Effektprozessor für Gitarre

  • integrierter Drumcomputer mit 68 Rhythm Patterns
  • 100 Custom Designed Werkspresets
  • 200 Speicherplätze
  • 4 LCD Displays
  • integrierte Ampsimulationen
  • USB Audio Interface
  • 68 eingebaute DSP-Effekte
  • bis zu 9 Effekte gleichzeitig benutzbar
  • 100 Pedaleffekte
  • 200 Speicherplätze
  • 80 Sekunden Looper
  • Abmessungen (T x B x H): 225 x 454 x 75 mm
  • inkl. Netzteil und Zoom Guitar Lab Software

Weitere Infos

Bauweise Floorboard
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Ja
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Ja
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Zoom G5n
40% kauften genau dieses Produkt
Zoom G5n
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
234 € In den Warenkorb
Zoom G3Xn
11% kauften Zoom G3Xn 177 €
Boss GT-1 Guitar Multi-FX Pedal
11% kauften Boss GT-1 Guitar Multi-FX Pedal 171 €
Zoom G1Xon
7% kauften Zoom G1Xon 62 €
Line6 Helix LT Guitar Processor
5% kauften Line6 Helix LT Guitar Processor 795 €
Unsere beliebtesten E-Gitarren Multieffekte
45 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
36 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Zoom G5n - das Geld wert!

MrBulldops, 08.11.2017
Willkommen zum Review des Zoom G5n 2.0 Guitar Multi-Effects Processor. Das Zoom G5n 2.0 ist in meinen Augen ein hervorragender Multi-Effect, der für mein Ohr besser Klingt als mein Vorgänger, Boss ME-80, und dabei noch weitaus umfangreicher ist.

Voraus möchte ich klarstellen, wie das Gerät bei mir zum Einsatz kommt: Ich spiele in einer akustischen Band Gitarre und nahm mir über Jahre immer einen kleinen Marshall-Akustikamp mit zum Gig, den ich über DirectOUT direkt an die PA anschloss. Hier suchte ich nach einer kompakte Möglichkeit, meine akustische Gitarre mit dem Rundum-Sorglos-Paket ( Comp, EQ, Chorus, Delay, Reverb ) zu versorgen, ohne den Verstärker jedesmal mitschleppen zu müssen, nur um seine Effekte zu nutzen.

Desweiteren spiele ich in einer neu gegründeten Top40 Coverband. Aufgrund der vielen verschiedenen Sounds, die es hier bedarf, schien mir ein Multieffektgerät genau das richtige, um zu '98%' an den Klang des jeweiligen Originals heranzukommen, ohne sich finanziell massiv zu verpflichten. Da die Band neu gegründet wurde und niemand absehen kann, was daraus wird, wollte ich erstmal nicht viel Geld ausgeben und trotzdem klanglich flexibel sein.

Unter diesen Aspekten betrachte ich das Zoom G5n; ich bin weder Studiomusiker noch Wohnzimmerspieler, wie viele andere auch bin ich irgendwo dazwischen anzusiedeln. Desweiteren möchte ich vorausschieben, dass ein G5n natürlich kein Kemper ist und für das Geld auch nicht sein kann - und doch ist die Klangqualität für viele Effekte einfach nur beeindruckend.

Nach dem Auspacken kommt das Zoom G5n solide verarbeitet in einem Metallgehäuse mit integriertem Expression-Pedal. Der Stromadapter, der kein hörbares Rauschen verursacht, ist mitgeliefert, ebenso ein Code für Cubase LE und Tabellen für die DSP-Auslastung der einzelnen Effekte und die Factory Presets. Dann mal die Gitarre eingesteckt...

Das G5n emuliert 'echte' Pedalboards. Man legt sich im oberen Display eine signal chain an, wie man es auf seinem normalen Pedalboard auch machen würde, wobei die Reihenfolge der Effekte oder der Anschluss Pre/Post-Amp natürlich wie in der Realität eine Auswirkung auf den Klang hat. Die Effekte sind in Kategorien eingeteilt, aus denen man sich freihaus bedienen kann, um bis zu 9 Effekte in den Signalweg der Gitarre zu packen. Diese einzelnen Effekte kann man dann 'stompbox'-like über die Fussschalter des G5n an-und-ausschalten. In den vier kleinen Displays werden je nach Einstellung entweder die Effektnamen oder deren einzelne Parameter gezeigt.

