Fender Engager Booster

17 Kundens vurdering:
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • betjening
  • features
  • lyd
  • forarbejdning
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Klangvariabler Booster mit ein paar netten deatil-Lösungen
Uwe 63, 18.11.2019
Ein etwas klobiger Booster mit praxisgerechter und variabler Klangregelung, (leider) marktüblichem Rauschen und ein paar pfiffigen Detaillösungen.

Ich habe für eine strat-ähnliche Gitarre, deren Vintage-Single-Coils nur einen sehr schwachem Output haben, einen Booster gesucht, um auf die Signalstärke "üblicher" Gitarren zu kommen (zu den Gründen siehe unten). Neben diesem Booster habe ich auch den Sparc Booster von tc electronics ausprobiert. Dieser kostet etwa die Hälfte, rauscht genauso, aber dessen Klangregelung ist weitaus weniger variabel. Deshalb habe ich mich für den Fender Booster entschieden, weil ich mit ein paar Handgriffen und intuitiv endlich diese Gitarre mit meinem Verstärker "verheiraten" konnte.
Der Fender Booster hat eine Bass-, Mitten-, Höhen-Klangregelung, wobei man mit dem Kippschalter wählen kann, ob die Mitten eher bei den Tiefmitten oder bei den höheren Mitten einsetzt. Damit zeigt sich das Pedal sehr variabel in der Klanganpassung. Ich war so begeistert, dass ich es gleich noch mit ein paar anderen Gitarren ausprobiert habe und es hat jedes Mal (mit anderen Einstellungen) eine gute Figur abgegeben.

Wenn die Hersteller jetzt endlich auch noch rauscharme Operationsverstärker verbauen würden (die jetzt echt nicht mehr teuer sind), dann wäre ich rundum glücklich.
Also nicht missverstehen: der Fender Booster rauscht nicht mehr als andere Booster. Ich wünsche nur, sie würden alle weniger rauschen.

Der Fender Booster hat ein paar "witzige" Detaillösungen: das Batteriefach ist ein Klappfach vorn am Pedal. Kein Schrauben, einfach aufklappen, Batterie wechseln, fertig. Keinen Ahnung, wie sich diese Lösung mit den Jahren hält, aber zuerst einmal ist das ein sehr einfacher und schneller Zugang zum Batteriefach.
Die Drehknöpfe sind mit LEDs beleuchtet. Man sieht also auch auf "finsterer Bühne" die Einstellungen. Ist für mich eine Spielerei, aber nett anzuschauen. Sinnvollerweise kann man diese Beleuchtung mit einem kleinen Schalter auch ausschalten, wenn es einen stört oder um die Batterie zu schonen.
Die LED, ob das Pedal aktiv ist, ist sehr hell. Darüber wurde auch schon geklagt. Man kann sie zur Not auch als Taschenlampe verwenden, wenn man sein Pick verloren hat ;).


Nun ein paar grundsätzliche Anmerkungen , weil ich viel "Esoterisches" zu Boostern gelesen habe.
Ein Booster kann zwei Aufgaben erfüllen: zum einen verstärkt er das Signal (welch wunderbare Erkenntnis), zum anderen hat er einen hohen Eingangswiderstand und einen geringen Ausgangswiderstand, macht also eine "Impedanzwandlung". Was bedeutet das jetzt musikalisch?

