Zoom Q8

Beobachter

Handy Audio/Video-Recorder

  • HD Video Aufnahmen bis zu 3M HD (2304 x 1296) 30fps, HD1080p 30fps, HD720p 60fps, HD720p 30fps, WVGA 60fps, WVGA 30fps
  • Videoformat: MPEG-4 AVC / H.264 MOV
  • 3 Megapixel CMOS Sensor
  • 160 Grad Weitwinkel-Linse
  • fester Fokus: 36 cm bis unendlich
  • F2.0 mit 16,6 mm Brennweite (Cropfaktor entspricht 35 mm)
  • digitaler Zoom 1-4-fach
  • Timer mit 3, 5 oder 10 Sekunden
  • 2,7" Farb-LCD-Touchscreen
  • Voreinstellungen für Lichtverhältnisse: Auto, Concert und Night
  • Live-Streaming Funktion mit HD Video
  • Audioaufnahmen bis zu 24-bit/96 kHz PCM
  • einklappbares X/Y-Mikrofon XYQ-8
  • Audiofunktionen: Low Cut Filter und Auto Gain (Concer / Solo / Meeting Presets)
  • Grenzschalldruckpegel: 140 dB
  • 2 Klinke / XLR Combo Line-/Mikrofoneingänge mit schaltbarer Phantomspeisung
  • Line-/Kopfhörerausgang
  • eingebauter Lautsprecher
  • kann am PC als USB-Mikrofon benutzt werden (an Mac und iPad mit optionalem Camera Connection Kit, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • unterstützte Karten: SD / SDHC / SDXC bis zu 128 GB
  • Abmessungen (B x T x H): 158 x 48 x 69 mm
  • Gewicht: 300g mit Akku
  • Mikrofonkapsel: 40g
  • inkl. Schaumstoffwindschutz, Li-ion Akku (bis zu 3 Stunden Betriebszeit), USB-Kabel, Tripod auf "three-prong action camera mount"-Adapter, Objektiv Cover, Objektivdeckel, Gurt
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Acousticband
  • Ambience
  • Drumset
  • Nature

Weitere Infos

Integriertes Stereomikrofon Ja
Aufnahmekanäle 2
Mikrofon Eingänge 2
48 V Phantomspeisung Ja
Line Eingänge 1
Speichermedium SD/SDHC Card
Kopfhöreranschluss Ja
Eingebauter Lautsprecher Ja
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 96 kHz
Limiter Nein

Maximal flexibel

Du willst (Live-)Videos für deine Band drehen und dir ist es vor allem wichtig, dass der Sound richtig gut ist? Dann ist das Topmodell aus Zooms Q-Reihe, das Zoom Q8, ein heißer Kandidat für dich. Denn es bietet nicht nur eine hochwertige Kamera, sondern hat vor allem in Sachen Audioaufnahme einiges auf dem Kasten. Kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viel Erfahrung Zoom mittlerweile im Bereich kompakter mobiler Recorder hat. Der Clou am Q8 ist sein System aus Wechselmodulen in Kombination mit zwei Klinke-/XLR-Combi-Line-/Mikrofoneingängen mit schaltbarer Phantomspeisung. So kann man nicht nur verschiedene Mikrofonmodule nutzen, sondern auch bis zu vier Audioquellen (Mischpult, Gitarre/Bass direkt, Einspieler usw.) in 1A-Audioqualität aufnehmen. Die Bedienung bleibt dabei erfreulicherweise darauf ausgelegt, auch von Personen ohne professionelle Kamerakenntnisse bedient zu werden.

Endlich toller Sound

Ganz einfach Videos, aber auch „nur“ Audio mit einem mobilen und günstigen Gerät aufnehmen zu können, das wäre doch was. Und genau das - und noch vieles mehr - bietet das Zoom Q8. Denn neben den Bewegtbildaufnahmen mit einer Auflösung von 720p über 1080p bis zu 3M HD (2304 x 1296 Pixel) punktet die kompakte Kamera - bzw. der Handy Video Recorder, wie Zoom diese Gerätekategorie nennt - mit toller Audioqualität, und das bei unterschiedlichsten Settings. Egal, ob man ein Gespräch zwischen zwei Personen mitschneiden möchte oder beim Konzert satt beschallt wird, das Zoom liefert ab - und das bei Lautstärken bis 140 dB. Dabei hilft die einfach strukturierte Bedienung und das spezielle Konzept mit den wechselbaren Modulen.

