Vorbringen dann auch einfach ignoriert hat, weil ich den Kaufpreis bereits im Vorfeld aufgrund eines Konkurrenten von Thomann, der das Instrument wesentlich billiger angeboten hatte, merklich reduzieren konnte. Wenn ich allerdings gewusst hätte, was ich da erhalte, hätte ich dieses Mal das Instrument selbst als treuer Thomann-Kunde, der ich bislang aufgrund des in der Regel ausgezeichneten Services immer war, bei einem Konkurrenten gekauft.
Características
Sonido
Fabricación
11
3
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Ayuda