Signalverstärkung: das menschliche Ohr arbeitet nicht linear, sondern logarithmisch. Deshalb können wir einen Maus fiepen hören und werden neben einem Presslufthammer nicht gleich taub. Also wenn wir doppelte Lautstärke hören, dann bedeutet das 10facher Schalldruck. Zweifache, dreifache Signalverstärkungen werden von uns (ohne Begrenzung durch Übersteuerung) also nur als wenig lauter wahrgenommen.
Für eine elektronische Schaltung kann aber eine zweifache Signalverstärkung einen Riesenunterschied machen. Klar, wenn wir bei einem Röhrenverstärker bereits in der Verzerrung sind, dann steuern wir die Röhren noch ein wenig stärker an, verzerren also stärker. Könnte man denken, okay, ist das Gleiche, wie wenn ich den Gain-Regler weiter aufdrehe. Könnte sein, muss aber nicht. Denn viele Verstärker und auch Overdrive- und Distortion-Pedale erhöhen mit zunehmendem Gain nicht nur die Signallautstärke, sondern filtern auch noch nebenbei (verstärken also verschiedene Frequenzen verschieden stark), damit es bei zunehmender Verzerrung nicht matschig klingt.
Und natürlich muss die Schaltung auch mit High-Output-Pickups klar kommen. Und sie sollte mit deren Eingangspegeln dort verzerren, wo das von den Schaltungsdesignern geplant ist und nicht beim ersten aktiven Bauteil der Schaltung.
Macht man sich das klar, versteht man, dass solche Schaltungen mit signalschwachen Tonabnehmern schlicht eventuell außerhalb ihrer geplanten Signalstärke betrieben werden. Dann greift z. Bsp. die Filterung viel zu früh, weil der geplante Overdrive-/Distortion-Level noch gar nicht erreicht ist.
In so einem Fall kann ein moderater Boost (also Signalverstärkung) vor dem Overdrive-/Distortion-Pedal oder dem Verstärker plötzlich auf "magische" Weise alles besser klingen lassen.

Ein Beispiel: Meine Lieblingsgitarre mit den Vintage-Alnico II-Tonabnehmern steuert nach Einsatz eines Boosters an der Stelle X meiner Signalkette die Schaltung meines Overdrive-/Distortion-Pedal/meines Verstärkers endlich mit der richtigen Signalstärke an du klingt um Klassen besser. Ich verkünde mein Erweckungserlebnis in einem Forum und bekomme sofort die Antwort: "Habe ich genauso gemacht und klingt total scheiße". Warum? Weil der andere Musiker eine Gitarre mit signalstarken Tonabnehmern hatte. Deren Signal nun auch noch verstärkt, übersteuert die nachfolgende Schaltung (egal ob Pedal oder Verstärker; wobei Röhrenverstärker diesbezüglich "gutmütiger" sind) schlicht bereits an einem "falschen" Teil der Schaltung.
Wenn jetzt einer sagt, aber wir wollen doch die Röhren übersteuern, dann ist das zwar richtig, aber auch bei Röhrenverstärkern ist i. A. die erste Verstärkungsstufe nicht darauf ausgelegt, übersteuert zu werden. Kann zwar auch gefallen, wenn man gleich die erste Stufe "überrennt", bringt vielleicht genau die richtige Aggressivität für mein Doom-Death-Metal - Projekt, aber war vom Amp-Designer so nicht geplant und klingt i. A. auch eher nach Kreissäge als nach kultivierter Distortion.

Lange Rede, kurzer Sinn: ja der Einsatz eines Boosters kann an jedem Punkt der Signalkette etwas bringen. Es macht immer Sinn, einen Signalpegel moderat anzuheben, wenn er aus irgendwelchen Gründen an dieser Stelle zu schwach ist. Das kann man durch Ausprobieren herausfinden, geht durch Nachdenken aber einfach schneller.

Ähnliches Spiel mit der Impedanzanpassung. Eine Impedanz-FEHL-anpassung bedeutet ein wenig bildlich gesprochen: die nachfolgende Schaltung frisst mehr Elektronen, als die vorhergehende liefern kann. Und passive Tonabnehmer liefern nicht viele Elektronen. Schaltet man da ein Gerät dazwischen, das wenige Elektronen aufnimmt und viele abgeben kann (wie einen Booster), ist das Problem behoben. Musikalisch wirkt das so, als habe jemand eine Decke vor der Box weggezogen. Die Gitarre klingt "frischer", "dynamischer", "brillanter", er Klang wird "weiter", etc..