Immer anders, immer gut

Dass die Audiorecorder von Zoom richtig gute Qualität bieten, ist ja allgemein bekannt. Doch das Zoom Q8 treibt das Ganze noch ein ganzes Stück weiter - seinen Wechselmodulen sei Dank. So kann man sich je nach Situation beziehungsweise gewünschtem Ergebnis verschiedene Mikrofone an die Kamera stecken. Ab Werk kommt der Handy Video Recorder mit dem einklappbaren X/Y-Mikrofon XYQ-8. Interviewer werden sich dagegen eher über die zwei verschiedenen Shotgun-Module freuen. Darüber hinaus gibt es verschiedene passende Stereo- und Mid/Side-Mikros. Übrigens: die meisten Module sind auch mit den Zoom-Modellen H5 und H6 kombinierbar. Das Beste dabei: die Bedienung bleibt trotz der Vielzahl an Features immer einfach.

Über Zoom

Die 1983 gegründete japanische Firma Zoom stellt eine Vielzahl von Audiogeräten her, darunter eine Reihe tragbarer „handlicher“ Recorder sowie Multieffektprozessoren, Effektpedale, Drum-Machines und Sampler. In den letzten dreißig Jahren hat sich das Unternehmen einen guten Ruf als Hersteller innovativer und dennoch erschwinglicher Produkte erarbeitet, die auf originellen Mikrochip-Designs basieren. Seit dem 1990 vorgestellten Zoom-9002, einem ultrakompakten Multieffektprozessor, der an einem Gitarrengurt befestigt werden kann, gehört Zoom zu einem der Marktführer im Bereich der digitalen Audiobearbeitung.

Was will man mehr?

Wenn man sich schon eine Kamera wie das Zoom Q8 zulegt, dann möchte man damit möglichst viele verschiedene Anwendungen abdecken können. Egal, ob Selfie-Video von einem Gitarren-Playthrough, Konzertankündigung auf den Social-Media-Kanälen oder natürlich die Königsdisziplin: der Live-Mitschnitt - das Q8 sorgt dafür, dass Video und Audio deine Zuschauer locker überzeugen. Besonders praktisch ist, dass man das jeweils aufgesteckte Modul bzw. Mikro mit zwei Kombieingängen (Klinke/XLR) nutzen kann. In letzteres könnte man beispielsweise den Backingtrack einbinden, zu dem man Gitarre spielt. Die vier Kanäle sind schnell (de)aktivert und eingepegelt. Übrigens: Die essentiellen Einstellungen kannst du über wenige Taster und Regler machen. Für die Details gibt es ein Touch-Display und richtig hilfreiche Features wie Limiter, Voreinstellungen für unterschiedliche Lichtverhältnisse wie Auto, Concert und Night oder auch eine Live-Streaming-Funktion.

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 8,60 €
338 €
87 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Audio gut, Bild schlecht.
Wernie, 25.04.2015
Die Q-Serie von Zoom hat inzwischen mit dem Q8 die vierte Generation erreicht. Von Anfang an war erklärtes Ziel, Musikern einen Camcorder mit guter Audioqualität zu bieten. In dieser Hinsicht hat Zoom mit dem Q8 noch einiges draufgelegt: Wechselbare Mikrofone und XLR-Anschlüsse. Mitgeliefert wird ein XY-Stereomic, das allerdings billiger aussieht ist als beim H6 zum Beispiel. Das Mikrofon kann man nach hinten klappen, so dass der Recorder leichter zu verstauen ist. Die Mikrofone vom H6 haben den gleichen Anschluss, ob sie allerdings passen konnte ich nicht testen.

Das Aufnehmen geht einfach: SDXC-Karte rein, Einschaltknopf drücken, mit dem Regler am Mikrofon einpegeln und Record-Button drücken. Dank schwenkbarem Display kann man Selfies mit Gitarre aufnehmen. Mit den XLR-Eingängen kann man externe Mikrofone verwenden, was sehr wichtig ist, denn bei Selfie-Aufnahmen ist man in der Regel zu weit weg von der Gitarre, so dass es nicht richtig füllig klingt. Die XLR-Eingänge haben 2 separate Gainregler, sodass man auch 2 verschiedene Quellen anschließen kann, z.B. Pickups.

Außerdem könnte man damit Konzertmitschnitte machen, indem man das Signal am Mischpult abgreift. Es gibt 4 Knöpfe um die 4 Spuren für die Aufnahme scharfzuschalten und mehrere Möglichkeiten, die Signale abzuspeichern (u.a. als MOV oder WAV). Nach der Aufnahme kann man die 4 Spuren mit dem On-screen-Mixer abmischen, was allerdings mit dem winzigen Display zum Geduldspiel wird...