Der allseits übliche 'Patch'-Modus, in dem man durch komplette Voreinstellungen scrollt, ist auch mit an Bord. Man kann neue Patches über ein Programm laden, die Patches neu sortieren oder sie umbenennen. Jedoch kommt dieser Modus für mich nicht an den 'stompbox'-Modus heran, wenn es um Nutzbarkeit geht. Eine sehr schöne Sache ist jedoch, dass man sich alle Patches mit einem Knopfdruck als 'stompbox' signal chain anzeigen lassen kann und somit schnell und einfach Patches anpassen kann.

Beispiel: Hat Patch 34 'Jimmy' zuviel Reverb? Patch auswählen, auf 'stompbox' schalten, den Reverb, der daraufhin in einem der kleinen Displays angezeigt wird, direkt mit den Reglern am G5n bedienen oder mit dem Fussschalter komplett ausschalten, fertig.

Der CleanSound ist ( für dieses Preissegment! ) über jeden Zweifel erhaben, selbst mit der Akustikgitarre klingen die Chori und Delays wunderbar dick und sind natürlich komplett stufenlos einstellbar, der Reverb ist 'lush' und es gibt hier deutlich mehr Auswahl als die in diesem Preissegment üblichen Room / Hall / Spring - Varianten. Ebenso findet sich unter den 5 Kompressoren schnell einer, der auch klanglich sehr gut passt.

Nun sind die Cleaneffekte ja bei den meisten digitalen Geräten recht brauchbar, doch sind es die Gain-und OverdriveSounds, die häufig schwächeln. Beim G5n 2.0 hat man dieses Phänomen natürlich nicht vollends in den Griff bekommen, jedoch klingen die Amp-und CabinetSimulationen sowie Gain / Overdrive deutlich besser als beim Boss ME-80, welches mir hier als Vergleich dienen muss.

Zum Vergleich: Das ME-80 hatte 7 Amps und eine Cab-Simulation, von denen 4 eindeutig digital klangen und mich nicht überzeugen konnten. Beim G5n habe ich nach einem Update über die Software und dem Herunterladen der neuesten Daten gefühlte 30 Amps und 25 Cabs, von denen die meisten sehr fein klingen. Gerade beim Direktspiel über die PA ist hier meiner Meinung nach ein schöner Mehrwert zu finden.

Ein oft aufgeführter Kritikpunkt ist die Bedienbarkeit des Geräts. Dazu eine kleine Geschichte: Bei einem Besuch des thomann-Ladens vor ca. zwei Wochen wollte ich mehrere Multieffektgeräte anspielen. Als ich nach dem Zoom G5n fragte, sagte der Verkäufer mit einem gequälten Grinsen: 'Der Test wird schnell vorbei sein, das ist so kompliziert zu bedienen, kein Ton kommt raus - mir gefällt das nicht.'

Er hatte Recht mit seiner Einschätzung, dass es in der kurzen Zeit im Laden ohne Vorkenntnisse nicht möglich war, einen Sound so einzustellen, wie man es wollte. Also ging ich mit einem Boss ME-80 nach Hause. Ich schaute mir weitere Vergleichsvideos an und kam zu dem Schluss, dass das Zoom in den Videos mindestens vergleichbar klang. Also bestellte ich es zum Vergleich, und siehe da - nach zwei Stunden war die ganze Bedienung verständlich, intuitiv und es wurde klar, dass das G5n viel, viel umfangreicher und 'mächtiger' ist als das Me-80. Schade, dass mein Verkäufer mir da nichts zeigen konnte oder wollte.