Aus diesen zwei Effekten "Anpassung der Signalstärke" und "Anpassung der Impedanz" erklären sich die ganzen "esoterischen" Effekte, wo plötzlich mit dem Einsatz eines Boosters an der Stelle X alles besser klingt als vorher.

Ich hoffe, ich konnte mit dieser technischen Erklärung dem einen oder anderen beim Einsatz eines Boosters helfen.
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Ein echt feines Teil
Tommy62, 02.02.2020
Fast hätte ich dieses feine Teil zurückgehen lassen, man sollte doch die Beschreibung lesen. Ich hatte den True Bypass mit dem Buffer verwechselt und mich über die Veränderung des Ausgangs Signals gewundert, weil der Buffer aktiv war, den ich gar nicht brauche.
Jetzt passt alles und das Teil macht echt Freude. Die Regler laufen sehr gut und ändern den Sound dahin, wo ich ihn haben will, perfekt !
Der Schalter hat einen guten Druckpunkt und rastet gut ein.
Ich habe lediglich für die Features einen Punkt abgezogen und würde gerne mal mit dem Entwickler sprechen, wie man nur so eine grell leuchtende LED da einbauen kann, die wirklich alles, aber auch alles überstrahlt, was an Effekten auf dem Board ist. Ich wollte eigentlich keine Taschenlampe fürs Board, aber egal, hab die LED einfach ein ganz klein wenig grün anlackiert, jetzt passt es super.
Mit den total geil beleuchteten Poti-Reglern ein tolles Pedal
und ein sehr robustes, Road taugliches feines Gerät....
Klare Kaufempfehlung !
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
fr Automatisk oversat (Vis original)
frOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
GBBMT, 03.02.2020
Pédale achetée par curiosité, pas très chère, une Fender made in China, mais très bien construite.
Un buffer désactivable, avec un réglage des médiums à 400 Hz ou 800 Hz, graves et aigus à plus ou moins 12 dB.
J'utilise souvent un tone shaper pour égaliser mon son, une Toneconcepts the distillery, très dure à trouver sur le marché de l'occasion, mais qui est une pédale extraordinaire.
L'avantage de la Fender est que l'on peu couper les fréquences médiums plutôt que de les booster, très intéressant par exemple derrière une Tube Screamer pour supprimer la bosse des médium et pour rajouter des graves, mais en gardant le grain caractéristique de la pédale.
Une très bonne pédale qui respire la qualité autant pour la construction que pour le son, le seul petit défaut est la led aveuglante.
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Tomtk64, 07.03.2019
Als Kombi mit dem Kompressor am Anfang der Kette ein Traum.
Für den Preis schwer zu toppen.
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Tut was es soll, sehr klobig
Fabian1, 21.09.2019
Sehr universelles Boost / EQ / Buffer Pedal.
Achtung, sehr klobig!
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Fein fein!
Peter W. G., 14.02.2019
Mit dem "Fender Engager Booster" habe ich mal einen wirklich feinen Cleanbooster erworben. Am Anfang der Effektkette, (hinter Tuner u. Wah, vor Ehx- Booster, Ehx-Soulfood und Memory-Boy) kann ich den Sound meiner Semiakustiks (Es-Style) vielfältig formen, ohne das der Charakter des Instrumentes darunter leidet. Da alle anderen Effekte auf True-Bypass geschaltet oder umgebaut sind, wird am Fender zur Signalauffrischung der Buffer aktiviert.

Volume auf 0, also nicht geboostet, Bass auf 13, Treble auf 9, Mitten auf 14 Uhr, Mittenwahlschalter auf Betonung der unteren Mitten geschaltet ergibt sich im Clean-Kanal am recht höhenbetont eingestellten Peavey-Delta-Blues ein ein wunderbarer voller runder Fusionbluesjazzton, dem es durchaus nicht an Höhen mangelt, oder dumpf klingt, sondern eine tolle Dynamik ermöglicht. Besserer Fendersound, als am Fender Hotrod. Allein die zugefügten Bässe und Mitten bewirken schon die Sololautstärke.
Dazu den Ehx-Booster geschaltet mit nur mit ganz leichter Volumeanhebung lassen den Cleansound leicht komprimieren, suptil schleicht sich Verzerrung ein. Am "Fender Engager Booster" den Treble weiter aufgedreht, und schon habe ich einen Bluessound, der bei kräftigem Anschlag schon ins Agressive geht.

