Centro de Clientes – Iniciar sesión
País e Idioma Country and Language

Clavia Nord Grand

11
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Träumerei
  • Boogie E-Piano
  • Bright Grand
  • Butterfly
  • Dreampiano
  • Fusion Mk1
  • Grand Imperial
  • Honky
  • Jazz Ballade
  • Jazz Ballade 2
  • Mellow Upright
  • Royal Grand 3D
  • Sparkle Top
  • Stridepiano
  • Wah Clavi
  • Wurlitzer
  • Mostrar más

Piano de escenario de 88 teclas

  • Teclado Kawai "Responsive Hammer" con sensor triple y "Ivory Touch"
  • 3 curvas dinámicas seleccionables
  • Pantalla OLED
  • Almacenamiento de 2 GB para Nord Piano Library
  • 512 MB para Nord Sample Library
  • Seamless Transitions (conmutación entre sonidos libre de interrupciones)
  • Polifonía de 120 voces para la sección de piano y polifonía de 46 voces para la sección de sintetizador
  • Funcionalidad Layer y Split con Split Point Crossfades
  • Filtros Creative Piano para ajuste de las características de sonido
  • Ruido de pedal dinámico con pedal Nord Triple Pedal (incluido)
  • Sección de efectos estéreo con 2 bloques para efectos de modulación
  • 3 simulaciones de amplificador con Drive y EQ de 3 bandas
  • Efectos Master con Reverb (Room, Stage, Hall) y Delay
  • Conexiones: 2 salidas de audio Jack de 6,35 mm asimétricas
  • 1 entrada de monitor minijack de 3,5 mm
  • 1 salida de auriculares Jack de 6,35 mm
  • 1 entrada de pedal piano Jack de 6,35 mm
  • 1 entrada de pedal de volumen Jack de 6,35 mm TRS
  • Entrada y salida MIDI
  • Puerto USB/Typ B
  • Medidas (An x Pr x Al): 1286 x 168 x 387 mm
  • Peso: 20,9 kg
  • Medidas del pedal: 264 x 224 x 70 mm
  • Peso del pedal: 2 kg
  • Incluye Nord Triple Pedal, manual de usuario y cable de alimentación
  • Caja disponible de forma opcional bajo art. n.°

    509197

    (no incluido)
Número de teclas 88
Mecánica de martillos
Número de sonidos 400
Efectos
Altavoces No
Número de salidas de auriculares 1
Secuenciador No
Metrónomo No
Funciones de teclado maestro
Pitch Bend No
Rueda de modulación No
Número de zonas de Split 1
Función Layer
Interfaz MIDI 1x In, 1x Out
número de artículo 463491
3.222 €
Todos los precios incluyen IVA
Disponibilidad inmediata
Disponibilidad inmediata

Este producto está en stock y puede ser enviado inmediatamente

Información sobre envíos
Envío libre de costes estimado entre el Jueves, 28.10. y el Viernes, 29.10.
1
48 Rango de ventas

11 Valoraciones de los clientes

5 11 Clientes
4 0 Clientes
3 0 Clientes
2 0 Clientes
1 0 Clientes

Uso

Características

Sonido

Fabricación

google translate gb
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
SN
I definitely prefer it over my Kawai MP11 SE
S. Nickname 24.04.2021
I hesitated a lot before buying the Grand, and could not make up my mind between the Nord Stage 3, Nord Piano 5, Nord Grand, and the Kawai NV-5 or even the NV-10.

In the end, I went with the Nord Grand because after checking countless online reviews of all these pianos, I liked the sound of the Nord the most, and decided that I would need: Good keyboard action, fantastic sound, and at least some decent synth sounds.

I had previously owned a Kawai MP11 SE, and also a Yahama grand piano.

My verdict after receiving the Nord Grand and playing with it for three weeks: It is the only electric piano that I really enjoy playing. I usually play using studio headphones (DT770 Pro with 250 Ohms work splendidly) and much prefer the new Royal Grand 3D sound - but I knew that from listening to all the pianos in reviews, using the same headphones.

With regards to the keyboard action, even though the MP11 SE is said to have the more realistic one, I have to say I prefer the action of the Nord Grand, though that may be in part psychological because the sound of the Grand is so much better, in my opinion.

The non-piano sounds of the Grand I do not use a lot, except for some synth that I add as subtle ambient, combined with the effects, the delay, and the reverb section, which I use depending on the type of music.
For classical music, I go with a clean piano sound and usually set the timber to "mellow".

Usability of the thing is ok, after you read the manual on how to disable the safety-feature that prevents you from storing a preset.