Für alle Heimmusiker sei gesagt, dass ein 80sec Looper an Bord ist, der einfach als Effekt in die Signalkette geladen werden kann. Zwar nimmt dies einen Effektplatz ( die man beim Loopen eh frei hat, da zu viele Effekte geloopt ein Graus sind ) ein, jedoch überwiegen meiner Meinung nach die Vorteile: Andere Multieffektgeräte loopen mit maximal 40secs, was bei einigen Soli mit Wechseln gerade eben nicht ausreicht, um sich einen Backing Track zu basteln. Desweiteren ist die integrierte Drum Machine mit dem Looper simpel kombinierbar, so dass man die Drums mitloopen kann. Der Looper zählt den Gitarristen sogar spezifisch ein, bevor er aufnimmt, wenn Drums mit auf der signal chain liegen.

Unter 'sonstige Features' fiel mir besonders der wunderbare Tuner auf, der nicht nur gut zu lesen ist und dem ein einzelner, spezieller Fussschalter verpasst wurde, sondern der vor allem direkt anspringt und damit auch direkt den Gitarrenklang mutet. Hier muss man bei anderen Geräten oft 2secs lang Schalter halten, die eigentlich andersweitig belegt sind, was Probleme garantiert.

Auch schön finde ich die Möglichkeit, neue Effekte auf das G5n zu laden. Das Gerät kommt laut Software auf ca. 58% belegten Speicher, wobei man den Rest noch mit neuen, von Zoom angebotenen Effekten, Amps und Cabs füllen kann. Soweit ich das sehen kann, kommen jeden Monat einige neue Effekte, Patches und Amps von Zoom heraus, die auf das Gerät geladen werden können. Und sollte der Speicher einmal voll werden, kann man natürlich auch die unbenutzten Effekte auf dem Gerät löschen, um Platz für mehr zu schaffen.

Die vier Stompbox-Schalter sind wunderbar wertig, mein eigentlich einziger Negativpunkt ist das Anbringen der LEDs für die jeweilige stompbox 'on/off' ca. 0,5cm oberhalb der Schalter. So verdeckt die Fussspitze für einen kurzen Moment, ob der Effekt auch wirklich an ist.

Alles in allem bin ich sehr froh, dass ich mich von einigen Youtube-Videos noch umstimmen liess und das Zoom G5n gekauft habe. Der Klang ist deutlich mehr, als man für das Geld erwartet, ebenso die Fülle an Funktionen. DIe Bedienung ist nicht komplett intuitiv, dafür aber trotzdem durchdacht und sehr schnell zu erlernen. Es ist eine wertige, gut aussehende Multieffektbox, die mich persönlich begeistert hat.


edit: Ich besitze die Version 2.0 des G5n. Nach Durchsicht weiterer Bewertungen fiel mir auf, dass ein großer Kritikpunkt der Version 1.0 die mangelnde Prozessorleistung war, die viele Kombinationen unmöglich machte. Da ich die Version 1.0 nie testen konnte, kann ich den Unterschied nicht beurteilen, jedoch findet sich auf der Box des G5n 2.0 ein HInweis '30% more DSP power', welcher genau diese Probleme adressiert.

Beim Einstellen eigener Sounds stiess ich beim G5n 2.0 noch nie an die Grenzen der DSP-Kapazität; doch wäre das Review nicht komplett, wenn ich nicht anmerken würde, dass ich doch einmal an die DSP-Grenze gestossen bin: Ich übertrug einen neuen Patch mit 5 Effekten in der signal chain auf das G5n und versuchte dann, diesem Patch eine Drum Machine und einen Looper hinzuzufügen. Einen der beiden 'Effekte' eingefügt funktionierte noch, beide zusammen gaben mir den 'DSP overload'.

Daraus lässt sich für mich schliessen, dass elaborierte Setups mit Phasern, Flangern und Amp-in-Amp-Chains doch besser im Boss GT-100 aufgehoben sind ( oder natürlich am allerbesten in richtigen, analogen Pedalen ). Für alles, was ich für die Bühne und den Proberaum brauche, reichte die DSP der Version 2.0 aus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Proccesor overload

24.03.2016
Ich hatte bereits das G5 mit der sehr schönen Kombination Looper plus Drumbegleitung. Mir hat aber immer eine zweite Buttonleiste gefehlt. Da kam mir das G5n perfekt vor.

Design - super schick
Bedienkonzept - im Prinzip perfekt, auf den ersten Blick.
Sound: "nur" vier Amp Modelle - völlig ausreichend.