Die gleiche Einstellung (Treble wieder zurück) im halb aufgedrehten Drive-Kanal (Crunch-Sound, keine Feedbacks möglich) lassen den Peavey richtig singen, wenn jetzt noch der Soulfood, (auch auf ganz leichten Crunch eingestellt) als weiterer Booster hinzukommt, gibt es bei Bedarf Feedbackorgien vom Feinsten.

Wie gesagt: fein ,fein!

Am Fender HotRod ergibt sich ein ganz anderes Bild. Hier habe ich eine Art "Clean-B.B. King-Sound" eingestellt, also werden am "Fender Engager Booster" die Mitten auf 12 zurückgenommen, Bass auf 10, Treble auf 15 Uhr, Volume bleibt auf 0. Im Ergebnis habe ich einen Wunderbaren Funky-Rythm-Sound, der mit dem Soulfood zugemixt einen leichten crunchy Touch gewinnt. Am ebenfalls Clean eingestellten Drive-Kanal zerrt es jetzt ein bischen Neil Young-mäßig, also am Amp Presence aufgedreht und Bright zugeschaltet: ein wirklich feiner Bluessound, der noch gewinnt wenn ich ausnahmsweise die neue Uralt-Strat oder die Epi-Nighthawk einsetze.

Ich habe den "Fender Engager Booster" noch vor 3 anderen Röhrenamps probiert, dazu nur, jeder braucht seine eigene Einstellung. Manchmal kommt es mir so vor, als sei das Effektgerät speziell für Single-coil Klänge konzipiert, gerade Delay und Chorus profitieren hier von höhenreichen Settings. Das muß ich aber mit der Strat noch ein wenig ausprobieren.
Den bisher vernachlässigten Volume-Regler mal etwas weiter aufgedreht läßt jede Vorstufe glühen, das brauche ich zwar nicht, kann mir deshalb aber vorstellen, das auch Freunde härterer Gangarten durchaus Ihren Spaß am "Fender Engager Booster" hätten!

Alles in Allem: Fein, Fein!! Echt jetzt!!
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Frischer Sound
Thorsten7142, 06.08.2019
Dieses Gerät ist ein sehr praktischer Helfer - kurz gesagt es klingt als hätte man einen Satz frische Saiten aufgezogen. Habe das Gerät als Erstes in meinem Signalweg und nutze es hauptsächlich um die unterschiedliche Lautstärke meiner Gitarren auszugleichen. Der EQ macht was er soll und das sehr unaufdringlich. Viel Sound in einem sehr übersichtlichen Gerät.
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Fender Booster
12saitig, 09.04.2019
Super Booster für den jetzt cleanen fetten Sound meiner Strat.
Klasse!
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding
de Automatisk oversat (Vis original)
deOriginal anmeldelse (Vis oversættelse)
Der opstod en fejl. Prøv igen senere.
I alt
betjening
features
lyd
forarbejdning
Toller Booster mit EQ
The Wheel, 16.01.2019
Robust verarbeitet, Kompakt, gute Beleuchtung, TOP Sound!
Ich bin sehr zufrieden!
In der Serienschaltung bei mir am Board zwischen VOX Wah und PS-6(Boss). Klasse Bufferfunktion!
Nyttig · Ikke nyttigt · Anmeld bedømmelse
En "forkert" vurdering.

Synes du at denne vurdering er forkert eller af en anden grund ikke læselig?

send melding

Fender Engager Booster

684 DKK
Inkl. moms plus 60 DKK forsendelse

Forsendelse forventet til On, 05.08.

Tilgængelig
Tilgængelig

Varen er på lager og kan afsendes med det samme.