Die klanglichen Ergebnisse sind für einen Recorder dieser Kategorie typisch und halten den Erwartungen stand. Beim (unfairen) Vergleich mit zwei KM184 von Neumann an einem Roland R-44 wird allerdings sofort klar wo der Hammer hängt...

So weit so gut, audiomäßig gibt es nichts zu meckern. Die Enttäuschung kommt erst wenn man die Bilder sieht: Relativ flaue Farben, Überstrahlung bei Gegenlicht, deutliches Bildrauschen und in der Weitwinkelstellung eine Kissenverzerrung fast wie bei einem Fischauge. Das ist hinlänglich bekannt von der ganzen Q-Serie, und genau dieses Ergebnis haben auch die gängigen Fachzeitschriften bereits dem Q4 bescheinigt. Unverständlich, dass Zoom hieran immer noch nichts geändert hat. Wie wichtig ein gutes Bild ist, wird klar im Vergleich mit einem iPhone 6, das einfach viel knackigere Bilder liefert, wobei man den ohnehin schon brauchbaren Ton mit einem externen Mikro noch aufpeppen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Erschwinglicher Camcorder für Musiker - sehr brauchbar
Klaus-Dieter H., 22.03.2018
Den Zoom Q8 Audio/Video-Recorder habe ich mir angeschafft, um sowohl Live-Auftritte, als auch Bandproben mitzuschneiden, um diese sodann in sozialen Netzwerken oder zu Demozwecken zu präsentieren.

Dabei war mir von vornherein klar, dass die Videoqualität dieses kleinen Camcorders nicht in der hohen Liga von "ausgewachsenen" Gesellen dieser Zunft liegen kann. Wohl aber sehr passable Audioaufnahmen zu machen sind.

Eine Aufzählung der Features erspare ich mir an dieser Stelle, denn dann könnte ich gleich die 52 Seiten umfassende Bedienungsanleitung abtippen, was ja nicht Zweck einer solchen Bewertung sein kann.

Der Camcorder ist tadellos verabeitet und durch das ausklapp- und drehbare Touchscreen-Display sehr einfach und übersichtlich zu bedienen. Wenn man sich ein wenig mit den Funktionen beschäftigt, braucht man nicht immer die Bedienungsanleitung zu wälzen; denn Vieles ist selbsterklärend und erschließt sich einem sehr schnell durch "learning by doing".

Die Kamera bietet fünf Stufen, die Brennweite einzustellen. Das reicht mir vollkommen aus, da ich als Gitarrist ja spiele und die gewünschten Einstellungen vorab mache. Sehr geil ist auch die Option zwischen diversen Aufnahmearten (MOV, WAV etc.) wählen zu können und dabei neben dem eingebauten tollen Mikroset auch zusätzlich direkt per XLR oder Klinke auf weitere zwei Line-Eingänge zugreifen kann. Das ist neu und das ist richtig gut.

Erste Praxisvideos haben es gezeigt, dass Ding ist einfach große Klasse. Neben der Möglichkeit, sehr sehr gute Audioaufnahmen zu kreieren, ist die Videoqualität für meine Verhältnisse völlig ausreichend. Auch läuft die Übertragung der Dateien auf einen PC absolut unkompliziert über USB-Kabel..... Und wer möchte, kann ja von dort noch weiter bearbeiten. Programme gibt es ja genügend.

Das mitgelieferte Zubehör ist gemessen am Preis recht ordentlich. Ich empfehle jedoch folgende Dinge gleich mit zu kaufen:

1. SD-Card (Bundle)
2. Stativ (Tischstativ)
3. Passenden Koffer (Fly Pro WP Safe Box 3 IP65)
4. Zoom AD-17 Power Supply

damit ist man rumherum gut ausgerüstet.