If I have to say something negative about the piano: Sometimes during playing I accidentally hit one of the control buttons. I would prefer them to be a bit farther away from the keys. So if at all possible, I will make sure to enable the "button lock", unless I had to change the sound on the fly during a song, in which case I would be a bit scared of breaking something while playing on stage.

I also like that the piano is pretty light, compared to my MP11 SE, definitely more stage friendly that way.

In short, I am happy with the piano and hope it'll last a long time.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
4
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate gb
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
j
Great instrument
ju.hoo 07.08.2021
I upgraded from the Roland RD800 because I was looking for the most realistic piano keys and sound. The keys on the Nord Grand are amazing to play and the piano sound is great. Only downside: the buttons are too close to the keys so while playing it happens that I press them unwillingly, which is annoying. You can't use the "panel lock" function all the time, especially in a live setting. Also it seems that the wooden top panel is not the best quality as it scratches easily. Otherwise great instrument, I'm really happy with it.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
1
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
J
Bester Kompromiss
JoStein 31.07.2020
Vorweg: Ich bin Pianist und Klavier-Lehrer für Jazz/Pop. Ich suchte ein Stagepiano, und mein Instrument sollte vor allem eines sein: Möglichst nah dran an einem guten Flügel. Danach kommt mein Bedürfnis, einen ordentlichen E-Piano-Sound zu haben, und noch weiter hinten der Bedarf an Pads, Streicher-Sounds, einer großen Effekt-Palette etc. Aus dieser Sicht ist diese Beurteilung geschrieben.
Ich nutze mein Piano viel zu Hause, zum Üben, Komponieren und Aufnehmen, und auch sicher wieder für Auftritte wenn Corona vorüber ist.

Mein altes Stage-Piano war durchgespielt. Ich habe mich wochenlang durch verschiedene E-Piano-Ladengeschäfte gespielt, unter anderem bei Thomann, um genau zu wissen welches Piano das nächste ist. Nicht einfach.

Zunächst stand zwei Wochen lang bei mir zu Hause das Kawai MP11 SE. Ich hatte es (bei Thomann) bestellt, weil es überall so großen Beifall für seine Tastatur bekam. Das kann ich bestätigen: Eine fantastische Tastatur. - Leider war ich aber mit der Umsetzung in den Sound überhaupt nicht zufrieden. Klar, ein toller und beeindruckender Klang - aber nur bei gemäßigtem Anschlag. Wenn ich mehr reingehen wollte und Sachen spielte die mehr Biss, mehr Attack, mehr Dynamik haben, versagte das MP11. Es ist einfach zu zahm, vor allem in der oberen Hälfte. (Die gleiche Beobachtung hatte ich übrigens mal auf Kawai-Flügeln gemacht.) Super für Klavierspieler die auf Yiruma, Yann Tiersen oder Ludovico Einaudi stehen, die werden wirklich glücklich damit - klare Empfehlung hierfür. Aber nichts für Herbie Hancock, Chick Corea, Oscar Peterson etc. oder auch für weniger jazzige Musik, die aber einfach etwas grooviger oder perkussiver an das Instrument rangeht: Alles über dem mittleren C wird dort auf den gleichen Einheits-Ausdruck nivelliert. Und das geht für einen Jazzer gar nicht. Dabei habe ich mich durchaus durch die Tiefen des MP11-Menüs gekämpft und überall gedreht wo es Abhilfe versprach - vergeblich. In gewissem Maße gehört dieses Dynamik-Problem zu allen E-Pianos dazu, es gehört quasi inhärent zur Konstruktion. Aber das Nord löst genau dieses Problem am besten würde ich sagen.

Clever wie ich war, hatte ich übrigens die superstabile Transport-Verpackung des MP11 direkt nach Erhalt entsorgt. Ich brachte also nach zwei Wochen und einem Telefonat mit wie immer gut gelaunten Thomann-Mitarbeitern das Gerät mit meinem Auto selber wieder zu Thomann zurück. Die Rückgabe war höchst-dankenswerter Weise überhaupt kein Problem! Noch am gleichen Tag nahm ich dort das Nord Grand mit.

Ich habe alles im Bereich von 2000 Euro durchprobiert: Das Yamaha CP88, Das neue Korg SV2, das Korg Grandstage, das Roland RD2000, das Kawai MP11 SE (s.o.) das Nord Piano und weitere, und dann eben: Das Nord Grand. Es hat nicht gleich Bämm! gemacht bei mir, aber es war sofort klar, dass es ganz vorne mitspielt. Nun, das sollte es auch bei so einem Aufpreis.