Information om forsendelse
Del dette produkt
Kontaktperson
Tlf: +49-9546-9223-20
Fax: +49-9546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-guide
Modulation Effects Pedals
Modulation Effects Pedals
The term ‘modulation’ in its broadest sense covers a range of sonic effects, from the subtlest chorus to ear-bending ring modulation.
 
 
 
 
 
Testresultat:
(2)
Set for nylig
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack module; two independent analog ADSR envelope generators; for each envelope: manual trigger button, Gate input, sliders for Attack, Decay, Sustain and Release, 2 signal outputs and inverted output; analog LFO with 5 waveforms; sliders for...

Set for nylig
Novation Launchkey 49 MK3

USB MIDI kKeyboard 49 Velocity sensitive keys, 16 RGB illuminated velocity sensitive pads, Scale and chord mode, Arpeggiator, Capture MIDI function, MIDI mappings, Device lock, Pitch bend and modulation wheel, 2 x 16 Character display, 8 Controls, Keys for...

Set for nylig
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; decoration element for stages, clubs and events; stable metal construction; illuminated reflector with unique look; technical data: Light source: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Control: DMX (4/6/8 channels),...

(1)
Set for nylig
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Headless Electric Guitar Ergonomically shaped alto body, Maple neck, Bolt-on neck attachment, Maple fretboard, Black offset dots fretboard inlays, Modern C neck profile, Fretboard radius: 350 mm (13.78"), Scale: 648 mm (25.51"), Nut width: 42 mm (1.65"), Graph Tech...

(1)
Set for nylig
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio MIDI Sequencer (DAW); upgrades Studio One 1-4 Professional / Producer to Studio One 5 Professional; straightforward single window operation; straight drag and drop functionality; project page allows for...

(1)
Set for nylig
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effects Pedal for Electric Guitar & Bass; Based on the Oceans 11 with even more reverbs and functionality; two simultaneous, independent, stereo reverb engines; 24 Presets and advanced I/O allowing for stereo in/out or mono...

Set for nylig
Aston Microphones Spirit Black Bundle

Aston Microphones Spirit Black Bundle - Limited Edition; contains Aston Spirit Black and Swift Shield; Aston Spirit: Large Diaphragm Studio Microphone, Polar Pattern: Omni/Cardioid/Figure-of-Eight, Frequency Response: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB), Equivalent Input Noise 14dB A-Weighted, max. SPL:...

Set for nylig
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522; 500 Series Modular Compressor/Limiter; rotary knobs for Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain and Dynamic Presence; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter for Gain Reduction and Output Level; Designed and engineered in the U.K.

(1)
Set for nylig
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack module; two identical analog VCOs in one module; selectable waveforms: triangle, sawtooth and squarewave/pulse; adjustable pulsewidth and PWM CV input with attenuator; octave-switch and fine-tune control knob; hard and soft sync; 3 pitch CV inputs...

Set for nylig
Novation Launchkey 37 MK3

USB MIDI Keyboard 37 Velocity sensitive keys, 16 RGB illuminated velocity sensitive pads, Scale and chord mode, Arpeggiator, Capture MIDI function, MIDI mappings, Device lock, Pitch bend and modulation wheel, 2 x 16 Character display, 8 Controllers, Keys for...

(1)
Set for nylig
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Headless Electric Guitar Ergonomically shaped alto body, Maple neck, Bolt-on neck attachment, Maple fretboard, Black offset dots fretboard inlays, Modern C neck profile, Fretboard radius: 350 mm (13.78"), Scale: 648 mm (25.51"), Nut width: 42 mm (1.65"), Graph Tech...

Set for nylig
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effects Pedal for Electric Guitar & Bass; practical practice tool; intuitive operation using three fully-tactile slider potentiometers with positioning LED's; 5 cabinet simulations; Aux In & Bluetooth to listen to back in tracks while playing, rehearsing,...

Giv feedback
Feedback Har du fundet en fejl eller har du kommentarer til denne side?

Tak for din feedback! Vi løser problemet snarest muligt.