Der Vox Kanal ist extra klasse - sehr dynamisch mit dem Volumen Poti von wundervoll Clean bis Rock alles machbar. Bester Multisound den ich bisher kennen gelernt habe.

Lopper und Drum: Klasse im Zusammenspiel mit Anzeige und Anzähler - perfekt - eigentlich

Leider muss man auf jedem Preset einen Stompbox Platz für beide Effekte einsetzen - und es loopt sich nur in diesem Preset... Clean strummen und Lead aus einem anderen Preset drüberlegen geht nicht. Das können die RP`s und das G5 besser

ABER: will man seine Sounds mit den Stompboxes einstellen kommt andauernd - "Processor overload"... das verdirbt den Spass total. Auch lässt sich ein empty preset nicht editieren - Ausgangsbasis muss imer ein kopiertes Werkspreset sein.

Geht schweren Herzen in der nächsten Woche zurück.

Edit: geht doch nicht zurück -

der Sound der Amps FenderTwin, Vox, Bogner und JCM 800 ist einfach zu gut.
die Bedienbarkeit ist sehr gut.

Den MESA Boogie MK3 Sound kann ich nicht wirklich beurteilen - es kommt meist "Processor Overload".
Das ärgert mich weiterhin (Zornesröte) - diese Meldung kommt an dauernd - ich kann mir aber nicht vorstellen das da nicht bald ein Firmware update kommen MUSS.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 215 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Wahl des richtigen Instruments.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunsch-Equipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Gratis Testberichte
Gitarre & Bass Zoom G5n, Multi-FX
Zoom G5n, Multi-FX
Gitarre & Bass (8/2016)
Bonedo.de Zoom G5n
Zoom G5n
Bonedo.de (7/2016)
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Multieffekte
Haben Sie einen überdurchschnittlichen "Effektbedarf", dann kommt dieser Online-Ratgeber gerade recht.
Gitarrensetups
Gitarrensetups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Kostenloser Download
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Yamaha P-125 BK Boss GT-1000 Reloop RP 4000 MK2 Yamaha L-125 BK Gator iMac 21" Tote Bag Aston Microphones SwiftShield Tama DSB62SN Bag Set Rock K&M 24171 Speaker Wall Mount Marshall Origin 50H Head Fender Squier Bullet Strat HT IL FR Orange OMEC Teleport Mooer Little Tank D15
(1)
Für Sie empfohlen
Yamaha P-125 BK

Yamaha P-125 BK Stagepiano, Graded-Hammer-Standard-Tastatur (GHS) mit 88 gewichteten Tasten; Pure CF Sound Engine, 24 Klangfarben; max. Polyphonie: 192 Stimmen; Dual-, Split- und Duo-Funktion; Zweispur-Aufnahme (ein Song); 20 Rhythmen (Schlagzeug + Bass); Intelligent Acoustic Control; 21 Demo-Songs und 50 Piano-Songs;...

Zum Produkt
549 €
(2)
Für Sie empfohlen
Boss GT-1000

Boss GT-1000, Multi Effektpedal, 32-bit AD/DA, 32-bit floating-point Prozessor und 96 kHz Sampling Rate, Neue BOSS DSP Engine, speziell für Audioanwendungen entwickelt, AIRD (Augmented Impulse Response Dynamics) bringt BOSS's Tube Logic Konzept in einen digitalen Gitarrenprozessor, ermöglicht eine natürliche Integration...

Zum Produkt
963 €
Für Sie empfohlen
Reloop RP 4000 MK2

Reloop RP 4000 MK2, Quarzgesteuerter DJ-Plattenspieler mit High-torque Direktantrieb, Geschwindigkeiten (RPM): 33 1/3 - 45 - 78, Pitch mit auswählbarem Bereich von +/-8 % & +/-16 %, Reverse-Funktion, Anschlüsse: 1x PHONO Out (vergoldet), 1x GND Erdungsanschluss, incl. Plattenteller, OM Black...