Um es auf den Punkt zu bringen. Ich habe das Nord Grand gekauft, weil:

1. Die Umsetzung meines Spiels in den (Steinway-)Flügel-Sound ist nicht zu toppen - auch wenn die anderen Kandidaten ebenfalls sehr gut sind. Aber das Nord Grand ist für mein Gefühl im Sound noch etwas größer, feiner, nuancierter, flexibler, es hat ein unglaublich feines und tiefes Stereo-Bild. Und - wichtig - es klingt kaum unter irgendwelchen Umständen künstlich. Es ist leider ganz normal, dass man beim Rumirren und -hämmern in klirrigen Höhen oder in mumpfigen Bässen unrealistische oder irgendwie seltsam anmutende Klänge erzeugen kann, keins der Stage-Pianos ist völlig dagegen gefeit. Manche sind sogar sehr anfällig dafür und haben nur ihre Schokoladen-Bereiche auf der Tastatur oder in der Dynamik. Klarer Gewinner: das Nord Grand löst diesen Job am besten. Perfekt ist aber nun auch die Nord-Sound-Maschine nicht, darum von mir nur vier Sterne, auch wenn das Meckern auf ziemlich hohem Niveau ist. Aber nun: Ich empfehle jedem, der mehr als eine Stunde von einem Stage-Piano zum nächsten gehechtet ist um seines zu finden: Geh zwischendurch mal in den Keller und spiel einen der Flügel ab etwa 30.000 Euro an. Wirklich. Danach weiß man wieder wo der Hammer hängt. Da kommt kein elektrisches Gerät dran, und das wird sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern. Aber: Das Nord macht seinen Job den Umständen entsprechend hervorragend. Darum: Bester Kompromiss.
Übrigens stehe ich mehr auf Nords (älteren) Royal-Grand-Sound als auf den bei kaltem Geräte-Start eingestellten White-Grand-Sound. Ersteren finde ich etwas nobler, er biedert sich nicht so an, unterstützt aber alles, letzterer ist mir etwas zu poppig. Saugut sind letztlich beide. Last not least finde ich die E-Piano-Sounde ebenfalls richtig gut, sie spielen sich schön griffig, inklusive tausend Einstellmöglichkeiten bei Effekten, simulierten Amps etc.
2. Die Tastatur (die ja von Kawai ist!) unterstützt mich mehr als die der anderen Pianos (außer vieleicht bei Kawai-Pianos selber, natürlich). Ich kann hier nämlich für längere Zeit (z.B. mehr als 30 Minuten) nonstop schnelle und komplexe Rhythmen spielen, ohne zu ermüden. Bei den anderen Pianos (Yamaha, Korg etc) fühlt es sich nach einer gewissen Zeit an wie eine Wand, gegen die ich ankämpfen muss, irgendwann werde ich müde oder verliere den Spaß und gebe auf. Beim Nord geht es dann erst richtig los. Es beflügelt mich, ich kann mich hier noch mehr reinschmeißen und Ideen viel weiter entwickeln und das ist wirklich großartig. Ich habe eine Weile gebraucht, um das wirklich zu verstehen und zu registrieren, und dann war die Entscheidung klar. Das können die anderen nicht.

Kleine Kritik bei den Features: Manches ist mir zu wenig beeinflussbar oder änderbar. Ich würde z.B. gerne den Keyboard-Touch genau in der Mitte zwischen medium und light einstellen. Leider gibt es da keine weitere Zwischenstufe. Das finde ich zu restriktiv. (Das MP11 kann das). Und das ist nur ein Beispiel. Andererseits kann ich schätzen, dass die vielen Einstellmöglichkeiten nicht ausufern und das Instrument (oder seine Menüs) unübersichtlich machen würden. Das Ganze ist schon gut durchkonzipiert. Trotzdem: Nur vier Sterne bei den Features.

Fazit: Kein echter Ersatz für einen guten Flügel, aber doch das Beste was ich finden konnte. Von den ganzen anderen hervorragenden Sounds, Effekten und Features ganz zu schweigen. Interessant ist das Nord Grand aber vielleicht eher für Leute die eine Stunde aufwärts täglich am Instrument verbringen, die werden es definitiv zu schätzen wissen. Weniger Ambitionierte sollten sich überlegen, ob es den Aufpreis zu den Flaggschiffen der anderen Marken wert ist.
Uso
Características
Sonido
Fabricación
15
1
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate fr
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
JR
Nord grand
Jean Rémy 12.07.2020
En deux mots c'est parfait
sauf les pas de vis qui tiennes les enceintes monitor v2 ne sont pas parfaite attention ne pas forcer difficile .
des angle arrondit sur les arrête de la stucture pourrai éviter quelques probléme de marque invonlotaire .
en conclusion ce piano est un vrai bonheur
Uso
Características
Sonido
Fabricación
1
1
Reportar evaluación

Reportar evaluación

Relacionados de YouTube

Ayuda