Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Edwards B-454 Bass Trombone 9,5"

1

Trombón bajo

  • Vara exterior de latón
  • Vara interior de cromo niquelado
  • Tudeles de latón intercambiables (B1, B2, B3)
  • Campana de latón rojo 9,5" reemplazable
  • Acabado lacado transparente
  • Estuche no incluido
Sistema de válvulas Inline
Maleta o bolsa No
Acabado Lacado claro
Disponible desde Marzo 2008
número de artículo 205312
6.290 €
IVA incluido. 15 € de gastos de envío adicionales
A petición
A petición

En estos momentos no disponemos de una fecha de llegada precisa para este producto, o nuestros distribuidores no han podido confirmarnos una fecha de entrega. Le rogamos nos contacte si desea obtener más información.

Información sobre envíos
1
7 Rango de ventas

1 Valoraciones de los clientes

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
@
Das beste, was ich je hatte
@erni 29.08.2017
Bin Amateur und spiele seit einigen Jahrzehnten auf VB 1 1/4G Bassposaune. Die letzten beiden Instrumente, die ich hatte, waren in deutscher Bauweise mit Thayer- bzw. Meinlschmidt-Ventilen gefertigt, und ich hatte auf beiden ähnliche Probleme. Dies waren insbesondere mässige Ansprache im forte und fortissimo im Bereich G bis E sowie generelle Schwierigkeiten, einen kompakten, fokussierten Ton erzeugen zu können. Mit der Edwards sind diese Probleme endlich Vergangenheit. Hätte mir nicht vorstellen können, dass ein Instrument einen solchen Effekt haben kann.
Ich glaube irgendwo mal ein Statement von Denis Wick gelesen zu haben, wonach er sich sinngemäß wundert, wie gut deutsche Posaunisten (sicherlich waren Profis gemeint), trotz deren Vorliebe für Instrumente deutscher Bauweise, ihr Instrument beherrschen. Ich kann diese Einschätzung aus meiner laienhaften Sicht nur bestätigen, mit diesem Instrument US-amerikanischer Bauweise ist alles, jedenfalls für mich, einfacher geworden.
Hervorzuheben ist auch die perfekte Ergonomie, das Instrument ist gut ausgewogen, keine Verspannungen mehr in Arm- und Nackenmuskulatur.
Es gibt aber auch einen Kritikpunkt. An der Zugunterseite, dort wo der (unberingte) Ringfinger der zugführenden Hand anliegt, ist der Klarlack nach bereits vier Monaten durchgescheuert, und man sieht an dieser Stelle einen matten Fleck. Das wiederum hatte ich nach so kurzer Zeit bei keinem Instrument deutscher Bauweise!

Kann das Instrument alles in allem (fast) uneingeschränkt empfehlen und würde es jederzeit wieder kaufen.
Expresividad
Sonido
Fabricación
Características
0
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Ayuda