Zum Produkt
289 €
Für Sie empfohlen
Yamaha L-125 BK

Yamaha L-125 BK; Ständer für Yamaha P-125 BK; Farbe: Schwarz

Zum Produkt
128 €
Für Sie empfohlen
Gator iMac 21" Tote Bag

Gator iMac 21" Tote Bag, Nylontasche passend für 21" Apple iMac, wasserabweisend, guter Halt und Schutz durch verstellbare Schaumstoffblöcke und Hartpaneelverstärkung in der Frontklappe, faltbarer Sonnen- und Staubschutz, Doppelter Reißverschluss, inkl. innenliegender Kabeltasche und äußere Zubehörtasche für Tastatur, Maus, SD-Karten,...

Zum Produkt
122 €
Für Sie empfohlen
Aston Microphones SwiftShield

Aston Microphones SwiftShield; Universelle Mikrofonspinne und Pop Filter; Spinne: für Mikrofone mit einem Durchmesser von 30 bis 50 mm; zwei Schnellspannfedern; Aufhängungssystem aus Aluminium, glasfasergefülltem Nylon und medizinischem Latex ("ShockStar"-Technologie); Abmessungen: 145 x 60 x 170 mm (BxHxT); Gewicht: 1.4...

Zum Produkt
89 €
Für Sie empfohlen
Tama DSB62SN Bag Set Rock

Tama DSB62SN Schlagzeug Taschenset, Rock Version, Set bestehend aus 22"x18" Bassdrum, 10"x08" + 12"x09" Tom Tom, 14"x14" + 16"x16" Standtom, 14"x6,5" Snaredrum, 600er Nylongewebe, 10mm Polsterung, komfortabler Tragegurt mit Schulterpad, Schwarz mit weißen Tama Logo,

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
K&M 24171 Speaker Wall Mount

K&M 24171 Speaker Wall Mount, Boxenwandhalter mit Ablageplatte für Monitore und Lautsprecher, Aufnahmeplatte: 156 x 200 mm, max. Belastbarkeit: 15 kg, Klemmbereich für Boxen von 145 bis 265 mm, stufenlos neigbar bis 15°, Schwenkbereich: 180°, Material: Stahl, Farbe: schwarz, Wandplatte:...

Zum Produkt
65 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall Origin 50H Head

Marshall Origin 50H Head, Röhren Verstärker Topteil für E-Gitarre, Gain Boost-Funktion, zwei Voicings (Normal, High Treble), die über den Tilt-Regler stufenlos gemischt werden können, schaltbare Leistungsreduktion für vollen Klang in jeder Umgebung, 1 Kanal, Leistung: 50 Watt, Vorstufenröhren: 3 x...

Zum Produkt
649 €
Für Sie empfohlen
Fender Squier Bullet Strat HT IL FR

Fender Squier Bullet Stratocaster HT IL FR, E-Gitarre, Linde Korpus, Ahorn Hals ("C" Shape), Indian Laurel Griffbrett (241 mm/9,5" Radius), 21 Medium Bünde, 648 mm Mensurlänge, 42 mm Sattelbreite, 3 Single-Coil Tonabnehmer, Hard Tail Brücke, bestückt mit Fender 250L Saiten...

Zum Produkt
115 €
(1)
Für Sie empfohlen
Orange OMEC Teleport

Orange OMEC Teleport, Effektpedal, Interface ohne spezielle Treiber oder Softwareanforderungen, AD / DA-Wandler, USB B-Anschluss, Amplitude CS Software im Lieferumfang enthalten, LED: USB Bypass, Fußschalter: USB Bypass, Anschlüsse: Mono Eingang (6,3mm Klinke) - Stereo Ausgang (2x 6,3mm Klinke) - Netzteilanschluss...

Zum Produkt
119 €
(1)
Für Sie empfohlen
Mooer Little Tank D15

Mooer Little Tank D15 - Mini Guitar Modeling Amplifier Head, Modelling Gitarrenverstärker, 15 Watt Class-D Endstufe, 25 hochwertige Verstärkermodelle, 20 IR (Impulse Response) Lautsprecher-Simulationen, 10 Modulationseffekte, 5 verschiedene Delay-Typen, 6 verschiedene Reverb-Typen, integrierter Gitarrentuner, LCD Display, 99 programmierbare Presets, serieller...

Zum Produkt
199 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.