Fazit: Klare Sache und damit hopp
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Absolut zufriedenstellend
Didibonn, 07.04.2020
Wenn man mal über die Enttäuschung hinweg sieht, die Abbildung und Realität erzeugen, muss ich sagen, dass ich mehr als zufrieden mit der Kamera bin. Ich habe da andere Bewertungen gelesen, die sehr negativ sind. Das kann ich nicht unterschreiben. Denn die Kamera kostet schliesslich auch nur 300 €. Die Handhabung ist nichts für Grobmotoriker, eher für Puppenstubenbewohner, aber: ein sehr guter Sound und die Bildqualität (ich habe nicht bei Dunkelheit aufgenommen) ist einfach gefällig und mehr erwartet man ja auch nicht. Der leichte Fischaugeneffekt gefällt mir sehr gut. Ich habe wieder richtig Spass am Üben bekommen und Unterrichten in Coronazeiten ist damit eine Freude.
Schiebt man die SD Karte in den Rechner, gehen die Dateien klar auf. Gut die Unterteilung in Audio und Movie....viele nützliche Funktionen, kein Schnickschnack. Und wenn man die Bedienungsanleitung gründlich liest und mit der Kamera umsichtig und sorgfältig umgeht, hat man tolle Resultate!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Weder Sound noch Bild konnte überzeugen
Änna, 21.11.2018
Ich habe diese Kamera gekauft, um Vorträge zu filmen. Üblicherweise geht es um Raumgrößen für ca. 60 Personen, mal besser, mal schlechter beleuchtet, fast immer mit PowerPoint-Präsentation. Nach zwei Versuchen in verschiedenen Locations geht die Kamera nun zurück. Hier die drei Hauptgründe:
1. Die Kamera filmt grundsätzlich mit leichtem fish eye.
2. Der Zoom ist nicht stufenlos (für mich ein no-go) und nur am Display bedienbar, weswegen man hinterher ziemlich laut das Tippen mit im Video hat.
3. Die verschiedenen scene settings, bei denen man die gegebenen Lichtverhältnisse voreinstellen kann (bspw. Konzert), sind viel zu dunkel. Ich habe letztlich mit "Auto" gefilmt, was darin resultierte, dass die PowerPoint zwar gut zu lesen, der Redner aber in Dunkelheit gehüllt war.
Ich habe für den Preis nicht allzu viel erwartet, aber tatsächlich benutzen wir jetzt erstmal lieber wieder den 15 Jahre alten Camcorder unserer Geschäftsleitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 309 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-45
Fax: 09546-9223-443
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Mobile Recorder
Mobile Recorder
Kleine Recorder ganz groß. Tolle Aufnahmen mit einem Minimum an Equipment.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T, ST E-Gitarre Do-It-Yourself Kit; Korpus: Massivholz (Holzfarbe kann variieren) mit Binding; Hals: Ahorn mit Binding; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung: geschraubt; Einlagen: Dots; 24 Bünde; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 635 mm (25"); Tonabnehmer: Humbucker (Steg)...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Numark Mixtrack Platinum FX

Numark Mixtrack Platinum FX, 4-Deck DJ-Controller mit Jogwheel-Displays und Effektpaddeln, Schnellstart-Effekte mit dualen Paddel-Triggern, Dedizierte Instant-Loop-Kontrolle mit Multiplikatortasten,Vollständiger 3-Band EQ und Filterregler für die Erstellung von Audio-Sweeps, Performance Pads pro Deck für den Zugriff auf Cues, Loops, Fader, Cuts und...

(1)
Kürzlich besucht
Zultan 20th Anniversary Cymbal Set

Zultan 20th Anniversary Cymbal Set, limitiert auf 75 Beckensets, Set bestehend aus: 15" Anniversary Hi-Hat, 17" Anniversary Crash, 19" Anniversary Crash, 22" Anniversary Ride, warmer, erdiger Sound mit kürzerem Sustain und präziser Ansprache, sehr gut für Jazz, Funk und Rock...

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

(1)
Kürzlich besucht
Celemony Melodyne 5 studio UD 4 studio

Celemony Melodyne 5 studio Update studio 4 (ESD); Tonhöhen- und Timing-Korrektur-Software und -Plugin; Update von Celemony Melodyne 4 studio auf Melodyne 5 studio; weitgehend freie Bearbeitung mono- und polyphonen Audiomaterials auf der Frequenz- und Zeitebene in hervorragender Klangqualität; DNA (Direct...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Harley Benton PowerPlant PowerBank+

Harley Benton PowerPlant PowerBank+, High-End-Akku-Netzteil mit hoher Akkukapazität von 96,2Wh (7,4V/13.000mAh) für Effektpedale, Anwendbarkeit auf die meisten der Multi-Steckdosen-Netzteile auf dem Markt, Aufladen während des Spiels, 1x DC-Outlet @ 9/12/18/24 Volt wählbar (max. Strom@2A), 2x USB 5V@1A Ausgänge zum Laden...

Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Stand 3-Tier

Behringer Eurorack Stand 3-Tier; Tischgestell zur Montage von bis zu 3 Eurorack 104 Gehäusen (Artikel 463669) oder 3 Behringer Synthesizern (z.B. Pro-1, Wasp Deluxe, K-2, Neutron, Model D, Cat); Breite verstellbar (70 TE, 80 TE oder 104 TE); solide Aluminium-/Stahlkostruktion

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.